Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheTriest – Istrien - ein Sprizz Leichtigkeit
Italien/Kroatien/Slowenien Rundreise

Triest – Istrien - ein Sprizz Leichtigkeit

Tournummer 105845
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Studiosus Reisen
  • 8-tägige Busrundreise durch Italien, Kroatien & Slowenien
  • Unterwegs mit nur 15 Gästen
  • Viele Kulinarische Höhepunkte
ab 1.995 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Wie ein Tropfen liegt Istrien in der Adria. Welch edle Tropfen daraus hervorgehen, probieren wir auf Weingütern und bei einem Olivenbauern. Dazu ein guter Schuss italienische Eleganz in Triest, Weißweinwunder im Friaul, Trüffelfreuden bei Familie Karlic, ein Schloss, ein Künstlerdorf und Istriens Stars wie Pula und Rovinj, und der italienisch-kroatische Urlaubscocktail ist vollkommen.
1. Tag:
Sie fahren heute 1. Klasse mit der Bahn zum gewählten Flughafen und fliegen im Laufe des Tages nach Triest, wo wir Sie, je nach gebuchtem Flug, am Flughafen abholen. Das • Boutique-Hotel Duchi d'Aosta befindet sich in einzigartiger Traumlage am Hauptplatz von Triest. Das Interieur für Ihr Urlaubsglück: stilvolles Grandhotel-Ambiente, fantastisches Frühstücksbuffet, Harry's Restaurant & Café mit Terrasse, 49 komfortable Zimmer mit Klimaanlage und kostenfreiem WLAN, ein schöner Spa mit Innenpool und türkischem Bad. Zum Aperitivo treffen sich alle Gäste mit der Studiosus-Reiseleiterin in einer angesagten Bar. Und zum Willkommensessen am Abend in einer Trattoria zum austro-venezianisch-slawischen Potpourri. Drei Übernachtungen in Triest.
2. Tag:
Am Frühstücksbuffet starten wir kommod in den Tag. Danach lassen wir uns vom Habsburger Erbe und dem italienischen Flair der Stadt Triest verzaubern. Die entspannte Runde geht über schöne Plätze wie die Piazza dell'Unità d'Italia in den historischen Kern hinein und zum Dom S. Giusto . Den ganzen Nachmittag haben Sie dann Zeit für Mode, große Marken, Schmuck, Eiscafés, Buchhandlungen und historische Gebäude in den Fußgängerzonen oder Minigassen der eleganten Hafenstadt. Oder Sie leihen sich ein Fahrrad und machen sich per Rad auf Entdeckungstour.
3. Tag:
Am Vormittag öffnet das Schloss Duino hoch über den Klippen seine Tore für uns. Wo sich die Felsen im dunkelgrünen Golf spiegeln, begreifen wir Rilke, der diesen Blick in seinen Duineser Elegien mit Versen gemalt hat. In memoriam nehmen wir danach einen Teil des Rilkeweges unter die Sohlen (ca. 1,5 Std., leicht). Sie möchten stattdessen schwimmen? Gern, an die Felsenküste drücken sich viele kleine Badestellen mit Steg. Ins Weißweinparadies tauchen wir dann bei Cormòns gemeinsam ein und befragen Eddi zum Thema Weinwunder im Friaul.
4. Tag:
Nach dem Frühstück kurzer Abstecher nach Slowenien . In den Salinen von Secovlje schauen wir, wie Salz gewonnen wird, danach bummeln wir durch den Küstenort Piran, schön auf einer Landzunge gelegen. Später geht's im kroatischen Istrien nach Novigrad, wo wir ins • Hotel Nautica direkt am Yachthafen einchecken. Altstadt, Bars und Restaurants sind in Gehweite. Das Ambiente ist maritim – von den geräumigen 38 Zimmern übers Wellnesscenter mit Sauna und Pool bis zum Hotelrestaurant Navigare, wo uns abends lokale Spezialitäten wie luftgetrockneter Karstschinken oder Pasta mit Steinpilzen und Malvazijawein erwarten. Vier Übernachtungen in Novigrad.
5. Tag:
Sie wünschen sich Postkartenblicke vom Feinsten? Die bekommen Sie heute in Pula und Rovinj zuhauf. Im riesigen römischen Amphitheater und in den schattigen Gassen in der Altstadt von Pula geht es los, im historischen Kern von Rovinj dann weiter. Für den allerschönsten Blick über die Dächer, auf das blitzblaue Meer und die umgebenden Buchten nimmt Ihre Reiseleiterin Sie mit zur Euphemiakirche , die majestätisch auf einem Hügel über der Stadt thront. Für den freien Nachmittag in Rovinj gibt es viele Ideen. Vielleicht die quirligen Gassen nach Ihrer Lieblingsgalerie durchforsten, Mitbringsel aus Ateliers herausfischen, am Hafen Meeresfrüchte satt essen?
6. Tag:
Ausflug ins Hinterland. Wer stattdessen aktiv sein möchte, kann von Novigrad aus eine individuelle Fahrradtour zur Tropfsteinhöhle Baredine, ins Bergstädtchen Buje oder an der Adria entlang machen. Unsere kleine Gruppe fährt durch die Eichenwälder des Mirnatals ins Bergdorf Paladini hinauf, findet dort feinste Knollen bei der Trüfflerfamilie Karlic, die Trüffelkäse, Salami, Olivenöl, Mistellikör, Wein und frisch zubereitetes Omelette mit geriebenen Trüffeln auffährt. Die Karlics sind offen für Ihre Fragen und demonstrieren live, wie ihre Hunde auf Trüffel stoßen. Im Künstlerdorf Groznjan haben Sie im Anschluss Zeit für rund 40 Galerien von Künstlern aus aller Welt - und zurück in Novigrad den ganzen Nachmittag und Abend für sich.
7. Tag:
Vormittags entscheiden Sie nach Ihrem Gusto: Baden am Strand, durch die Altstadt von Novigrad bummeln oder mit dem Linienbus in die Küstenstadt Porec fahren. Der Nachmittag gehört den edlen Tropfen . Ein Olivenbauer führt uns von der Presse über die Abfüllstation zur Probe einiger seiner Olivenöle, die Sie in edlen Flaschen auch kaufen können. Ein paar Dörfer weiter dann: Weinberg, Weinkeller, Weinprobe und ein paar Häppchen dazu im Weingut Kabola . Zum Abschiedsessen führt Sie Ihre Reiseleiterin in ein hübsches Restaurant in der Novigrader Altstadt, wo Sie ihr schwören müssen, unsere Urlaubsleichtigkeit mit nach Hause zu nehmen.
8. Tag:
Morgens gemeinsame Fahrt zum Flughafen von Triest (Ankunft ca. 12.30 Uhr) und individueller Rückflug.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Asti
Triest
La Spezia
Novigrad
Piran
Pula
Rovinj
Porec
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Bilder:
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.
Bilder:
Kroatien
Das Land zwischen Mittel- und Südosteuropa beeindruckt seine Besucher mit grandiosen Stränden, traumhaften Küsten, eindrucksvollen Städten und paradiesischen Inseln. Da verwundert es nicht, dass die Besucherzahlen von Jahr zu Jahr steigen. Weitere Gründe für den wachsenden Tourismus sind die verhältnismäßig niedrigen Preise und der Ruf Kroatiens als ideales Urlaubsland. Zudem haben sich die Infrastruktur und der allgemeine Lebensstandard in den letzten Jahren deutlich verbessert.

Besonders in der Hauptstadt Zagreb spürt man diese Verbesserungen. Hier befinden sich Sehenswürdigkeiten wie die St.-Markus-Kirche, der Banal-Hof und der Lotršcak-Turm in der Oberstadt sowie das Kroatische Nationaltheater und der Botanische Garten in der Unterstadt. Auch die Kathedrale von Zagreb, der Erzbischofspalast und die Marienkirche in Kaptol sind einen Besuch wert.

Im Süden Kroatiens erstreckt sich ein Teil des dinarischen Gebirges. Hier ist das Eldorado für alle Naturfreunde und selbstverständlich für Wanderer. Im Winter dient es darüber hinaus als ideales Wintersportgebiet.

Ebenfalls im Süden an der Adriaküste befindet sich die wohl beliebteste Ferienregion Dalmatien. Dazu gehören so aufregend lebendige Orte wie Dubrovnik, Split und Zadar wie auch so fantastische Inseln wie Rab, Brac, Hvar und Vis. Hier lässt es sich herrlich entspannen und ein unvergesslicher und gelungener Urlaub ist so gut wie garantiert.

Bei der reichen Kultur und Geschichte, sowie den alten Traditionen ist Kroatien eigentlich zu schade für einen reinen Badeurlaub. Empfehlenswerter ist es die beeindruckenden Städte, die herrlichen Landschaften und die traumhaften Strände und Inseln einfach auf einer Rundreise zu kombinieren. So kann das herrliche Land bei einer Rundreise erkunden und anschließend ein paar erholsame Tage oder Wochen an einem der Traumstrände verbringen.

Beste Reisezeit:
Wir empfehlen einen Urlaub in Kroatien für die Monate von Mai bis September zu planen.

Klima:
Im Norden und Osten Kroatiens herrscht ein kontinentales Klima. An der Adriaküste dominiert das Mittelmeerklima.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/kroatiensicherheit/210072

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Kuna = 100 Lipas
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Viele Regionen Kroatiens sind bekannt für die ausgesprochen guten Weine, welche unbedingt probiert werden sollten. Auch traditionelle Handarbeiten sind gern gekaufte Souvenirs.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Bilder:
Slowenien
Slowenien, der grüne Schatz im Herzen Europas, überzeugt seine Gäste durch seine doch sehr unterschiedlichen Landschaftsformen von den Julischen Alpen über das Dinarische Gebirge und die Pannonische Tiefebene bis hin zur mediterranen Küste. Diese landschaftliche Vielfalt macht Slowenien zu einem sehr vielseitigen Reiseziel, somit kommen nicht nur Badetouristen und Sonnenanbeter auf ihre Kosten sondern auch Aktivurlauber, Wanderer und Naturfreunde werden das Land lieben lernen.
Ebenso kommen Kulturinteressierte in Slowenien auf ihre Kosten, denn die Hauptstadt Ljubljana hält für ihre Besucher einiges an kulturellen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen bereit. So beispielsweise das Portal des Friedhofs Žale, das Rathaus, der St.-Nikolai-Dom, die Drachenbrücke, die Franziskanerkirche und das Denkmal für France Prešeren. Ein besonderes Erlebnis für Naturfreunde, Bergsteiger und Wanderer ist der Nationalpark Triglav im Nordwesten Sloweniens. Benannt wurde er nach dem gleichnamigen Berg in den hier befindlichen Julischen Alpen, welcher mit einer Höhe von 2864 Metern der höchste Berg Sloweniens ist. Zudem bieten die Flüsse Soca und Koritnica im Nationalpark eine Vielzahl an beeindruckenden und herausfordernden Wildwasserstrecken, was vor allem das Wildwasserpaddeln in dieser Region sehr beliebt gemacht hat.
Also egal ob Natur oder Kultur, Entspannen oder Aktion und Abenteuer, traditionell oder modern, Slowenien ist vielschichtig und abwechslungsreich. Zudem liegt es nur 2 Stunden Autofahrt von Venedig entfernt. Eine Kombination mit anderen Ländern oder länderübergreifende Städtereisen sind also ebenso möglich und empfehlenswert wie ein Badeaufenthalt oder ein Aktivurlaub. 
beste Reisezeit:
Frühjahr bis Herbst (den Norden im Sommer meiden – sehr hohe Temperaturen)
 

Klima:
Im Osten herrscht ein kontinentales Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern, an den Küsten dominiert das Mittelmeerklima und im Nordwesten wird das Wetter von einem alpinen Klima bestimmt.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/sloweniensicherheit/210644

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cent
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 15 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Der Großteil der Bevölkerung ist römisch-katholisch. Die Straßen sind gut ausgebaut, allerdings wird sowohl für LKW als auch für PKW eine Mautgebühr erhoben.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Beliebte verwandte Reisen

ab 1.695 € p.P.
Spanien Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Madrid - Ronda - Toledo - El Escorial - Ávila - Salamanca - Sevilla - Segovia
ab 10.890 € p.P.
Samoa/ Französisch Polynesien Rundreise
25-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Tahiti - Moorea - Papeete - Marquesas - Bora Bora
ab 1.845 € p.P.
Malta Rundreise
10-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Mellieha - Mdina - Rabat - Valletta - Wied iz-Zurrieq - Marsaxlokk - Mgarr - Victoria