Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheRom: Insidertipps mit einer Kennerin
Italien Rundreise

Rom: Insidertipps mit einer Kennerin

Tournummer 155263
Kleine Gruppe
Ohne Flug
Flexibel Stornieren
SKR Reisen
  • 8-tägige Städtereise durch Italien
  • Ziele abseits der „ausgetretenen touristischen Pfade“ der "Ewigen Stadt"
  • Erstklassige Führung durch unsere Reiseleiterin Edith Schaffer
ab 1.149 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

ROM - Auf dieser 8-tägigen Reise erleben sowohl erstmalige Besucher als auch Rom-Kenner die „Ewige Stadt“ mit den Augen eines Insiders. Verschiedene Epochen und Stadtbereiche abseits der Touristenpfade warten auf Sie. Ausgewählte und weniger bekannte, aber sehr sehenswerte Besichtigungsziele erlauben Ihnen eine einmalige Reise – auch zu den Hauptreisezeiten Roms. Abseits der großen Menschenströme genießen Sie die Kunstschätze Roms sowie das nähere Umland.
Flug individuell zubuchbar
Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne Flüge zu attraktiven tagesaktuellen Preisen ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsplaner an, wir beraten Sie gerne!

Tag 1: Benvenuti in Italia!
Sie reisen nach Rom und kommen individuell oder mit dem Transfer-Angebot zu Ihrer Unterkunft. Im Klosterhotel beziehen Sie Ihr Zimmer und lernen bei einer Vorstellungsrunde gegen 18 Uhr Ihre Mitreisenden und Ihre Reiseleiterin kennen. Gemeinsam genießen Sie ein hausgemachtes Essen der Ordensschwestern. Im Anschluss stimmt Sie ein interessanter Bildvortrag auf die kommenden Tage ein. (A)
Tag 2: Altrömische Wurzeln des Abendlandes
Ihr heutiger Ausflug führt Sie auf die Spuren des alten Roms. Die Hauptstadt Italiens zeichnet sich durch eine Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten aus. Freuen Sie sich auf einen spektakulären Panoramablick über die Dächer der gesamten römischen Altstadt von der höchsten Stelle des bedeutenden Kapitol-Hügels. Im Weiteren erhalten Sie mithilfe Ihrer Reiseleiterin beim Blick über die imposanten Reste des Forum Romanum eine Idee davon, wie Aristokraten der römischen Republik und Kaiserzeit hier Handel trieben, Weltpolitik machten und Gericht hielten. Über die eher unbekanntere Seite des Hügels geht es für Sie weiter zu Tempel- und Hafenanlagen, zu uralten Kultorten und zur altrömischen Rennbahn des Circus Maximus. Dieser Spaziergang durch die frühen Jahrhunderte der Stadt wird Ihnen Grundlagen, Infrastrukturen, kulturelle Leistungen, Ideenwelt und religiöse Vorstellungen des antiken Rom greifbar machen. (F)
Tag 3: Altstadt und Trastevere
Über die Tiberinsel, wo einst die Stadtgeschichte begann, führt Sie der Weg in das Herz des malerischen Stadtviertels Trastevere. Freuen Sie sich auf die verwinkelten Altstadtgassen, wo Sie mittelalterliche Strukturen und an jeder Ecke Geschichten und Legenden erwarten. Nach dem Trubel geht es weiter auf den grünen Hügel Aventino. Von dem pittoresken Orangengarten haben Sie einen fantastischen Blick über Trastevere und die Altstadt. Frühchristliche Architektur erleben Sie im Anschluss in der naheliegenden Basilika S. Sabina. Den Dominikanern, die hier seit Ordensgründung ihren Sitz haben, ist es gelungen, den Bau über die Jahrhunderte zu bewahren. Auf der anderen Seite des Hügels schichteten die alten Römer aus zerschlagenen Amphoren einen knapp 50m hohen Scherbenhügel auf. Hier, im trendigen Testaccio- und ehemaligen Schlachthof-Viertel, können Sie auf dem quirligen Stadtviertelmarkt lokale Spezialitäten kosten. Genießen Sie am Nachmittag etwas Freizeit in der interessanten Umgebung. Beim Abendessen in Ihrem Klosterhotel klingt der Abend aus. (F/A)
Tag 4: Entlang der antiken „Via Ostiense“
Ihr Programm führt Sie entlang der antiken Straße „Via Ostiense“. Seit dem 3. Jh. v. Chr. führte sie vom Forum Boarium bis zur Tibermündung. Auf Ihrem Weg besuchen Sie die über dem Grab des Apostel Paulus errichtete, frühchristliche Basilika St. Paul vor den Mauern. Nach einem kleinen Päuschen bringt Sie der Vorstadtzug in die beeindruckend weitläufige Meereshafenstadt Ostia Antica. Hier, in der ehemals geschäftigen Boomtown, über die Korn und Waren aus dem gesamten Mittelmeer in die Hauptstadt kamen, wird altrömischer Alltag zur greifbaren Gegenwart: Handelsplätze, Lagerhallen, römische Thermen mit Fußbodenheizung, Theater- und Kultbauten, Bauten für Geschäftsessen, verblüffend moderner Wohnungsbau, Geschäftsräume und Schnellimbiss-Gaststätten. Mit der S-Bahn können Sie weiter bis ans Meer fahren und dort den Tag ausklingen lassen. (F)
Tag 5: Kunst & Kultur pur
Sofern der Papst in der Stadt ist, haben Sie vormittags die Möglichkeit an der Papst-Generalaudienz teilzunehmen. Am Nachmittag lassen Sie sich von den weitläufigen Sälen und der staatlichen Kunstsammlung des Palazzo Venezia überraschen. Der Bau war Residenz von Päpsten, Botschaft und Schauplatz wichtiger Ereignisse, wie des Staatsbesuchs Kaiser Karls V. oder der Absetzung Mussolinis 1943. Der begrünte Innenhof mit den ersten Renaissance-Arkaden Roms ist eine verborgene Oase im Herzen der Stadt. Entdecken Sie die von Renaissance-Bauten geprägten Gassen um den Campo de Fiori. Legen Sie in einer gemütlichen Bar eine Pause ein, genießen Sie das lebendige Treiben oder erkunden Sie Vintage- und Handwerkerläden und kreative Modeboutiquen. Über alte Pilgerwege erreichen Sie das ehemalige Bänker- und Ämterviertel. Die altrömische Pons Aelius-Brücke bringt sie zur Engelsburg (Außenbesichtigung) und weiter zum Petersplatz - lassen Sie sich dort von Berninis Kolonnaden umarmen! Im Kloster freuen Sie sich am Abend auf ein weiteres gemeinsames Essen im Kreise Ihrer Mitreisenden. (F/A)
Tag 6: Wissenschaft und abendliche Altstadt
Am Vormittag leitet Sie das Thema „Wissenschaft versus Glaubensdoktrin“ durch die römische Altstadt. Sie betreten den Sitz der um 1300 gegründeten päpstlichen Universität Sapienza und begegnen Orten der Inquisition, des Prozesses gegen Galileo Galilei, und dem Collegio Romano. Im Anschluss erwartet Sie ein Besuch des Risorgimento-Museums, hoch über der Stadt, welches das Ende des Kirchenstaates greifbar macht. Freuen Sie sich darauf, am freien Nachmittag durch die Altstadt zu schlendern und eine römische siesta einzulegen. Am Abend verzaubert die Stadt seine Besucher mit einer besonderen Atmosphäre. Mit Ihrer Reiseleitung flanieren Sie über die berühmten Plätze der Altstadt mit ihren beeindruckenden Brunnenanlagen. Sie begegnen dabei den Wirkungsorten berühmter römischer Frauen und lassen sich ihre Lebensgeschichten erzählen. (F/A)
Tag 7: Spanische Treppe & Villa Medici
Sie beginnen den Tag auf der Piazza del Popolo und treten durch die Porta del Popolo in die Stadt ein. Hier auf dem antiken Campo Marzio, im ehemaligen Künstler- und Fremdenviertel am Fuße der Spanischen Treppe, begegnen Sie Atelier- und Erinnerungshäusern ebenso wie imposanten Bauten der Antike. Schließen Sie Ihren Rom-Besuch in der acht Hektar großen Gartenanlage der Villa Medici mit einem Rundumblick über die römische Altstadt ab. Am Abend kommen Sie ein letztes Mal mit Ihren Mitreisenden zum Abendessen in Ihrem Klosterhotel zusammen. (F/A)
Tag 8: Abreise
Nehmen Sie je nach Rückreise mit einem Spaziergang über einen der nahe liegenden Wochenmärkte Abschied von Rom. (F)


Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Geballte Geschichte gibt es in Rom zwar an vielen Orten, aber einer übertrifft sie alle. Das Forum Romanum war lange Zeit Zentrum des politischen und kulturellen Lebens der ewigen Stadt und gilt heute als eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten in ganz Italien. Schnell finden Sie sich auf dem Gelände zurecht, da die grobe Struktur der Gebäude meist noch sehr gut erhalten ist. Da bedarf es nur ein wenig Fantasie, um sich vorzustellen wie hier einst Senatoren, Kaiser und ganz normale Bürger ihrem Tagewerk nachgingen.
Einen ganz anderen Blick auf den Mix aus sakralen Bauten, politischen Einrichtungen und Alltagsgebäuden können Sie übrigens vom Palatin aus erhaschen und sich einen ersten Überblick über das Areal verschaffen. Toll ist außerdem, dass Sie mit einem einzigen Ticket gleich zwei Wahrzeichen besuchen können. Im Kombiticket mit inbegriffen ist nämlich zugleich auch der Besuch des nahegelegenen Kolosseums. Für viele sind das die beiden Höhepunkte ihrer Rundreise durch Italien.
Bilder:
Auf keiner Rundreise durch Italien darf Rom als Hauptstadt des an Kultur und Historie so reichen Landes fehlen. Die Millionen-Metropole bietet zahlreiche Attraktionen, von denen eine das alte Stadtviertel Trastevere ist. Hier streift man durch ein seit 600 v. Chr. bewohntes Gebiet, dessen Name schlicht "jenseits des Tibers" bedeutet. Was einst deshalb von Fischern geprägt war, hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem der sehenswertesten Stadtteile von Rom entwickelt. Mit seinen engen Gassen und der hohen Dichte an Gastronomie ist es sowohl Anziehungspunkt für Besucher als auch für Einheimische.
Während hier einst vor allem Juden siedelten, waren es noch davor auch die ersten Christen. Diese Internationalität hat sich das Viertel bis heute bewahrt. Gepaart mit einer lieblichen Architektur, bei der sich Kirche an altes Wohnhaus reiht und mehrere Plätze auch viele kulturelle Angebote besitzen, ist ein Abstecher nach Trastevere definitiv ein Muss bei einem Besuch in der Hauptstadt Italiens.
Bilder:
Auf dem ovalen Piazza del Popolo fallen zunächst die Zwillingskirchen Santa Maria in Montesanto und Santa Maria dei Miracoli ins Auge. Sie geben dem Platz eine gewisse Symmetrie, die dazu einlädt eine kleine Fotosafari auf dem neoklassizistischen Areal zu veranstalten. Im Zentrum überragt der Obelisco Flaminio das Treiben, der mit circa 36 Metern der zweithöchste in Rom ist. Er ist umgeben vom Löwenbrunnen. Zwei weitere Brunnen markieren schließlich das östliche und das westliche Ende der Piazza.
Die drei abgehenden Straßen sind der Eingang in ein lebhaftes Viertel, in dessen unzähligen Geschäften Sie beim Bummeln mit Sicherheit fündig werden. Je nachdem für welche der Straßen Sie sich entscheiden, gelangen Sie übrigens zu Sehenswürdigkeiten wie der Spanischen Treppe oder dem Kapitol. Empfehlenswert ist ein Besuch in der Abendsonne. Dann geht es auf dem Piazza del Popolo bereits etwas entspannter zu und es herrscht perfektes Licht für Erinnerungsfotos - ganz bestimmt ein grandioser Ausklang Ihrer Rundreise durch Italien.
Bilder:
Seit ihrer Erbauung 1723 gilt die Spanische Treppe als Verbindung zwischen Himmel und Erde. Und mit seinen 136 Stufen wird der eindrucksvolle Stieg dieser tragenden Rolle mehr als gerecht. Dank ihrer markanten Terrasse im oberen Abschnitt und dem damit verbundenen sich teilenden Lauf zählt sie zu den berühmtesten Freitreppen der Welt. Obwohl seit 2019 das Sitzen auf den Stufen verboten ist, ist die Treppe immer noch beliebter Treffpunkt für Touristen und Einheimische.   
Dies liegt vor allem am malerischen Piazza di Spagna am Fuße der Freitreppe. Im Gegensatz zu den weitläufigeren Plätzen in Rom hat er fast schon etwas Heimeliges und dient als toller Ausgangspunkt für einen Einkaufsbummel. Architektur- und Geschichtsinteressierte sollten sich den Fontana della Barcaccia am unteren und die Kirche Trinitá dei Monti am oberen Ende der Treppe besichtigen. Führt Sie Ihre Rundreise durch Italien gegen Ende April nach Rom, so können Sie die Spanische Treppe übrigens als wahres Blumenmeer erleben.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Im Zentrum Italiens befindet sich nicht nur die Hauptstadt des Landes sondern auch die älteste Hauptstadt Europas, die heutige Millionenmetropole Rom. Ihre Geschichte reicht zurück bis in die Antike, jene Zeit als Rom die Hauptstadt des Römischen Reiches war. Bis heute zeugen zahlreiche imposante Bauwerke von der einstigen Bedeutung und dem Reichtum Roms. Heute leben hier mehr als 3 Millionen Menschen, was Rom zur größten und bevölkerungsreichsten Stadt Italiens macht.
Das wohl bekannteste Wahrzeichen der sogenannten „Ewigen Stadt“ ist das Kolosseum, welches bereits um 80 vor Christus errichtet wurde. Weitere bedeutende Bauwerke der Stadt sind unter anderem die Engelsburg, der Janusbogen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, der Trevi-Brunnen und die Kirche St. Paul vor den Mauern. Zudem befindet sich mitten in Rom der Vatikan mit dem weltberühmten Petersdom und den zahllosen Museen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Bilder:
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen

ab 3.499 € p.P.
China Rundreise
19-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Peking - Luoyang - Xi'an - Shanghai - Suzhou - Yichang - Chongqing - Guilin - Yangshuo - Hong Kong-Stadt
ab 4.599 € p.P.
Südafrika Rundreise
15-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Johannesburg - Mpumalanga - Sabie - White River - Polokwane - Pretoria - Tzaneen - Plettenberg Bay - Port Elizabeth - Knysna - George - Oudtshoorn - Montagu - Kapstadt - Stellenbosch - Soweto - Kaphalbinsel
ab 3.795 € p.P.
Südafrika/Eswatini Rundreise
18-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Pretoria - Johannesburg - Mpumalanga - Hazyview - Durban - St. Lucia - Hluhluwe - Pietermaritzburg - Oudtshoorn - Plettenberg Bay - Kapstadt - Swellendam - Barrydale - Kaphalbinsel - Paarl - Stellenbosch
ab 2.345 € p.P.
Italien Rundreise
10-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Neapel - Sorrent - Positano - Amalfi - Ravello - Salerno