Frankreich Rundreise

Provence: Höhepunkte

Tournummer 135574
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
SKR Reisen
  • 8-tägige Standortrundreise durch die Provence
  • Freuen Sie sich auf das kosmopolitische und quirlige Marseille
  • Unterwegs im Herzen der Lavendelregion zwischen Lure & Luberon
ab 1.799 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Begeben Sie sich auf eine Reise zu den Höhepunkten der Provence. Zwischen hügeligen Wäldern und weiten Lavendelfeldern besuchen Sie schmucke Städtchen mit französischem Charme und verschlafene Dörfer, die zu den schönsten Frankreichs gehören. Freuen Sie sich auf das kosmopolitische und quirlige Marseille, auf die Begegnung mit einer Mühlenbauerin sowie auf typische Gaumenfreuden aus der Provence. Es erwarten Sie acht Tage Kultururlaub für die Sinne!
1. Tag: Deutschland - Marseille - Aix-en-Provence
Sie fliegen Sie nach Marseille. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und in die malerische Stadt Aix-en-Provence gebracht. Ihre Unterkunft liegt zentral. Restaurants, Geschäfte und Sehenswürdigkeiten sind fußläufig erreichbar. Zu Abend essen Sie im historischen Stadtzentrum und lernen Ihre Reiseleitung und Mitreisenden näher kennen. 7 Nächte in Aix-en-Provence. (A)

(Fahrtstrecke: ca. 26 km; Fahrtzeit: ca. 30 Min.)
2. Tag: Arles
Der nächste Tag Ihrer Reise führt Sie nach Arles. Erleben Sie gemeinsam die durch die römische Antike und den Maler Vincent van Gogh geprägte Stadt. Erkunden Sie die verwinkelten Gassen und hören Sie geschichtsträchtige Anekdoten. Lassen Sie sich zu einer der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Arles, dem römischen Amphitheater „Les Arènes“, im Zentrum der Stadt führen. Bewundern Sie während Ihrer Tour die schön gestalteten Häuser und Bauwerke, die den Charme der Stadt ausmachen, und entdecken Sie die Kulissen von Vincent van Goghs Gemälden. Am Nachmittag geht es für Sie in die Camargue. Diese ist gezeichnet durch ihre schönen Sandstrände und Dünen. Sie unternehmen ab Le Cailar eine Ausfahrt zu den berühmten Camargue-Stieren (ca. 2.5 Std.), ein Muss bei einem Besuch in der Provence. Herr Serge Justi wird Ihnen anschaulich alles Wichtige zu den Stieren und den Zuchtbetrieben erklären. Anschließend genießen Sie bei ihm einen Fruchtcocktail und Kuchen. Vor Ihrer Rückfahrt nach Aix-en-Provence wird Ihnen in Les Saintes-Maries-de-la-Mer die Möglichkeit geboten, im Meer an einer schönen Bucht zu baden. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 228 km; Fahrtzeit: ca. 3 Std.)
3. Tag: Alpillen
Durch die schöne provenzalische Landschaft machen Sie sich dann auf den Weg in die Alpillen, einer kleinen Bergkette. Hier erleben Sie heute charmante Dörfer in einer zauberhaften Landschaft mit Olivenplantagen, Weinbergen, Zypressen und Kiefern. Ihr Ziel ist der Ort Fontvieille mit seinem römischen Aquädukt und seinen Mühlen. Danach lernen Sie die kleinen Dörfer Maussane-les-Alpilles und Les Baux-de-Provence kennen. Letzteres gilt als eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Im Anschluss besuchen Sie das malerische Städtchen Saint-Rémy-de-Provence, wo Vincent van Gogh ein Jahr zwischen alten römischen Ruinen und Olivenbäumen verbrachte. Mit Eygalières erleben Sie schließlich ein Dorf, das als die personifizierte Provence und eine kleine Definition der französischen Lebensweise gilt. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 182 km; Fahrtzeit: ca. 3 Std.)
4. Tag: Tag zur freien Verfügung
Lernen Sie Ihren Urlaubsort an Ihrem freien Tag auf eigene Faust kennen! Es empfiehlt sich ein Spaziergang über die berühmte Prachtstraße Cours Mirabeau aus dem 17. Jh. Lassen Sie das bunte Treiben auf sich wirken und bummeln Sie gemütlich entlang der hübschen Boutiquen und edlen Geschäfte, die sich hier aneinanderreihen. Zahlreiche Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein, wo Sie die typisch provencalische Küche genießen oder nur auf einen leckeren Kaffee das Treiben beobachten können. Aber auch die mächtigen Platanen des Boulevards spenden Ihnen im Sommer einen willkommenen kühlen Schatten. Im Herzen von Aix-en-Provence können Sie auch das Schaffenswerk des berühmten Malers und Stadtsohnes Paul Cézanne auf markierten Spazierwegen erkunden. Darüber hinaus erwartet Sie nördlich der Altstadt das ehemalige Atelier des bekannten Künstlers, das Sie in dessen zurückgezogenes Leben eintauchen lässt. Ferner können Sie auf der Terrasse des Grand Théâtre de Provence im neuen Stadtteil Sextius-Mirabeau einen fantastischen Blick über die Dächer der Stadt bis hin zur Montagne Sainte-Victoire genießen. (F)
5. Tag: Lavendel
Zwischen den Bergen von Lure und Luberon liegt das Land von Forcalquier, eines der wichtigsten Zentren der Haute-Provence. Nicht nur die Augen kommen hier zu ihrem Recht, sondern auch die Nase. Über Hügel und Ebenen verteilen sich die Lavendelfelder und erfüllen die Luft mit ihrem betörenden blumigen Duft. Erleben Sie einen herrlichen Panoramablick von der schön gelegenen "La Citadelle" auf die Region. Anschließend lernen Sie das malerische Städtchen Forcalquier mit seiner mittelalterlichen Geschichte kennen. Schlendern Sie durch die engen Gassen und erleben Sie auf Ihrem Rundgang kleine verträumte Ecken, von denen einige mit Brunnen geschmückt sind. Entdecken Sie u.a. den Platz Saint-Michel mit seinem gotischen Springbrunnen und die Kathedrale Notre-Dame-du-Bourguet. Von hier fahren Sie weiter in das Herz der Lavendelregion nach Valensole. Hier darf natürlich ein Besuch in einer Lavendel- und Olivenmühle nicht fehlen. Sie erfahren Wissenswertes über die Herstellung und die tägliche Arbeit. Zum Abschluss des Tages erreichen Sie Valensole, das „Tal der Sonne“. Schlendern Sie durch die Straßen der Altstadt, sehen Sie den schönen Garten von Clos de Villeneuve und genießen Sie den Blick auf die unendlichen Weiten der Lavendelfelder. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 181 km; Fahrtzeit: ca. 2 Std. 40 Min.)
6. Tag: Marseille
Morgens fahren Sie in die älteste und zweitgrößte Stadt Frankreichs, nach Marseille. Dort spazieren Sie zusammen mit Ihrer Reiseleitung entlang des alten Hafens. Vom Hafenviertel gelangen Sie in das berühmte Quartier du Panier mit seinen beiden Kathedralen, die unter Denkmalschutz stehen (Außenbesichtigung) und weiter in das Trendviertel New Marseille. Anschließend haben Sie Zeit, um die Stadt individuell zu entdecken. Schlendern Sie über die Prachtstraße "Canabière" oder bummeln Sie durch die kleinen Gassen. Auch ein Besuch des Palais Longchamp, dem Wasserturm-Palast aus dem zweiten Kaiserreich mit dem Museum für schöne Künste oder eine Besichtigung der Basilika Notre-Dame de la Garde mit einer wunderbaren Aussicht auf die Stadt sind lohnenswerte Erlebnisse. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 40 km; Fahrtzeit: ca. 40 min.)
7. Tag: Aix-en-Provence
Starten Sie in den letzten Tag mit einem Besuch des Wochenmarktes von Aix. Ihre Reiseleitung führt Sie entlang der bunten Stände mit frischem Obst und Gemüse aus der Region. Gemeinsam verkosten Sie regionale Spezialitäten, wie beispielsweise panisse - Fritten aus Kichererbsen. Anschließend haben Sie Freizeit. Bummeln Sie noch über den Markt oder suchen Sie nach Souvenirs auf dem angrenzenden Flohmarkt. Erleben Sie anschließend noch einmal den historischen Charme der Stadt. Schlendern Sie durch die Fußgängerzone, vorbei an schönen Springbrunnen und Herrenhäusern aus dem 17. und 18. Jh., bis zur Kathedrale Saint-Sauveur. Lassen Sie das französische Flair zum letzten Mal auf sich wirken. Am Abend treffen Sie sich wieder und genießen zum Abschluss mit Ihrer Reiseleitung und Ihren Mitreisenden ein Abschiedsessen im Zentrum der Stadt. (F/A)
8. Tag: Aix-en-Provence - Marseille - Deutschland
Heute nehmen Sie Abschied von der Provence, mit vielen Erinnerungen an die bezaubernde Landschaft und die schmucken Orte im Gepäck. Im Laufe des Tages lassen Sie sich von unserem Transferpartner zum Flughafen in Marseille bringen. Von dort aus erfolgt Ihr Rückflug nach Deutschland. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 26 km; Fahrtzeit: ca. 30 Min.)

F = Frühstück, A = Abendessen
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Arles - Amphitheater von Arles
6. Tag Marseille - Kirche Notre Dame de la Garde
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Marseille, die zweitgrößte Stadt Frankreichs liegt direkt am Mittelmeer und ist nicht nur die Heimatstadt der weltberühmten Fischsuppe Bouillabaisse und die älteste Stadt des Landes, sondern hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Kommen Sie im Rahmen ihrer Frankreich Rundreise in die Stadt, in der Sie 26 Jahrhunderte Geschichte und Kultur kennenlernen können. Zum Start des Stadtrundgangs bietet sich an Besuch am Vieux Port, dem alten Hafen Marseilles an. Von dort aus geht es immer ein bißchen aufwärts durch die Stadt bis zur Basilika Notre-Dame-de-la-Garde, diese liegt in 154 Metern Höhe auf dem Berg La Garde. Die dortige Madonnen-Statue gilt als Schutzpatronin der Einwohner. Für einen Museumsbesuch sei das Museum für schöne Künste empfohlen, welches sich im architektonisch reizvollen Palais Longchamp befindet. An der Prachtstraße Canebière bieten die Bauwerke im Haussmann-Stil des 19. Jahrhunderts tolle Motive für Fotografen. Als Abschluss des Tages sollten Sie in einem der zahlreichen Restaurants in Marseille einkehren.
Die Römer, Friedrich Barbarossa und Vincent van Gogh - sie alle waren in Arles und auch Sie sollten die Stadt in der Provence besichtigen, wenn Sie eine Frankreich Rundreise machen. Viele Überreste aus der römischen Antike und bemerkenswerte Bauwerke aus dem Mittelalter, von denen viele zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören, lassen die Herzen von Kultur- und Architekturliebhabern höherschlagen. Das ursprünglich dreigeschossige Amphitheater wurde um das Jahr 90 von den Römern gebaut und im Mittelalter zu einer Festung umgewandelt, was noch heute zu erkennen ist. Aus dem 12. Jahrhundert stammt die ehemalige Abteikirche Saint-Trophime, hier wurde Barbarossa zum König von Burgund gekrönt. Im Kreuzgang finden sich romanische und gotische Stilelemente. Van Gogh schuf in Arles über 300 Werke. Zwar ist keines hier ausgestellt, ein speziell konzipierter Rundgang führt aber an den Stellen vorbei, die ihn inspirierten. Zum Abschluss kehren Sie in eines der zahlreichen Cafés auf der Place de la République ein.
Fontvieille
Les Baux-de-Provence
Aix-en-Provence
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Frankreich (FR)
Bilder:
Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat verwundert das nicht. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes.

Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten. Somit sind Rundreisen durch Frankreich, besonders solche im Mietwagen, immer gefragter.

Allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights. Allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs. Aber auch andere bemerkenswerte Bauten wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon muss man einfach gesehen haben.

Weitere Touristenattraktionen sind: das Chateau d’If auf der Insel d’If vor der Küste Marseilles, die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg und die Basilika Saint-Sernin in Toulouse. Nicht unerwähnt bleiben darf auch die unglaublich beeindruckende Felseninsel Mont Saint Michel. Ihre Felsen tragen ein imposantes Kloster, dessen Anblick uns in eine Märchenwelt entführt.

Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten. So die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, den Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen.

Ein Badeurlaub lässt sich in Frankreich also perfekt mit Ausflügen in die spektakulären Landschaften, pulsierenden Städte oder zu bedeutenden Sehenswürdigkeiten kombinieren.

Beste Reisezeit:
Für einen Badeurlaub: Sommer (Juni – September), für Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 
Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/frankreichsicherheit/209524

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand. Nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt.
Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen.
Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen