Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheNordzypern - Juwel am Rande Europas
Zypern Rundreise

Nordzypern - Juwel am Rande Europas

Tournummer 108382
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Ikarus Tours bei www.rundreisen.de
  • 8-tägige Standortreise durch Nordzypern
  • Genießen Sie atemberaubende Landschaften und abgelegene Strände
  • Besuchen Sie mystische antike Stätte wie Salamis und Famagusta
ab 1.380 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Nordzypern ist ein kleines Land voller landschaftlicher und historischer Reize. Auf engstem Raum prägen sanfte Hügel, weite Ebenen, unbebaute Traumstrände, hohe Berge und malerisch verstreute Gebirgsdörfer das einzigartige Landschaftsbild. Der türkische Teil Zyperns zählt mit einer Vielzahl an sehenswerter Kultur und prachtvoller Natur zu einem noch relativ unberührten Juwel am Rande Europas, das sich bis heute viel seiner Ursprünglichkeit bewahren konnte. Mystische antike Stätten, märchenhafte Burgen und der Zauber verfallener Klöster inmitten des Besparmak-Gebirges sind nur einige der Zeitzeugen der von vielen Kulturen geprägten Geschichte in dieser Region. Zu den herausragendsten Monumenten gehören vor allem die Burgen St. Hilarion und Kantara, die mit grandiosen Ausblicken über die Küste der Insel faszinieren. Doch auch die geteilte Hauptstadt Lefkosa begeistert mit ihren Glanzpunkten wie dem traditionsreichen Atatürk Platz, dem mächtigen Büyük Han und der Selimiye Moschee. Der historische byzantinische Bilderbuchhafen der Stadt Kyrenia lädt zum Flanieren in einem typisch mediterranen Flair ein und im Osten glänzt Famagusta mit gotischen Kirchenruinen und einer venezianischen Stadtmauer. Zu den größten Schmuckstücken gehört jedoch die antike Stadt Salamis, die mit Relikten aus vergangenen Epochen beeindruckt. Die endlos, fast menschenleeren Sandstrände der Karpaz-Halbinsel wie der „Golden Beach“ sind Erholung und Balsam für die Seele. Der nördliche Inselteil Zyperns ist einer der fantastischsten Flecken auf unserer Erde, der mit seiner Einzigartigkeit an unberührter Natur, antiken Kulturschätzen und aufgeschlossenen, freundlichen Menschen jeden begeistert!
1. Tag: SO Hinflug - Ercan - Kyrenia
Linienflug mit TURKISH AIRLINES ab verschiedenen dt. Flughäfen nach Istanbul. Weiterflug nach Ercan auf Nordzypern. Nach Ankunft Begrüßung durch die deutschsprechende Reiseleitung und Transfer zu unserem Standorthotel VUNI PALACE **** in Kyrenia (Girne). Abendessen.
A
2. Tag: MO Kyrenia (Girne)
Heute besichtigen wir Kyrenia (türk. Girne), die schönste Stadt Zyperns. Am pittoresken Hafenbecken besuchen wir das Kastell aus byzantinischer und fränkischer Zeit, welches ein Schiffswrackmuseum beherbergt, in welchem ein 2300 Jahre altes Schiff samt seiner Fracht ausgestellt ist. Am Nachmittag fahren wir zu der an einem Berghang gelegenen, gotischen Abtei Bellapais. Das ehemalige Prämonstratenserkloster aus dem 13. Jh. besichtigen wir auf einem ausführlichen Rundgang.
FA
3. Tag: DI Halbinsel Karpaz
Ausflug zur Halbinsel Karpaz. Entlang des Fünf-Finger-Gebirges fahren wir zum Fischerdorf Bogaz und anschließend nach Sipahi, wo wir die Fußbodenmosaike der Kirche Agia Trias kennen lernen. Danach Weiterfahrt nach Dipkarpaz. Hier leben griechische und türkische Zyprer zusammen. Wir besuchen die Kirche Agios Philon und einen der wichtigsten Wallfahrtsorte der orthodoxen Kirche Zyperns, das Andreas-Kloster. Am Nachmittag fahren wir zum Strand 'Golden Beach', bekannter Legeplatz der Karett-Schildkröte. Je nach Jahreszeit besteht hier Möglichkeit zum Baden.
FA
4. Tag: MI St. Hilarion - Nikosia
Am Vormittag fahren wir zur imposanten Kreuzritterburg St. Hilarion. Auf einem Rundgang durch Unter-, Mittel- und Oberburg sehen wir architektonische Besonderheiten aus byzantinischer und fränkischer Zeit. Nachmittags besuchen wir den Nordteil der geteilten Hauptstadt Nikosia (türk. Lefkosa). Wir besichtigen das Kloster der tanzenden Derwische (heute ein Museum), die ehemalige Sophien-Kathedrale, den Basar und die Karawanserei Büyük Han.
FA
5. Tag: DO Salamis - Famagusta
Am Vormittag Fahrt zum Barnabas-Klosters mit dem wohl schönsten archäologischen Museum Nordzyperns. Der Heilige Barnabas gilt als Gründer der zypriotischen Kirche und seine Gebeine liegen in einer Gruft nahe dem Kloster. Danach Weiterfahrt nach Salamis, dessen antike Ursprünge bis auf den Trojanischen Krieg zurückgehen. Doch die heute zu sehenden, freigelegten Ruinen, stammen meist aus römischer Zeit. Theater, Stadion, Gymnasion und Thermen ergeben ein Stadtensemble, das einst zu den größten im östlichen Mittelmeer zählte. Nach der ausführlichen Besichtigung Salamis fahren wir nach Famagusta (türk. Gazimagusa). Auf einem Stadtrundgang innerhalb der von vollständig erhaltenen Festungsmauern umschlossenen Altstadt sehen wir zahlreiche Bauwerke, oft Ruinen, aus der Zeit der Kreuzritter, die von der Blütezeit Famagustas zeugen. Des Weiteren lernen wir die ehemalige St. Nikolaus-Kathedrale und das Seetor kennen.
FA
6. Tag: FR Kantara - Antiphonitis
Heute besuchen wir die Kreuzritterburg Kantara, von wo wir einen herrlichen Ausblick auf den Golf von Famagusta bis hinauf zur Karpaz-Halbinsel haben. Anschließend besichtigen wir die Kirche Panayia Theotokos in Iskele mit Fresken aus dem 12. Jh. Weiterfahrt entlang des Fünf-Finger-Gebirges zur idyllisch gelegenen Kirche Antiphonitis im Alevkaya Forst bei Esentepe, wo wir schöne mittelalterliche Fresken bestaunen.
FA
7. Tag: SA Güzelyurt - Vouni - Soli
Ein freier Tag oder fakultativer Ausflug in den Westen Nordzyperns. Fahrt entlang der Küstenstraße Mesaoria nach Güzelyurt, wo wir die Kirche Agios Mamas besuchen. Weiterfahrt zu den Ausgrabungen von Soli, einer römischen Siedlung, mit dem berühmten Schwanmosaik. Danach besichtigen wir die Ruinen des Persischen Palastes von Vouni, von wo uns eine wundervolle Aussicht über das griechische Troodos-Gebirge geboten wird (nicht im Reisepreis enthalten. ca. € 50,- p. P). Gemeinsames Abschiedsabendessen in einer Taverne.
FA
8. Tag: SO Rückflug
Transfer zum Flughafen Ercan. Rückflug via Istanbul zum jeweiligen dt. Heimatflughafen oder indiv. Badeverlängerung.
F

F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Girne - Kreuzritterburg St. Hilarion
6. Tag Kantara - Kreuzritterburg Kantara
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Girne
Bilder:
Kantara
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Zypern (CY)
Bilder:
Zypern
Zypern, die Insel der Götter, das geteilte Eiland dessen südlicher Teil als Republik Zypern zu Griechenland gehört und dessen nördlicher Teil als Türkische Republik Nordzypern zur Türkei gehört. Diese Tatsache lässt schon auf eine bewegte Geschichte und eine differenzierte Kultur schließen, und tatsächlich ist Zypern reich an Geschichte und reich an Kultur. Und auch die Bauwerke die von dieser reichen Geschichte und Kultur zeugen sollten erwähnt werden, beispielsweise die Agora von Kition oder die Burg von Kyrenia/Girne, die Salamis-Ruinen, die große Karawanserei oder das St. Barnabas Kloster.
Neben den vielfältigsten Sehenswürdigkeiten bietet Zypern aber auch ein Eldorado für Sonnenanbeter und Badebegeisterte, die Strände der Mittelmeerinsel sind einfach traumhaft, das Wasser kristallklar und das Klima mild bis heiß. Ideale Voraussetzungen also einen entspannten Badeurlaub zu verbringen und wen es doch mehr zu Abenteuer und körperlicher Ertüchtigung reizt der kann entweder das breite Angebot an Wassersportmöglichkeiten in Anspruch nehmen oder aber die atemberaubende Schönheit der Natur erkunden. Dazu muss gesagt werden, dass Zypern die waldreichste Insel des gesamten Mittelmeerraumes. Hier lässt es sich fantastisch Wandern oder Mountainbike fahren.
Unbedingt erwähnt werden sollte auch die zypriotische Küche und die herzliche Gastfreundschaft mit der die Besucher von den Bewohnern Zyperns auf der Insel willkommen geheißen werden. Und auch die größeren Städte wie die geteilte Hauptstadt Nikosia oder auch Limassol sind in jedem Fall einen Besuch wert. Mit einer Rundreise sind sie auf der sicheren Seite und können davon ausgehen, dass sie alle Highlights dieser faszinierenden erleben werden.
beste Reisezeit:
März bis Oktober


Klima:
Es herrscht ein warmes Mittelmeerklima, im Landesinneren sind die Sommer  trocken und heiß, an der Küste hingegen feuchtwarm. Die Winter sind mild, mit einigen Niederschlägen.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/zypernsicherheit/210258

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cent
 

Flugdauer:
ca. 3 Stunden und 40 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +1h 


Gut zu wissen:
Die Insel ist seit 1974 geteilt, der Südteil ist die Republik Zypern, die kleinere Nordhälfte wurde 1974 von den Türken besetzt und wird heute Türkische Republik Nordzypern genannt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Beliebte verwandte Reisen