England Rundreise

Südengland

Tournummer 115290
Inklusive Flug
Studiosus Reisen
  • 8-tägige Standortrundreise durch Südengland
  • Reise für Singles und Alleinreisende
  • Beeindruckendes Winchester - die ehemalige Hauptstadt Englands
ab 1.765 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

In London waren Sie vielleicht schon. Und von Stonehenge haben Sie bestimmt gehört. Aber selbst vor dem Ring der mystischen Steine stehen? Den Zauber einer Alba- oder Bourbon-Rose im Garten der Mottisfont Abbey spüren? Oder einem Insider wie Andrew, "König des Castle von Arundel", adelige Geheimnisse entlocken? Specials dieser Art gibt es viele auf der Reise in den "Garten Britanniens". Und immer wieder grünes Licht für Tennis-, Golf- oder Poolrunden. Allein oder mit den anderen, je nach Geschmack. Eine feine englische Mischung eben für Freunde von imperialer Vergangenheit und royaler Gegenwart.
1. Tag: Welcome to England!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach London. Am Flughafen Heathrow trifft die Reisegruppe zusammen, und gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter geht es zu einem Kurzbesuch nach Windsor. Im berühmten Windsor Castle verbringt die Queen so manchen Sommertag. Nach einem Bummel durch das idyllische Städtchen fahren wir weiter ins Marriott Meon Valley bei Southampton, wo wir die nächsten sieben Tage logieren werden. Im gemütlichen Restaurant unseres Hotels genießen wir das Welcome-Dinner und stoßen mit einem ersten Pint auf unsere Reise an. 130 km. Sieben Übernachtungen bei Southampton.
2. Tag: Salisbury and Stonehenge
In Salisbury lernen wir die Domfreiheit mit der mächtigen Kathedrale kennen. Anschließend bleibt Zeit, in Eigenregie durch Salisbury zu schlendern. Mittags entscheiden Sie: deftige Pub-Küche oder lieber süße Versuchungen im Tearoom? Unser nächstes Ziel sind die imposanten Steine von Stonehenge. Wir umrunden das UNESCO-Welterbe, das auch heute noch Rätsel aufgibt. Busstrecke 80 km.
3. Tag: Brighton und Petworth
Königliches Seebad mit Vergnügungsmeile und In-Location für eine alternative Szene – Brighton hat viele Seiten. Mischen Sie sich doch nach dem gemeinsamen Stadtbummel am Vormittag auf der viktorianischen Seebrücke unters vergnügungssüchtige Volk, streifen Sie durch die Shops in den Lanes, dem alten Fischerviertel, oder staunen Sie über den exzentrischen Geschmack eines Königs im Royal Pavillion. Kontrastprogramm am Nachmittag: der Landschaftspark des Lancelot "Capability" Brown rund um das Petworth House. Statt durch den Park zu streifen, können Sie aber auch die Bilder William Turners im Herrenhaus bewundern. Als Gast des Hausherren tupfte das Malergenie die Magie der Landschaft auf die Leinwand. 150 km.
4. Tag: Freizeit oder Ausflug auf die Isle of Wight
Genießen Sie einen freien Tag im Leisure Club des Hotels oder auf dem Golfplatz. Vielleicht möchten Sie aber auch mit Ihrem Reiseleiter einen Ausflug auf die Isle of Wight unternehmen (90 €): Mit dem Schiff (Fahrzeit ca. 1 Std.) überqueren wir in ruhigem Fahrwasser die Wasserstraße des Solents und finden England en miniature! Wiesen und Schafweiden, Kreidefelsen, Klippen und Cottages. Kein Wunder, dass Queen Victoria und Prinz Albert im gemütlichen Osborne House gern ihre Sommerfrische verbrachten. Wie wäre es nach dem Besuch des Schlosses mit Lunch auf der Schlossterrasse oder einem Spaziergang im Schlosspark? Nachmittags haben wir Zeit für einen Spaziergang zum Aussichtspunkt mit Blick auf die Needles, die markanten Felsnadeln aus Kalkstein. Busstrecke 160 km.
5. Tag: Winchester und Mottisfont
Vormittags beeindrucken uns in Winchester, der ersten Hauptstadt Englands, Kathedrale und Great Hall. Hat hier wirklich König Artus seine Tafelrunde versammelt? Dann bleibt Zeit zum Shoppen und Schlemmen oder für Stadttouren in Eigenregie. Nachmittags wird es in Mottisfont Abbey wieder ländlich. Freuen Sie sich auf ein Stück England wie aus dem Bilderbuch, mit elegantem Landhaus, romantischen Spazierwegen und duftender Rosenpracht! 80 km.
6. Tag: Arundel und Portsmouth
Beim exklusiven Morgenbesuch im Castle von Arundel treffen wir Andrew und sprechen mit ihm über den Adel von gestern und heute. Anschließend können Sie den Blick vom Bergfried schweifen lassen, die prächtigen Gärten bewundern oder die Kleinstadt mit ihren Antiquitätengeschäften und Tearooms erkunden. In Portsmouth tauchen wir nachmittags in die Geschichte der englischen Seefahrt ein, und Sie können nach Lust und Laune an Bord der legendären HMS Victory, des legendären Schlachtschiffs von Lord Nelson, gehen (Eintritt ca. 35 €) oder sich durch die Outlet-Stores der Gunwharf Quays shoppen und einen Drink an der Waterfront genießen. Zum Abendessen und für einen Absacker bleiben wir heute in Portsmouth. 120 km.
7. Tag: Freizeit oder Jurassic Coast
Ein "lazy day" im Hotel! Oder möchten Sie sich auf dem Golfplatz austoben? Weder noch? Dann kommen Sie mit zur Jurassic Coast (65 €) und knirschen durch den Kies zur malerischen Lulworth Cove. Die fast kreisrunde Bucht und das angrenzende Land wurden auch wegen der Fossilienfunde zum ersten englischen UNESCO-Welterbe erklärt. Das Heritage Center informiert über die versteinerten Pflanzen und geologischen Besonderheiten wie das faszinierende Felstor Durdle Door. Wer mag, begleitet den Reiseleiter auf einem Spaziergang vom Durdle Door zur Lulworth Cove. Danach können Sie im Badeort Weymouth pausieren, wo frische Austern aus der Region oder Fish 'n' Chips neue Kräfte wecken. Die brauchen Sie für Corfe. Das Dörfchen gilt als eines der schönsten in Dorset. Es sieht aus, als hätten sich alle Bewohner der alten normannischen Steine vom nahen Castle bedient. Abends treffen wir uns alle zum Abschiedsessen im Hotel wieder. 100 km.
8. Tag: Bye-bye, England!
Nach einem letzten English Breakfast fahren wir zum Flughafen Heathrow. Dort treten Sie den Rückflug nach Hause an - es sei denn, Sie möchten noch einige Tage in London bleiben und Sie verlängern Ihre Reise.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Eines der wohl eindrucksvollsten Schlösser überhaupt ist wohl das Windsor Castle, welches sich nahe der gleichnamigen Stadt in der südenglischen Grafschaft Berkshire befindet. Das Schloss Windsor ist nicht nur das größte private sondern auch das älteste durchgängig bewohnte Schloss weltweit. Zudem gehört es neben dem Holyrood Palace und dem ebenfalls sehr berühmten Buckingham Palace in London zu den offiziellen Hauptresidenzen der britischen Monarchie.

Das Windsor Castle dient der Queen vor allem als Sommerresidenz, sobald sie sich hier aufhält, weht auf dem Round Tower ihre Flagge, für Besucher bedeutet die dann, dass die Staatsgemächer zu dieser Zeit nicht besichtigt werden können. Wer eine Rundreise durch den Süden Englands macht, der sollte sich einen Besuch des imposanten und beeindruckenden Windsor Castles nicht entgehen lassen.
Bilder:
In der beschaulichen südenglischen Stadt Salisbury befindet sich eine ganz außergewöhnliche Kathedrale, welche ihre Besucher mit zahlreichen Rekorden beeindruckt. So besitzt sie mit 123 Metern nicht nur den höchsten Kirchturm in Großbritannien sondern verfügt auch über die älteste noch funktionierende Kirchturmuhr des Landes und befindet sich zudem in dem größten sogenannten Close (eigener Stadtbezirk der Kathedrale) von Großbritannien. Die Rede ist von der Kathedrale in Salisbury.

Ihr Beiname lautet Marienkathedrale, im Englischen St. Mary’s Cathedral, sie ist der heiligen Jungfrau Maria geweiht. Mit ihrem Bau wurde im Jahre 1220 begonnen, da die Bauzeit relativ kurz war, ist auch der architektonische Stil sehr einheitlich gehalten. Zusammen mit den Kathedralen von Lincoln und Canterbury sowie der Westminster Abbey gehört die Kathedrale von Salisbury zu den Schlüsselbauten der englischen Gotik.
Bilder:
Rund 13 km von der Stadt Salisbury entfernt, in der Nähe von Amesbury in Wiltshire, England befindet sich wohl eines der rätselhaftesten und eindrucksvollsten Bauwerke der Menschheitsgeschichte, das sogenannte Stonehenge. Man vermutet, dass es sich hierbei um ein religiöses Bauwerk handelt, ebenso gehen Forscher davon aus, dass es etwa zwischen 2500 – 2000 vor Christus errichtet wurde.

Die beeindruckende Konstruktion besteht aus einer Grabanlage, welche von einer Struktur aus Steinblöcken umgeben ist, die in mehreren konzentrischen Kreisen angeordnet ist. 1986 ernannte die UNESCO dieses unglaubliche Gebilde aus Steinen zum Weltkulturerbe.

Der Name Stonehenge ist altenglisch und bedeutet übersetzt „hängende Steine“. Die Anlage besteht aus einem Opferstein, einem Altarstein, einem Fersenstein sowie den offensichtlichen Positionssteinen. Da die Positionssteine und auch der Fersenstein nach der Sonnenwende und Tagundnachtgleiche angeordnet sind gehen Wissenschaftler davon aus, dass Stonehenge als vorzeitliches Observatorium errichtet und genutzt wurde, allerdings konnte das bis heute nicht vollständig belegt werden.

Besonders beeindruckend ist Stonehenge zum Sonnenauf- und –untergang. Seit es touristisch erschlossen ist, kommen viele tausend Touristen jedes Jahr um die unglaubliche Steinanordnung zu bestaunen. In der Vergangenheit wurden hier auch gelegentlich Festivals veranstaltet.

Auch in der Kunst wurde Stonehenge häufig und in den unterschiedlichsten Varianten dargestellt. Immer aber mit starken Farben und in einer erhabenen Weise. Auch in Literatur und Film wurde die sagenumwobene Steinformation immer wieder Teil der Handlung, egal ob Kriminalroman oder Dokumentarfilm.

Dabei ist nicht einmal das Gebilde selbst das Unfassbare, sondern ähnlich wie bei den Pyramiden in Ägypten, der unvorstellbare Aufwand und die immense Arbeitskraft die die Erschaffung eines solchen Gebildes verlangt, wenn man die einfachen Mittel und das Wissen, welches die Menschen damals hatten, bedenkt. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf begegnen wir Stonehenge mit dem gebührenden Respekt und betrachten es ehrfürchtig.
Bilder:
Eine der größten Kathedralen Großbritanniens befindet sich in der Stadt Winchester im Süden Englands. Die Kathedrale von Winchester wurde zwischen 1079 und 1093 erbaut, zu dieser Zeit war der Ort noch eine sehr bedeutende Stadt innerhalb des Landes und zudem auch die erste Hauptstadt Englands. Erst im 12. Jahrhundert wurde sie von London abgelöst.

Das imposante Bauwerk der Kathedrale von Winchester zeigt die einstige Bedeutung der Stadt, sie besitzt das größte Langhaus in ganz Europa und sowohl die Fassade als auch das Innere sind sehr aufwendig und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Bei einer Rundreise durch Südengland sollte ein Besuch des Winchester Cathedral in keinem Fall fehlen.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Bilder:
Zu den faszinierendsten Metropolen der Erde gehört ganz ohne Zweifel auch die britische Hauptstadt London. Das pulsierende Herz der Insel hat seinen ganz eigenen Charme und verzaubert seine Besucher mit einer beeindruckenden Kombination aus nostalgischer Atmosphäre vergangener Zeiten und top aktuellen Trend am Puls der Zeit.

Natürlich beheimatet London auch eine ganze Reihe von atemberaubenden und bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Wer kennt nicht den berühmten Buckingham Palace, die imposanten Houses of Parliaments mit dem weltbekannten Big Ben, den Tower of London, das Westminster Abbey und die Tower Bridge? Und das sind nur einige der zahlreichen Attraktionen der Stadt.
In Sachen Geschichte und Kultur ist die Stadt an der Themse ganz vorne mit dabei. Nicht zu vergessen die zahlreichen eindrucksvollen Museen, Galerien und andere Ausstellungen. Hier ist vor allem das Madame Tussauds zu nennen. Auch ein Besuch des Trafalgar Squares und eine Fahrt im berühmten London Eye sollten bei einem Besuch der Millionenmetropole in jedem Fall mit auf dem Plan stehen.

Um einen Tag in der aufregenden Stadt gebührend ausklingen zu lassen empfiehlt sich ein gemütlicher Spaziergang durch einen der zahlreichen Stadtparks, wie beispielsweise dem Hyde Park aber auch eine Portion der landestypischen Fish and Chips oder der Besuch eines Pubs sind sehr zu empfehlen.
Bilder:
In der englischen Grafschaft Wiltshire, im Süden des Landes liegt die 45.000 Einwohner zählende Stadt Salisbury. Sie befindet sich direkt am Zusammenfluss von Avon und Wiley. In früheren Zeiten war der Ort auch unter den Namen New Sarum und Sorbiodunum bekannt. Aus dieser Zeit stammt auch die sehr sehenswerte Burg Old Sarum, eine normannische Festung, welche am nördlichen Stadtrand liegt und die älteste Siedlung von Salisbury ist.

Das Wahrzeichen der Stadt ist die berühmte Kathedrale von Salisbury mit der aufwendig verzierten Westfassade, sie wurde bereits im 13. Jahrhundert errichtet und besitzt den höchsten Kirchturm in ganz England. Die Kathedrale beheimatet zudem eines der vier noch erhaltenen Exemplare der Magna Carta. Salisbury ist weiterhin ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge zum nahe gelegenen weltberühmten Stonehenge. Diese liegt etwas weiter nördlich der Stadt und gehört zu den bekanntesten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Englands.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

England (EL)
Bilder:
England
Innerhalb des Vereinigten Königreiches ist England sowohl der größte als auch der am dichtesten besiedelte Landesteil, welcher reich an Kultur, Geschichte und landschaftlichen Schönheiten ist.

Die größte Attraktion Englands ist und bleibt die Hauptstadt London, mit ihren knapp 9 Millionen Einwohnern. Die Stadt beheimatet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den weltberühmten Trafalgar Square, das Shakespeare Globe Theatre, den Tower of London, die Tower Bridge, den Palace of Westminster mit dem Big Ben, den Buckingham Palast und das London Eye, das wohl bekannteste Riesenrad der Welt.
Auch sakrale Bauwerke wie die Westminster Abbey, das St. Paul’s Cathedral und das Westminster Cathedral zählen zu den bedeutenden Attraktionen der Stadt.

Weiter südöstlich von London befindet sich eine weitere wichtigste Sehenswürdigkeiten Englands: Stonehenge. Dieses Jahrtausende alte Bauwerk zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in seinen Bann.
Kein anderer Ort in England ist von so vielen Mythen und Legenden geprägt, was die Faszination und Magie dieses Bauwerks ausmacht.

Auch weiter landeinwärts lassen sich viele interessante und beeindruckende Bauwerke finden, da England zahlreiche Schlösser, Herrenhäuser und Kirchen beheimatet.
 
In weiteren englischen Großstädten wie Birmingham, Sheffield und Manchester gibt es ebenfalls einiges Sehenswertes zu entdecken.

Städtereisen bieten sich in England besonders gut an, wobei aber auf keinen Fall die traumhafte Natur vergessen werden sollte.

Beste Reisezeit:
Für England sind das Frühjahr und der Herbst als beste Reisezeiten zu empfehlen. Der Sommer ist bei den Engländern ebenfalls Hochsaison wodurch es am Meer und bei den Sehenswürdigkeiten sehr voll werden kann.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence

Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Vermeiden Sie Kritik am Königshaus. Sollte jemand einen Toast auf die Queen aussprechen, erheben sich alle Anwesenden. Nennen Sie nie Waliser, Nordiren, Schotten oder gar Iren Engländer.

Auch ist es empfehlenswert, sich nicht überheblich zu verhalten. Halten Sie sich besser vornehm zurück. So ist es auch absolut tabu sich in Warteschlangen vorzudrängeln.

Bitte beachten Sie, dass das bei uns bekannte Victory-Zeichen in England eher für den berüchtigten Stinkefinger steht.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen

ab 1.445 € p.P.
Italien Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Palermo - Monreale - Erice
ab 1.745 € p.P.
England Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Bristol - Falmouth - St. Austell - Mevagissey
ab 3.790 € p.P.
China Rundreise
20-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Peking - Xi'an - Luoyang - Shanghai - Yangtze - Yichang - Zhangjiajie - Chongqing - Guilin - Guangzhou - Hong Kong-Stadt
ab 2.899 € p.P.
Südafrika Rundreise
15-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Johannesburg - Soweto - Pretoria - Hazyview - Durban - St. Lucia - Kapstadt - Franschhoek - Stellenbosch - Kaphalbinsel - Hout Bay