Sierra Leone Rundreise

Sierra Leone

Tournummer 107699
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Ikarus Tours bei www.rundreisen.de
  • 13-tägige Erlebnisreise durch Sierra Leone
  • Traditionelle, ursprüngliche Dörfer mit reichem kulturellen Erbe
  • Abstecher auf die idyllischen Bunce Island und Banana Island
ab 3.490 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Sierra Leone, ein Land, das endlich aus dem Schatten seiner Vergangenheit heraustreten will, besticht durch ursprüngliche Landschaften und die Freundlichkeit seiner Bewohner. Unberührter Regenwald, menschenleere Sandstrände, wildreiche Nationalparks, Relikte aus der Sklavenzeit und natürlich der Diamantenabbau machen es zu einem einzigartigen Reiseziel. Afrikanische Stämme aus dem Inneren des Kontinents siedelten in den Regenwäldern Sierra Leones, als Pedro da Cintra das Land 1462 "entdeckte" und ihm seinen Namen gab (Sierra Lyoa, "Löwenberge"). Die Briten "wickelten" von hier aus einen Großteil ihres Sklavenhandels ab. Sie waren es auch, die nach Abschaffung der Sklaverei ab 1792 in Freetown befreite Sklaven ansiedelten. 1808 wurde die Gegend um Freetown britische Kolonie und 1896 britisches Protektorat. Erst 1961 erlangte das Land seine Unabhängigkeit. 1991 brach ein blutiger, durch den Handel mit Diamanten finanzierter Bürgerkrieg aus, der erst 2002 beendet wurde. Leider wird das Land bei uns zumeist mit "Blutdiamanten" und "Bürgerkrieg" assoziiert, obwohl der Bürgerkrieg bereits seit mehr als 12 Jahren beendet ist.
Touristen sind in Sierra Leone derzeit eine Seltenheit, man sollte bitte keine großen Erwartungen an die Infrastruktur und den Service haben. Die Qualität der Unterkünfte schwankt, generell ist der Standard, außer in der Hauptstadt und den Strandhotels, eher einfach, zwei Übernachtungen erfolgen in einem feststehenden Zeltcamp. Zum Teil lange Überlandfahrten, größtenteils auf Pisten
1. Tag: FR Hinflug Freetown
Morgens Flug via Brüssel nach Freetown. Bootstransfer in die Stadt und zum Hotel.
2. Tag: SA Freetown - Tacugama
Vorm. Besichtigung von Freetown mit dem Cotton Tree, dem Nationalmuseum, der Maroon-Kirche und dem Kulturmuseum mit Kriegsmemorial. Nachmittags Fahrt ins nahe gelegene Tacugama Chimp Sanctuary, wo verletzte oder in Gefangenschaft aufgewachsene Primaten auf eine Rückkehr in die Wildnis vorbereitet werden.
FA
3. Tag: SO Kenema
Fahrt nach Kenema, der drittgrößten Stadt des Landes und Zentrum des Diamantenabbaus. Unterwegs Besuch der Diamant-Minen und Gelegenheit, den Minenarbeitern bei der Arbeit zu zuschauen. Wenn noch Zeit bleibt, können wir noch einen Abstecher in den Gola Forest-Nationalpark machen.
FA
4. Tag: MO Tiwai Island Nationalpark
Mehrstündige Pistenfahrt Richtung Tiwai Island. Das letzte Stück zur Regenwald-Insel im Moa-Fluss wird per Pirogue zurück gelegt. 11 Primatenarten (u.a. Schimpansen, Dianameerkatzen und Stummelaffen), mehr als 125 Arten von Vögeln und 800 Schmetterlingsarten gibt es in diesem Naturparadies. Mit viel Glück können wir schon vom Boot aus die hier endemischen seltenen Zwergflusspferde beobachten.
FA
5. Tag: DI Tiwai Island
Frühmorgens - noch bei Dunkelheit - Fußpirsch durch den Regenwald auf der Suche nach Zwergflusspferden, die in der Nacht aus dem Fluß an Land kommen um im Regenwald grasen. Nach dem Frühstück eine ausgedehnte Pause. Anschließend besuchen wir das ursprüngliche Dorf Kambama, wo wir dem Häuptling auf traditionelle Weise Respekt zollen und den Alltag der Bewohner sowie deren Tänze und Riten erleben. Spätnachmittags nochmal in den dichten Urwald, um Schimpansen oder andere Affenarten zu beobachten.
FA
6. Tag: MI Tiwai - Bo
Danach mehrstündige Fahrt (v.a. Piste) nach Bo, der zweitgrößten Stadt Sierra Leones. Wir sehen, wie der für diese Region typische Gari hergestellt wird, eine Art Maniokbrei und bummeln über die bunten Märkte. Abends erleben wir das Nachtleben mit Live-Musik.
FA
7. Tag: DO Kabala
Lange Fahrt vorbei an bunten Dörfern und Städten in die hügelige, von Wäldern durchzogene, Grassteppe im Norden Sierra Leones. Stopp am Bumbuna Wasserfall. Auf kurviger Straße mit schönen Panoramen weiter bis nach Kabala. Abends Tanzvorführung mit Trommelmusik.
FA
8. Tag: FR Wara Wara Berg - Senegedugou
Vorm. kurze Besteigung des Gipfels des Wara Wara Berges, dem mystischen Sitz von Kumba, Schutzgeist der Limba. Nachmittags Treffen mit dem Chief von Senegedugou und Besuch einer Gemüseplantage.
FA
9. Tag: SA Makeni
Fahrt nach Makeni, die Hauptstadt der nördlichen Provinz. Wir besichtigen unter anderem das Zentrum der Textil-Färber.
FA
10. Tag: SO Tokeh Beach
Lange Rückfahrt Richtung Tokeh Beach. Zeit zum Baden oder für einen Strandspaziergang zum River N° 2, der malerisch in einer von Regenwald umgebenen Lagune liegt und wo 1980 die Bounty-Werbung gedreht wurde. Übern. im Strandhotel. (ca. 306 km). Nachmittags Bootsausflug nach Banana Island mit schönen Sandstränden und tropischem Regenwald. Auch diese Insel war ein wichtiger Sklavenumschlagplatz, Kanonen und Ruinen eines Forts erinnern daran.
FA
11. Tag: MO Bunce & Banana Island
Vorm. Bootsausflug nach Bunce Island, ehemals Hauptort des Sklavenhandels. Bis 1807 verschifften Briten von hier aus zehntausende Sklaven nach Amerika und Europa. Reste der Sklavenfestung von 1670 sind noch erhalten. (170 km)
F
12. Tag: DI Freetown - Rückreise
Bootsfahrt zurück nach Kent. Weiter nach Freetown und Gelegenheit, den Großen Basar zu besuchen. Neben afrikanischen Stoffen und Schmuck finden sich hier Holzmasken und rituelle Gegenstände. Bootstransfer zum Flughafen. Rückflug via Brüssel nach Deutschland.
F
13. Tag: MI Rückkunft
Morgens Ankunft in Brüssel und Weiterflug nach Deutschland.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Sierra Leone (SL)
Bilder:
Sierra Leone
Sierra Leone befindet sich im Süden Westafrikas. Den Namen verdankt das Land den portugiesischen Seefahrern, welche es im Jahre 1460 entdeckten und ihm den Namen „Löwengebirge“ im portugiesischen „Serra Lyoa“ gaben. Dieser Begriff geht wahrscheinlich darauf zurück, dass die Seefahrer bei ihrer Ankunft entweder Löwen in den angrenzenden Bergen vermuteten oder zwei abgerundete Berge sie an einen schlafenden Löwen erinnerten.
Heute gehört Sierra Leone zu den ärmsten Ländern der Welt. Es ist touristisch kaum erschlossen, wegen der fehlenden Infrastruktur. Und dennoch lockt es einige Abenteuer und Abwechslung suchende Urlauber an. Beliebter Ausgangspunkt für eine Reise durch oder nach Sierra Leone ist die Hauptstadt Freetown. Diese liegt im Nordwesten des Landes, genau am Atlantischen Ozean. Die Landschaften um die Stadt sind geprägt von mit tropischem Regenwald bewachsenen Hügeln und feinsandigen Traumstränden. Da wie schon gesagt, der Tourismus in Sierra Leone noch keinen Einzug gehalten hat, sind diese paradiesischen Strände mit dem kristallklaren Wasser zumeist menschenleer und bieten somit Erholung, Entspannung und Badevergnügen pur. Die weißen Traumstrände entlang der sierra-leonischen Küste zählen zu den schönste in ganz Afrika.
Die vorgelagerten Inseln wie beispielsweise die Banana Islands bieten zudem sehr beliebte Tauchreviere und eine atemberaubende Unterwasserwelt. In den Hügeln außerhalb der Hauptstadt gibt es einige Tier- und Naturschutzgebiete, welche ebenfalls einen Besuch wert sind. Mit all diesen Highlight, die das Land zu bieten hat, ist es also nur noch eine Frage der Zeit bis sich Sierra Leone im internationalen Tourismus etabliert hat.


Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/sierraleonesicherheit/203500

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.


Beliebte verwandte Reisen

ab 1.999 € p.P.
Italien Rundreise
12-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Palermo - Monreale - Erice - Cefalu - Insel Lipari - Insel Vulcano - Insel Salina - Insel Panarea - Insel Stromboli - Giardini-Naxos - Taormina - Syrakus - Noto - Piazza Armerina - Catania
ab 4.699 € p.P.
Südafrika Rundreise
20-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Kapstadt - Johannesburg - Kaphalbinsel - Hout Bay - Stellenbosch - Oudtshoorn - Franschhoek - Montagu - Paarl - George - Knysna - Plettenberg Bay - Wilderness - Port Elizabeth - Addo - Grahamstown - Umtata - Howick - Durban - St. Lucia - Mpumalanga
ab 6.990 € p.P.
Brasilien/Bolivien Rundreise
18-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
São Paulo - Pantanal - La Paz - San José de Chiquitos - Santa Cruz de la Sierra. - Sucre - Potosi - Uyuni
ab 1.569 € p.P.
Italien Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Neapel - Sorrent - Pompeji