Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheRom: Geheimtipps mit einer Kennerin
Italien Rundreise

Rom: Geheimtipps mit einer Kennerin

Tournummer 108471
Kleine Gruppe
Ohne Flug
SKR Reisen
  • 8-tägige Städtereise durch Rom
  • Antike Geschichte hautnah in den Räumen der Kaiservilla erleben
  • Rom außerhalb der touristischen Saison, wenn die Stadt ganz den Römern gehört
ab 949 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Entdecken Sie die „Ewige Stadt“ außerhalb der touristischen Hochsaison, wenn Rom seinen Bürgern gehört. Während Ihrer 8-tägigen Reise besuchen Sie die Hauptsehenswürdigkeiten, aber auch verstecktere, absolut sehenswerte Ziele. Mit einem besonderen Thema für jeden Tag werden Sie wie mit einem roten Faden durch Ihre Reise begleitet. Sie berühren alle wichtigen Bereiche der Stadt, so dass sich die Besichtigungen wie Mosaiksteinchen am Ende Ihres Aufenthalts zu einem Bild zusammenschließen.
1.Tag: Rom
Herzlich Willkommen in Italien und der Hauptstadt Rom! Individuell oder mit dem SKR-Transfer-Angebot reisen Sie zu Ihrem Klosterhotel. Beziehen Sie Ihr Zimmer, bevor Sie sich gegen 17.00 Uhr mit Ihren Mitreisenden und Ihrer Reiseleiterin treffen. Mit einem Bildvortrag stimmt Sie Ihre Reiseleitung auf die Besichtigungen der nächsten Tage ein. Anschließend erwarten die Ordensschwestern Sie zu einem schmackhaften Abendessen. (A)
2.Tag: Rom
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Museum Villa Giulia. Die ehemalige päpstliche Sommerresidenz birgt die reichste Etrusker-Sammlung Roms: Grabbeigaben wie beispielsweise Schmuck bringen Ihnen das geheimnisvolle Volk näher. Dann stehen „Porta del Popolo“ und der gleichnamige Platz auf dem Programm. Durch den repräsentativen Bogen haben einst Besucher die Stadt Rom betreten. Weiter geht es zur Spanischen Treppe, ein beliebter Treffpunkt für Reisende aus aller Welt. Auf Ihrer "grand tour" haben sich wohlhabende Engländer bereits im 17. und 18. Jh. hier versammelt. Von Goethes Italienreise von 1786 bis 1788 und seiner Zeit in der Metropole Rom berichtet die „Casa di Goethe“. (F)
3.Tag: Rom
Sie beginnen im Pantheon, dem besterhaltenen Tempelbau der altrömischen Welt. Im Jahre 80 n. Chr., kurz nach seiner Erbauung, brannte das Bauwerk ab. Etwa 40 Jahre später ließ Kaiser Hadrian das Pantheon, wie Sie es heute bestaunen, neu aufbauen. Ihr nächster Zielpunkt ist der Kapitolinische Hügel mit Blick über das Forum Romanum und die Tiberinsel. Der Rathausplatz auf dem "Monte Capitolino" wurde von Michelangelo gestaltet. Der Vormittag klingt in den Gassen des ehemaligen Judenghettos aus. Was heute ein quirliges und beliebtes Viertel für junge Römer ist, war einst von Armut geprägt. Lokale mit jüdisch-römischen Spezialitäten sind nur ein Beispiel für das authentische "villaggio degli ebrei". (F/A)
4.Tag: Rom - Vatikan - Rom
Heute freuen Sie sich auf die Schätze der Vatikanischen Museen außerhalb der touristischen Saison! Leonardo da Vinci, Michelangelo und Raffael sind die wohl bekanntesten Meister, deren Werke Sie dort bestaunen. Zudem erwartet Sie ein Höhepunkt Ihrer Rom-Reise: die Sixtinische Kapelle mit Michelangelos Deckenmalerei. Basierend auf neun Ereignissen aus dem Buch Genesis interpretierte der Meister hier die Erschaffung der Erde. Der Weg führt Sie anschließend in den Petersdom. 220 Jahre hat es gedauert, um das Gotteshaus zu erbauen und zur größten Kirche der Welt zu machen. Dabei waren auch Künstler wie Raffael und Bramante beschäftigt. Beim gemeinsamen Abendessen im Klosterhotel klingt ihr Tag dann aus. (F/A)
5.Tag: Rom
Sofern der Papst in der Stadt ist, haben Sie vormittags die Möglichkeit an der Papst-Generalaudienz teilzunehmen. Am Nachmittag besichtigen Sie die Reste des größten Thermenkomplexes des Römischen Imperiums und die zugehörigen Museen: spektakuläre altrömische Skulpturen und kostbare Mosaikfußböden finden sich im Palazzo Massimo. Die Wände des Sommerspeisesaals der Kaiserin Livia, Frau des Augustus, ziert ein über 2.000 Jahre altes Gemälde. Staunen Sie über das "irdische Paradiesgärtlein"! Danach geht es mit der U-Bahn zum Kolosseum (Außenbesichtigung). Heute erstrahlt das mächtige Amphitheater wieder im ursprünglichen weißen Glanz. Dies erforderte jedoch aufwendige Renovierungsarbeiten. (F)
6.Tag: Rom
Heute besichtigen Sie das nahegelegene Grabmausoleum der Kaisertochter Constanza (4. Jh.) sowie die Basilika des Laurentius (6 Jh.). Als eine der sieben Pilgerkirchen gilt diese als besonderes Schmuckstück. Mit St. Johann im Lateran sehen Sie am Nachmittag die älteste christliche Basilika der Welt mit dem ältesten noch aktiven christlichen Taufort. Gleichzeitig bestaunen Sie ein weiteres Meisterwerk des Barockarchitekten Borromini, der das Kircheninnere beeindruckend umgestaltet hat. Am Abend können Sie sich beim gemeinsamen Abendessen im Klosterhotel mit Ihren Mitreisenden über Ihre Eindrücke austauschen. (F/A)
7.Tag: Rom
Mit Berninis Werk der „Verzückung der heiligen Theresa von Avila“ startet Ihr Tag im Zeichen des Barocks. In den Ordenskirchen der äußerst begabten Künstler Bernini und Borromini begeistern Sie zwei wahre Kleinode. Weiter geht es zum berühmten Trevi-Brunnen, eine spätbarocke Inszenierung von Wasser, die jährlich zahlreiche Touristen anlockt. Im Palazzo Altemps erwarten Sie u.a. antike Statuen, die von Bernini selbst restauriert wurden. Zeugnis von Caravaggios lebensnahen werken finden Sie hingegen beispielsweise in der französischen Nationalkirche S. Luigi dei Francesi. (F/A)
8.Tag: Rom
„Arrivederci, Roma!“ Ihre erlebnisreiche Zeit in Rom geht zu Ende und Sie reisen heute zurück. (F)

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Das Pantheon in Rom zählt zu den Sehenswürdigkeiten, die Sie sich bei einer Rundreise in Italien auf keinen Fall entgehen lassen dürfen. Im 2. Jahrhundert wurde das imposante Bauwerk durch das Römische Reich errichtet.

Der prägende Baubestandteil des Pantheons in Rom ist ein gewaltiger Rundbau. Im Inneren des beeindruckenden Gewölbes, das die Römer mit betonähnlichen Substanzen erbauten, genießen Sie eine malerische Atmosphäre. Bedeckt wird der Rundbau durch die größte Kuppel der Antike, deren Durchmesser länger als 43 Meter ist.

Darüber hinaus ist das Pantheon ebenso wegen der Vorhalle Pronaos ein lohnenswertes Reiseziel. Korinthische Säulen tragen den Tempel, der Ihnen die Einzigartigkeit der römischen Baukunst in der Antike vor Augen führt.

Weil das Pantheon in Rom ab dem 7. Jahrhundert als Kirche genutzt wurde, erhalten Sie dort zudem Informationen über die religiösen Bräuche der Stadtbewohner. Besonders sehenswert sind auch die Grabmäler des Bauwerks, in denen berühmte Persönlichkeiten ihre letzte Ruhe fanden.

4. Tag Rom - Vatikan
7. Tag Rom - Trevi-Brunnen
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Im Zentrum Italiens befindet sich nicht nur die Hauptstadt des Landes sondern auch die älteste Hauptstadt Europas, die heutige Millionenmetropole Rom. Ihre Geschichte reicht zurück bis in die Antike, jene Zeit als Rom die Hauptstadt des Römischen Reiches war. Bis heute zeugen zahlreiche imposante Bauwerke von der einstigen Bedeutung und dem Reichtum Roms. Heute leben hier mehr als 3 Millionen Menschen, was Rom zur größten und bevölkerungsreichsten Stadt Italiens macht.

Das wohl bekannteste Wahrzeichen der sogenannten „Ewigen Stadt“ ist das Kolosseum, welches bereits um 80 vor Christus errichtet wurde. Weitere bedeutende Bauwerke der Stadt sind unter anderem die Engelsburg, der Janusbogen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, der Trevi-Brunnen und die Kirche St. Paul vor den Mauern. Zudem befindet sich mitten in Rom der Vatikan mit dem weltberühmten Petersdom und den zahllosen Museen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Bilder:
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen

ab 699 € p.P.
Italien Rundreise
5-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Rom
ab 1.599 € p.P.
Italien Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Assisi - Orvieto - Todi - Gubbio - Spello - Perugia
ab 3.998 € p.P.
Südafrika Rundreise
18-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Kapstadt - Kaphalbinsel - Oudtshoorn - Wilderness - George - Knysna - Plettenberg Bay - Port Elizabeth - Addo