Schottland Rundreise

Schottland mit Musse

Tournummer 105606
Ohne Flug
Ikarus Tours bei www.rundreisen.de
  • 8-tägige Erlebnisreise durch Schottland
  • Schottische Kultur bei Cream Tea oder Whisky-Tasting
  • Lassen Sie sich von der abwechslungsreichen Landschaft begeistern
ab 1.420 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die abwechslungsreichen Landschaften und Städte Schottlands geben dieser Rundreise einen besonderen Charakter. Ohne große Entfernungen zurücklegen zu müssen, können vom Tiefland zum Hochland, von Osten nach Westen atemberaubende Berglandschaften, romantische Seen und Täler sowie Burgen, Schlösser, Parks und Gärten entdeckt werden. Mitten im Herzen Schottlands, umgeben von Gebirgen und Seen, liegt das freundliche und farbenfrohe Pitlochry in der Grafschaft Perthshire. Dieser echte Geheimtipp ist Ausgangspunkt für unsere Ausflüge zu den schottischen Höhepunkten. An den Abenden sowie programmfreien Tagen haben wir ausreichend Zeit in unserem Schlosshotel zu entspannen. Alternativ gibt es die Gelegenheit beim schottischen Ceilidh-Volkstanz das Tanzbein zu schwingen, die Umgebung mit dem Fahrrad zu erkunden oder an einem fakultativen Ausflug teilzunehmen – für jeden ist etwas dabei.
Unser erfahrener Reiseleiter bringt uns mit Freude, Begeisterung und Leidenschaft das Land, seine Menschen und Kultur näher. Wir übernachten im Atholl Palace Hotel. Dieses Schlosshotel glänzt im viktorianischen Baustil und versprüht einen besonderen Charme. Gemütliche Aufenthaltsräume, eine urige Bar und ein geschmackvoll eingerichteter Speisesaal laden zum Verweilen ein. Die Zimmer sind komfortabel und gemütlich eingerichtet. In unmittelbarer Umgebung des Hotels können Spaziergänge unternommen werden und am Loch Faskally besteht die Möglichkeit, Segel- oder Ruderboote zu mieten. Auch Kanus, Kajaks und Fahrräder stehen gehen einen kleinen Aufpreis zur Verfügung.
1. Tag: SA Anreise - Pitlochry
Anreise nach Edinburgh. Empfang am Flughafen durch unseren Reiseleiter. Fahrt über Perth nach Pitlochry. Schon zu Königin Viktorias Zeit war das nette Städtchen ein beliebter Ferienort, an dessen Main Street sich heute gemütliche Pubs und kleine Läden aneinander reihen.
A
2. Tag: SO St. Andrews
Tagesausflug auf die Halbinsel Kingdom of Five. Wir fahren Richtung Süden über Dundee und die Firth of Tay Road Bridge. Fotostopp am Expeditionsschiff RRS Discovery, mit dem der Polarforscher Robert Scott seine Expeditionsfahrten in die Antarktis unternahm. Weiterfahrt nach St. Andrews, bekannt durch seine schöne Lage direkt am Meer, wo wir das im 12. Jhd. erbaute St. Andrews Castle und die Außenanlage der Ruinen der St. Andrews Kathedrale besichtigen. Im Anschluss Zeit zur freien Verfügung für einen Altstadtbummel, eine Besichtigung der ältesten Universität Schottlands oder einen Besuch des berühmtesten Golfplatzes der Welt. St. Andrews gilt als Heimat des Golfsports und der Old Course übt auch heute noch eine besondere Anziehungskraft alle Golfer aus. Eine seiner vielen Besonderheiten: an Sonntagen wird nicht gespielt und der Platz steht der Allgemeinheit für einen Spaziergang zur Verfügung. Entlang des Küstenstreifens East Neuk fahren wir weiter, vorbei an malerischen und idyllischen kleinen Fischerdörfern. Nach einem Küstenspaziergang genießen wir einen traditionellen Cream Tea mit Scones in einem der kleinen Dörfer. Abends können wir einen Einblick in den schottischen Ceilidh-Tanz gewinnen. Die bei Jung und Alt beliebten Tänze sind leicht zu erlernen und werden von traditionell schottischer Folkmusik begleitet. Ein Glas Whisky lässt das Tanzbein noch besser schwingen.
FA
3. Tag: MO Edinburgh
Heute erwartet uns die schottische Hauptstadt Edinburgh. Die Fahrt führt durch das landschaftlich reizvolle Perthshire. Kurz vor Edinburgh staunen wir über die weltberühmte Ingenieurleistung der Forth Bridge, die zweigleisige Eisenbahnbrücke gilt als erste Brücke, die vollständig aus Stahl hergestellt wurde. Bei einer Stadtbesichtigung mit dem Bus und zu Fuß erkunden wir die Höhepunkte der Kulturmetropole, welche seine Besucher mit einem besonderen Flair verzaubert. Wir lernen die verschiedenen Facetten der Alt- sowie Neustadt kennen und bekommen einen Einblick in die Vergangenheit mit all seinen Mythen, welche Schriftsteller zu Figuren wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde, Sherlock Holmes und Harry Potter inspiriert haben. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung, besichtigen Sie bspw. das Edinburgh Castle oder Holyrood Palace. Für Whisky-Liebhaber gibt es die Möglichkeit einen exklusiven Einblick in die Scotch Malt Whisky Society zu bekommen, welche normalerweise für Nicht-Clubmitglieder verschlossen bleibt.
FA
4. Tag: DI Freizeit oder Deeside - Aberdeen
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie im Pool und in der Sauna des Schlosshotels oder spielen Sie eine Runde Golf auf dem hoteleigenen Platz (inklusive). Auch eine Erkundung der Umgebung auf eigene Faust ist denkbar, mieten Sie bspw. ein Fahrrad oder ein Ruderboot auf dem Loch Faskally (vor Ort zubuchbar). Alternativ können Sie einen fakultativen Ausflug in das 'königliche Deeside und Aberdeen' unternehmen (Preis auf Anfrage, buchbar vor Ort, mind. 12 Personen). Durch eine Bilderbuch-Landschaft führt die Fahrt an die Nordseeküste nach Aberdeen, der Stadt der Rosen. Auf dem Weg besuchen wir Balmoral Castle, das Schloss der Königin. Wenn die Königin gerade nicht im Schloss gastiert, sind Bereiche der Schlossanlage für die Öffentlichkeit zugänglich (Eintritt exklusive, Mehrpreis ca. £ 10). In Aberdeen angekommen unternehmen wir eine kurze Stadtbesichtigung und sehen die einzige Granitkathedrale der Erde und den bedeutenden Hafen. Anschließend besichtigen wir noch die beeindruckende Burgruine Dunnottar Castle bei Stonehaven, welche hoch über der See auf einem steil abfallenden Felsen thront und eine Menge Geheimnisse aus Schottlands Vergangenheit bereithält.
FA
5. Tag: MI Stirling - Trossachs - Loch Katrine
Eine landschaftlich reizvolle Fahrt führt uns heute entlang der Ochill Hills nach Stirling. Das auf einem erloschenen Vulkan erbaute Stirling Castle, welches wir von außen besichtigen, beherrscht die Stadt. Wegen ihrer strategisch günstigen Lage zwischen den High- und Lowlands fanden in der Region in den vergangenen Jahrhunderten zahlreiche Schlachten statt. Im Anschluss erfolgt die Weiterfahrt durch die Trossachs, Schottlands erster Nationalpark mit einer einzigartigen Landschaft aus blauen Seen und dichten ursprünglichen Wäldern. Nach einem kurzen Aufenthalt in der Kleinstadt Callander unternehmen wir eine Bootsfahrt mit dem historischen Dampfer Sir Walter Scott auf dem Loch Katrine. Vom Wasser aus können wir die Aussicht auf die umliegende Landschaft, welche durch den Roman 'Rob Roy' von Sir Walter Scott an Berühmtheit gewann, genießen. Am Nachmittag besuchen wir das Trossachs Wool Centre in Aberfoyle, wo fakultativ einer Schafshow oder Hirtenhund-Vorführung beigewohnt werden kann (Vorführungen exklusive, Mehrpreis ca. £ 6 p.P.). Zum Abschluss des Tages werden wir in die Geheimnisse des schottischen Lebenswassers eingeweiht. Beim Besuch der Tullibardine Distillery erfahren wir viel Wissenswertes über den Herstellungsprozess des Whiskys. Eine Verkostung des schottischen Nationalgetränks darf natürlich nicht fehlen.
FA
6. Tag: DO Clava Cairns - Inverness - Loch Ness
Heute erwartet uns die endlose Weite des Hochlandes. In der Region des Cairngorms Nationalparks besichtigen wir Clava Cairns, eine der besterhaltenen prähistorischen Stätten Schottlands und bekannt als Inspirationsort der Fernsehserie Outlander. Anschließend passieren wir das historisch bedeutsame Culloden Battlefield wo 1746 die aufständischen Jakobiten unter der Führung von Bonnie Prince Charlie von englischen Regierungstruppen vernichtend geschlagen wurden. Die Fahrt führt uns danach nach Inverness an der Nordostküste. In der Hauptstadt des Hochlandes, welche besonders durch ihre Blumenpracht besticht, lernen wir bei einer kurzen Panoramafahrt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Zeit zur freien Verfügung, bspw. kann das Inverness Castle, welches sich auf einem Burghügel über dem Ness-Fluss erhebt, auf eigene Faust besichtigt werden. Weiterfahrt entlang des sagenumwobenen Loch Ness. Im kleinen Ort Fort Augustus besichtigen wir die 1822 fertiggestellte Schleusentreppe des Kaledonischen Kanals, der Schottlands Ost- und Westküste miteinander verbindet. Durch die Monadhliath Mountains erreichen wir wieder Pitlochry.
FA
7. Tag: FR Freizeit oder Zugfahrt Blair Atholl
Ein weiterer Tag zur freien Verfügung im schönen Schlosshotel. Alternativ besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Ausflug mit der Highland Railway Line nach Blair Atholl (Preis auf Anfrage, buchbar vor Ort, mind. 12 Personen). Mit der Bahn durch Schottland zu reisen bedeutet die stilvolle Verbindung von Romantik und Reisekomfort mit überwältigender Natur. Die Fahrt führt von Pitlochry nach Blair Atholl, unterwegs genießen wir die Stimmung des langsam aufsteigenden Nebels über den wild erscheinenden Tälern. Nach Ankunft am Herzogensitz Blair Castle genießen wir eine exklusive Besichtigung durch eines der schönsten Schlösser Schottlands. Anschließend laden herrliche Parkanlagen zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Am Nachmittag geht es mit dem Zug zurück nach Pitlochry.
FA
8. Tag: SA Abreise
Je nach Abflugzeit steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung. Vom Schlosshotel aus erfolgt der Transfer zum Flughafen Edinburgh.
F

F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Schottlands gehört ganz ohne Zweifel das berühmte Edinburgh Castle in der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Sie befindet sich auf dem Castle Rock, dem Basaltkegel eines erloschenen Vulkans, dessen Plateau etwa 120 Meter über dem Meeresspiegel liegt und sich somit rund 80 Meter über das umliegende Gebiet erhebt.

Man geht davon aus, dass der Castle Rock etwa ab dem 7. Jahrhundert mit einer Burg bebaut war, die Geschichte des Edinburgh Castles hingegen geht „nur“ bis ins 14. Jahrhundert zurück. Seit 1996 befindet sich eine ganz besondere Attraktion in den Mauern der Burg, nämlich der sagenumwobene „Stone of Scone“, ein Block aus rotem Sandstein, welcher bei dem britischen Krönungsritual eine Rolle spielt.

Ein ganz besonderes Event findet seit 1950 jedes Jahr im August, direkt vor dem Schloss statt, das Edinburgh Military Tatoo, dies ist das größte Musikfestival Schottlands. Die Burg ist zudem für eine weitere, einst wichtige Tradition bekannt, die sogenannte One O’Clock Gun also die 13-Uhr-Kanone, sie wird, wie der Name es schon sagt jeden Tag um 13 Uhr abgefeuert und diente einst den Seefahrern um ihre Chronometer zu justieren. Heute ist sie aber nur noch eine Touristenattraktion.
Bilder:
Die offizielle Residenz des britischen Königshauses in Schottland ist der Holyrood Palace, auch Palace of Holyrood House genannt. Der Palast liegt am östlichen Ende der berühmten Royal Mile im Herzen der schottischen Hauptstadt Edinburgh. An den Holyrood Palace schließt sich der Holyrood Park an. Häufig nennt man den Palst wegen seines Prunks und seiner beeindruckenden Schönheit auch „schottisches Versailles“.

Seine Ursprünge hat das Schloss im 12. Jahrhundert. 1128 wurde an seiner Stelle die Holyrood Abbey (Heilig-Kreuz-Abtei) errichtet, neben der Abtei gab es ein Gästehaus, welches schrittweise immer weiter ausgebaut wurde und heute den imposanten Palast darstellt. Seine heutige Form erhielt das majestätische Bauwerk schließlich im 17. Jahrhundert.
Bilder:
Im schottischen Hochland, nur etwa 10 Kilometer südwestlich der Stadt Inverness, befindet sich einer der berühmtesten Seen der Erde, der sagenumwobene Loch Ness. Er ist der zweitgrößte See Schottlands und zudem eines der fischreichsten Gewässer Großbritanniens. Doch was den See so berühmt macht sind die Geschichten und Mythen, die sich um ihn Ranken.

So gibt es seit Jahrhunderten immer wieder Berichte von Menschen die ein Seeungeheuer im Loch Ness gesichtet haben wollen, im Laufe der Zeit gab man diesem den Namen Nessie. Dieses Fabelwesen machte Loch Ness zum bekanntesten aller schottischen Seen. Am Ufer des Sees befindet sich außerdem das malerische Urquhart Castle.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

In der traditionellen Grafschaft Perthshire in Zentralschottland liegt die 2.500 Einwohner zählende Gemeinde Pitlochry. Der viel besuchte Tourismusort  empfängt Reisende am Ortseingang mit dem gälischen Gruß „Ceud mile failte“ (100.000 Willkommen). Der ursprüngliche Name des Ortes Baile Chloichridh stammt ebenfalls aus dem Gälischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Stadt des Wächtersteins“.

Unweit der Stadt Pitlochry befindet sich der Allean Forst, hier kann man die Überreste des Ringforts „The Black Spout“ aus dem 8. Jahrhundert erkunden. Hauptattraktion der Gegend ist allerdings die Pitlochry Church of Scotland and Tryst. Weitere bekannte und beliebte Touristenattraktionen in Pitlochry sind der Loch Faskally und die Fischtreppe (auch Lachsleiter genannt).
Bilder:
St. Andrews
Bilder:
Bereits seit 1437 ist Edinburgh die Hauptstadt Schottlands, allerdings nach Glasgow nur die zweitgrößte Stadt des Landes, sie zählt knapp 500.000 Einwohner. Viele Reisende sind sich darüber einig, dass die Hauptstadt die schönste aller schottischen Städte ist. Mit ihrem historischen Flair, den vielen kulturellen Attraktionen und der bezaubernden Landschaft verzaubert sie jeden ihrer Besucher.

Nach einem Zitat von Theodor Fontane wird die Stadt auch oft als „Athen des Nordens“ bezeichnet. Dass sie diese Bezeichnung völlig zu Recht trägt beweisen die vielen eindrucksvollen Bauwerke Edinburghs wie das Edinburgh Castle, der Palace of Holyroodhouse, die St. Mary’s Cathedral oder die St. Giles Cathedral.

Ebenfalls besuchenswert sind die National Gallery of Scotland, das National Museum of Scotland, die Princes Street Gardens und die Royal Botanic Gardens. Auf ganz besondere Weise prägt auch der sogenannte Arthur’s Seat das Bild der Stadt. Arthur’s Seat ist ein 251 Meter hoher Berg vulkanischen Ursprungs, welcher sich malerisch hinter der Stadt erhebt.
Aberdeen
Bilder:
Nordwestlich der heutigen schottischen Hauptstadt Edinburgh liegt die einstige Hauptstadt Schottlands, die von tiefem Grün eingebettete Stadt Stirling, deren Stadtbild noch heute von der imposanten und überragenden Burg Stirling Castle geprägt wird.

Die Geschichte des majestätisch über der Stadt thronenden Castles reicht bis weit in das Mittelalter zurück. Um die Burg herum entstand dann im Laufe der Zeit die heute noch gut erhaltene mittelalterliche Altstadt.

Weiterhin sehenswert ist die Stirling Bridge, an welcher es im Jahre 1297 zur Schlacht von Stirling Bridge kam. Ebenfalls sehr imposant und atemberaubend ist das atemberaubende und beeindruckende Wallace Monument, welches seit 1869 aus dem tiefgrünen Wald empor ragt und an den schottischen Freiheitskämpfer William Wallace erinnert.
Aberfoyle
Bilder:
Die nördlichste Stadt des Vereinigten Königreiches, ist der in Zentralschottland gelegene Ort Iverness. Der gälische Name der Stadt ist „Inbhir Nis“ was übersetzt so viel bedeutet wie „Mündung des Ness“, denn hier mündet der Fluss Ness in den Moray Firth.

Besonders sehenswert ist das Burgschloss von Iverness, auch Iverness Castle genannt. Dieser imposante Prachtbau wurde 1835 errichtet und dient heute als Gerichtsgebäude. Eine weitere Attraktion der Stadt ist die Iverness St. Andrew’s Cathedral, welche sich ebenfalls wie das Castle direkt am Ufer des Ness befindet.

Eines der ältesten Gebäude der Stadt ist das Abertaff Hose, es wurde 1592 in der Church Street von der Familie Lovat als Stadtpalais gebaut. Schon allein die mächtige Außentreppe ist bemerkenswert. Unbedingt gesehen haben sollte man auch die pulsierende Markthalle in der Academy Street, direkt im Zentrum der Stadt.
Fort Augustus
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Schottland (GB)
Bilder:
Schottland
Die wohl bekanntesten Wahrzeichen Schottlands sind der Kilt, der Dudelsack und der Whiskey.

Um aber das Land in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt kennen zu lernen bedarf es einer Reise in das Land der grünen Hügel und der karierten Muster. Auf einer solchen Reise werden sie die Gegensätze zwischen dem stärker von England beeinflusstem Süden und dem Norden erkennen. Die typische schottische Architektur, die Lebensfreude der Menschen und die wildromantischen und einsamen Landschaften werden Sie in ihren Bann ziehen.

Lernen Sie die zwei größten Städte des Landes kennen: Glasgow und Edinburgh.
Letztere ist die Hauptstadt des Landes und beeindruckt ihre Besucher vor allem mit ihren vielen historischen Gebäuden und den schmalen mittelalterlichen Gassen. Neben der malerischen Altstadt sind die zwei hauptsächlichen Sehenswürdigkeiten das Edinburgh Castle und der Palace of Holyroodhouse.

Und auch Glasgow, die größte Stadt Schottlands, kann mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Dazu gehören u. a. der George Square und die City Chambers sowie das Science Center, die Glasgow University und die St-Mungos Kathedrale.

Auch die vielen vorgelagerten schottischen Inseln faszinieren mit einem ganz besonderen Charme, so wie die pittoreske Isle of Skye mit ihren imposanten Cuillin Hills. Ebenfalls sehr bekannt aber auch atemberaubend eindrucksvoll ist Loch Ness.

Beste Reisezeit:
Der Atlantik sorgt in ganz Großbritannien für ein abwechslungsreiches Wetter, bei dem jederzeit mit Niederschlägen zu rechnen ist. Für eine Urlaubsreise bieten sich ganz besonders die langen Tage in Mai und Juni an.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Wichtig für Autofahrer: In ganz Großbritannien gilt Linksverkehr!

Das Trinkgeld ist normalerweise in der Rechnung eingeschlossen, wenn es nicht anders auf der Rechnung aufgeführt ist. Dann sollte man um 10 Prozent aufrunden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen