Athen Reise

Silvester in Athen

Tournummer 132895
Inklusive Flug
Keine Anzahlung
Studiosus Reisen
  • 5-tägige Studienreise durch Athen mit Singles und Alleinreisenden
  • Genießen Sie das Silvester-Dinner im Hotel Herodion
  • Vom Zentrum von Athen - die Akropolis bis zur Altstadt Plaka
ab 1.195 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

In Athen stand die Wiege unserer Kultur – Grund genug für eine Reise in die griechische Hauptstadt. Bei milden Temperaturen und ohne Besucherschlangen im Winter besonders attraktiv. Sie erleben natürlich die Akropolis und das weltbekannte Nationalmuseum, aber auch Street-Art-Kunst und den Philopapposhügel, einen Ruhepol inmitten der Metropole. Griechische Leckereien in Tavernen, Streifzüge durch Szeneviertel – in der Gruppe macht der Jahresausklang einfach mehr Spaß! Das Feuerwerk über der Akropolis, mit dem Athen das neue Jahr begrüßt, haben Sie von der Hoteldachterrasse bestens im Blick. Und wer mag, mischt sich noch unter die Athener, die trotz der zurückliegenden Krisenjahre das fröhliche Tanzen nicht verlernt haben.
1. Tag: Kalimera, schöne Athina!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Athen. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Treffen Sie früh genug ein, können Sie schon durch die nahe Altstadt Plaka spazieren. In den Cafés sehen Sie, dass die durchwachsenen Wirtschaftszahlen die Lebensfreude der Griechen kaum bremsen können. Zum Welcome-Dinner führt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter gleich in eine Taverne, wo der Wirt Mezedes serviert: Verschiedene griechische Speisen stehen in der Mitte des Tisches, jeder kostet von allem. So speisen die Griechen! Vier Übernachtungen in Athen in einem ruhig gelegenen und freundlich gestalteten Hotel in der Nähe der Akropolis und der Altstadt Plaka.
2. Tag: Facettenreiches Athen
Athen ist die perfekte Symbiose aus Geschichte und Moderne. Bei der Stadtrundfahrt sehen wir das Panathenäische Stadion und erkunden die moderne U-Bahn-Station Syntagma, in der uns antike Exponate mitten im Gewimmel der Fahrgäste überraschen. Anschließend besichtigen wir das Nationalmuseum, das bedeutendste Museum des Landes mit Kunstwerken aus 5000 Jahren. Ihr Reiseleiter wählt die wichtigsten Glanzpunkte kompetent und unterhaltsam für uns aus - Antike muss nicht langweilig sein! Ein anderes Athen sehen wir beim Spaziergang durch die Viertel Metaxourgeio und Exarchia, wo wir den Spuren der Street-Art-Künstler folgen, die die aktuellen Sorgen und Freuden der Griechen auf ihre Art an den Häuserwänden Athens verewigt haben. Zum Mittagessen steuern wir die Markthallen an und lassen uns in einer urigen Taverne aus den duftenden Kochtöpfen Leckerstes servieren. Der späte Nachmittag gehört Ihnen. Durchschnaufen im Nationalgarten oder shoppen in der Fußgängerzone Ermou? Für den freien Abend empfehlen wir das Restaurant Avissinia mit Dachterrasse und Akropolisblick.
3. Tag: Erst Akropolis, dann Silvesterfeier
Am Silvestervormittag erwartet uns ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes: Wir steigen hinauf auf die Akropolis (UNESCO-Welterbe), bewundern die Tempelbaukunst und blicken über das Häusermeer der griechischen Metropole. Anschließend zeigt sich uns im Akropolismuseum, wie sich altgriechische mit moderner Architektur verbindet. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Zum Silvester-Dinner treffen wir uns im Hotel wieder. Um Mitternacht stoßen wir auf der Dachterrasse des Hotels auf den Jahreswechsel an – mit Blick auf das farbenfrohe Feuerwerk über der Akropolis! Ein toller Platz! Danach noch Lust auf Land und Leute? Dann ab in die vollen Gassen von Athen! Hier können Sie sich von der Feierfreude der Griechen überzeugen. Ihr Reiseleiter weiß, wo es am meisten abgeht!
4. Tag: Neujahrsspaziergang
Vormittags bleibt Zeit zum Ausschlafen, für ein gemütliches Frühstück und zu individuellen Stadterkundungen. Nachmittags machen wir es wie die Griechen und beginnen das neue Jahr in frischer Luft bei einem Spaziergang. Zuerst geht es auf den bewaldeten Philopapposhügel. Welch faszinierender Ruhepol inmitten der geschäftigen Metropole! Von hier genießen wir nochmals eine herrliche Aussicht über Athen bis hin zum Saronischen Golf. Nächste Station: der unterhalb der Akropolis gelegene Fels des Areopag, im Altertum Sitz des höchsten Athener Gerichts. In der Altstadt Plaka tauchen wir schließlich wieder in das moderne griechische Leben ein. Der Abend bleibt frei. Ihr Reiseleiter hat jede Menge Tipps für die Taverne Ihres Geschmacks.
5. Tag: Adio, Athen!
Wenn Ihnen bis zum Abflug Zeit bleibt, können Sie Athen noch auf eigene Faust entdecken und letzte Souvenirs besorgen. Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Rückreise.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Einen Ort den man während einer Griechenland-Rundreise unbedingt gesehen haben muss ist die weltberühmte Akropolis von Athen. Der Name bedeutet übersetzt „Oberstadt von Athen“. Diese befindet sich auf einem rund 150 Meter hohen Felsen und thront somit majestätisch über der griechischen Hauptstadt. Erste Teile der Akropolis wie beispielsweise der Parthenon-Tempel oder das Erechtheion wurden bereits zwischen 467 und 406 v. Chr. errichtet.

1986 wurde die Akropolis zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Der ehemalige deutsche Bundespräsident Theodor Heuss sagte einmal dass die Akropolis zusammen mit dem Kapitol und Golgota ein Hügel ist auf dem Europa gründet. Deshalb wurde sie auch vom griechischen Staat mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Der überwältigende und atemberaubende Burgberg im Herzen von Athen ist der Stadtgöttin Athene geweiht.
Bilder:
Einen Ort den man während einer Griechenland-Rundreise unbedingt gesehen haben muss ist die weltberühmte Akropolis von Athen. Der Name bedeutet übersetzt „Oberstadt von Athen“. Diese befindet sich auf einem rund 150 Meter hohen Felsen und thront somit majestätisch über der griechischen Hauptstadt. Erste Teile der Akropolis wie beispielsweise der Parthenon-Tempel oder das Erechtheion wurden bereits zwischen 467 und 406 v. Chr. errichtet.

1986 wurde die Akropolis zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Der ehemalige deutsche Bundespräsident Theodor Heuss sagte einmal dass die Akropolis zusammen mit dem Kapitol und Golgota ein Hügel ist auf dem Europa gründet. Deshalb wurde sie auch vom griechischen Staat mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Der überwältigende und atemberaubende Burgberg im Herzen von Athen ist der Stadtgöttin Athene geweiht.
Bilder:
Einen Ort den man während einer Griechenland-Rundreise unbedingt gesehen haben muss ist die weltberühmte Akropolis von Athen. Der Name bedeutet übersetzt „Oberstadt von Athen“. Diese befindet sich auf einem rund 150 Meter hohen Felsen und thront somit majestätisch über der griechischen Hauptstadt. Erste Teile der Akropolis wie beispielsweise der Parthenon-Tempel oder das Erechtheion wurden bereits zwischen 467 und 406 v. Chr. errichtet.

1986 wurde die Akropolis zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Der ehemalige deutsche Bundespräsident Theodor Heuss sagte einmal dass die Akropolis zusammen mit dem Kapitol und Golgota ein Hügel ist auf dem Europa gründet. Deshalb wurde sie auch vom griechischen Staat mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Der überwältigende und atemberaubende Burgberg im Herzen von Athen ist der Stadtgöttin Athene geweiht.
Bilder:
Einen Ort den man während einer Griechenland-Rundreise unbedingt gesehen haben muss ist die weltberühmte Akropolis von Athen. Der Name bedeutet übersetzt „Oberstadt von Athen“. Diese befindet sich auf einem rund 150 Meter hohen Felsen und thront somit majestätisch über der griechischen Hauptstadt. Erste Teile der Akropolis wie beispielsweise der Parthenon-Tempel oder das Erechtheion wurden bereits zwischen 467 und 406 v. Chr. errichtet.

1986 wurde die Akropolis zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Der ehemalige deutsche Bundespräsident Theodor Heuss sagte einmal dass die Akropolis zusammen mit dem Kapitol und Golgota ein Hügel ist auf dem Europa gründet. Deshalb wurde sie auch vom griechischen Staat mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Der überwältigende und atemberaubende Burgberg im Herzen von Athen ist der Stadtgöttin Athene geweiht.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Die griechische Hauptstadt Athen ist ohne Zweifel eine der atemberaubendsten und schönsten Metropolen in ganz Europa. Ist zudem auch die größte und bevölkerungsreichste Stadt des Landes und weiterhin auch eine der ältesten Siedlungen Europas. Hier kommen besonders Kultur- und Städtereisende voll auf ihre Kosten.
Ihre berühmteste und bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die Akropolis, welche majestätisch etwas oberhalb der Stadt thront und 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Schon im 19. Jahrhundert lockte die herrliche Akropolis Reisende aus aller Welt an. Auch das berühmte und wunderschöne Kloster Daphni gehört zu den Top-Attraktionen der Stadt und zum UNESCO Weltkulturerbe.
Während einem Aufenthalt in Athen darf aber auch der Besuch des Syntagma-Platzes mit dem Parlamentsgebäude und dazugehörigem Nationalgarten, sowie ein Abstecher zur Athener Triologie, zur Kapnikarea-Kirche, zum Rathaus, zum Turm der Winde und zur Plake (Altstadt) in keinem Fall fehlen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Griechenland (GR)
Bilder:
Griechenland
Häufig wird das antike Griechenland als „Wiege Europas“ bezeichnet, da die einstige Hochkultur entscheidende Einflüsse auf viele andere Länder Europas hatte. Besonders in den Naturwissenschaften zeugen davon heute noch Bezeichnungen und Formeln.

Für seine überragende und reiche Kultur ist das Land aber auch heute noch bekannt und um diese kennenzulernen reisen jedes Jahr Millionen von Besucher in die südosteuropäische Republik.

Allerdings steht bei einer Rundreise durch Griechenland nicht nur Kultur auf dem Programm.

Das Land verfügt über zahllose herrliche Strände an der Mittelmeerküste. Diese versprechen in Kombination mit dem traumhaften mediterranen Klima einen unvergesslichen und erholsamen Badeurlaub.

Egal ob auf dem Festland, der Peloponnesischen Halbinsel oder auf einer der mehr als 3000 Inseln überall in Griechenland gibt es unglaublich viel zu entdecken und zu genießen.

Das gilt auch für die Hauptstadt Athen. Sie gehört nicht nur zu den ältesten Städten Europas, sondern beherbergt auch die sagenhafte und weltberühmte Akropolis.

Andere wichtige Bauwerke der Antike und weiterer Epochen findet man über das Land verteilt. Wie zum Beispiel die archäologische Stätte in Pella, das Heiligtum von Delphi mit dem Apollontempel und dem Amphitheater, die antike Kultstätte Epidaurus auf Peloponnes oder den Palast von Knossos in der gleichnamigen Stadt unweit von Heraklion. All diese einzigartigen Bauwerke zeugen von der einstigen Größe Griechenlands und beweisen, dass die „Hellenische Republik“ mehr ist als nur Sommer, Strand und Meer.

Beste Reisezeit:
Für Reisen nach Griechenland kann man die Zeit vom Frühjahr bis zum Herbst empfehlen.

Klima:
Hier herrscht Mittelmeerklima. Im Sommer kann es drückend heiß werden und die Winter sind sehr mild.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/griechenlandsicherheit/211534

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 50 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ +1

Gut zu wissen:
Die griechische Bevölkerung ist sich ihrem reichen Erbe und der Kultur und Tradition ihres Landes sehr bewusst. Das eint sie, auch wenn es kleinere regionale Unterschiede gibt. Besonders in den ländlichen Gegenden hat die griechisch-orthodoxe Kirche einen starken Einfluss auf die Lebensweise der Menschen.

Legere Kleidung ist in ganz Griechenland üblich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen

ab 1.070 € p.P.
Wien Reise
5-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Wien