Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheZypern wo Aphrodite dem Meer entstieg
Zypern Rundreise

Zypern wo Aphrodite dem Meer entstieg

Tournummer 122193
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Keine Anzahlung
Studiosus Reisen
  • 8-tägige Busrundreise durch Zypern
  • Die schönsten Ecken der Urlaubsinsel erkunden
  • Troodosgebirge, die Akamas-Halbinsel und Paphos entdecken
ab 1.845 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Ein stilvolles Boutique-Hotel in einem Bergdorf mit Wanderwegen vor der Haustür und ein sympathisches, familiäres Strandhotel garantieren entspannte Urlaubstage. Dazu ein handverlesenes Ausflugsprogramm, das auch in den türkisch geprägten Norden der geteilten Insel führt. Die besondere Würze unserer Inselwoche in kleiner Gruppe: ein Picknick unter Pinien, eine Weinprobe in einem Kloster und spannende Gespräche mit einem Filmregisseur.
1. Tag:
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Vormittags Flug nach Larnaca, Ankunft am Nachmittag. Transfer ins • Boutique-Hotel Casale Panayiotis inmitten des grünen Troodosgebirges. Das kleine Juwel im Stil eines traditionellen Dorfes vereint modernen Komfort mit traditionell-ländlichem Charme. Die 43 Zimmer sind mit Liebe zum Detail renoviert, Spa und Weinbar sorgen fürs Wohlgefühl, und Wanderwege beginnen vor der Hoteltür. Ihr Studiosus-Reiseleiter begrüßt Sie auf der Hotelterrasse mit dem Nationalgetränk Brandy sour, bevor uns das Küchenteam mit zypriotischen Spezialitäten verwöhnt. Vier Übernachtungen im Bergdorf Kalopanayiotis.
2. Tag:
Kirchliches Understatement im gebirgigen Inselherzen: Das ehemalige Kloster des heiligen Ioannis Lampadistis, nur ein paar Schritte vom Hotel entfernt, und die Scheunendachkirchen in Galata sind außen schlicht, innen voller Bildergeschichten. Nach künstlerischen Höllenfantasien wartet der Genießerhimmel: Unser Picknick mit Oliven, Schafskäse und zypriotischem Wein schmeckt im Schatten alter Pinien, begleitet vom Konzert der Zikaden, einfach göttlich! Auf dem Rückweg noch treppauf, treppab durch die Dorfgassen von Kakopetria, dann bleibt am Spätnachmittag freie Zeit für Lektüre oder einen Besuch in der Weinbar.
3. Tag:
Eine andere Welt begegnet uns heute - jenseits der Demarkationslinie - im nördlichen, türkisch geprägten Teil Zyperns: Statt Kirchenglocken empfängt uns der Ruf des Muezzins. Ein orientalischer Traum: die Hafenstadt Kyrenia , wo Ihr Reiseleiter im Schiffswrackmuseum zur kleinen Zeitreise in die Antike einlädt. Danach machen Sie, was Sie wollen: ein Spaziergang durch die Altstadt zur Moschee oder einfach beim türkischen Mokka den Fischerbooten beim langsamen Walzer im malerischen Hafen zuschauen. Unser stimmungsvoller Platz fürs Tagesfinale: die romantische, von Zypressen eingerahmte Ruine der Abtei Bellapais mit Traumblick übers Meer.
4. Tag:
Reichlich frische Bergluft gibt's auf unserer zweistündigen Spazierrunde im Schatten von Schwarzkiefern und Wacholderbüschen rund um den zypriotischen Olymp , den höchsten Gipfel der Insel. Tolle Panoramablicke bis zur Küste inklusive. Wer nicht in Wanderlaune ist, nutzt die Möglichkeit, per Hotel-Mountainbike das Marathasatal zu erkunden. Am freien Nachmittag können Sie in den Relaxmodus schalten. Ein Dorfspaziergang oder lieber Verwöhnprogramm im Spa? Wie es Ihnen gefällt! Nach dem Abendessen noch Lust auf ein exklusives Kinoerlebnis im Hotel? Der Film "Akamas" erzählt berührend die wahre Geschichte einer schwierigen Liebe im Spannungsfeld der Inselpolitik. Weitere Hintergründe zum Film werden wir später erfahren ...
5. Tag:
Auf den Bergstraßen durchs stille und ursprüngliche Zypern zur Küste nimmt unser kleiner Bus sportlich Kurve für Kurve. Kunstschätze gibt es unterwegs im Kykkos-Kloster; im abgelegenen Kloster Chrysoroyiatissa auch edle Tropfen aus eigenem Anbau, die samtig durch unsere Kehle rinnen. Beschwingt erreichen wir am Nachmittag das • Familienhotel Aphrodite Beach , eine kleine Oase der Ruhe auf der Akamas-Halbinsel. Die 48 Zimmer sind schlicht, die Gastfreundschaft ist umso herzlicher. Am Kiesstrand lässt sich herrlich entspannen, und zum Abendessen auf der Terrasse rauscht das Mittelmeer. Drei Übernachtungen bei Latchi.
6. Tag:
Ausschlafen, in aller Ruhe frühstücken oder erst mal ins Meer hüpfen? Heute gehen wir es gemütlich an! Am späten Vormittag fahren wir im Boot an der klippenreichen Küste der Akamas-Halbinsel entlang und lassen uns die Mittelmeerbrise durch die Haare wehen. Dann haben Sie die Wahl: Baden in einer lauschigen Kieselbucht oder mit Ihrem Reiseleiter eine leichte Wanderung zum Bad der Aphrodite? Nachmittags erwartet uns Regisseur Panikos , der mit seinem Spielfilm "Akamas", den wir uns vor zwei Tagen gemeinsam angeschaut hatten, für politische Turbulenzen sorgte. Wir treffen ihn im Dorf, in dem die türkisch-griechische Liebesgeschichte ihren tragischen Lauf nimmt, und können später bei Kaffee und Kuchen über die Hintergründe diskutieren. Anschließend bleibt noch Zeit für Meer und Strand.
7. Tag:
Ein Spaziergang durch die Inselgeschichte in Paphos : von den geheimnisvollen Königsgräbern zum römischen Lifestyle mit Mosaikkunst im Archäologischen Park. Eine Ausgrabung reicht? Dann nehmen Sie von den Gräbern doch den Linienbus in die aufgehübschte Oberstadt mit quirliger Markthalle und Künstlerateliers in den Innenhöfen. Die Cafés im Hafen sind natürlich auch eine Option! Nachmittags im Hotel können Sie im Liegestuhl in Ihrer Urlaubslektüre versinken oder Sie fahren auf ein Eis in den nahen Fischerhafen Latchi. Unser letzter Abend fällt typisch zypriotisch aus: Im Dorf Polis erwarten uns Spezialitäten wie Tahini, Lountsa, Sheftalia, die wir gemeinsam im Garten einer Taverne genießen.
8. Tag:
Vormittags bleibt Zeit für ein letztes Bad im Meer. Mittags Transfer zum Flughafen nach Larnaca und nachmittags Rückflug.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Um das Kloster Kykkos ranken viele Sagen und Legenden. Berühmt geworden ist das imposante Bauwerk durch seine Marienikone, die Wunder vollbringen soll. Der Einsiedlermönch Isaias soll das Kloster im 11. Jahrhundert gegründet haben und auch heute noch können Sie die Pracht des nostalgischen Gebäudes genießen. Auf Ihrer Rundreise durch Zypern sollten Sie auch das Museum des Klosters besichtigen.
Bewundern Sie die Schätze des Klosters Kykkos. Fantastische Arkadengänge, herrliche Fresken und Bilder aus den Kreuzzügen der Geschichten aus der Bibel erwarten Sie hier. Tauchen Sie ein in die Vergangenheit Zyperns. Bunte Mosaike und wertvolle Reliquien aus der Geschichte prägen das Kloster Kykkos. Das schöne Bauwerk finden Sie im Troodos-Gebirge, umsäumt von der herrlichen Natur Zyperns.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Larnaka ist der perfekte Startpunkt für eine Rundreise durch Zypern. Die wunderschöne Hafenstadt und Hauptstadt der gleichnamigen Region ist nicht nur für den atemberaubend schönen Strand und die Palmengesäumte Uferpromenade bekannt, sondern auch für viele, herrliche Sehenswürdigkeiten.
Das archäologische Museum liegt  direkt am Kalogreon-Platz, im Norden des Zentrums der Stadt. In zwei Sälen werden antike Funde aus dem Gebiet rund um die schöne Hafenstadt ausgestellt.
Die Agios-Lazaros-Kirche, in der Nähe des Hafens gelegen, ist ein wunderschönes Bauwerk aus dem 9. Jahrhundert. Als griechisch-orthodoxe Kirche wurde sie dem Heiligen Lazarus von Bethanien. Im Inneren birgt die prächtige, dreischiffige Kirche mit den drei prunkvollen Kuppeln das Grabmal Lazarus und verschiedene, bedeutende Kunstgegenstände, wie eine Ikone aus dem 17. Jahrhundert.
Bilder:
Im Rahmen einer Rundreise durch das zypriotische Troodos-Gebirge lohnt sich ein Zwischenstopp im beschaulichen Kakopetria. Das geteilte Dörfchen liegt im Solea-Tal und verfügt über 1200 Einwohner. Das Dorf ist besonders als Sommerfrische beliebt, viele Einwohner verbringen hier ihre Wochenende und freien Urlaubstage.
Diese Region der Insel Zypern war bereits im Mittelalter regelmäßig besiedelt. Bereits aus dem 6. Jahrhundert konnten erste Menschensiedlungen nachgewiesen werden. Zahlreiche Ausgrabungen deuten auf die Verehrung der griechischen Gottheiten hin.
Das Klima hier im Norden von Zypern wird auch von Touristen gerne erlebt. Aufgrund seiner einzigartigen Vegetation und Pflanzenwelt sowie der mediterranen Temperaturen bieten zahlreiche Reiseveranstalter Rundreisen in diese Gegend an. Besonders die Scheunendachkirche 2 Kilometer von Kakopetria entfernt sowie der Ort Galata sind nur einige wenige Reiseziele, welche gerne von Touristen frequentiert werden.
Bilder:
Das idyllische Dorf Latchi, an der Nordwestspitze Zyperns und der Gemeinde Poli zugehörig, ist der ideale Startpunkt, um während einer Rundreise durch Zypern die ganze Schönheit der Natur Zypern näher kennenzulernen.
Malerisch in einem fruchtbaren Küstensaum gelegen, von herrlich duftenden Zitronenhainen umgeben, ist Latchi ein wundervolles, kleines Urlaubsparadies.
Der kleine Hafenort verfügt über unendlich lange und herrliche Kies- und Sandstrände und wird immer mehr zu einem Magnet für Strandurlauber.
Vom Fischereihafen des Ortes aus starten täglich Bootstouren zu der nahe gelegenen Halbinsel Akamas, einem Naturschutzgebiet. Dort können Sie Meeresschildkröten bei der Eiablage oder die schlüpfenden kleinen Schildkröten beobachten, die sich auf ihre gefährliche Reise zum Meer aufmachen.
Hier finden Sie auch das "Bad der Aphrodite", eine wunderschöne, kleine Grotte mit einem Süßwasserbecken.
Bilder:
Das idyllische Dorf Kalopanayiotis liegt im Troodos-Gebirge auf Zypern. Mit seinem atemberaubenden Panorama-Blick auf das Tal, den wertvollen Schwefelquellen und der wundervollen, traditionellen Architektur gehört das malerische Dorf zu einem der beliebtesten Ziele einer Rundreise und einem der schönsten Urlaubsorte auf Zypern.
Der Name des Dorfes stammt aus dem griechischen und bedeutet wörtlich übersetzt "guter Panayiotis". Laut Überlieferungen war Panayiotis der erste Bewohner des Dorfes. Er baute sein Haus in direkter Nähe zum Agios-Ioannis-Lampadistis-Kloster.
Der Kirchenkomplex des Klosters umfasst drei verschiedene Kirchen, die unter einem einzigen Dach vereint sind. Es handelt sich hierbei um eine sogenannte Scheunendachkirche, die im Jahr 1985 von der UNESCO als eine von 11 "bemalten Kirchen" in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Schlicht von außen, zeigt sich die wahre Schönheit der Kirche in Form von zauberhaften Fresken aus dem 13.- bis 16. Jahrhundert im Inneren.
Weitere Sehenswürdigkeiten sind die aus dem 16. Jahrhundert stammende venezianische Brücke und die Kykkos-Wassermühle, die zusammen mit den malerischen Gassen, Kapellen und Kirchen zum besonderen Charme des Ortes beitragen.
Bilder:
Im Solea-Tal im Troodos-Gebirge auf Zypern, liegt auf circa 630 Metern Höhe das Dorf Galata. Galata ist ein beliebtes Ziel bei einer Rundreise durch Zypern, ebenso wie bei den Einheimischen, denn während der heißen Sommermonate herrscht hier ein angenehmes, kühleres Klima.
Das malerische, idyllische Dorf  wird unter den Einheimischen auch das "Dorf der Balkone" genannt. Grund dafür ist die traditionelle Bauweise der alten Häuser. Jedes zweistöckige Haus verfügt über einen Holzbalkon, der in Richtung Hauptstraße weist und eine Erweiterung der zweiten Etage darstellt.
Die schönste Sehenswürdigkeit Galatas sind allerdings Panagia tis Podithou, aus dem Jahr 1502 und Panagia Theotokos, auch Archangelos Michail genannt, die Kirchen des Dorfes. Sie sind sogenannte Scheunendachkirchen. Durch das tief herunter gezogene Dach, den fehlenden Glockentürmen und dem groben Steinbau wirken die Kirchen wie eine Scheune. Im Inneren erwarten den Besucher jedoch eine Vielzahl leuchtender, farbenfroher Fresken. Insgesamt zehn dieser einzigartigen, herrlichen Kirchen im Gebiet von Troodos wurden in die Liste des UNESCO-Welterbes eingetragen.
Bilder:
In der Region Kyrenia, in den 5-Finger-Bergen in Zypern, liegt der beschauliche Ort Bellapais. Der idyllische Ort wurde 1198 von Augustinermönchen gegründet. Die Mönche kamen ursprünglich aus Jerusalem und ließen sich wegen der herrlichen Landschaft hier in einer Abtei nieder.
Der Ort ist wundervoll auf 700 Metern Höhe gelegen. Geschützt durch die eindrucksvolle Berglandschaft, und doch dicht am Meer, zählt Bellapais zu den beliebtesten und schönsten Zielen während einer Rundreise durch Zypern.
Der berühmte britische Schriftsteller Lawrence Durrell, der selbst viele Jahre in Bellapais wohnte, nannte den Ort den "schönsten Flecken auf der Erde".
Wer Ruhe und Entspannung sucht, findet sie in Bellapais. Hier herrscht eine mediterrane Gemütlichkeit. Der Dorfplatz vor der wunderschönen alten, gotischen und malerisch überwucherten Abtei ist die Seele des Ortes. Hier treffen sich die Einwohner zu einem Plausch oder auf eine Tasse Kaffee in einer der umliegenden Tavernen. Zypressen wachsen entlang der Straßen und in den Gärten blühen duftende Orangen, Zitronen- und Olivenbäume.
Bilder:
Die Akamas Halbinsel im Westen der Insel Zypern ist fast ein Geheimtipp für einen Aufenthalt bei einer Rundreise durch Zypern. Die herrliche Halbinsel ist ein Naturschutzgebiet und touristisch bisher kaum erschlossen.
Eine einzigartige Landschaft und viele Sehenswürdigkeiten, all das bietet Ihnen die schöne Halbinsel während Ihrer Rundreise.
Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Halbinsel ist das "Bad der Aphrodite" in der Stadt Polis. Legenden zufolge traf Aphrodite hier auf Adonis - und verliebte sich. Heute noch verspricht die Legende jedem die ewige Jugend, der sich mit dem Quellwasser wäscht.
Ein wundervolles Naturschauspiel bietet Lara Beach im Juni und August, denn dann schlüpfen hunderte kleiner Meeresschildkröten und begeben sich auf ihre gefährliche Reise über den wilden und ursprünglichen Strand ins Meer.
Vom Lara Beach aus gelangen Sie zur Avakas-Schlucht. Ein herrlicher Wanderpfad führt entlang des Flusses Avgas und führt Sie genau in die beeindruckende, drei Kilometer lange, nur knapp vier Meter breite und 30 Meter hohe Schlucht mit ihren überwältigenden Felsformationen.
Bilder:
Bei einer Rundreise durch Zypern sollte Paphos auf jeden Fall auf der Wegstrecke liegen. Die Hafenstadt im Südwesten der Insel kann auf eine spannende Geschichte zurückblicken und hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Stadt soll lauter mythischer Quellen von König Kinyras gegründet worden. Dieser ist eine mythische Figur und laut der griechischen Mythologie ein Musiker, der eine enge Beziehung zu Orpheus und Thamyris hatte.
In Paphos kann man heute zahlreiche historische Zeugen aus der Antike bewundern. Zum einen lohnt ein Besuch der Königsgräber von Nea Paphos aus dem 3. Jahrhundert vor Christus. Im spannenden Archäologischen Park können wunderbar erhaltene Villen aus der römischen Zeit mit ihren eindrucksvollen Bodenmosaiken angesehen werden. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Kastell aus der Zeit der Osmanen sowie das Ruinengelände mit Paulussäule und Agia Kyriaki aus dem Mittelalter. Zudem gibt es drei überaus interessante Museen in der Kleinstadt.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Zypern (CY)
Bilder:
Zypern
Zypern, die Insel der Götter, das geteilte Eiland dessen südlicher Teil als Republik Zypern zu Griechenland gehört und dessen nördlicher Teil als Türkische Republik Nordzypern zur Türkei gehört. Diese Tatsache lässt schon auf eine bewegte Geschichte und eine differenzierte Kultur schließen, und tatsächlich ist Zypern reich an Geschichte und reich an Kultur. Und auch die Bauwerke die von dieser reichen Geschichte und Kultur zeugen sollten erwähnt werden, beispielsweise die Agora von Kition oder die Burg von Kyrenia/Girne, die Salamis-Ruinen, die große Karawanserei oder das St. Barnabas Kloster.
Neben den vielfältigsten Sehenswürdigkeiten bietet Zypern aber auch ein Eldorado für Sonnenanbeter und Badebegeisterte, die Strände der Mittelmeerinsel sind einfach traumhaft, das Wasser kristallklar und das Klima mild bis heiß. Ideale Voraussetzungen also einen entspannten Badeurlaub zu verbringen und wen es doch mehr zu Abenteuer und körperlicher Ertüchtigung reizt der kann entweder das breite Angebot an Wassersportmöglichkeiten in Anspruch nehmen oder aber die atemberaubende Schönheit der Natur erkunden. Dazu muss gesagt werden, dass Zypern die waldreichste Insel des gesamten Mittelmeerraumes. Hier lässt es sich fantastisch Wandern oder Mountainbike fahren.
Unbedingt erwähnt werden sollte auch die zypriotische Küche und die herzliche Gastfreundschaft mit der die Besucher von den Bewohnern Zyperns auf der Insel willkommen geheißen werden. Und auch die größeren Städte wie die geteilte Hauptstadt Nikosia oder auch Limassol sind in jedem Fall einen Besuch wert. Mit einer Rundreise sind sie auf der sicheren Seite und können davon ausgehen, dass sie alle Highlights dieser faszinierenden erleben werden.
beste Reisezeit:
März bis Oktober


Klima:
Es herrscht ein warmes Mittelmeerklima, im Landesinneren sind die Sommer  trocken und heiß, an der Küste hingegen feuchtwarm. Die Winter sind mild, mit einigen Niederschlägen.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/zypernsicherheit/210258

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cent
 

Flugdauer:
ca. 3 Stunden und 40 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +1h 


Gut zu wissen:
Die Insel ist seit 1974 geteilt, der Südteil ist die Republik Zypern, die kleinere Nordhälfte wurde 1974 von den Türken besetzt und wird heute Türkische Republik Nordzypern genannt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Beliebte verwandte Reisen