Finnland Rundreise

Über den Polarkreis und weiter

Tournummer 144613
Inklusive Flug
Wanderreise
Naturreise
Marco Polo Reisen
  • 12-tägige Erlebnisreise durch Finnland
  • Wildnis pur mit Wanderung auf der Bärenroute
  • Sie besichtigen den Rentierpark
ab 2.199 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Schickes Großstadtflair in der angesagten Designmetropole Helsinki zum Auftakt, dann geht's in den hohen Norden zu unserem Skandinavienabenteuer! Eine echte Wildnis in Europa ruft: Endlose Wälder und verschlungene Flussläufe, rauschende Stromschnellen und baumlose Fjells warten auf uns. Mit unserem Marco Polo Scout wandern wir auf einsamen Pfaden, paddeln über kristallklare Seen und erfahren am knisternden Lagerfeuer alles über Rentiere und das Volk der Samen. Und am Himmel über uns will es einfach nicht dunkel werden! Genau die richtige Rundreise für Nachtaktive und wahre Entdeckernaturen - Finnland, wir kommen!
1. Tag Flug nach Helsinki
Im Tagesverlauf Anreise nach Helsinki. Den Transfer vom Flughafen ins Stadtzentrum organisieren wir selbst: günstig und einfach mit dem Airportbus bis fast vor das Hotel. Frühankommer treffen sich am Abend mit Marco Polo Scout Väinö zu einem ersten Erkundungsgang durch die finnische Hauptstadt.
2. Tag Helsinki Hauptstadtleben
Hyvää huomenta, guten Morgen! Spätestens jetzt lernen wir Väinö und den Rest unserer Truppe kennen. Zu Fuß geht's auf Stadttour: zur beeindruckenden Oodi-Bibliothek, zum trubeligen Marktplatz direkt am Meer und zum schneeweißen Dom, der die gesamte Stadt überragt. Zwischendurch Kahvi-Pause an der Esplanadi. Oder lieber ein Olut, ein Bier? Väinö macht uns mit einigen Tücken der finnischen Sprache bekannt. Ganz schön kompliziert! Nachmittags nehmen wir die Fähre zur Insel Suomenlinna und spazieren dort durch die imposante Festungsanlage. Wer mag, legt auf dem Rückweg noch einen Stopp auf Helsinkis "neuer" Insel ein: Erst seit ein paar Jahren ist die ehemalige Garnisonsinsel Lonna für die Allgemeinheit zugänglich. Binnen kurzer Zeit hat sie sich zu einem Sommer-Hot-Spot für abendliche Picknicks auf Felsen gemausert, und jetzt gibt es selbst auf diesem Mini-Eiland eine öffentliche Sauna! Verpflegung: F
3. Tag Helsinki - Rovaniemi - Mit dem Weihnachtsmann nach Norden!
Nach dem Frühstück nimmt uns Väinö mit auf eine kleine Zeitreise vor die Tore der Hauptstadt, nach Porvoo. Im historischen Viertel reihen sich bunte Holzhäuschen aus alten Zeiten aneinander - fotogener geht's kaum! Am späten Nachmittag zurück nach Helsinki, schließlich wollen wir unseren Zug nach Rovaniemi nicht verpassen und uns vor der Abfahrt noch mit Proviant versorgen. Im Santa-Claus-Express rollen wir dann bequem durch die Nacht in den hohen Norden des Landes! Verpflegung: F
4. Tag Rovaniemi - Salla Über den Polarkreis
Unser Zug rollt durch die finnischen Weiten, ein Blick hinaus: Das hat hier nicht mehr viel mit dem Finnland zu tun, wie wir es in den letzten Tagen kennengelernt haben. Wir sind schon mitten in Lappland: unendlich scheinende Wälder, immer wieder Seen, ab und an ein Bauernhof. Nach mehr als 700 Schienenkilometern erreichen wir Rovaniemi, Hauptstadt Finnisch-Lapplands, wo angeblich der Weihnachtsmann residiert, wenn er nicht mit seinem Rentierschlitten unterwegs ist ... Sightseeing in der Stadt und natürlich Fotostopp am Polarkreis. Anschließend Weiterfahrt mit dem Bus: Je später der Tag, desto eher kommen Elche aus dem Dickicht. In Salla erwarten uns gemütliche Hütten für zwei "Nächte" - die Sonne geht im Sommer nur kurz oder gar nicht unter ... Wer abends nicht in einem Restaurant gebratenes Rentiersteak oder andere lappische Köstlichkeiten probieren möchte, kann sich in der Cottage-Küche auch prima selbst verpflegen. Verpflegung: F
5. Tag Salla In the middle of nowhere
Rentiergeschichten und Nordische Olympiade Am späten Nachmittag geht's dann zum Rentierpark, wo wir alles über die putzigen Tiere erfahren, die zu Tausenden halbwild durch die Wälder des Nordens streifen. Väinö zeigt uns unterwegs die traditionellen Raubtierfallen, die die Jäger früher nutzten, um ihre Herden zu schützen. In einer typischen Lappenkote prasselt schon das Feuer, an dem wir gleich grillen werden. Zu deftigen Würsten und Rentierfrikadellen, Kaffee und Lappenplätzchen erzählt uns Väinö vom alten Volk der Samen, das seit Urzeiten in der Weite Lapplands lebt. Gut gestärkt testen wir anschließend unsere Survival Skills bei einer Nordischen Olympiade: Angeln, Bogenschießen und Sumpflauf machen im Team einen Heidenspaß. Lappland pur!Heute ist erst mal Ausruhen angesagt - bis zum späten Nachmittag freie Zeit, in der wir unsere Häuschen und die herrliche Umgebung genießen können. Wer möchte, unternimmt vor dem Ausflug zum Rentierpark eine Radtour oder nutzt im nahen Hotel den Spa-Bereich mit Pools (gegen Gebühr). Spät kehren wir von unserem Rentierabenteuer zurück nach Salla. Verpflegung: F, A
6. Tag Salla - Taivalkoski Wandern auf der Bärenroute
Noch mal kräftig gefrühstückt, dann mit dem Bus in Richtung Süden - Polarkreisfoto zum Zweiten. Weiter in den entlegenen, wildromantischen Oulanka-Nationalpark zu den Stromschnellen von Kiutaköngäs. Mit Väinö wandern wir im Park ein 16 km langes Teilstück auf der legendären Bärenroute unweit der russischen Grenze - über Holzstege und schwankende Hängebrücken geht's zu steilen Klippen und rauschenden Wasserfällen. Anstrengend, aber einfach nur schön! Noch eine kurze Fahrt, dann beziehen wir unsere Zimmer in einer gemütlichen Lodge direkt am glasklaren See Jokijärvi. Die Mutigen testen bei einem Sprung ins kühle Nass gleich mal die Wassertemperatur. Und wer's lieber richtig heiß mag, befeuert die Sauna, die in jedem Badezimmer auf uns wartet. Verpflegung: F
7. Tag Taivalkoski Museums- oder Paddeltour
Freier Tag und Verschnaufpause!? Wer will, wandert mit Väinö nach Kallioniemi zum Elternhaus des Schriftstellers Kalle Päätalo - heute ein Museum voller Erinnerungen an seine Geschichten - oder erkundet ausgiebig den Jokijärvi: Kanus stehen den ganzen Tag zur Verfügung. Abends treffen wir uns alle wieder im Restaurant unserer Lodge - oder draußen, um die faszinierend helle Nacht zu bestaunen. Verpflegung: F
8. Tag Taivalkoski Die finnischen Big Four
Nach dem Frühstück werden wir wieder aktiv, denn zum Startpunkt unserer Wanderung durch die Wildnis müssen wir erst mal in Kanus und Kajaks über den Jokijärvi paddeln. Am anderen Seeufer vertäuen wir die Boote, dann führt uns Väinö auf einem Rundweg zur Spurensuche durchs Reich der Big Four: Ilves und Karhu, Ahma und Susi. Wer das ist? "Na - Luchs und Bär, Vielfraß und Wolf!", sagt Väinö lachend. "Keine Angst, die werden uns rechtzeitig aus dem Weg gehen." Aber vielleicht erspähen wir ja irgendwo noch einen Elch auf einer Lichtung, bevor wir am Lagerfeuer das Picknick vorbereiten. Verpflegung: F
9. Tag Taivalkoski - Vuokatti Ein Volk im Feld
Im Reisebus fahren wir durch ein Meer aus Wäldern mit Seen wie kleinen Inseln mittendrin. Grenzerfahrung am Mittag: Unsere rund zweistündige leichte Wanderung im Naturschutzgebiet Martinselkonen führt uns bis zu eindeutigen Stoppschildern: Russland! Da bleiben wir doch lieber bei zwitschernden Vögeln und sich vor uns versteckenden Bären im finnischen Wald und freuen uns aufs zünftige Mittagessen im Naturparkzentrum. Weiterfahrt durchs unendliche Grün. Plötzlich ein Feld und ... nahezu 1000 Figuren! Jede trägt Alltagskleidung und hat eine Frisur aus Heu - wir sind beim Stillen Volk, der geheimnisvollen Installation eines finnischen Tänzers und Künstlers. Der Tag endet in Vuokatti: In einer direkt an einem See gelegenen Ferienhausanlage erwarten uns geräumige Apartments mit zwei Schlafzimmern, Wohnzimmer mit Küche - und einer eigenen Sauna. Verpflegung: F, M
10. - 11. Tag Vuokatti Freizeit am See
Zwei Tage für uns im Outdoorparadies Vuokatti: egal ob Couch-Potato oder Adrenalinjunkie, hier ist für jeden etwas dabei. Im See baden, bei Schlittenhunden vorbeischauen oder gar als erfahrener Wintersportler mitten im Sommer in einem Tunnel langlaufen, gefühlt gibt's hier alles. Einziger fester Programmpunkt für uns: Am Sonntag gehen wir ein letztes Mal aufs Wasser - mit dem Kirchboot. "In alter Zeit nahmen die Kirchgänger in Finnland diese riesigen Boote für den Weg zum Gottesdienst", erzählt uns Väinö - was müssen die für Sixpacks gehabt haben! Wir setzen uns zu zweit nebeneinander auf die Ruderbänke, und mit etwas Übung und Geschick schlagen wir bald bis zu zwölf Ruderblätter gleichmäßig in den See und nehmen dabei gut Fahrt auf! Abends organisieren die meisten von uns in den Apartments kleine Sommerpartys - oder vielleicht auch eine große? Verpflegung: F
12. Tag Rückflug von Helsinki
Morgens kurzer Transfer zum Bahnhof von Kajaani, mit dem Schnellzug geht's in knapp sechs Stunden zurück nach Helsinki - genügend Zeit, um letzte Mailadressen austauschen und die Reise Revue passieren zu lassen. Am Flughafen nehmen wir Abschied von Väinö und fliegen Richtung Heimat. Ankunft am späten Nachmittag oder Abend. Verpflegung: F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Der Dom von Helsinki ist das bekannteste Wahrzeichen der Hauptstadt von Finnland. Er liegt im unmittelbaren Stadtzentrum. Es ist eines der imposantesten Bauwerke Helsinkis. Vom Senatsplatz führt eine monumentale Freitreppe zum Dom, der auf einem sockelartigen Fundament steht. Der Dom von Helsinki ist schon von Weitem sichtbar. Wenn Sie mit einem Schiff oder mit der Fähre ankommen, ist der Dom das Erste, was Sie von der Stadt erblicken - das weiße Herz der Stadt.
Der Dom ist ein klassizistischer Bau mit einer majestätisch aussehenden Kreuzkuppel. Der Innenraum bietet 1.300 Besuchern Platz und ist schlicht und erhaben gestaltet. Im Zentrum des Altars befindet sich ein Gemälde, das der russische Zar Nikolaus I. einst der Kirche schenke. Diesem Zaren war die Kirche ursprünglich auch gewidmet. 1959 wurde die Kirche zum Dom Helsinkis. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit und statten Sie während Ihrer Rundreise durch Finnland dem imposanten, weißen Dom einen Besuch ab.
Bilder:
Die Seefestung Suomenlinna liegt auf einer von sechs miteinander verbundenen Inseln und stammt aus dem 18. Jahrhundert. Sie ist schnell mit der Fähre von Helsinki aus zu erreichen und gehört auf einer Rundreise durch Finnland zu den populärsten Sehenswürdigkeiten. Im Jahr 1854 wurde die orthodoxe Kirche errichtet und Anfang der 1920er-Jahre in eine evangelisch-lutherische Kirche umfunktioniert. Im großen Haupthof der Festung, der im Jahr 1760 angelegt wurde, befindet sich das Grabmal von Augustin Ehrensvärd, dem Erbauer. Das monumentale Königstor ist das Wahrzeichen der Stadt. Es diente der Festung als Zeremonienpforte und wurde zwischen den Jahren 1753 und 1754 errichtet. Es befindet sich an dem Punkt, an dem König Adolf Friedrich von Schweden im Jahr 1752 vor Anker ging. In Suomenlinna findet man das älteste Trockendock der Welt, das bis heute noch in Betrieb ist. Man nutzt das Dock heutzutage für die Restaurierung von alten Holzschiffen.
Bilder:
Im Nordosten Finnlands liegt der Oulanka Nationalpark, eingebettet in der Taiga von Kuusamo. Flüsse und Seen prägen die herrliche Landschaft und laden zu langen Wanderungen ein. Imposante Stromschnelle, unzählige Naturschönheiten und sandige Ufer machen die Region aus. Der Nationalpark wurde 1956 gegründet und besticht mit seiner wildnisartigen Natur. Stein- und Seeadler kreuzen hier noch den Himmel und mit etwas Glück können Sie hier Braunbären, Elche und Rentiere beobachten. Genießen Sie Ihre Rundreise durch den zauberhaften Nationalpark.
Der beliebte Naturlehrpfad von Rytisuo wird Sie begeistern. Er führt Sie durch geheimnisvolle Sumpfgebiete, vorbei an Wiesenlandschaften und entlang tosender Wasserfälle. Hier können Sie die Atmosphäre des Landes auf sich einwirken lassen. Eines der Highlights des Oulanka Nationalparks sind wohl die Stromschnellen Kiutaköngäs. Dichte Kiefern und Sümpfe umsäumen die Region und Sie können ein Abenteuer der besonderen Art genießen. Bewundern Sie die roten Felshänge und machen Sie aus Ihrer Rundreise durch Finnland ein Erlebnis.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Die Hauptstadt Finnlands ist das malerische und beeindrucke Helsinki, im Finnischen auch Helsingfors genannt, welches sich im äußersten Süden des Landes befindet, in der Landschaft Uusimaa. Helsinki beheimatet kanpp 600.000 Einwohner, was die Metropole zur größten Stadt des Landes macht. Die Stadt liegt direkt am Ufer des Finnischen Meerbusens, genau gegenüber der estnischen Hauptstadt Tallinn.

Während einer Rundreise durch das „Land der Tausend Seen“ wie Finnland auch genannt wird darf ein Besuch der pulsierenden Hauptstadt natürlich nicht fehlen, besonders sehenswert sind hier der zentrale Senatsplatz, der Hauptbahnhof und die auffällige Finlandia-Halle. Wahrzeichen der Stadt ist aber der atemberaubende Dom von Helsinki, welcher weithin sichtbar ist.
Bilder:
Die Stadt Porvoo mit ihren rund 50.000 Einwohnern liegt direkt am finnischen Meerbusen, etwa 50 Kilometer östlich von Helsinki. Ein Drittel aller Einwohner sind schwedischsprachig. Auch heute noch ist die Stadt Bischofssitz. Mit ihrer reichhaltigen Historie und der deshalb vielen alten Gebäude ist sie ein beliebter Programmpunkt auf einer Rundreise durch Finnland. Schon im 13. Jahrhundert war sie ein wichtiges Handelszentrum. Noch heute sind viele Gebäude aus den folgenden Jahrhunderten erhalten.
So steht die Altstadt auch unter Denkmalschutz. Im früheren Rathaus von 1764 findet sich heut ein Museum. Dazu gesellen sich etliche malerische Holzhäuser, deren Fassaden in den buntesten Farben erstrahlen. Der Dom von Porvoo ist das Wahrzeichen der Stadt. Er stammt in seinen Ursprüngen aus dem Jahr 1410. Außerdem existiert hier eine Museumseisenbahn, die historische Fahrzeuge unterhält. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Runeberg-Museum, eingerichtet im früheren Wohnhaus des Nationaldichters von Finnland, Johan Ludvig Runeberg. Dazu kommt natürlich die tolle Lage der Stadt direkt am Meer.
Bilder:
Die Hauptstadt der Landschaft Lappland im Norden Finnlands ist der malerische Ort Rovaniemi, welcher sich nahe dem Polarkreis befindet und rund 60.000 Einwohner beheimatet. Zudem erstreckt sich die Stadt auf einer Fläche von mehr als 8.000 km², was Rovaniemi flächenmäßig zur größten Stadt Europas macht und ebenfalls zu einer der größten Städte der Welt. Allerdings leben verhältnismäßig wenige Menschen hier.

Häufig wird die Stadt auch als „Tor zum Norden“ bezeichnet und damit hat der Ort auch eine große Bedeutung, zum einen ist er ein sehr bedeutendes Einkaufszentrum für die umliegenden Siedlungen, zum anderen ist Rovaniemi aber auch ein viel besuchtes und sehr beliebtes Reiseziel. Eine besonders berühmte Attraktion der Stadt ist das Postamt des Weihnachtsmannes, welcher hier der Legende nach wohnt und hier auch seinen Sitz hat.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Gebäude des berühmten finnischen Architekten Alvar Aalto, welcher in der Stadt deutliche Spuren hinterlassen hat. Zu seinen bedeutendsten Werken innerhalb Rovaniemis gehört neben dem Zentrum für Kultur und Administration vor allem das bekannte Lappiahaus, welches unter anderem als Theater, Kongresszentrum oder Konzertsaal genutzt wird.

Ebenfalls sehr sehenswert ist die Jätkänkynttiläsilta, die sogenannte Holzfällerkerzenbrücke, welche 1989 fertiggestellt wurde und sich im Nordwesten der Stadt befindet. Zudem befinden sich in Rovaniemi auch zwei Kirchen sowie das Arktikum, das Arktische Zentrum, welches sich unter anderem mit der Geschichte der Bevölkerung Lapplands befasst.
Bilder:
Kuusamo ist eine Kleinstadt im Nordosten von Finnland und eines der großen Touristenzentren in dieser Region mit zahlreichen Ferienhäusern und mehreren großen Hotels. Die Umgebung von Kuusamo ist dünn besiedelt und durch zahlreiche Seen geprägt. Auf den Seen, von denen die Stadt an mehreren Seiten umgeben ist, sind im Sommer alle Arten von Wassersport möglich, in den Wäldern gibt es zahllose Wanderwege.
Im Winter ist Kuusamo eines der größten Skizentren Finnlands, wo sowohl Ski alpin als auch Langlauf möglich ist. Jedes Jahr finden hier mehrere internationale Wettkämpfe in verschiedenen Disziplinen statt. Außerdem kann man hier im Winter Nordlichter erleben. Bei einer Rundreise durch Finnland ist Kuusamo zu jeder Jahreszeit ein geeigneter Ort, um für einige Tage Station zu machen.
Bilder:
Im Nordosten Finnlands, in der Hügellandschaft Koillismaa liegt die Gemeinde und das gleichnamige Kirchdorf Taivalkoski. Trotz der flächenmäßig ungefähren Größe des Saarlandes ist die Gemeinde sehr dünn besiedelt, denn sie umfasst gerade einmal etwas über 4000 Einwohner.
Das Dorf selbst ist ein wunderschöner, typisch finnischer Ort, der in einer herrlichen Landschaft, direkt am Ufer des Iijoki See, liegt.
Die Stadt verzaubert mit ihren schönen, alten Holzhäusern. Die schönste Sehenswürdigkeit jedoch erwartet Sie in dem kleinen Ortskern, denn hier befindet sich das älteste Geschäft Finnlands.
Der nostalgische Gemischtwarenladen Jalavan Kauppa wurde bereits 1883 eröffnet und hat eine lange Geschichte  hinter sich. Seit fünf Generationen heißt die Familie nun schon ihre Kundschaft willkommen. Hier wurde im Laufe der langen Jahre mit Eichhörnchenfellen, Rubel und Euro bezahlt. Dazu gekommen ist ein Café. Es ist ein Geschäft, Café und Veranstaltungsort.
Die einzigartige Atmosphäre des ältesten Geschäftes Finnlands kann nicht beschrieben werden - Sie müssen sie erleben, bei einer Rundreise durch das wundervolle Finnland.
Bilder:
Am herrlichen Fluss Kajaaninjoki, in der Mitte Finnlands liegt die schöne Stadt Kajaani. Ein winziges Rathaus aus Holz prägt den Marktplatz der Stadt und zahlreiche Sehenswürdigkeiten lassen sich hier entdecken. Die bekanntesten Attraktionen Kajaanis sind wohl die Burgruinen von Kajaaninlinna. Die Burg diente einst zur Verteidigung der Westküste. In der zauberhaften Stadt finden jedes Jahr viele Veranstaltungen statt. Im hiesigen Stadttheater können Sie einmalige Aufführungen genießen und in die Geschichte der Stadt eintauchen.
Von Kajaani aus tun sich dem Naturfreund fantastische Wanderwege auf und mit etwas Glück lassen sich hier auch Bären beobachten. Wandern, Fischen und Golfen sind in der Stadt angesagte Sportarten und in den Wintermonaten kommen auch Skiläufer hier auf ihre Kosten. Auf Ihrer Rundreise durch Finnland sollten Sie die hübsche Stadt Kajaani nicht auslassen. Besichtigen Sie auch das Kunstmuseum und im Kunsthandwerkzentrum der Stadt werden Sie auch das passende Andenken für die Lieben daheim finden.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Finnland (FI)
Bilder:
Finnland
Oft auch als „Land der tausend Seen“ bezeichnet, beeindruckt Finnland seine Besucher mit mindestens genau so vielen Inseln wie Seen und natürlich seiner einzigartigen Landschaft. Diese ist geprägt von dichten Wäldern, großen Gebirgsketten und bereits erwähnten Tausenden von Seen. Bei so vielen Gewässern bieten sich natürlich eine Menge an Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Beliebte Aktivitäten sind Bootstouren, Baden, Angeln oder Kanufahrten. Besonders die finnische Schärenküste und die Seenplatte werden gern und viel besucht.

Ebenfalls sehr beliebt ist auch eine Reise in den hohen Norden Finnlands, nach Lappland. Diese dünn besiedelte Region erstreckt sich auch über Teile Schwedens, Norwegens und Russlands und ist von weiten Tundren und Fjellgebieten durchzogen. Hier existieren mehr Rentiere als Menschen, denn auf den Quadratkilometer kommen gerade einmal 2 Einwohner. Dennoch oder gerade deshalb zieht es hier sehr viele Menschen hin. Vor allem Wanderer und Angler werden diesem herrlichen Fleckchen Erde einiges abgewinnen können. Sie haben hier zahlreiche Möglichkeiten ihren Hobbies nachzugehen.

Auch die finnische Hauptstadt Helsinki an der Ostseeküste, gern auch „Perle der Ostsee“ genannt, ist ein sehr gefragtes Reiseziel. Absolut empfehlenswert ist ein Besuch des Wahrzeichens der Stadt, dem Dom von Helsinki. Weitere sehenswerte Attraktionen sind das finnische Nationaltheater, die Festung Suomenlinna und die Felskirche „Temppeliaukio“.

Sehr zu empfehlen sind auch die Wintersportzentren Finnlands. Zu den bekanntesten Wintersportorten gehören Himos in Jämsä, Iso-Syöte, Maarianvaara bei Kaavi oder auch Tahko bei Nilsiä.

Die Optionen sind nahezu unbegrenzt. Egal ob Sie Wandern im Sommer, Skifahren im Winter oder sich die Vielfalt Finnlands auf einer Rundreise ansehen wollen.

Beste Reisezeit:
Für Rundreisen sind die Monate Mai bis September am meisten geeignet. Einen Winterurlaub plant man am besten von Dezember bis Februar
 
Klima:
Es herrscht gemäßigtes Klima: warme Sommer, milde Temperaturen in Frühling und Herbst, aber sehr kalte Winter mit teils kräftigem Schneefall.

Im Norden bleibt es im Winter für 2 Monate dunkel. Im kurzen arktischen Sommer scheint im Norden die Sonne bis zu 16 Stunden lang.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/finnlandsicherheit/211624

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ +1h

Gut zu wissen:
Zumeist ist legere Kleidung angebracht.

Die üblichen Höflichkeitsformen unterscheiden sich kaum von denen in anderen Ländern Europas.

„Prost“ heißt auf Finnisch „Skol“ oder „Kippis“ Als Gast sollte man warten bis der Gastgeber eben jenes sagt, bevor man trinkt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen

ab 1.650 € p.P.
Finnland Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Kittilä - Rovaniemi
ab 2.199 € p.P.
Norwegen Rundreise
11-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Bergen - Oslo - Stavanger
ab 8.750 € p.P.
Australien/Neuseeland Rundreise
25-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Sydney - Cairns - Queenstown - Melbourne - Auckland - Queenstown - Sydney - Singapur Stadt - Rotorua - Wellington - Christchurch - Twizel - Te Anau - Alice Springs - Adelaide - Manly - Kuranda
ab 2.550 € p.P.
Indonesien Rundreise
15-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Denpasar - Insel Sanur - Bedugul - Kintamani - Amed - Tenganan - Ubud