Griechenland Rundreise

Peloponnes: Kultur & Natur

Tournummer 108421
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
SKR Reisen
  • 15-tägige Standortrundreise durch Griechenland
  • Eindrucksvolle historische Stadt Nafplio
  • Programm, das die Möglichkeit bietet, Kultur & Natur miteinander zu vereinen
ab 1.799 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

PELOPONNES lädt auf dieser 15-tägigen Reise zu einem spannenden und zugleich erholsamen Ausflug in die faszinierende, griechische Kultur ein. Die „Insel des Pelops“ begeistert mit einer weit zurückreichenden Geschichte, in der nicht nur die Griechen, sondern auch Römer, Byzantiner, Venezianer und Osmanen eine nicht unwesentliche Rolle gespielt haben. Als Kulisse diente ihnen die abwechslungreiche Natur der Halbinsel aus schroffen Gebirgen, grünen Tälern und traumhaften Buchten. Entdecken Sie mit Ihrem kompetenten Reiseleiter die Geheimtipps der Region abseits der Touristenpfade!
1.Tag: Deutschland - Athen - Palea Epidaurus
Sie fliegen mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach Athen. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet. Gemeinsam fahren Sie zu Ihrem Hotel in Palea Epidaurus. (A)
2.Tag: Palea Epidaurus
Erkunden Sie bei einem Rundgang das idyllische, typisch griechische Hafenstädtchen Palea Epidaurus und besichtigen Sie das kleine antike Theater. Anschließend fahren Sie hinauf zu einem Ausflugslokal, von wo Sie einen einzigartigen Panoramablick über den Saronischen Golf genießen. Später haben Sie Zeit für eigene Entdeckungen oder Sie lassen den Tag ganz entspannt ausklingen. (F/A)
3.Tag: Tag zur freien Verfügung
Wie wäre es heute mit einem Besuch einer der schönen Inseln? Besuchen Sie zum Beispiel die autofreie Insel Hydra. Hier bilden die edlen Jachten im Hafenbecken und die hellen, kubischen Häuser einen eindrucksvollen Kontrast zu der kargen, schroffen Felslandschaft. Lauschen Sie in der Stille des idyllischen Städtchens dem Hufgetrappel der Esel und dem Glockengeläut der Mariä-Himmelfahrt-Kirche. Die malerische Stadt und der herrliche Ausblick über die Ägäis werden Sie begeistern. (buchbar vor Ort, ca. 50 € p.P.) (F/A)
4.Tag: Argos und Nemea
Seit mehr als 3.000 Jahren ist die Stadt Argos kontinuierlich besiedelt. Damit zählt sie zu den ältesten Städten Griechenlands. Hier können Sie die Ruinen früherer Bauten aus der griechischen und römischen Zeit bestaunen. Besonders beeindrucken werden Sie das ehemals 20.000 Menschen fassende Theater und die große Thermenanlage. Im antiken Nemea bewundern Sie das 180 m lange Stadion, in dem alle zwei Jahre panhellenische Spiele stattfanden. Diese Spiele waren zu Beginn rein athletisch, mit Disziplinen wie verschiedenen Laufwettbewerben sowie Speer- und Diskuswerfen. Später kamen auch musische Dispziplinen hinzu. Die neun aufrechtstehenden Säulen des antiken Zeus-Tempels werden Sie in Staunen versetzen. (F/A)
5.Tag: Tag zur freien Verfügung
Den heutigen Tag können Sie ganz nach Ihrem Belieben gestalten. Verbringen Sie einen erholsamen Tag in der schönen Bucht von Epidaurus oder buchen Sie bei Ihrer Reiseleitung einen optionalen Ausflug, beispielsweise nach Athen. Sie beginnen Ihre Erkundungen am Kloster Kaisariani. Dieses byzantinische Kloster aus dem 11. Jh. ist eines der wichtigsten in ganz Griechenland. Von hier bietet sich Ihnen ein grandioser Blick über die Stadt. Nach dem Besuch des Klosters machen Sie einen Rundgang durch die belebte Metropole. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, auf eigene Faust das moderne Akropolis-Museum oder die berühmte Akropolis zu besichtigen. (buchbar vor Ort, ca. 75 € p.P., min. 3 Teilnehmer) (F/A)
6.Tag: Naturwunder Didyma
Heute entdecken Sie ein echtes Naturwunder! Auf Ihrem Weg nach Didyma erblicken Sie schon von Weitem ein gewaltiges Loch in der Bergwand. Dieses Loch ist eine Doline, eine riesige Vertiefung, die durch plötzliches Einstürzen unterirdischer Hohlräume entsteht. Zwei dieser Dolinen mit einem Durchmesser von über 100 m gibt es bei Didyma. Wenn Sie die Kleinere der beiden betreten, werden Sie überrascht feststellen, dass sich in ihrem Inneren sogar zwei kleine Kapellen befinden. Im Anschluss fahren Sie auf einen Kaffee in den Küstenort Kilada. Hier sehen Sie einen der schönsten Naturhäfen in der Argolis. (F/A)
7.Tag: Küstenstadt Nafplio
Die kleine Küstenstadt Nafplio am Argolischen Golf war früher einmal die Hauptstadt Griechenlands. Erkunden Sie die wunderschöne Altstadt mit ihren schmalen Gassen, der malerischen Hafenpromenade und den vielen authentischen Tavernen und Cafés. Nafplio wurde im Laufe seiner Geschichte mehrfach von Vertretern unterschiedlicher Nationen erobert und beherrscht. Heute sehen Sie die Spuren dieser Mächte in der ganzen Stadt und fühlen ihren einzigartigen Charakter. (F/A)
8.Tag: Palea Epidaurus
Nutzen Sie den heutigen Tag für einen Spaziergang durch Ihren schönen Urlaubsort und seine Umgebung. Streifen Sie durch die Orangenhaine oder entlang des kleinen Hafens zum schönen Strand. Alternativ können Sie selbstständig das imposante antike Theater im nahe gelegenen Epidaurus besuchen. Staunen Sie über die einmalige Akustik dieses noch sehr gut erhaltenen Zeitzeugen aus Stein. (F/A)
9.Tag: Lerna und Astros
In der Nähe von Argos besichtigen Sie heute die Ausgrabungsstätte der prähistorischen Siedlung Lerna. Sie sehen u.a. die noch immer erhaltenen Fundamente des bekannten "Hauses der Ziegel", welches möglicherweise ehemals ein Palast war, und eines Hauses aus der Jungsteinzeit (5.000 - 4.000 v. Chr.). Im Kloster Loukous erwartet Sie ein kleines Paradies. Hinter den Klostermauern empfängt Sie eine bunte Blumenpracht. Die kleine Metamorphosis-Kirche ist der Mittelpunkt der Klosteranlage. Bewundern Sie die schönen alten Fresken und die wertvollen Ikonen. (F/A)
10.Tag: Tag zur freien Verfügung
Lassen Sie sich am langen Kieselstrand von der Sonne verwöhnen. Alternativ begleiten Sie Ihren Reiseleiter auf einem Ausflug nach Olympia. Allein schon die Fahrt durch traumhafte Landschaften in die antike Stadt ist ein Erlebnis. Erkunden Sie die Geschichte der Olympischen Spiele direkt an ihrem Ursprungsort. Zwischen Kiefern, Zypressen, Öl- und Eukalyptusbäumen streifen Sie durch das antike Heiligtum und erreichen schließlich das antike Stadion. Ursprünglich wurden dort die Spiele zu Ehren des Göttervaters Zeus veranstaltet. Zeus und Hera sind das höchste Götterpaar der griechischen Mythologie, weshalb auch ein Besuch ihrer Tempel unbedingt zu einem Tag in Olympia gehört. (buchbar vor Ort, ca. 65 € p.P., min. 2 Teilnehmer) (F/A)
11.Tag: Tiryns und Argivisches Heraion
In Tiryns erwartet Sie eine imposante mykenische Burg aus der Bronzezeit. Umgeben von wunderschönen Orangen- und Zitronenhainen, erhebt sich die mächtige steinerne Festung. Der Legende nach wurden die Befestigungsmauern aus tonnenschweren Steinblöcken von Zyklopen erbaut. Lassen Sie sich von dieser historischen Burg faszinieren. Das Heraion von Argos wird Sie beeindrucken. In diesem Heiligtum verehrten die Argiver die Gemahlin des Zeus. Einmal im Jahr hielten sie hier zu Ehren Heras ein dreitägiges Kultfest ab. Heute schlendern Sie durch die Ruinen des antiken Heiligtums und genießen die herrliche Aussicht auf die argolische Ebene. (F/A)
12.Tag: Tag zur freien Verfügung
Heute haben Sie Zeit für individuelle Entdeckungen oder auch einen entspannten Tag am Strand. Alternativ unternehmen Sie mit Ihrer Reiseleitung eine Wanderung in das beschauliche Bergdorf Koliaki. Sie spazieren zur Platia, einem traditionellen griechischen Platz, der Kaffeebar, Versammlungsort und Nachrichtenbörse zugleich ist. Zudem erhalten Sie bei einem anschließenden Besuch des Klosters Kalami wertvolle Einblicke in die Kunst der Ikonenmalerei. (buchbar vor Ort, ca. 40 € p.P., min. 2 Teilnehmer) (F/A)
13.Tag: Isthmia und Kenchreai
Besichtigen Sie den 2.000 Jahre alten Poseidon-Tempel, das Stadion und ein Theater in der Ausgrabungsstätte des Heiligtums von Isthmia. In dem antiken Stadion sehen Sie die noch gut erhaltene Startanlage, von der schon im 6. Jh. v. Chr. die Läufer bei den Isthmischen Spielen gestartet sind. Anschließend fahren Sie nach Kenchreai zu einem der ehemaligen Häfen von Korinth. Heute ist dieser einstmals ungemein bedeutende Hafen zu einem großen Teil im Meer versunken. (F/A)
14.Tag: Tag zur freien Verfügung
Erholen Sie sich an einem der schönen Strände von Epidaurus oder lassen Sie sich in einer der traditionellen Tavernen verwöhnen (nicht inkl.). Haben Sie Lust auf einen Ausflug? Ihre Reiseleitung nimmt Sie mit auf die malerische Insel Poros. Diese ist eigentlich in zwei kleinere Inseln unterteilt. Die größere von beiden wird hauptsächlich von Pinienwäldern beherrscht, während sich das eigentliche Leben auf der wesentlich kleineren Insel abspielt. Schlendern Sie zwischen den strahlend weißen Häusern der Altstadt hindurch oder beobachten Sie das bunte Treiben am Hafen von einem der schicken Cafés aus. Anschließend lassen Sie den Tag an einem traumhaften Strand ausklingen. (buchbar vor Ort, ca. 40 € p.P.) (F/A)
15.Tag: Palea Epidaurus - Athen - Deutschland
Heute nehmen Sie Abschied von der schönen Halbinsel Peloponnes. Sie werden nach Athen zum Flughafen gebracht und fliegen mit Lufthansa zurück nach Frankfurt/M. (F)

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

1. Tag Epidaurus
2. Tag Epidaurus
4. Tag Olympia - Tempel des Zeus
Bilder:
Einen Ort den man während einer Griechenland-Rundreise unbedingt gesehen haben muss ist die weltberühmte Akropolis von Athen. Der Name bedeutet übersetzt „Oberstadt von Athen“. Diese befindet sich auf einem rund 150 Meter hohen Felsen und thront somit majestätisch über der griechischen Hauptstadt. Erste Teile der Akropolis wie beispielsweise der Parthenon-Tempel oder das Erechtheion wurden bereits zwischen 467 und 406 v. Chr. errichtet.

1986 wurde die Akropolis zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Der ehemalige deutsche Bundespräsident Theodor Heuss sagte einmal dass die Akropolis zusammen mit dem Kapitol und Golgota ein Hügel ist auf dem Europa gründet. Deshalb wurde sie auch vom griechischen Staat mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Der überwältigende und atemberaubende Burgberg im Herzen von Athen ist der Stadtgöttin Athene geweiht.
Epidaurus
8. Tag Epidaurus
10. Tag Olympia - Tempel des Zeus
11. Tag Tiryns - mykenische Burg
14. Tag Epidaurus
15. Tag Epidaurus
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Die griechische Hauptstadt Athen ist ohne Zweifel eine der atemberaubendsten und schönsten Metropolen in ganz Europa. Ist zudem auch die größte und bevölkerungsreichste Stadt des Landes und weiterhin auch eine der ältesten Siedlungen Europas. Hier kommen besonders Kultur- und Städtereisende voll auf ihre Kosten.

Ihre berühmteste und bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die Akropolis, welche majestätisch etwas oberhalb der Stadt thront und 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Schon im 19. Jahrhundert lockte die herrliche Akropolis Reisende aus aller Welt an. Auch das berühmte und wunderschöne Kloster Daphni gehört zu den Top-Attraktionen der Stadt und zum UNESCO Weltkulturerbe.

Während einem Aufenthalt in Athen darf aber auch der Besuch des Syntagma-Platzes mit dem Parlamentsgebäude und dazugehörigem Nationalgarten, sowie ein Abstecher zur Athener Triologie, zur Kapnikarea-Kirche, zum Rathaus, zum Turm der Winde und zur Plake (Altstadt) in keinem Fall fehlen.
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Tiryns
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Griechenland (GR)
Bilder:
Griechenland
Häufig wird das antike Griechenland als „Wiege Europas“ bezeichnet, da die einstige Hochkultur entscheidende Einflüsse auf viele andere Länder Europas hatte. Besonders in den Naturwissenschaften zeugen davon heute noch Bezeichnungen und Formeln.

Für seine überragende und reiche Kultur ist das Land aber auch heute noch bekannt und um diese kennenzulernen reisen jedes Jahr Millionen von Besucher in die südosteuropäische Republik.

Allerdings steht bei einer Rundreise durch Griechenland nicht nur Kultur auf dem Programm.

Das Land verfügt über zahllose herrliche Strände an der Mittelmeerküste. Diese versprechen in Kombination mit dem traumhaften mediterranen Klima einen unvergesslichen und erholsamen Badeurlaub.

Egal ob auf dem Festland, der Peloponnesischen Halbinsel oder auf einer der mehr als 3000 Inseln überall in Griechenland gibt es unglaublich viel zu entdecken und zu genießen.

Das gilt auch für die Hauptstadt Athen. Sie gehört nicht nur zu den ältesten Städten Europas, sondern beherbergt auch die sagenhafte und weltberühmte Akropolis.

Andere wichtige Bauwerke der Antike und weiterer Epochen findet man über das Land verteilt. Wie zum Beispiel die archäologische Stätte in Pella, das Heiligtum von Delphi mit dem Apollontempel und dem Amphitheater, die antike Kultstätte Epidaurus auf Peloponnes oder den Palast von Knossos in der gleichnamigen Stadt unweit von Heraklion. All diese einzigartigen Bauwerke zeugen von der einstigen Größe Griechenlands und beweisen, dass die „Hellenische Republik“ mehr ist als nur Sommer, Strand und Meer.

Beste Reisezeit:
Für Reisen nach Griechenland kann man die Zeit vom Frühjahr bis zum Herbst empfehlen.

Klima:
Hier herrscht Mittelmeerklima. Im Sommer kann es drückend heiß werden und die Winter sind sehr mild.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/griechenlandsicherheit/211534

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 50 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ +1

Gut zu wissen:
Die griechische Bevölkerung ist sich ihrem reichen Erbe und der Kultur und Tradition ihres Landes sehr bewusst. Das eint sie, auch wenn es kleinere regionale Unterschiede gibt. Besonders in den ländlichen Gegenden hat die griechisch-orthodoxe Kirche einen starken Einfluss auf die Lebensweise der Menschen.

Legere Kleidung ist in ganz Griechenland üblich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen