England Rundreise

Südengland: Wandern & Kultur

Tournummer 135131
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Aktivreise
SKR Reisen
  • 8-tägige Busrundreise durch Südengland
  • Entdecken Sie Windsor Castle, das größte, noch bewohnte Schloss der Welt
  • Interessante Wanderungen in Englands jüngstem Nationalpark
ab 1.959 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Freuen Sie sich auf malerische Landschaften, felsige Steilküsten, rauschende Brandungen, grüne Hügel, viktorianische Herrensitze, einmalige Gärten und gemütliche Städte mit urigen Pubs. Tauchen Sie auf Ihrer 8-tägigen Reise ein in die charmantesten Regionen Englands und reisen Sie durch eine Welt voller Tradition und Geschichte. Durch die Nähe zum Golfstrom finden Sie im Reisezeitraum ein mildes Klima vor, welches durch einen leichten und angenehmen Wind begleitet wird.
1. Tag: Deutschland – London - Cotswolds
Nach Ankunft am Flughafen London Heathrow werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen. Zusammen mit Ihren Mitreisenden geht es in Richtung Nordwesten, direkt ins Herz von Englands: in die Cotswolds. Mit den sehr gepflegten, parkähnlichen Landschaften und den idyllisch gelegenen Häusern beeindruckt diese Gegend nicht nur Reisende, sondern ist auch ein Anziehungspunkt für die Briten. Schauen Sie unterwegs aus dem Fenster und genießen Sie die Aussicht auf die hügelige Umgebung. Nach Ihrer Ankunft in Bourton-on-the-Water beziehen Sie Ihr erstes Hotel. Stimmen Sie sich bei dem gemeinsamen Abendessen mit Ihrer Reisegruppe auf die kommenden Tage in Südengland ein. 3 Nächte im Raum Cotswolds. (A) (Fahrtstrecke: ca. 130 km; Fahrtzeit: ca. 1,5 Std.)
2. Tag: Historisches Oxford
Zu Beginn des Tages erkunden Sie bei einer Stadtführung das historische Oxford. Dabei werden Sie feststellen, dass die Stadt mit märchenhafter Architektur fasziniert und viele Geschichten zu erzählen hat. Entdecken Sie Schönheit und berühmte Orte, so weit das Auge reicht in einer Stadt, die perfekt für Fußgänger erschlossen ist (2-3 km, Gehzeit: ca. 1 Std., Höhenmeter: +- 30 Hm). Den Nachmittag können Sie ganz nach Ihrem Gusto gestalten. Besichtigen Sie beispielsweise die Colleges der weltberühmten University of Oxford, schlendern Sie durch die malerischen Gassen oder lassen Sie die studentische Atmosphäre in einem der Cafés und Pubs einfach auf sich wirken. Wenn Sie an Kunst und Kultur interessiert sind, bietet sich außerdem ein Besuch im Ashmolean Museum an, welches 1683 gegründet wurde und kostbare Steine, antike Skulpturen und Gemälde ausstellt. Alternativ können Sie dem 23 m hohen historischen Carfax Tower einen Besuch abstatten. Von seiner Spitze aus haben Sie einen sehr schönen Ausblick über die Stadt und Ihre eindrucksvollen Bauten. (F/A) (Fahrtstrecke: ca. 108 km; Fahrtzeit: ca. 2 Std.)
3. Tag: Rolling Hills
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen entspannter Wanderungen. Sie starten von Ihrem Hotel in den Cotswolds und wandern eine längere Strecke über die Rolling Hills. Genießen Sie die pittoreske, hügelige Landschaft des Umlands. Auf dem Weg passieren Sie uralte Dörfer, bevor Sie den Rückweg in das hübsche Städtchen Bourton-on-the-Water antreten. Im sogenannten „Venedig der Cotswolds“ bietet sich zum Abschluss noch mal ein gemütlicher Stadtbummel an, bei dem Sie vielleicht noch ein paar letzte Souvenirs ergattern können. Wenn Sie heute lieber nicht wandern möchten, können Sie alternativ auch in Bourton-on-the-Water bleiben, um einen ruhigen Tag in der Stadt zu verbringen. Versuchen Sie sich zum Beispiel in britischen Traditionen, indem Sie in einem der kleinen Cafés einen Cream Tea mit Scones probieren. Flanieren Sie durch die Straßen und lassen Sie das typisch englische Flair auf sich wirken. Empfehlenswert ist auch der Besuch eines lokalen, urigen Pubs, der für Einheimische einen wichtigen sozialen Treffpunkt bildet, um sich nach dem Feierabend zu treffen oder gemeinsam ein Fußballspiel zu schauen. (F/A) (Gehzeit: ca. 3 Std., 10 km, +- 350 Hm)
4. Tag: Cotswolds - Windsor - South Downs

Heute verlassen Sie die Cotswolds, um sich in Richtung Süden aufzumachen. Unterwegs steht ein Ausflug nach Windsor an. Zu Beginn unternehmen Sie zusammen mit Ihrer Reiseleitung einen Spaziergang durch die Stadt Windsor. Nachdem Sie über Brücken und vorbei an herrschaftlichen Anwesen gelaufen sind, gelangen Sie zum berühmten Windsor Castle und besichtigen dieses gemeinsam. Das Schloss Windsor ist das größte bewohnte Schloss der Welt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass es zu den offiziellen Hauptresidenzen der britischen Monarchie gehört und die bevorzugte Wochenendresidenz von Queen Elisabeth II. ist. Nach der Besichtigung des Schlosses geht es für Sie weiter in die South Downs, die Sie innerhalb der nächsten Tage auskundschaften werden. Nach einer Fahrt durch Wälder, Kreidehügel, alte Dörfer und Marktflecken kommen Sie in Takeham an. Ihre Unterkunft für die kommenden Nächte ist ein altes, historisch geprägtes Herrenhaus. Nutzen Sie das gemeinsame Abendessen, um entspannt in Ihrer neuen Umgebung anzukommen und mit Ihren Mitreisenden über die erste Etappe Ihrer Reise zu diskutieren. 4 Nächte in den South Downs. (F/A) (Fahrtstrecke: ca. 200 km; Fahrtzeit: ca. 3 Std.)
5. Tag: Wandern in den South Downs
Heute erkunden Sie in den South Downs das ländliche und idyllische England, wie Sie es vermutlich aus Film- und TV Produktionen kennen. Sie wandern entlang der weiten Felder und dichten Laubwälder über die „Rolling Hills“. Diese Einstiegswanderung gibt Ihnen die Möglichkeit, die herrliche Landschaft Südenglands, inklusive kleiner Dörfer, uralter Fachwerkhäuser, Ruinen und Burgen, auf sich wirken zu lassen (Gehzeit: ca. 3 Std., 9 km, +- 250 Hm). Dieses bildschöne Panorama bleibt mit Sicherheit unvergesslich. Ihre Wanderung endet in Amberley, wo Sie Ihre freie Zeit nach eigenem Belieben gestalten können. Es lohnt sich hier zum Beispiel das Amberley Castle oder das lebhafte Freilichtmuseum, welches Ihnen Wissen zur industriellen Geschichte der Region vermittelt. Vielleicht steht es Ihnen aber auch mehr nach einer britischen Tea-Time. Es liegt ganz bei Ihnen. (F/A)
6. Tag: Arundel
Eine einfache Wanderung führt Sie heute nach Arundel. Dort angekommen, können Sie das gleichnamige Schloss besichtigen. Das Arundel Castle gehört zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Burgen des Landes und verfügt über einen traumhaft schönen Garten. Im historischen Stadtkern finden Sie außerdem die eindrucksvolle Kathedrale von Arundel. Ein Besuch der netten Cafés und Pubs ermöglicht es Ihnen, in die typisch britische Kultur zu einzutauchen. (F/A) (Gehzeit: ca. 2 Std., 6 km, +- 200 Hm) (Fahrtstrecke: ca. 15 km, Fahrtzeit: ca. 30 Min.)
7. Tag: Südliche Küste Englands
Der heutige Tag beginnt an der südenglischen Küste. Sie unternehmen eine Wanderung an den imposanten Kreideklippen des Beachy Head, die an einer kleinen Bucht endet. Von hier aus haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die eindrucksvollen weißen Kreidefelsen „Seven Sisters“. Anschließend machen Sie sich gemeinsam auf den Weg in das wunderschöne Brighton, welches als prächtigstes Seebad Großbritanniens Bekanntheit erlangte. Nach einem kurzen Stadtrundgang haben Sie die Möglichkeit, Brighton auf eigene Faust zu besichtigen. Schauen Sie sich doch den Royal Pavillon an, der auf Wunsch von George IV. einem indischen Palast nachempfunden ist (Eintritt nicht enthalten). Alternativ bietet es sich an, durch die „Lanes“ zu schlendern. Diese kleinen, verwinkelten Gässchen locken mit charmanten Cafés sowie Kunstgewerbe- und Antiquitätenläden. Der berühmte viktorianische Pier bietet zudem die perfekte Gelegenheit, bei maritimer Atmosphäre zu entspannen. Beim gemeinsamen Abschiedsabendessen können Sie die gesammelten Eindrücke mit Ihrer Reisegruppe teilen. (F/A) (Gehzeit: ca. 1,5 Std., 5 km, +- 150 Hm) (Fahrtstrecke: ca. 160 km; Fahrtzeit: ca. 3 Std.)
8. Tag: South Downs - London - Deutschland
Ihr Aufenthalt im Süden Englands neigt sich nun leider dem Ende entgegen. Blicken Sie während des Transfers zum Flughafen London Heathrow auf Ihre Erlebnisse zurück und verabschieden Sie sich von Großbritannien und Ihren Mitreisenden. (F) (Fahrtstrecke: ca. 90 km; Fahrtzeit: ca. 1,5 Std.) 

F = Frühstück, A = Abendessen
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Bereits seit dem 12. Jahrhundert existiert die berühmte Oxford University, welche zu den renommiertesten und ältesten Universitäten der Welt gehört und schon häufig zur besten Universität Englands gewählt. Insgesamt 38 Colleges und 6 Permanent Private Halls sind Teil der Oxford University.

Eine Besonderheit der Universität ist die Tatsache, dass sie als Kulisse für die Harry Potter Filme dient, sie ist die fiktive Zauberschule „Hogwarts“, vor allem der innere Teil. Für Oxfords große Bekanntheit sorgen auch die vielen erfolgreichen Absolventen. So haben hier beispielsweise sechs Könige und 46 Nobelpreisträger studiert. Zu den bekanntesten Absolventen gehören Oscar Wilde, John Locke, Aldous Huxley, Tony Blair, Bill Clinton, Thomas Edward Lawrence und Rowan Atkinson.
Bilder:
Eines der wohl eindrucksvollsten Schlösser überhaupt ist wohl das Windsor Castle, welches sich nahe der gleichnamigen Stadt in der südenglischen Grafschaft Berkshire befindet. Das Schloss Windsor ist nicht nur das größte private sondern auch das älteste durchgängig bewohnte Schloss weltweit. Zudem gehört es neben dem Holyrood Palace und dem ebenfalls sehr berühmten Buckingham Palace in London zu den offiziellen Hauptresidenzen der britischen Monarchie.

Das Windsor Castle dient der Queen vor allem als Sommerresidenz, sobald sie sich hier aufhält, weht auf dem Round Tower ihre Flagge, für Besucher bedeutet die dann, dass die Staatsgemächer zu dieser Zeit nicht besichtigt werden können. Wer eine Rundreise durch den Süden Englands macht, der sollte sich einen Besuch des imposanten und beeindruckenden Windsor Castles nicht entgehen lassen.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Zu den faszinierendsten Metropolen der Erde gehört ganz ohne Zweifel auch die britische Hauptstadt London. Das pulsierende Herz der Insel hat seinen ganz eigenen Charme und verzaubert seine Besucher mit einer beeindruckenden Kombination aus nostalgischer Atmosphäre vergangener Zeiten und top aktuellen Trend am Puls der Zeit.

Natürlich beheimatet London auch eine ganze Reihe von atemberaubenden und bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Wer kennt nicht den berühmten Buckingham Palace, die imposanten Houses of Parliaments mit dem weltbekannten Big Ben, den Tower of London, das Westminster Abbey und die Tower Bridge? Und das sind nur einige der zahlreichen Attraktionen der Stadt.
In Sachen Geschichte und Kultur ist die Stadt an der Themse ganz vorne mit dabei. Nicht zu vergessen die zahlreichen eindrucksvollen Museen, Galerien und andere Ausstellungen. Hier ist vor allem das Madame Tussauds zu nennen. Auch ein Besuch des Trafalgar Squares und eine Fahrt im berühmten London Eye sollten bei einem Besuch der Millionenmetropole in jedem Fall mit auf dem Plan stehen.

Um einen Tag in der aufregenden Stadt gebührend ausklingen zu lassen empfiehlt sich ein gemütlicher Spaziergang durch einen der zahlreichen Stadtparks, wie beispielsweise dem Hyde Park aber auch eine Portion der landestypischen Fish and Chips oder der Besuch eines Pubs sind sehr zu empfehlen.
Bilder:
In der Mitte von Südengland gelegen ist Oxford eine Stadt, die eng mit ihrer im 12. Jahrhundert gegründeten Universität verknüpft ist. Aber nicht nur Tradition und Geschichte sind in der Stadt anzutreffen, sie präsentiert Besuchern auch modernes kosmopolitisches Flair. Auf einer Rundreise durch die malerische Landschaft trifft man auf zwei Flüsse, an denen die Stadt liegt. Der Fluss Cherwell und die Themse laden zum Entspannen ein und die günstige Lage in der Mitte Englands macht die Stadt auch für einen Tagesausflug von London interessant. Der Gast trifft auf eine internationale Küche und ebenfalls auf traditionelle Restaurants und jahrhundertealte Pubs. Jedes Jahr findet ein Ruderrennen zwischen den Mannschaften der Universitäten Oxford und Cambridge statt, welches auf der Themse verfolgt werden kann. Alle Sehenswürdigkeiten der Stadt lassen sich sehr gut zu Fuß erkunden. Wem es doch zu anstrengend wird, der findet zahlreiche Touristen-Busse, die die wichtigsten Ziele anfahren.
Bilder:
Windsor und die Royals - das ist eine Verbindung, die untrennbar ist, wie Sie bei Ihrer Rundreise durch Südengland immer wieder feststellen werden.Der Ort liegt circa 50 Kilometer von London entfernt und zeigt sich als bezauberndes Städtchen mit unendlich viel Geschichte und Kultur. Ein Spaziergang entlang der herrlichen Themse, die auch durch diese Stadt fließt oder ein Besuch des Windsors Great Park mit Denkmälern, uralten Wäldern, seltenen Wildtieren und einer fantastischen Flora sind hier Programm.
Die wichtigste, berühmteste und schönste Sehenswürdigkeit ist allerdings Windsor Castle. Das prachtvolle Bauwerk ist das Heim der Queen und gleichzeitig das älteste, bewohnte Schloss der Welt. Dreimal wöchentlich können Sie die Wachablösung der Burg beobachten, bevor Sie das historische Castle mit all ihrer antiken Pracht erkunden.
Auf dem Anwesen finden Sie auch die atemberaubend schöne St. George Chapel. Die Kirche im gotischen Stil ist eine der schönsten Kirchen des Landes - und der Ort, an dem sich Prinz Harry und Meghan Markle das "Ja-Wort" gaben.
Bilder:
Ein beliebtes Tagesausflugsziel am Meer, das ist der englische Urlaubsort Brighton in Südengland. Er liegt ungefähr eine Stunde von der Hauptstadt London entfernt und man fühlt sich in der Stadt, welche englisches Flair auf kleinstem Raum vereint, während einer Rundreise sofort wohl. Für Strandspaziergänger, Pub-Liebhaber, Jahrmarktfans und Fischbrötchenesser ist Brighton einfach perfekt. Das Sinnbild der Hafenstadt ist der Strand. Hier kommen auch Sportbegeisterte auf ihre Kosten, denn es ist genügend Fläche vorhanden, um Basketball oder Volleyball zu spielen. Auch Stand-up-Paddeln ist hier möglich und begeistert groß und klein. Urige Pubs laden ihre Gäste zum Verweilen ein und neben romantischen Karussells punkten auch die familiengeführten Fischräuchereien bei den Besuchern. Am Abend und in der Nacht verwandelt sich der Strand übrigens zur Ausgehmeile. Das neue Wahrzeichen der Stadt ist seit dem Jahr 2016 das British Airways i360, ein 173 Meter hoher Aussichtsturm, der einer gigantischen Stahlnadel gleicht und der schlankeste Turm der Welt ist.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Bilder:
Schottland
Die wohl bekanntesten Wahrzeichen Schottlands sind der Kilt, der Dudelsack und der Whiskey.

Um aber das Land in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt kennen zu lernen bedarf es einer Reise in das Land der grünen Hügel und der karierten Muster. Auf einer solchen Reise werden sie die Gegensätze zwischen dem stärker von England beeinflusstem Süden und dem Norden erkennen. Die typische schottische Architektur, die Lebensfreude der Menschen und die wildromantischen und einsamen Landschaften werden Sie in ihren Bann ziehen.

Lernen Sie die zwei größten Städte des Landes kennen: Glasgow und Edinburgh.
Letztere ist die Hauptstadt des Landes und beeindruckt ihre Besucher vor allem mit ihren vielen historischen Gebäuden und den schmalen mittelalterlichen Gassen. Neben der malerischen Altstadt sind die zwei hauptsächlichen Sehenswürdigkeiten das Edinburgh Castle und der Palace of Holyroodhouse.

Und auch Glasgow, die größte Stadt Schottlands, kann mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Dazu gehören u. a. der George Square und die City Chambers sowie das Science Center, die Glasgow University und die St-Mungos Kathedrale.

Auch die vielen vorgelagerten schottischen Inseln faszinieren mit einem ganz besonderen Charme, so wie die pittoreske Isle of Skye mit ihren imposanten Cuillin Hills. Ebenfalls sehr bekannt aber auch atemberaubend eindrucksvoll ist Loch Ness.

Beste Reisezeit:
Der Atlantik sorgt in ganz Großbritannien für ein abwechslungsreiches Wetter, bei dem jederzeit mit Niederschlägen zu rechnen ist. Für eine Urlaubsreise bieten sich ganz besonders die langen Tage in Mai und Juni an.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Wichtig für Autofahrer: In ganz Großbritannien gilt Linksverkehr!

Das Trinkgeld ist normalerweise in der Rechnung eingeschlossen, wenn es nicht anders auf der Rechnung aufgeführt ist. Dann sollte man um 10 Prozent aufrunden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.
Bilder:
England
Innerhalb des Vereinigten Königreiches ist England sowohl der größte als auch der am dichtesten besiedelte Landesteil, welcher reich an Kultur, Geschichte und landschaftlichen Schönheiten ist.

Die größte Attraktion Englands ist und bleibt die Hauptstadt London, mit ihren knapp 9 Millionen Einwohnern. Die Stadt beheimatet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den weltberühmten Trafalgar Square, das Shakespeare Globe Theatre, den Tower of London, die Tower Bridge, den Palace of Westminster mit dem Big Ben, den Buckingham Palast und das London Eye, das wohl bekannteste Riesenrad der Welt.
Auch sakrale Bauwerke wie die Westminster Abbey, das St. Paul’s Cathedral und das Westminster Cathedral zählen zu den bedeutenden Attraktionen der Stadt.

Weiter südöstlich von London befindet sich eine weitere wichtigste Sehenswürdigkeiten Englands: Stonehenge. Dieses Jahrtausende alte Bauwerk zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in seinen Bann.
Kein anderer Ort in England ist von so vielen Mythen und Legenden geprägt, was die Faszination und Magie dieses Bauwerks ausmacht.

Auch weiter landeinwärts lassen sich viele interessante und beeindruckende Bauwerke finden, da England zahlreiche Schlösser, Herrenhäuser und Kirchen beheimatet.
 
In weiteren englischen Großstädten wie Birmingham, Sheffield und Manchester gibt es ebenfalls einiges Sehenswertes zu entdecken.

Städtereisen bieten sich in England besonders gut an, wobei aber auf keinen Fall die traumhafte Natur vergessen werden sollte.

Beste Reisezeit:
Für England sind das Frühjahr und der Herbst als beste Reisezeiten zu empfehlen. Der Sommer ist bei den Engländern ebenfalls Hochsaison wodurch es am Meer und bei den Sehenswürdigkeiten sehr voll werden kann.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence

Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Vermeiden Sie Kritik am Königshaus. Sollte jemand einen Toast auf die Queen aussprechen, erheben sich alle Anwesenden. Nennen Sie nie Waliser, Nordiren, Schotten oder gar Iren Engländer.

Auch ist es empfehlenswert, sich nicht überheblich zu verhalten. Halten Sie sich besser vornehm zurück. So ist es auch absolut tabu sich in Warteschlangen vorzudrängeln.

Bitte beachten Sie, dass das bei uns bekannte Victory-Zeichen in England eher für den berüchtigten Stinkefinger steht.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen