Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheSchlösser, Gärten und Herrenhäuser
England/Schottland Rundreise

Schlösser, Gärten und Herrenhäuser

Tournummer 133922
Inklusive Flug
Gebeco
  • 15-tägige Studienreise durch England und Schottland
  • Zu Besuch in Shakespears Heimat
  • Erleben Sie das vereinigte Königreich von seinen schönsten Seiten
ab 3.245 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Erleben Sie auf dieser umfassenden Reise das vereinigte Königreich von seinen schönsten Seiten. Dazu gehören neben dem steinzeitliche Stonehenge der Kurort Bath und das Castle in Edinburgh. Bestaunen Sie die Vielfalt des Landes mit mächtigen Kathedralen und idyllischen Seen.
1. Tag Anreise nach England
Nach der Ankunft am Flughafen in London bis 13:00 Uhr fahren wir in Richtung Cambridge. Auf dem Weg dorthin besichtigen wir bereits das Hatfield House, welches sich im Besitz des 7. Marquess of Salisbury befindet. Das Anwesen ist bereits seit 400 Jahren im Besitz der Cecil Familie. Weiter geht es nach Cambridge, die Stadt besticht vor Allem durch den Mix aus alter und neuer Architektur. Cambridge ist ein Ort zum Verweilen mit jeder Menge Charme, kleinen Geschäften und einer lebendigen Kneipenszene. Der Besuch eines der weltbekannten Colleges in Cambridge darf natürlich nicht fehlen. Anschließend fahren wir zu unserem Hotel. 120 km (A)
2. Tag Cambridge City Tour - Belton House - Lincoln
Wir beginnen den Tag mit einer Stadtführung durch Cambridge. Anschließend geht es weiter zum Belton House, ein denkmalgeschütztes Landhaus, welches zwischen 1685 und 1688 erbaut wurde. Es ist umgeben von formalen Gärten und einer Reihe von Alleen, die zu Torheiten in einem größeren Park führen. Dies lädt natürlich zu einem Spaziergang ein! Unser letzter Halt des heutigen Tages ist Lincoln, wo sich unser Hotel befindet. 150 km (F, A)
3. Tag York City Tour - Harewood House - Wheterby
Der heutige Tag beginnt mit einer Stadtführung durch York, eine der schönsten historischen Städte in England. Die engen, gewundenen Gassen erinnern an die mittelalterliche Stadtstruktur und sind gesäumt von überhängenden alten Häusern und Kirchen. Zu den schönsten mittelalterlichen Stadtbefestigungen Europas zählt die Stadtmauer, die zu einem Spaziergang einlädt. Die Hauptattraktion der Stadt ist das große Minster, was die größte mittelalterliche gotische Kathedrale nördlich der Alpen ist. Nach einer kleinen Stärkung, geht es weiter zur Besichtigung vom Harewood House, welches im Herzen von Yorkshire liegt. Das Landhaus verfügt über Kunstsammlungen, die mit den besten in Großbritannien mithalten können. Im Anschluss fahren wir weiter nach Wheterby und beziehen unser Hotel. 150 km (F, A)
4. Tag Raby Castle - Durham Castle and Cathedral
Heute geht es weiter in Richtung Durham! Auf dem Weg besichtigen wir das mittelalterliche Raby Castle. Die beeindruckende Burg liegt inmitten eines 810.000 m² großen Wildparks in der Grafschaft Durham und gilt als eine der eindruckvollsten intakten Burgen im Norden Englands. Wir lassen uns vor Ort von der Geschichte begeistern. Bevor wir unser Hotel beziehen, besichtigen wir noch das UNESCO Weltkulturerbe, die Durham Cathedral. Sie gestaltete das Set für einen der Klassenräume in den Harry Potter Filmen, sowie die Szene, in welcher Harry durch den Kreuzgang mit seiner Eule Hedwig geht. Zum Abschluss des Tages besuchen wir das Durham Castle, in welchem die Universität heutzutage ihren Sitz hat. 120 km (F, A)
5. Tag Bamburgh Castle - Newhailes House Gardens - Edinburgh
Der heutige Tag führt uns entlang der Küste Englands, bis hoch nach Schottland in die Hauptstadt, Edinburgh. Unser erster Programmpunkt für heute ist eine der größten bewohnten Burgen des Landes: Bamburgh Castle, welches über der Küste von Northumberland liegt. Nach der Besichtigung lassen wir es uns natürlich nicht nehmen, einen Spaziergang am Strand zu unternehmen, bevor wir unsere Reise in den Norden fortsetzen. Als nächstes besichtigen wir Newhailes House Gardens, ein schönes altes Landhaus im Palladio-Stil, welches sich am Rande der kleinen Stadt Musselburgh in East Lothian befindet. 230 km (F, A)
6. Tag Hopetoun House - City Tour Edinburgh
Unseren Morgen beginnen wir mit der Besichtigung vom Hopetoun House. Als Prunkstücke des Hauses gelten sowohl die prächtige Innenausstattung als auch das achteckige Treppenhaus, in welchem viele Szenen der beliebten Serie Outlander gedreht wurden. Nachmittags geht es weiter mit einer Stadtrundfahrt in Edinburgh, auf der wir vieles über den Gegensatz zwischen der georgianischen 'New Town' aus dem 18. Jahrhundert mit den breiten, baumbestandenen Straßen und den eleganten Plätzen auf der einen Seite und der mittelalterlichen 'Old Town' auf der anderen Seite erfahren werden. 45 km (F, A)
7. Tag Houses of the Scottish borders - Peebles
Der heutige Tag ist den schönen Herrenhäusern in den Scottish borders gewidmet. Wir beginnen mit dem ältesten durchgehend bewohnten Gebäude in Schottland, dem Traquair House. 27 schottische und englische Monarchen, einschließlich Maria Stuart, haben es besucht. Zunächst besichtigen wir das von Sir Walter Scott erbaute Abbotsford House, wo der schottische Dichter bis zu seinem Tode 1832 lebte. Hier sehen wir die Scotts Sammlung historisch bedeutsamer Gegenstände, darunter Waffen und Rüstungen. Nachdem wir unseren letzten Programmpunkt, das Mellerstain House, besichtig haben, fahren wir nach all diesen Eindrücken weiter nach Peebles zu unserem Hotel. 105 km (F, A)
8. Tag Drumlanrig Castle - Lake District
Heute besichtigen wir das beeindruckende Drumlanrig Castle im Süden Schottlands. Das Schloss wurde zwischen 1679 und 1689 aus rosa Sandstein erbaut und ist ein Beispiel für die Renaissance-Architektur des späten 17. Jahrhunderts. Anschließend verlassen wir Schottland und machen uns auf den Weg in den Nordwesten Englands, dem wunderschönen Lake District. Wir machen Halt beim Windmere-See, dem größten natürlichen See in ganz England. Genießen Sie die herrliche Natur mit einer wunderbaren Aussicht. 250 km (F, A)
9. Tag Levens Hall - Chatsworth House
Unser erster Besuch des Tages führt uns nach Levens Hall. Wir besichtigen das eindrucksvolle Herrenhaus der Familie Bagot und die beeindruckenden Gärten, welche als die ältesten Topoari Gärten der Welt ausgezeichnet sind. Am Nachmittag besuchen wir das Chatsworth House, den Herrensitz der Herzöge von Devonshire. Hier sehen wir wunderschöne Möbel und Kunstwerke - besonders auffällig sind die Deckengemälde und Holzschnitzereien. Eine Orangerie führt zu den Gartenanlagen mit ihren berühmten Springbrunnen, Wasserfällen und dem Labyrinth. Weiter geht es in Richtung Sheffield zu unserem nächsten Hotel. 230 km (F, A)
10. Tag Hardwick Hall - Warwick Castle
Unsere Reise führt uns weiter in Richtung Derbyshire. Heute besuchen wir Hardwick Hall, ein architektonisch bedeutendes elisabethanisches Landhaus in England. Es wurde zwischen 1590 und 1597 für die beeindruckende Bess of Hardwick erbaut. Am Nachmittag fahren wir in das historische Städtchen Warwick. Während der Besichtigung des Warwick Castles, welches eines der am besten erhaltenen Schlösser Englands ist, tauchen wir ein in das Leben der Ritter und Burgfräulein im Mittelalter, was hier lebensnah mit Schauspielern dargestellt wird. Nach unserem Besuch fahren wir nach Stratford-upon-Avon, dem Geburtsort von William Shakespeare. Hier befindet sich unser Hotel für die nächsten zwei Nächte. 190 km (F, A)
11. Tag Chastleton House - Sudeley Castle
Nach dem Frühstück fahren wir zum Chastleton House, welches sich über mehr als 400 Jahren im Besitz derselben Familie befand, bevor es im Jahre 1991 in Besitz der National Trust überging. Als nächstes besuchen wir das Sudeley Castle, was im 15. Jahrhundert erbaut wurde. Das Schloss hat einen bemerkenswerten Garten, der zu einem sehr hohen Standard angelegt und gepflegt wird. Die Kapelle St. Mary's Sudeley ist die Grabstätte von Königin Catherine Parr (1512 - 1548), der sechsten Frau von König Heinrich VIII. und enthält ihr Marmorgrab. Anschließend geht es zurück in unser Hotel. 100 km (F, A)
12. Tag Bath - Roman Bath
Am Morgen fahren wir in Richtung Bath, wo wir am Vormittag eine Stadtrundführung unternehmen. Gekennzeichnet durch die UNESCO als Weltkulturerbe, stellt Bath den feinsten architektonischen Anblick in Europa dar. Bath entwickelte sich um die alten thermischen römischen Bäder zu einer Stadt. Der große römische Tempel- und Badekomplex wurde vor fast 2000 Jahren errichtet und noch heute fließt natürliches Heißwasser aus der Quelle. Sie können das berühmte Wasser sogar dann im Pump Room kosten. Weiter geht es nach Taunton in unser Hotel. 250 km (F, A)
13. Tag Stonehenge - Wilton House
Der heutige Tag führt zum Weltkulturerbe Stonehenge. Stonehenge ist ein mysteriöser Steinkreis, der zwischen 300 und 1500 v. Chr. gebaut wurde und seither zu vielen Spekulationen Anlass gab. Die mächtigen Steine stammen aus den Preseli-Bergen in Wales. Es könnte sich um ein Observatorium, einen Platz zur Sonnenanbetung oder einen Palast gehandelt haben - Fragen die bis heute nicht geklärt sind. Anschließend besichtigen wir das Wilton House, was seit über 400 Jahren der Landsitz der Earls of Pembroke ist. Schließlich geht es nach Winchester, um unser Hotel zu beziehen. 165 km (F, A)
14. Tag Winchester - Blenheim Palace
Bevor wir heute Richtung Oxfordshire fahren, lernen wir bei einem Stadtrundgang die Stadt Winchester besser kennen. Es ist eine der ältesten Städte Englands, dessen frühere Größe heute noch an den gut erhaltenen Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert zu sehen ist. Im Anschluss fahren wir zum beeindruckenden Blenheim Palace. Der Palast, eines der größten Häuser Englands, wurde zwischen 1705 und 1722 für John Churchill erbaut und 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Es ist der größte nicht-königliche Adelssitz Großbritanniens und der einzige, der offiziell als Palast bezeichnet wird. 115 km (F, A)
15. Tag Rückreise
Heute heißt es leider schon wieder Abschied nehmen. Sie werden mit vielen neuen Eindrücken und Erinnerungen im Gepäck zurück an den Flughafen London Heathrow gebracht, von wo Sie ab 17:00 Uhr die Heimreise antreten. 70 km (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Für bestimmte Zeiträume haben wir die Beschreibung dieser Reise an saisonale Gegebenheiten angepasst.(F=Frühstück, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Insgesamt 250 Jahre wurde an Englands größter mittelalterlicher Kirche, dem York Minster, gebaut. So konnte sie schließlich im Jahre 1472 fertiggestellt werden. Das York Minster ist nicht nur die Hauptattraktion sondern auch das Wahrzeichen der nordenglischen Stadt York. Neben ihrer Größe beeindruckt die imposante Kathedrale vor allem mit ihren faszinierenden Fenstern, für die sie berühmt ist.

Besonders das sogenannte „Five Sisters Window“ (Fünf-Schwestern-Fenster) sticht hervor, es entstand um etwa 1260 und besteht aus fünf Lanzettfenstern, von denen jedes knapp 17 Meter hoch und eineinhalb Meter breit ist. Mit diesen Maßen sind es die größten Kirchfenster in ganz England. Weitere bedeutende Fenster sind das Rosenfenster, das Jesse-Fenster, das St.-William-Fenster und das Westfenster.
Bilder:
Im Zentrum der schottischen Hauptstadt Edinburgh befindet sich die sogenannte New Town (Neustadt) welche zwischen 1765 und 1850 entstanden ist. Ohne Übertreibung kann diese als ein Meisterwerk der Städteplanung bezeichnet werden, deshalb wurde sie auch von der UNESCO im Jahre 1995 zusammen mit der Old Town zum Weltkulturerbe ernannt. In der New Town findet man bis heute zahlreiche original neo-klassizistische und georgianische Bauwerke.

Die berühmteste Straße in diesem Teil der Stadt ist die Princess Street, welche sich etwa eine Meile von West nach Ost erstreckt und zahlreiche Shopping-Möglichkeiten bietet. An der Südseite der Straße befinden sich so gut wie keine Bauwerke, damit die Sicht auf die Altstadt und das imposante Edinburgh Castle frei ist. Neben den beeindruckenden Bauwerken und den vielen Einkaufsgelegenheiten machen auch die bezaubernden Princess Street Garden den Besuch der New Town zu einem absoluten Muss.
Bilder:
Zu den schönsten und eindrucksvollsten der 14 Nationalparks des Vereinigten Königreiches gehört ohne Zweifel auch der Lake District Nationalpark. Dieser erstreckt sich in der Grafschaft Cumbria im Nordwesten Englands auf einer Fläche von 2172 km². Der Lake District Nationalpark fasziniert seine Besucher mit seiner atemberaubenden Berg- und Seenlandschaft.
Auch der Windmere, der größte natürliche See Englands befindet sich hier. Im Volksmund wird die Region häufig schlicht und einfach „the Lakes“ genannt. Nicht nur die Einheimischen, sondern auch Touristen aus aller Welt wissen die einzigartige Schönheit und Vielfalt dieses Gebiets zu schätzen. Somit verwundert es nicht, dass der Tourismus in der Region ein bedeutender Wirtschaftszweig ist und jedes Jahr mehr Besucher in den Lake District Nationalpark kommen.
Bilder:
In der zauberhaften Kurstadt Bath im Südwesten Englands befindet sich eine ganz besondere Sehenswürdigkeit von hohem historischem Wert, die Römischen Bäder. Die Gebäude des der von den Römern errichteten Badeanstalt sind bis heute sehr gut erhalten, hierbei handelt es sich um den heiligen Brunnen, den römischen Tempel, das Badehaus und das Museum.

In den letzten Jahren stieg die Zahl begeisterten Besucher stetig, mittlerweile sind es über eine Million jährlich. Die Besucher können die beeindruckenden Bauwerke besichtigen, baden ist allerdings nicht erlaubt. Im Museum sind zudem zahlreiche Stücke der einstiegen Römischen Bäder ausgestellt. Neben den prachtvollen Bädern der einstigen Römer hat die pittoreske Stadt Bath aber auch noch einige andere eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten zu bieten.
Bilder:
Rund 13 km von der Stadt Salisbury entfernt, in der Nähe von Amesbury in Wiltshire, England befindet sich wohl eines der rätselhaftesten und eindrucksvollsten Bauwerke der Menschheitsgeschichte, das sogenannte Stonehenge. Man vermutet, dass es sich hierbei um ein religiöses Bauwerk handelt, ebenso gehen Forscher davon aus, dass es etwa zwischen 2500 – 2000 vor Christus errichtet wurde.

Die beeindruckende Konstruktion besteht aus einer Grabanlage, welche von einer Struktur aus Steinblöcken umgeben ist, die in mehreren konzentrischen Kreisen angeordnet ist. 1986 ernannte die UNESCO dieses unglaubliche Gebilde aus Steinen zum Weltkulturerbe.

Der Name Stonehenge ist altenglisch und bedeutet übersetzt „hängende Steine“. Die Anlage besteht aus einem Opferstein, einem Altarstein, einem Fersenstein sowie den offensichtlichen Positionssteinen. Da die Positionssteine und auch der Fersenstein nach der Sonnenwende und Tagundnachtgleiche angeordnet sind gehen Wissenschaftler davon aus, dass Stonehenge als vorzeitliches Observatorium errichtet und genutzt wurde, allerdings konnte das bis heute nicht vollständig belegt werden.

Besonders beeindruckend ist Stonehenge zum Sonnenauf- und –untergang. Seit es touristisch erschlossen ist, kommen viele tausend Touristen jedes Jahr um die unglaubliche Steinanordnung zu bestaunen. In der Vergangenheit wurden hier auch gelegentlich Festivals veranstaltet.

Auch in der Kunst wurde Stonehenge häufig und in den unterschiedlichsten Varianten dargestellt. Immer aber mit starken Farben und in einer erhabenen Weise. Auch in Literatur und Film wurde die sagenumwobene Steinformation immer wieder Teil der Handlung, egal ob Kriminalroman oder Dokumentarfilm.

Dabei ist nicht einmal das Gebilde selbst das Unfassbare, sondern ähnlich wie bei den Pyramiden in Ägypten, der unvorstellbare Aufwand und die immense Arbeitskraft die die Erschaffung eines solchen Gebildes verlangt, wenn man die einfachen Mittel und das Wissen, welches die Menschen damals hatten, bedenkt. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf begegnen wir Stonehenge mit dem gebührenden Respekt und betrachten es ehrfürchtig.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Cambridge ist eine der schönsten Städte in England und sollte auf einer Rundreise immer mit eingeplant werden. Besucher können in der Innenstadt eigentlich alles zu Fuß besuchen oder auch einen Spaziergang am Fluss Cam unternehmen. Die Stadt ist besonders fahrradfreundlich und überall findet man Fahrradspuren, Fahrradständer und Fahrräder. Auf dem Fluss Cam wird man ein wenig an Venedig erinnert, denn dort fahren Gondeln. Fortbewegt und gesteuert werden sie mit Stangen, man nennt es "punten". Boutiquen, kleinere Geschäfte sowie namhafte Ketten laden zum Einkaufen ein, hier findet man alles von Kunst bis hin zur Mode. Die Restaurants, Cafés und Pubs der Stadt sind schön, es gibt sie zahlreich und in allen Preisklassen. Oft werden im Freien auch Filme gezeigt, Ausstellungen veranstaltet oder Konzerte organisiert. Gerade während der Sommermonate hat die Stadt dem Gast einiges zu bieten, aber auch im Winter kann man sich mit dem Besuch von Museen die Zeit vertreiben.
Bilder:
Die historische Stadt York blickt auf eine lange Geschichte zurück. Schon zur Römerzeit war sie ein bedeutendes Zentrum. Umsäumt von geheimnisvollen Moorlandschaften und ihrem berühmten York Minster mit seinen 128 Glasfenstern, lädt die in Englands Norden liegende Stadt zum Bummeln und Shoppen ein. Sind Sie ein Kulturfreund, dann kommen Sie hier nicht zu kurz. Nicht nur der gotischen Kathedrale sollten Sie einen Besuch abstatten, auch die verwinkelten, engen Gassen der Stadt laden zum Verweilen ein.
Die "Ewige Stadt", wie sie auch liebevoll genannt wird, besticht mit mittelalterlichen Mauerbauten und im hiesigen Erlebniszentrum Jorvik Viking Centre können Sie rund 800 archäologische Fundstücke aus der Wikinger- und Römerzeit bewundern. Hier findet jedes Jahr das traditionelle Wikingerfestival statt. Auch ein Spaziergang durch die "Snickelways" lohnt sich. Restaurants und Pubs reihen sich hier aneinander und die nostalgische Kulisse sorgt für einen erlebnisreichen Aufenthalt. Eine Rundreise durch Nordengland lohnt sich.
Bilder:
Bereits seit 1437 ist Edinburgh die Hauptstadt Schottlands, allerdings nach Glasgow nur die zweitgrößte Stadt des Landes, sie zählt knapp 500.000 Einwohner. Viele Reisende sind sich darüber einig, dass die Hauptstadt die schönste aller schottischen Städte ist. Mit ihrem historischen Flair, den vielen kulturellen Attraktionen und der bezaubernden Landschaft verzaubert sie jeden ihrer Besucher.

Nach einem Zitat von Theodor Fontane wird die Stadt auch oft als „Athen des Nordens“ bezeichnet. Dass sie diese Bezeichnung völlig zu Recht trägt beweisen die vielen eindrucksvollen Bauwerke Edinburghs wie das Edinburgh Castle, der Palace of Holyroodhouse, die St. Mary’s Cathedral oder die St. Giles Cathedral.

Ebenfalls besuchenswert sind die National Gallery of Scotland, das National Museum of Scotland, die Princes Street Gardens und die Royal Botanic Gardens. Auf ganz besondere Weise prägt auch der sogenannte Arthur’s Seat das Bild der Stadt. Arthur’s Seat ist ein 251 Meter hoher Berg vulkanischen Ursprungs, welcher sich malerisch hinter der Stadt erhebt.
Bilder:
Im Südwesten England, am Fluss Avon liegt die historisch bedeutende und beeindruckende Stadt Bath, etwa 20 Kilometer von Bristol entfernt. Besondere Berühmtheit erlangte sie durch ihre römischen Bäder, diese wurden von den Römern aus den hier befindlichen warmen Quellen entwickelt. Es sind die einzigen heißen Quellen in ganz England. In Bath leben rund 86.000 „Bathonians“, wie sich die Einwohner der Stadt selbst nennen.

Auf Grund der heißen Quellen entwickelte sich die Stadt besonders seit der Zeit von Elisabeth I. immer mehr zu einem Kurort für die wohlhabende Bevölkerung. Dies ist auch der Grund warum es in der Stadt noch viele historische Prachtbauten gibt, welche wiederum Bath den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes einbrachten. Zu den besonders bemerkenswerten Gebäuden gehört der Royal Crescent (der „königliche Halbmond“), die Bath Abbey und natürlich die römischen Bäder. Aber auch das Jane Austen Centre und das Herschel Museum sollte man gesehen haben.
Bilder:
In der Grafschaft Somerset, umgeben von den Hügeln Quantock Hills, liegt die romantische Ortschaft Taunton. Der geschichtsträchtige Ort besticht mit zahlreichen Denkmälern und einen Ausflug zu den denkmalgeschützten Armenhäusern der Stadt sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Im hiesigen Schloss finden Sie das Museum und das Theater sorgt für unterhaltsame Abende. In der urigen Stadt gibt es viel zu entdecken. Bekannt geworden ist die kleine Ortschaft durch ihren trockenen Cider. Doch auch der gemütliche Wochenmarkt lädt zum Bummeln und Shoppen ein.
Auf ihrer Rundreise durch Südengland darf ein Abstecher nach Taunton nicht fehlen. Die Burg der Stadt wurde einst zur Verteidigung genutzt und ist auch heute noch ein wahrer Hingucker. In der Nähe des Zentrums der hübschen Stadt finden Sie die St. Mary Magdalene. Die Kirche wurde im 12. Jahrhundert gegründet und das farbige Innere ist ein Blickfang. Begeben Sie sich auf eine aufregende Zeitreise.
Bilder:
In der englischen Grafschaft Wiltshire, im Süden des Landes liegt die 45.000 Einwohner zählende Stadt Salisbury. Sie befindet sich direkt am Zusammenfluss von Avon und Wiley. In früheren Zeiten war der Ort auch unter den Namen New Sarum und Sorbiodunum bekannt. Aus dieser Zeit stammt auch die sehr sehenswerte Burg Old Sarum, eine normannische Festung, welche am nördlichen Stadtrand liegt und die älteste Siedlung von Salisbury ist.

Das Wahrzeichen der Stadt ist die berühmte Kathedrale von Salisbury mit der aufwendig verzierten Westfassade, sie wurde bereits im 13. Jahrhundert errichtet und besitzt den höchsten Kirchturm in ganz England. Die Kathedrale beheimatet zudem eines der vier noch erhaltenen Exemplare der Magna Carta. Salisbury ist weiterhin ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge zum nahe gelegenen weltberühmten Stonehenge. Diese liegt etwas weiter nördlich der Stadt und gehört zu den bekanntesten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Englands.
Bilder:
Die Stadt Winchester liegt in der Grafschaft Hampshire und besticht mit ihrer mittelalterlichen Kathedrale Morley Library. Auf Ihrer Rundreise sollten Sie die romantische Stadt nicht auslassen und auch einen Blick auf das aus dem 17. Jahrhundert stammende Bauwerk werfen. Hier erfahren Sie vieles über das Mittelalter und können den Rittersaal bewundern, der an König Artus erinnert. Umsäumt von sanften Hügeln und den Ufern des River Itchen, erinnern Winchester eher an eine Märchenstadt als an ein Reiseziel.
Auch die alten Römer fanden einst Gefallen an der geschichtsträchtigen Stadt. Sie war die erste Hauptstadt Englands und noch heute können Sie zahlreiche Relikte aus längst vergangenen Epochen bewundern. Imposante Fachwerkhäuser und das fantastische Marktkreuz aus dem 14. Jahrhundert lassen Sie in die Geschichte eintauchen. Die Stadt verbindet Vergangenheit mit der Moderne und lädt zum Verweilen ein. Schlendern Sie durch die Gassen der Stadt und genießen Sie die Atmosphäre.
Bilder:
Zu den faszinierendsten Metropolen der Erde gehört ganz ohne Zweifel auch die britische Hauptstadt London. Das pulsierende Herz der Insel hat seinen ganz eigenen Charme und verzaubert seine Besucher mit einer beeindruckenden Kombination aus nostalgischer Atmosphäre vergangener Zeiten und top aktuellen Trend am Puls der Zeit.

Natürlich beheimatet London auch eine ganze Reihe von atemberaubenden und bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Wer kennt nicht den berühmten Buckingham Palace, die imposanten Houses of Parliaments mit dem weltbekannten Big Ben, den Tower of London, das Westminster Abbey und die Tower Bridge? Und das sind nur einige der zahlreichen Attraktionen der Stadt.
In Sachen Geschichte und Kultur ist die Stadt an der Themse ganz vorne mit dabei. Nicht zu vergessen die zahlreichen eindrucksvollen Museen, Galerien und andere Ausstellungen. Hier ist vor allem das Madame Tussauds zu nennen. Auch ein Besuch des Trafalgar Squares und eine Fahrt im berühmten London Eye sollten bei einem Besuch der Millionenmetropole in jedem Fall mit auf dem Plan stehen.

Um einen Tag in der aufregenden Stadt gebührend ausklingen zu lassen empfiehlt sich ein gemütlicher Spaziergang durch einen der zahlreichen Stadtparks, wie beispielsweise dem Hyde Park aber auch eine Portion der landestypischen Fish and Chips oder der Besuch eines Pubs sind sehr zu empfehlen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Bilder:
Schottland
Die wohl bekanntesten Wahrzeichen Schottlands sind der Kilt, der Dudelsack und der Whiskey.

Um aber das Land in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt kennen zu lernen bedarf es einer Reise in das Land der grünen Hügel und der karierten Muster. Auf einer solchen Reise werden sie die Gegensätze zwischen dem stärker von England beeinflusstem Süden und dem Norden erkennen. Die typische schottische Architektur, die Lebensfreude der Menschen und die wildromantischen und einsamen Landschaften werden Sie in ihren Bann ziehen.

Lernen Sie die zwei größten Städte des Landes kennen: Glasgow und Edinburgh.
Letztere ist die Hauptstadt des Landes und beeindruckt ihre Besucher vor allem mit ihren vielen historischen Gebäuden und den schmalen mittelalterlichen Gassen. Neben der malerischen Altstadt sind die zwei hauptsächlichen Sehenswürdigkeiten das Edinburgh Castle und der Palace of Holyroodhouse.

Und auch Glasgow, die größte Stadt Schottlands, kann mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Dazu gehören u. a. der George Square und die City Chambers sowie das Science Center, die Glasgow University und die St-Mungos Kathedrale.

Auch die vielen vorgelagerten schottischen Inseln faszinieren mit einem ganz besonderen Charme, so wie die pittoreske Isle of Skye mit ihren imposanten Cuillin Hills. Ebenfalls sehr bekannt aber auch atemberaubend eindrucksvoll ist Loch Ness.

Beste Reisezeit:
Der Atlantik sorgt in ganz Großbritannien für ein abwechslungsreiches Wetter, bei dem jederzeit mit Niederschlägen zu rechnen ist. Für eine Urlaubsreise bieten sich ganz besonders die langen Tage in Mai und Juni an.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Wichtig für Autofahrer: In ganz Großbritannien gilt Linksverkehr!

Das Trinkgeld ist normalerweise in der Rechnung eingeschlossen, wenn es nicht anders auf der Rechnung aufgeführt ist. Dann sollte man um 10 Prozent aufrunden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.
Bilder:
England
Innerhalb des Vereinigten Königreiches ist England sowohl der größte als auch der am dichtesten besiedelte Landesteil, welcher reich an Kultur, Geschichte und landschaftlichen Schönheiten ist.

Die größte Attraktion Englands ist und bleibt die Hauptstadt London, mit ihren knapp 9 Millionen Einwohnern. Die Stadt beheimatet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den weltberühmten Trafalgar Square, das Shakespeare Globe Theatre, den Tower of London, die Tower Bridge, den Palace of Westminster mit dem Big Ben, den Buckingham Palast und das London Eye, das wohl bekannteste Riesenrad der Welt.
Auch sakrale Bauwerke wie die Westminster Abbey, das St. Paul’s Cathedral und das Westminster Cathedral zählen zu den bedeutenden Attraktionen der Stadt.

Weiter südöstlich von London befindet sich eine weitere wichtigste Sehenswürdigkeiten Englands: Stonehenge. Dieses Jahrtausende alte Bauwerk zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in seinen Bann.
Kein anderer Ort in England ist von so vielen Mythen und Legenden geprägt, was die Faszination und Magie dieses Bauwerks ausmacht.

Auch weiter landeinwärts lassen sich viele interessante und beeindruckende Bauwerke finden, da England zahlreiche Schlösser, Herrenhäuser und Kirchen beheimatet.
 
In weiteren englischen Großstädten wie Birmingham, Sheffield und Manchester gibt es ebenfalls einiges Sehenswertes zu entdecken.

Städtereisen bieten sich in England besonders gut an, wobei aber auf keinen Fall die traumhafte Natur vergessen werden sollte.

Beste Reisezeit:
Für England sind das Frühjahr und der Herbst als beste Reisezeiten zu empfehlen. Der Sommer ist bei den Engländern ebenfalls Hochsaison wodurch es am Meer und bei den Sehenswürdigkeiten sehr voll werden kann.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence

Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Vermeiden Sie Kritik am Königshaus. Sollte jemand einen Toast auf die Queen aussprechen, erheben sich alle Anwesenden. Nennen Sie nie Waliser, Nordiren, Schotten oder gar Iren Engländer.

Auch ist es empfehlenswert, sich nicht überheblich zu verhalten. Halten Sie sich besser vornehm zurück. So ist es auch absolut tabu sich in Warteschlangen vorzudrängeln.

Bitte beachten Sie, dass das bei uns bekannte Victory-Zeichen in England eher für den berüchtigten Stinkefinger steht.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen

ab 1.695 € p.P.
England Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
London - Oxford - Cambridge
ab 1.299 € p.P.
England Rundreise
6-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
London