Russland Rundreise

Prachtvolles St. Petersburg

Tournummer 139719
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Flexibler Stornieren
Ikarus Tours bei www.rundreisen.de
  • 8-tägige Städtereise in St. Petersburg
  • Besuch der Eremitage, eines der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt
  • Genügend freie Zeit für eigene Erkundungen
ab 1.545 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass St. Petersburg eine der schönsten Städte der Welt ist. Diese Stadt und ihre Schönheit sind das Ergebnis des unermesslichen Ehrgeizes, den Zar Peter der Große zeigte, um Russland einen Zugang zum Meer - in diesem Falle also zur Ostsee - und für sein Großreich einen ganzjährig eisfreien Hafen und damit eine Verbindung zum "zivilisierten Westen" zu verschaffen. Als "Fenster zum Westen" wurde somit St. Petersburg vor etwas mehr als dreihundert Jahren von Peter dem Großen an der Newamündung errichtet.
1. Tag:Anreise - St. Petersburg
Linienflüge von verschiedenen deutschen Flughäfen nach St. Petersburg. Für jede Ankunft individuell abgestimmter Transfer ohne Reiseleitung zum Hotel (7 Nächte). Abendessen im Hotel. Verpflegung: A
2. Tag:St. Petersburg
Vormittags ausführliche Stadtrundfahrt (ohne Innenbesichtigungen) im "Venedig des Nordens" an der Newamündung: Schlossplatz mit Winterpalast und Alexandersäule, Admiralität, Standbild Peters d. Gr., Isaaks-Kathedrale, Newskij Prospekt mit Kasaner Kathedrale, Smolnyj-Kloster. Nach dem Mittagessen Besichtigung der Peter-Pauls-Festung, mit der Peter-Paul-Kathedrale, der Begräbniskirche aller Zaren seit Peter dem Großen. Rest des Tages freie Zeit.Verpflegung: F,M
3. Tag:Eremitage
Vormittags geführter Besuch in der Eremitage, deren Sammlung mit fast 3 Millionen Exemplaren weitgehend im prachtvollen Winterpalast untergebracht ist, und das bedeutendste Kunstmuseum Russlands und eines der führenden der Welt darstellt. Herausragend ist die umfangreiche Sammlung westeuropäischer Malerei, darunter die größte Rembrandt-Sammlung der Welt. Auch der Winterpalast selbst ist eine lohnenswerte Sehenswürdigkeit. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, entweder um noch auf eigene Faust durch die Säle der Eremitage zu wandeln oder für andere Aktivitäten in der Stadt. Optional bietet die Reiseleitung gerne auch eine Bootsfahrt auf den Kanälen von St. Petersburg an (ca. € 30,- bei mind. 10 Pers., zahlbar vor Ort). Abendessen im Hotel.Verpflegung: F,A
4. Tag:Peterhof - Puschkin
Vormittags Fahrt mit dem Tragflügelboot über das Meer nach Peterhof (vorbehaltlich Wetter- und Verkehrsbedingungen), die am Ufer des Finnischen Meerbusens gelegene prachtvolle Sommerresidenz Peter des Großen. Spaziergang im wunderschönen Park, dessen größte Attraktion die "Große Kaskade" ist, mit 64 Springbrunnen die größte Springbrunnenkomposition der Welt. Nach dem Mittagessen Fahrt nach Puschkin, die einstige zarische Sommerresidenz Zarskoje Selo, mit Besichtigung des prachtvollen, barocken Katharinenpalastes und dem legendären, nach langjährigen Restaurierungsarbeiten wieder hergestellten Bernsteinzimmers. Rückfahrt mit dem Bus in die Stadt.Verpflegung: F,M
5. Tag:Kloster und Museum
Vormittags Rundgang auf dem Gelände des Alexander-Newskij-Klosters, eines der vier größten und wichtigsten Klöster des zaristischen Russlands, eine sogenannte "Lawra", mit Besichtigung der Museums-Friedhöfe, auf denen zahlreiche russische Dichter und Politiker begraben sind. Nachmittags Besuch im Russischen Museum, das eine der wertvollsten Sammlungen russischer Kunst vom 11. Jhd. bis zur Gegenwart mit einer hervorragenden Ikonenabteilung beherbergt. Den Rest des Tages freie Zeit. Abendessen im Hotel.Verpflegung: F,A
6. Tag:Rasputin und Kathedrale
Vormittags Besichtigung des Jussupow-Palastes an der Mojka. Der Palast der Jussupows, eine der reichsten Familien des Landes aus dem 19. Jhd., beinhaltet noch heute eine ungeheure Pracht und einen Haustheater. Hier wurde auch der legendäre Wunderheiler Rasputin ermordet. An das Ereignis erinnern Wachsfiguren im Rasputin-Keller. Nach dem Mittagessen Innenbesichtigung der majestätischen Isaaks-Kathedrale mit ihrer gewaltigen goldenen Kuppel. Rest des Tages frei.Verpflegung: F,M
7. Tag:Alltag in St. Petersburg
Heute erleben wir den Alltag St. Petersburgs "hautnah": Fahrt mit der Metro mit Besichtigung der schönsten Stationen. Anschließend Besuch eines Bauernmarktes. Nach einem geführten Spaziergang auf dem Nevskij-Prospekt besuchen wir schließlich noch eines der zentralen, im neuen modernen Stil gestalteten Kaufhäuser St. Petersburgs, wie z.B. das "Passage". Rest des Tages freie Zeit für eigene Unternehmungen zum Abschluss. Abendessen im Hotel.Verpflegung: F,A
8. Tag:Abreise
Im Laufe des Tages für jeden Abflug individuell abgestimmter Transfer zum Flughafen ohne Reiseleitung und Rückflug zum jeweiligen Heimatflughafen.Verpflegung: F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)


Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Ein Besuch der Admiralität in St. Petersburg gehört zu jeder Russland Rundreise mit Aufenthalt in dieser sehenswerten Stadt. Das Architekturdenkmal ist ein Paradebeispiel für den Stil des russischen Klassizismus. 1704 erfolgte der Baubeginn des Gebäudes an der Newa, welches aus zahlreichen Blickwinkeln der Innenstadt gut zu sehen ist. Die Pläne des Zaren Peter des Großen sahen eine Werft vor, bereits 1706 war sie aus Kriegsgründen eine mit Erdwällen umgebene Festung. Die Admiralität hat viele Umbauten und Erweiterungen hinter sich, in den 1730er-Jahren baute man in der Mitte des Tores einen Turm mit vergoldeter Spitze, auf die man eine Schiffssilhouette anbrachte. Diese bildet, wenn auch nicht mehr im Original, heute den Abschluss von drei wichtigen Straßen/ Prospekten der Stadt und ist eines der Hauptmerkmale des Gebäudes, das nach erneuter Umgestaltung zu Beginn des 19. Jahrhunderts mittlerweile über 400 Meter lang ist. Besonders schön ist der Anblick vom imposanten Springbrunnen aus.
Bilder:
Wenn Sie eine Rundreise durch Russland machen und sich für Architektur interessieren, sollte ein Besuch der Kasaner Kathedrale in St. Petersburg auf Ihrer Liste stehen. Der russisch-orthodoxe Sakralbau liegt direkt am Newski-Prospekt, von wo aus er auch bestens in seiner Gesamtheit betrachtet werden kann. Baubeginn für die Kasaner Kathedrale war das Jahr 1801, bereits nach zehn Jahren stand das monumentale Bauwerk, das zu den auffälligsten Sehenswürdigkeiten in St. Petersburg zählt. Den Auftrag zum Bau gab der damalige russische Kaiser Paul I., ihm schwebte eine Kirche im Stil des Petersdoms in Rom vor. Die große Kuppel erinnert an das monumentale Vorbild, ebenso die weitläufigen Kolonnaden. Jedoch hat der Baumeister Andrei Woronichin auch viele klassizistische Elemente einfließen lassen, was sich besonders an den Säulenportikus der Eingänge erkennen lässt. Der Name der Kathedrale mit ihrer 71 Meter hohen Kuppel geht auf die Ikone der Gottesmutter von Kasan zurück, die hier verehrt wird.
Das Datum der Grundsteinlegung der Peter-Pauls-Festung, der 27. Mai 1703, ist gleichzeitig das Gründungsdatum der Stadt St. Petersburg. Die militärische Festungsanlage auf der Haseninsel kam ihrer eigentlichen Bestimmung nie nach. Ursprünglich aus Erdwällen und Holz gebaut, wurde die Peter-Pauls-Festung bereits ab 1706 komplett aus Stein neu errichtet. Sie hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich, so diente sie nicht nur als Kasernenanlage, sondern war auch eines der berüchtigsten Gefängnisse im russischen Zarenreich. 1917 wurden während der Februarrevolution die Gefangenen befreit. Seit 1924 besteht der größte Teil der in einem Rechteck angelegten Festung aus Museen. Kommen Sie während Ihrer Rundreise durch Russland an diesen Ort, den die Einheimischen gerne als Naherholungsziel besuchen. Durch das Peterstor betreten Sie die imposante Anlage, die als das Herz der Stadt gilt, mit ihren Bastionen und Kurtinen und spazieren vorbei am Denkmal Peter I. bis zu Peter-und-Paul-Kathedrale. Wer mittags da ist, hört den täglich abgefeuerten Kanonenschuss.
Ein Besuch im Alexander-Newskij-Kloster in St. Petersburg gehört fast schon zum Pflichtprogramm, wenn Sie eine Rundreise durch Russland machen. Traumhaft am Ufer der Newa gelegen, ist es eines der berühmtesten Klöster des Landes, sein Bau geht auf Zar Peter den Großen zurück. Eine erste Holzkirche ist auf das Jahr 1713 datiert, in zwei Bauphasen wurde der Komplex bis 1750 erweitert. 1797 wurde das Alexander-Newskij-Kloster zur Lawra ernannt, ein Kloster mit besonderen Privilegien. Vom Newski-Prospekt, einer der Einkaufsstraßen der Stadt kommend, stoßen Sie auf das weitläufige Klostergelände. Zum Start der Besichtigung bietet sich ein Rundgang über die Friedhöfe an, durch die das Kloster bekannt geworden ist. Hier haben neben Peter Tschaikowski und Fjodor Dostojewski noch viele weitere Persönlichkeiten ihre letzte Ruhestätte gefunden. Weiter geht es zur Mariä-Verkündigungs-Kirche, die optisch nur schwach an einen Sakralbau erinnert und zur klassizistischen Dreifaltigkeitskathedrale mit ihren beiden Glockentürmen, die für eine orthodoxe Kirche unüblich sind.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Die von 1924 bis 1991 auch als Leningrad bekannte Metropole St. Petersburg ist mit ihren knapp 5 Millionen Einwohnern heute nach der Hauptstadt Moskau die zweitgrößte Stadt der Russischen Föderation. Zudem gehört sie auch zu den größten Städten Europas. St. Peterburg befindet sich im Nordwesten Russlands am Ostende des Finnischen Meerbusens, mit dieser Lage ist sie die nördlichste Millionenstadt der Welt.
Die imposante Innenstadt St. Peterburgs wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Dazu gehört auch die beeindruckende Eremitage, welche sich direkt am Ufer der Newa entlang erstreckt und eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt ist. Weitere Sehenswürdigkeiten sind unter anderem das Siegesdenkmal, die Peter-und-Paul-Festung, die Auferstehungskirche, die Isaakskathedrale, die Kunstkammer und die Admiralität.
Peterhof ist eine junge Stadt, sie wurde 1705 von Peter dem Großen gegründet und liegt an der Küste des Finnischen Meerbusens, nicht weit von St. Petersburg entfernt. Zunächst diente der Ort als Anlegestelle für eine Fähre zur Insel Kotlin, entwickelte sich aber schnell zu einer kleinen Hafenstadt weiter. Bereits ab 1715 wurde mit dem Bau des imposanten Peterhofs mit seinen grandiosen und weitläufigen Parkanlagen begonnen, welche beständig erweitert wurden. Wenn Sie im Rahmen Ihrer Rundreise durch Russland nach Peterhof kommen, ist die ehemalige Zarenresidenz mit den beeindruckenden Kaskaden natürlich die Hauptsehenswürdigkeit, aber die Stadt im Nordosten Europas hat noch mehr zu bieten. Besichtigen Sie die im Alexandriapark stehende Alexander-Newski-Kirche, an deren Bau Karl Friedrich Schinkel beteiligt war. Auch der russisch-orthodoxen Peter-und-Paul-Kathedrale sollten Sie unbedingt einen Besuch abstatten. Die 70 Meter hohe Kirche begeistert mit ihren ornamentalen Strukturen und goldenen Türmchen und gehört zu den höchsten orthodoxen Kirchen der Welt.
Bilder:
Die Stadt Puschkin, auch als Zarskoje Selo (Zarendorf) bekannt, liegt nur 25 Kilometer entfernt von St. Petersburg. Kommen Sie während Ihrer Rundreise durch Russland in dieses malerische Gesamtensemble von Schlössern und Parks, das seit 1990 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört - Sie werden begeistert sein. Schon der Stadtkern dieser Residenzstadt ist sehenswert, aber die Hauptsehenswürdigkeiten mit ihrer architektonischen Schönheit werden Ihnen den Atem rauben. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um den Katharinenpalast, die im Auftrag von Zarin Elisabeth I. im Stil des Barock erbaute ehemalige Sommerresidenz der russischen Zaren zu besichtigen. Sowohl dessen türkis-weiße Fassade als auch die goldenen Kuppeln der Palastkapelle begeistern nicht nur Fotografen. Auch der Alexanderpalast mit dem dazugehörigen Ehrenhof ist einen Besuch wert und Sie können sich fühlen, wie in die Blütezeit der russischen Geschichte zurückversetzt. Danach lockt ein Abstecher ins Puschkin-Museum, bevor Sie während eines gemütlichen Spaziergangs viele weitere Pavillons und kleine Schlösschen entdecken werden.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Russland (RU)
Bilder:
Russland
Das größte Land der Erde fasziniert nicht nur mit seinen immensen Ausdehnungen, sondern auch mit der darin enthaltenen Vielfalt.

Die Russische Föderation ist ungefähr doppelt so groß wie Australien und besitzt alle Qualitäten eines einzelnen Kontinents. Aufgrund seiner Größe verfügt es über unzählige Zeit-, Vegetations- und Klimazonen.

Allein die 6430 Kilometer Luftlinie zwischen der russischen Hauptstadt Moskau im Westen des Landes und der Hafenstadt Wladiwostok im äußersten Südosten zeigt die überwältigenden Ausmaße dieses einzigartigen Landes. Bei einer Fahrt durch das Land bekommt man die unterschiedlichsten Landschaften zu Gesicht.

So kann man im Westen des Landes das Uralgebirge bestaunen. Weiter östlich trifft man dann schon auf das westsibirische Tiefland mit ausgedehnten Nadelwäldern und Sümpfen. Im Norden befinden sich Taiga und Tundra mit Permafrostboden und einer spärlichen Vegetation. In der Mitte und weiter im Osten schließen sich dann Bergländer an.

Diese riesige Vielfalt kann man am besten während einer Fahrt mit der transsibirischen Eisenbahn erleben. Diese fährt von Moskau bis nach Wladiwostok und zeigt ihnen auf einer Strecke von über 9000 Kilometern den ganzen Reichtum der russischen Natur.

Doch nicht nur die Landschaften Russlands sind atemberaubend, sondern auch die Städte. Allen voran St. Petersburg und Moskau, welche natürlich die bekanntesten und beliebtesten sind.

St. Petersburg beeindruckt vor allem mit seinen vielen kolossalen Bauten und wird nicht umsonst auch als „Venedig des Nordens“ bezeichnet. Die Zarenstadt ist eines der wichtigsten Kulturzentren Europas und der Welt. Zu den Highlights zählen die Eremitage, die Auferstehungskirche, die Admiralität und das monumentale Siegesdenkmal der Roten Armee.

Auch Russlands Hauptstadt, Moskau, ist reich an Kultur und Geschichte. Gesehen haben sollte man den Kreml, den Roten Platz, den Triumphpalast und die Basilius-Kathedrale.

Weitere sehenswerte russische Städte sind Nowgorod, Novosibirsk, Jekaterinenburg, Wolgograd und Samara.
Somit bietet sich auch Städtereisen in Russlands Metropolen besonders an.

Beste Reisezeit:
Die beste Reisezeit ist von Juni bis August.
 
Klima:
Im Norden herrscht ein arktisches Klima. Nach Süden hin geht es zum Kontinentalklima mit heißen Sommern und sehr kalten Wintern über. Im Allgemeinen ist es aber trocken.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/russischefoederationsicherheit/201536

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.


Währung:
1 Rubel = 100 Kopeken

Flugdauer:
ca. 3 Stunden

Ortszeit:
Russland verfügt über 11 Zeitzonen:
Kaliningrad: MEZ +1h,
St. Petersburg/Moskau: MEZ +2h,
Ischersk/Samara: MEZ +3h,
Amderma/Novyy Port: MEZ +4h,
Omsk: MEZ+5h,
Dikson: MEZ +6h,
Irkutsk: MEZ +7h,
Jakutsk/Tiksi: MEZ +8,
Ochotsk/Wladiwostok: MEZ +9h,
Magadan/Sachalin: MEZ +10h,
Petropawlowsk/Port Prowidenija/Pewek: MEZ +11h

Gut zu wissen:
Guten Tag heißt auf Russisch „Sdrastwuitje“ und „Kak dela?“ heißt „Wie geht’s?“.

Bei der Frage nach den sanitären Einrichtungen sollte man das Wort „Toilette“ unbedingt unterlassen, außerdem gilt Naseputzen in der Öffentlichkeit als unhöflich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen

ab 1.895 € p.P.
Russland Rundreise
7-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
St. Petersburg - Peterhof - Puschkin
ab 1.845 € p.P.
Russland Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
St. Petersburg - Peterhof - Puschkin
ab 1.195 € p.P.
Russland Rundreise
5-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Puschkin - St. Petersburg - Peterhof
ab 1.249 € p.P.
Russland Rundreise
5-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
St. Petersburg - Puschkin - Peterhof - Twer