Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheRom: Höhepunkte mit einer Kennerin
Italien Rundreise

Rom: Höhepunkte mit einer Kennerin

Tournummer 124645
Kleine Gruppe
Ohne Flug
SKR Reisen
  • 8-tägige Standortrundreise durch Italien
  • Perfekte Einsteiger-Reise
  • Klassisches Rom von der Antike bis zur Gegenwart
ab 999 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Lassen Sie sich auf dieser 8-tägigen Reise bei kenntnisreichen und lebendigen Führungen von der Stadt am Tiber verzaubern und erleben Sie die moderne Stadt, die in ihren prächtigen Plätzen und quirligen Straßen wie selbstverständlich Antike, Renaissance und Barock verbindet. Freuen Sie sich bei dieser Einsteiger-Reise auf die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten mit geschichtsträchtiger Vergangenheit! Die „Hauptstadt der Welt“ erwartet Sie!
1.Tag: Rom

Nach Ihrer Ankunft in Rom beziehen Sie Ihr Zimmer im charmanten Klosterhotel „Suore di Santa Brigida“. Gegen 17.00 Uhr unternehmen Sie mit Ihrer Reiseleitung und Ihren Mitreisenden einen kleinen Rundgang über das Klostergelände und ein spannender Bildvortrag stimmt Sie auf die Höhepunkte der kommenden Tage ein. Im Anschluss lassen Sie sich von den gastfreundlichen Nonnen mit hausgemachten Speisen verwöhnen und den Tag gemeinsam ausklingen. (A)

2.Tag: Rom

Freuen Sie sich auf einen spannenden Tag ganz im Zeichen des antiken Rom. Das Forum Romanum ist das älteste römische Forum und galt als der Mittelpunkt des politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und religiösen Lebens. Vom Kapitol aus, einem der sieben Hügel des antiken Roms, genießen Sie einen eindrucksvollen Blick über die Tempel, Basiliken und Rednerbühnen des Forum Romanums. Auch das Kolosseum ist von hier aus erkennbar. Anschließend machen Sie sich auf den Weg zu den Kapitolinischen Museen, wo Sie neben dem berühmten Reiterstandbild des Marc Aurel, verschiedene Antikensammlungen und Kunstgalerien bestaunen können. Ihr Stadtspaziergang endet mit der Besichtigung von frühchristlichen Kirchen, die Einblicke ins Rom der Antike geben. (F)

3.Tag: Rom

Heute lernen Sie bei einem gemeinsamen Spaziergang die Umgebung des Klosters näher kennen. Am Morgen genießen Sie ein paar freie Stunden, bevor Ihre Reiseleiterin Sie zu den Spuren der Märtyrerin Agnes in die gleichnamige Katakombe führt. Das Grab befindet sich unter der Basilika S. Agnese fuori le Mura. Nachdem Agnes zu Tode verurteilt und hier begraben wurde, ließ Constanza, die Tochter des Kaisers, eine Basilika über der Grabstätte von Agnes errichten. Im Anschluss besichtigen Sie das Mausoleum der Kaisertochter Constanza mit seinen eindrucksvollen Mosaiken, erbaut im Jahre 340-345 n. Chr. Nach den interessanten Besichtigungen folgt mit Roms letztem großen Adelspark, Villa Torlonia, eine herrliche Abwechslung an der frischen Luft. Im Weiteren hat Ihre Reiseleitung einen informativen und kurzweiligen Bildvortrag für Sie vorbereitet. (F/M)

4.Tag: Rom - Vatikan - Rom

Den heutigen Tag verbringen Sie nicht in Rom, sondern im Vatikan, dem kleinsten Staat der Erde und dem religiösen Zentrum der katholischen Christen. In den Vatikanischen Museen erwartet Sie die einzigartige, päpstliche Kunstsammlung mit Werken aus der klassischen Antike, der Renaissance bis hin ins 21. Jahrhundert. Bestaunen Sie die weltberühmte Skulptur des Apollos von Belvedere sowie Kunstwerke von Michelangelo oder Raffael. Als Highlight der Museen gilt die Sixtinische Kapelle, die einige der berühmtesten Gemälde der Welt beherbergt, wie zum Beispiel die "Erschaffung Adams" von Michelangelo oder die "Versuchung Christi" von Botticelli. Als nächster Programmpunkt steht der Petersdom auf dem Plan, eines der größten Kirchengebäude der Welt und die größte Papstbasilika in Rom. Gegen 19:00 Uhr erwarten Sie die Nonnen zum hausgemachten Abendessen im Klosterhotel. (F/A)

5.Tag: Rom

Sofern der Heilige Vater in Rom weilt, haben Sie am Mittwochmorgen die Gelegenheit an der Papst-Generalaudienz teilzunehmen. Damit alle Interessierten an der Audienz teilnehmen können, startet das weitere Programm des heutigen Tages erst am späten Vormittag. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung wandern Sie über die antike „Via Appia“, die älteste, römische Konsularstraße und gleichzeitig dem längsten Museum der Welt. Auf einigen Straßenabschnitten ist noch das Originalpflaster erhalten.  Ab dem Jahr 312 v. Chr. ließ der Konsul Appius Claudius Caecus die Straße beginnend in Rom bis nach Capua vor Neapel anlegen, um seinen Namen unsterblich zu machen. Immer wieder entdeckt man Grabmäler unterschiedlichster Form am Straßenrand, da es in der Antike verboten war, Tote innerhalb der Städte zu bestatten. Wandern Sie entlang der von Pinien gesäumten Straße und bestaunen Sie die monumentalen Grabstätten am Wegesrand. (F)

6.Tag: Rom

Am Vormittag besichtigen Sie den besterhaltenen altrömischen Tempelbau, das imposante Pantheon. Der weltberühmte Kuppelbau befindet sich im Herzen der Stadt und ist der ideale Ausgangspunkt, um im Anschluss Rom per pedes zu erkunden. Erkunden Sie die charmanten verwinkelten Gassen der Altstadt, welche im Jahre 1980 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Bei einem Stadtspaziergang darf ein Marktbesuch nicht fehlen. Auf dem quirligen Wochenmarkt Campo de’Fiori können Sie das bunte Treiben der Händler und Marktbesucher hautnah erleben. Dann geht es auf die andere Seite des Tibers, nach Trastevere. Der Stadtteil Trastevere ist geprägt von alten Wohngebäuden, engen Gassen und historischen Kirchen. Freuen Sie sich außerdem auf schicke Boutiquen und Kunstgalerien an Ihrem freien Nachmittag. Nicht nur tagsüber hat Rom einiges zu bieten, am Abend verzaubert die Stadt seine Besucher mit einer besonderen Atmosphäre. Mit Ihrer Reiseleitung schlendern Sie in den Abendstunden zum Trevi-Brunnen und statten dem Vier-Ströme-Brunnen auf der Piazza Navona einen Besuch ab. (F/A)

7.Tag: Rom

Auf dem heutigen Programm steht der Besuch der eindrucksvollen Kunstsammlung des Kardinal Borghese. Bestaunen Sie die eindrucksvollen Werke unter anderem von Caravaggio, Bernini, Tizian und Raffael. Die Galleria Borghese liegt eingebettet in einem weitläufigen Park, ein Spaziergang im Grünen ist nach dem Kunstgenuss eine willkommene Erholung der Sinne. Im Anschluss machen Sie sich auf den Weg zur Spanischen Treppe, die 1723 erbaut wurde und ihren Namen von der dort ansässigen spanischen Botschaft erhielt. Verweilen Sie für einen Moment hier oder schlendern Sie entlang der Modemeile mit kleinen, exklusiven Boutiquen und Künstlercafés. (F/A)

8.Tag: Rom

Heute heißt es Abschied nehmen von der "Ewigen Stadt". Genießen Sie die letzten Stunden in Rom, vielleicht haben Sie ja noch Zeit für einen kleinen Spaziergang durch das schöne Villenviertel um das Klosterhotel oder um einen cremigen Espresso an der Bar um die Ecke zu trinken. (F)

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

4. Tag Rom - Vatikan

Das Pantheon in Rom zählt zu den Sehenswürdigkeiten, die Sie sich bei einer Rundreise in Italien auf keinen Fall entgehen lassen dürfen. Im 2. Jahrhundert wurde das imposante Bauwerk durch das Römische Reich errichtet.

Der prägende Baubestandteil des Pantheons in Rom ist ein gewaltiger Rundbau. Im Inneren des beeindruckenden Gewölbes, das die Römer mit betonähnlichen Substanzen erbauten, genießen Sie eine malerische Atmosphäre. Bedeckt wird der Rundbau durch die größte Kuppel der Antike, deren Durchmesser länger als 43 Meter ist.

Darüber hinaus ist das Pantheon ebenso wegen der Vorhalle Pronaos ein lohnenswertes Reiseziel. Korinthische Säulen tragen den Tempel, der Ihnen die Einzigartigkeit der römischen Baukunst in der Antike vor Augen führt.

Weil das Pantheon in Rom ab dem 7. Jahrhundert als Kirche genutzt wurde, erhalten Sie dort zudem Informationen über die religiösen Bräuche der Stadtbewohner. Besonders sehenswert sind auch die Grabmäler des Bauwerks, in denen berühmte Persönlichkeiten ihre letzte Ruhe fanden.

Rom - Piazza Navona
Rom - Trevi-Brunnen
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Im Zentrum Italiens befindet sich nicht nur die Hauptstadt des Landes sondern auch die älteste Hauptstadt Europas, die heutige Millionenmetropole Rom. Ihre Geschichte reicht zurück bis in die Antike, jene Zeit als Rom die Hauptstadt des Römischen Reiches war. Bis heute zeugen zahlreiche imposante Bauwerke von der einstigen Bedeutung und dem Reichtum Roms. Heute leben hier mehr als 3 Millionen Menschen, was Rom zur größten und bevölkerungsreichsten Stadt Italiens macht.

Das wohl bekannteste Wahrzeichen der sogenannten „Ewigen Stadt“ ist das Kolosseum, welches bereits um 80 vor Christus errichtet wurde. Weitere bedeutende Bauwerke der Stadt sind unter anderem die Engelsburg, der Janusbogen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, der Trevi-Brunnen und die Kirche St. Paul vor den Mauern. Zudem befindet sich mitten in Rom der Vatikan mit dem weltberühmten Petersdom und den zahllosen Museen.
Bilder:
Am nördlichen Rand des Golfs von Neapel, im zentralen Westen Italiens, direkt am Fuße des Vesuvs befindet sich die malerische und pulsierende Metropole Neapel. In der Stadt leben knapp eine Million Menschen, in der Metropolregion sogar 4,4 Millionen. Damit ist Neapel nach Rom und Mailand die bevölkerungsreichste Stadt des Landes.

Doch die Stadt beheimatet nicht nur zahlreiche Menschen sondern auch unzählige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. So wurde zum Beispiel die gesamte Altstadt im Jahr 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Zu den besonders sehenswerten Bauwerken der Stadt zählen neben den zahlreichen Festungen (Castelli) wie dem Castel Nuovo und dem Castel dell’Ovo auch viele Kirchen und Klöster wie dem Dom von Neapel oder der Basilika di San Francesco di Paola. Aber auch imposante Paläste und Villen beheimatet die Stadt, so zum Beispiel das Palazzo Reale und die Villa Floridiana.

Für besonders Kultur-Hungrige gibt es zudem noch zahllose Museen. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Galleria Umberto, eine der ersten Einkaufspassagen der Welt und eine besonders beeindruckende obendrein. Sie wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Mailänder Vorbild errichtet.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Bilder:
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen

ab 1.795 € p.P.
Spanien Rundreise
11-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Benalmádena - Malaga - Granada - Cordoba - Sevilla - Ronda
ab 1.945 € p.P.
Kroatien Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Dubrovnik - Split - Insel Brac - Krk - Trogir - Makarska - Halbinsel Peljesac - Korcula
ab 4.498 € p.P.
Namibia Rundreise
17-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Windhoek - Khorixas - Karibib - Outjo - Swakopmund
ab 2.790 € p.P.
Senegal Rundreise
20-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Dakar - Saint-Louis - Kaolack - Touba