Deutschland Rundreise

Rügen: Wandern im Norden

Tournummer 135524
Kleine Gruppe
Eigenanreise
Aktivreise
SKR Reisen
  • 8-tägige Aktivreise im Norden der Insel Rügen
  • Erlebnisreiche Wanderungen in eindrucksvoller Natur
  • Verschiedene Themen buchbar
ab 699 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Vor allem Wanderer wissen die landschaftlichen Besonderheiten der Insel Rügen zu schätzen. Die Westküste mit ihren Windflüchtern, die berühmten Kreidefelsen, der Bodden, alte Buchenwälder, schöne Buchten, grüne Wiesen und die Bäderarchitektur der Jahrhundertwende werden auch Sie faszinieren. In Ihrem Urlaubsort Breege-Juliusruh laden Cafés und kleine Geschäfte zum Flanieren nach den Touren ein.
1. Tag: Anreise
Individuelle Anreise nach Breege-Juliusruh auf der Insel Rügen. Sie machen sich mit dem Hotel und der direkten Umgebung vertraut und lernen beim Abendessen Ihre Mitreisenden kennen.
2.-7.Tag: Aufenthalt
Teilnahme an dem jeweils gebuchten Kurs.
8. Tag: Abreisetag
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Hause.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!

Unsere Wanderungen
Alle abwechslungsreichen Wanderungen beginnen voraussichtlich um 9:00 Uhr. Sie sind jeweils zwischen 6 und 12 km lang und sind bei normaler Kondition gut zu schaffen. Auf allen Ganztagswanderungen gibt es eine nette Einkehr. Ein Dia-Abend im Hotel am Montag um 20:00 Uhr ist Bestandteil des Wanderprogramms. Änderungen aufgrund der Witterung bzw. der Jahreszeit oder organisatorischen Gründen sind möglich.
Naturerlebniswandern (inklusive)
2. Tag: Zur Einstimmung wandern Sie direkt vom Hause aus durch die Nehrungsbereiche der Schaabe. Dabei geht es entlang des breiten Ostseestrandes, immer begleitet vom Wellenrauschen und Möwengeschrei, durch einen schönen Kiefernwald sowie am Boddenufer entlang. Eine sehr abwechslungsreiche Landschaft, die wunderbar auf die Wanderwoche auf Rügen einstimmt. (6 km, halbtags)
3. Tag: Der Nationalpark Jasmund mit seiner imposanten Kreideküste und alten Buchenbeständen ist landschaftlich etwas ganz Besonderes. Die halbe Strecke führt über Feuersteingeröll zwischen Wasser und Kreide und lässt auch so manches Fossil aus der Kreidezeit entdecken. Auf der zweiten Weghälfte wird uns der wunderschöne Buchenwald mit vielen Ausblicken begeistern. (10 km, ganztags)
4. Tag: Sie erwandern die wild-romantischen Küstenbereiche des Nordufers der Halbinsel Wittow mit ganz unter-schiedlichen Strandabschnitten, Windflüchtern sowie weiten Blicken über die Ostsee bis zum Horizont. (6 km, halbtags)
5. Tag: Tag zur freien Verfügung.
6. Tag: Die Zicker-Berge, gelegen im Biosphärenreservat Südost Rügen, sind Trockenrasenlandschaften mit eindrucksvollem Hudecharakter. Auch heute noch beweiden Schafe diesen lieblichen Landstrich. Verträumte Fischerdörfer bereichern diese Wanderung. (10 km, ganztags)
7. Tag: Jasmund ist die am höchsten gelegene Halbinsel Rügens und hat auch abseits der Kreideküste wundervolle Landschaften zu bieten. Die Wanderung führt durch einen alten geheimnisvollen Hangwald am Nordufer. In das Ostseerauschen mischt sich das Flüstern kleiner Bäche. Nach einem Besuch des kleinen Badeortes Lohme wandern Sie auf einem hochgelegnen Feldweg mit Weitblicken in die hügelige Landschaft und auf die Ostsee. (12 km, ganztags)
Küstenwandern (inklusive)
2. Tag: Die erste Wanderung führt Sie in einen märchenhaften Wald im Norden der Insel. Durch die Kraft des Windes sind hier einzigartige Bäume gewachsen, die uns verschiedene Fabeltiere entdecken lassen. Unter dem Höhenweg liegt still, bewegt oder auch tosend das Meer. Steinige Küste und sandiger Strand wechseln sich ab – nordisch herbe Schönheit! (8 km, halbtags)
3. Tag: Heute geht es in die bekannten Seebäder Binz und Sellin. Nach einem kleinen Rundgang durch Rügens größten Badeort gelangen wir in den alten Buchenwald der Granitz und wandern auf dem Hochuferweg, begleitet von traumhaften Ausblicken aufs Meer, ins ehemalige Fischerdorf Sellin. Besonders die Seebrücke ist ein Schmuckstück in der Bäderarchitektur dieses Ortes. Nach schöner Einkehr geht es zur Bahnstation und wir gelangen mit dem „Rasenden Roland“ zurück nach Binz. (12 km, ganztags)
4. Tag: Der Tag beginnt mit einem Frühstück am Meer, welches wir im Gepäck dabei haben. Etwas früher als sonst starten Sie zu einer Wanderung ins kleine Fischerdorf Vitt und erleben die morgendliche Stimmung am Strand bei einem gemeinsamen Frühstück. Mit Blick gegen Osten wärmt Sie die Morgensonne, und Sie erwandern sich im Anschluss die Nordspitze Rügens mit dem Kap Arkona und dem Gellort. (7 km, halbtags)
5. Tag: Tag zur freien Verfügung.
6. Tag: Der Königstuhl zieht seit Jahrhunderten immer wieder Naturliebhaber in seinen Bann. Nach netter Einkehr geht es über Feld- und Waldwege zurück zum Ausgangsort. (10 km, ganztags)
7. Tag: Diese letzte Wanderung führt Sie in ganz entlegene Landschaften der Insel. Der Quoltitzer Opferstein, alte Kreidebrüche, fast vergessene Wege und Orte sind Teil dieser schönen Wanderung. In Promoisel, mitten in der Stille dieser Landschaft, erwartet Sie ein ganz besonders idyllisches Plätzchen zum Rasten und Verweilen. Hier genießen Sie Ruhe und Beschaulichkeit und können vielleicht verstehen, warum es für viele Einheimische keinen schöneren Ort auf der Welt gibt als diese stille Insel in der Mitte Europas! (12 km, ganztags)
Wandern mit den Zugvögeln (inklusive)
2. Tag: Auf der Halbinsel Jasmund werden SIe die Kraniche an ihren Fressplätzen aufspüren und die imposanten Tiere mit Fernglas und Spektiv beobachten. Höhepunkt ihrer abendlichen Wanderung durch die Boddenlandschaft ist die Beobachtung des Einflugs der „Vögel des Glücks“ in ihr kleines Schlafgewässer im Naturschutzgebiet. (halbtags, ca. 15.00 – 19.00 Uhr)
3. Tag: Der Nationalpark Jasmund mit seiner imposanten Kreideküste und alten Buchen-beständen ist landschaftlich etwas ganz Besonderes. Auf der zweiten Weghälfte wird Ihnen der wunderschöne Buchenwald mit vielen Ausblicken begeistern. (ganztags, Start 9.30 Uhr, - ca. 15.00 – 16.00 Uhr)
4. Tag: Sie starten in der Morgendämmerung und erleben das Erwachen des Tages und der Kraniche an ihrem kleinen Schlafgewässer. Nach dem Frühstück im Hotel erwandert Sie die wild-romantischen Küstenbereiche des Nordufers der Halbinsel Wittow mit ganz unter-schiedlichen Strandabschnitten, Windflüchtern sowie weiten Blicken über die Ostsee bis zum Horizont. (halbtags, Start 6.00 Uhr, - ca. 12.00 – 13.00 Uhr)
5. Tag: Tag zur freien Verfügung.
6. Tag: Jasmund ist die am höchsten gelegene Halbinsel Rügens und hat auch abseits der Kreideküste wundervolle Landschaften zu bieten. Die Wanderung führt durch einen alten geheimnisvollen Hangwald am Nordufer. In das Ostseerauschen mischt sich das Flüstern kleiner Bäche. Nach einem Besuch des Badeortes Lohme wandern Sie auf einem hochgelegenen Feldweg mit Weitblicken in die hügelige Landschaft und auf die Ostsee. (ganztags, 9.30 Uhr - ca. 15.00 – 16.00 Uhr)
7. Tag: Die Wanderung abseits der großen Touristenströme führt Sie durch die ruhige westrügensche Boddenlandschaft mit Blick auf die Insel Hiddensee. Hier, im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft leben und rasten verschiedene Wasservögel und Gänsearten. Wir kommen durch das traditionelle Fischerdörfchens Schaprode, in dessen Hafen die Fähren zur Nachbarinsel Hiddensee ab- und anlegen. (ganztags, 9.30 Uhr - ca. 15.00 – 16.00 Uhr)
Winterwandern (inklusive)
2. Tag: Zur Einstimmung wandern Sie direkt vom Hause aus durch die Nehrungsbereiche der Schaabe. Dabei geht es entlang des breiten Ostseestrandes, immer begleitet vom Wellenrauschen und Möwengeschrei, durch einen schönen Kiefernwald sowie am Boddenufer entlang. Eine sehr abwechslungsreiche Landschaft, die wunderbar auf die Wanderwoche auf Rügen einstimmt. (halbtags)
3. Tag: Entlang der Kreideküste führt die Tour vom Königstuhl nach Sassnitz auf einem der schönsten Wanderwege Deutschlands durch alte Buchenwälder. Diese gehören seit 2011 zum UNESCO Weltnaturerbe. Es eröffnen sich wundervolle Ausblicke auf Meer und Kreidefelsen. Ein Abstieg zum Strand bietet die Möglichkeit, im Feuersteingeröll nach Hühnergöttern oder Fossilien aus der Kreidezeit Ausschau zu halten und die Kreide direkt zu erleben. Nach einigen Auf- und Abstiegen durch kleine Kerbtäler erreichen wir die Hafenstadt Sassnitz, wo eine nette Einkehr die Wanderung abschließt. (ganztags)
4. Tag: Sie erwandern die wildromantischen Küstenbereiche des Nordufers der Halbinsel Wittow mit ganz unterschiedlichen Strandabschnitten, Windflüchtern sowie weiten Blicken über die Ostsee bis zum Horizont. (halbtags)
5. Tag: Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
6. Tag: Die Zicker-Berge, gelegen im Biosphärenreservat Südost Rügen, sind Trockenrasenlandschaften mit eindrucksvollem Hudecharakter. Auch heute noch beweiden Schafe diesen lieblichen Landstrich. Verträumte Fischerdörfer bereichern diese Wanderung. (ganztags)
7. Tag: Jasmund ist die am höchsten gelegene Halbinsel Rügens und hat auch abseits der Kreideküste wundervolle Landschaften zu bieten. Die Wanderung führt durch einen alten geheimnisvollen Hangwald am Nordufer. In das Ostseerauschen mischt sich das Flüstern kleiner Bäche. Nach einem Besuch des kleinen Badeortes Lohme wandern Sie auf einem hochgelegenen Feldweg mit Weitblicken in die hügelige Landschaft und auf die Ostsee. (ganztags)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Juliusruh
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Deutschland (DE)
Bilder:
Deutschland
Die Bundesrepublik Deutschland in der Mitte Europas ist ein extrem vielfältiges und ein beliebtes Urlaubsziel. Vor allem wegen den zahlreichen Zeitzeugen einer bewegten Geschichte, kommen unzählige Touristen nach Deutschland.

Das beliebteste Ziel dabei ist die Hauptstadt Berlin, welche viele historische Sehenswürdigkeiten und kulturelle Attraktionen beheimatet. Allen voran das Wahrzeichen der Stadt: das Brandenburger Tor. Doch auch die Siegessäule, der Fernsehturm, das Bode-Museum auf der Museumsinsel, der Potsdamer Platz, der Alexanderplatz, die Gedächtniskirche, das Schloss Charlottenburg als auch die Reste der Berliner Mauer locken jedes Jahr Millionen von Besuchern in die Hauptstadt.

Nicht weit entfernt von Berlin befindet sich mit Postdam eine weitere geschichtsträchtige Stadt. Zu ihren Highlights zählen unter anderem das Schloss Sanssouci, das Neue Palais, das Orangerieschloss, das Marmorpalais,  das Belvedere, das Nauener Tor und das Potsdamer Brandenburger Tor.

Weitere kulturell und historisch wichtige Bauwerke in Deutschland sind der Kölner Dom, das Schloss Neuschwanstein im Allgäu, die Wartburg bei Eisenach, das neue Rathaus in Hannover, die Allianz Arena in München sowie der Zwinger, die Semperoper und die Frauenkirche in Dresden.

Doch auch landschaftliche Vielfalt prägt die Bundesrepublik. So erstrecken sich die unterschiedlichsten Naturräume von den Alpen bis zur Ostsee.

Durch die einstige Teilung des Landes und auch auf Grund der Festhaltung an den verschiedenen Sitten und Gebräuchen sind auch Unterschiede in der Lebensweise, der Sprache und Traditionen in den einzelnen Bundesländern zu machen.

Beste Reisezeit:
In Deutschland finden sich das ganze Jahr Regionen, welche mit ihrer stabilen Wetterlage die unterschiedlichsten Aktivitäten erlauben.

Im frühen Frühjahr bereits kann man sich im äußersten Südwesten von der Apfelblüte verzaubern lassen.
Vor allem im Osten und Südosten präsentiert sich der Sommer mit ausgiebigen Schönwetterperioden. Besonders an der Ostsee kann man dann lange Trockenzeiten erleben.

Die beste Reisezeit für den Süden und Westen ist der Herbst. Dann machen die milden Mittelmeereinflüsse einen Aufenhalt attraktiv.

Wintersportler kommen im Winter in den nördlichen Mittelgebirgen, den Alpen, dem Schwarzwald sowie dem Bayerischen Wald auf ihre Kosten. Die Skisaison dauert in Deutschlands Wintersportgebieten etwa von Dezember bis März.

Währung:
1 Euro = 100 Cent

Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Wenn man mit jemandem eine Verabredung oder einen Termin hat, ist es in Deutschland sehr wichtig pünktlich zu erscheinen. Zu spät kommen wird als ärgerlich und äußerst unhöflich empfunden.

In Deutschland wird erwartet, dass man die Straße erst überquert, wenn die Ampel grün ist.

Egal ob in einem Haus oder öffentlichen Verkehrsmittel, sollte man stets darauf achten, die Nachbarn nicht zu stören. Man legt sehr viel Wert darauf, in Ruhe oder ohne Störung zu arbeiten, sich zu erholen oder zu reisen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Beliebte verwandte Reisen

ab 429 € p.P.
Deutschland Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Niederaltaich
auf Anfrage
Finnland Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Helsinki - Kajaani