Spanien Rundreise

Mallorca: Wandern im Südwesten

Tournummer 110763
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
SKR Reisen
  • 8-tägige Aktivrundreise auf Mallorca
  • beeindruckendes Cap Andritxol & der alte Seeräuberturm
  • die rot-schimmernden Klippen von El Toro
ab 1.199 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

MALLORCA - Das hervorragende Klima, die abwechslungsreiche Landschaft und die wunderschöne Flora laden Sie ein, die Insel Mallorca aktiv zu erkunden. Versteckte Buchten, die beeindruckende Bergwelt, malerische Ortschaften und mallorquinische Spezialitäten erleben Sie bei Ihrer 8-tägigen Wanderreise. Freuen Sie sich auf herrliche Naturerlebnisse im Südwesten Mallorcas!
1.Tag: Deutschland - Paguera
Sie fliegen nach Palma de Mallorca. Dort werden Sie bereits am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Bei einem ersten gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden und die Reiseleitung kennen. (A)
2.Tag: Cap Andritxol
Heute wandern Sie entlang der Küste über einen Rundweg hin zur abgelegenen Bucht Cala Monjó. Hier befinden Sie sich in einer unberührten Naturkulisse mit Kiesstrand, umgeben von schattenspendenden Bäumen. Es folgt ein Anstieg über einen schmalen Weg zum “Torre de Cap Andritxol”, der auf knapp 180 Metern Höhe liegt. Der im späten 16. Jahrundert errichtete Wachtum diente zum Schutz vor Piratenüberfällen. Von dort oben genießen Sie einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt Camp de Mar, die Ihnen zu Füßen liegt. Sie wandern über felsige Pfade zum Cap Andritxol, das am Ende der Halbinsel liegt. Hier werden Sie mit einem fantastischen Rundblick von Paguera bis hinüber zur Bucht von Palma belohnt. Am Mittag kommen Sie in den Genuss eines landestypischen Picknicks. Durch das von üppigem Baumbestand geprägte Hinterland führt Sie der Weg zur ruhig gelegenen Bucht Cala Fornells. Hier wechseln sich felsige Abschnitte und kleine Sandflächen ab (10 km, Gehzeit: ca. 3,5 Std. +/- 300 Höhenmeter). (F/P/A)
3.Tag: Klippen von El Toro - Badebucht Portals Vells
Die heutige Küstenwanderung führt Sie entlang der Steilküste der Gemeinde Calvía. Direkt neben dem Sandstrand El Toro erstrahlen die rot schimmernden Klippen in einer hübschen Kulisse. Mit traumhaften Blicken auf das schillernde Meer wandern Sie von Bucht zu Bucht. Auf dem Weg wechselt die Landschaft zwischen Pinienwäldern, Buschland und aufbrausender Küste. Bei einem Picknick stärken Sie sich unterwegs mit einer typischen Spezialität der mallorquinischen Küche, den Cocaroi (Gemüseteigtaschen). An der verschlafenen Bucht Portals Vells endet Ihre Wanderung. Dort haben Sie Zeit, sich bei einem Sonnenbad zu erholen, schwimmen zu gehen und die frische Meeresbrise zu genießen (9 km, ca. 3,5 Std., +/- 100 Hm). (F/P/A)
4.Tag: Andratx - Orlandis - Port d‘Andratx
Am Morgen fahren Sie in das hübsche Dorf Andratx, welches von Pinienwäldern umrahmt, unterhalb des Tramuntana-Gebirges liegt. Der Ort überzeugt durch seinen mallorquinischen Charme mit entzückenden kleinen Häusern und engen Gassen. Den alten Ort hat bereits schon Künstler und Schriftsteller inspiriert. Sie bummeln über den lokalen Wochenmarkt und entdecken die Vielfalt der regionalen, spanischen Produkte. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich mit den Köstlichkeiten für ein Picknick einzudecken oder typische Tapas zu kosten (beides nicht inklusive). Nun beginnt Ihre Wanderung zur Einsiedelei Orlandis, die sich auf dem Gebirgszug “Penya des Corb” befindet. Von oben haben Sie einen wunderbaren Blick auf des zuvor besuchte Dorf Andratx. Entlang von Mandelplantagen und auf romantischen Wegen wandern Sie zum schönsten Yachthafen der Insel, Port d´Antratx. Dort haben Sie Zeit, die maritme Atmosphäre zu genießen und die Seele baumeln zu lassen (9 km, ca. 2,5 Stunden., +/- 150 Hm). (F/A)
5.Tag: Mallorca individuell
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erholen Sie sich am Hotelpool oder machen Sie einen entspannten Strandspaziergang. Alternativ können Sie mit dem Bus nach Palma, die Hauptstadt Mallorcas fahren, welche kulturell durch Ihre prächtigen Adelspaläste besticht. Es herrscht ein beeindruckender Kontrast zwischen ruhigen Ecken in malerischer Umgebung und verkehrsumtosten, belebten Plätzen. Schlendern Sie durch die Einkaufsgassen, kehren Sie in eins der hübschen Cafés ein oder besuchen Sie das Wahrzeichen Palmas, die Kathedrale La Seu. (F/A)
6.Tag: Region Calvià
Über mediterrane Wanderwege, vorbei an wilden Olivenbäumen wandern Sie heute durch die idyllische Natur der Region Calvía. Unterwegs werden Sie mit traumhaften Blicken auf das mächtige Felsmassiv des Puig de Galatzó (1027 Meter) und auf den Gipfel des Na Bausanas belohnt. Letzterer ist bekannt für seine ungewöhnlich runde Form. Schließlich kommen Sie nach Galilea, einem der höchstgelegenen Orte Mallorcas. Das kleine Dorf ist geprägt von steilen, engen Straßen, Bruchsteinmauern und vielen gemütlichen Plätzen. Außerderm bietet sich Galilea optimal für ein landestypisches Tapasessen an (nicht inkl.). Lassen Sie sich verzaubern von der beeidruckenden Kulisse und den herrlichen Panoramablicken, die über die Südküste der Insel bis hin zu den Malgartinseln reichen. Nach dem Abstieg errreichen Sie das pittoreske Dorf Es Capdellá, das durch seine Lage inmitten der Natur abseits des Massentourismus besticht (je nach Leistungsvermögen der Teilnehmer 8-13 km, 3-5 Std., +/- 500 Hm). (F/A)
7.Tag: S‘Arraco - Sant Elm
Umgeben von Bergen und Wäldern liegt das verschlafene Dorf S´Arraco, der Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wanderung. Kleine Gassen und Galerien runden das idyllische Bild des Ortes ab. Während Ihrer Wanderung führt Sie der Weg über eine seichte Hügellandschaft mit Terassenfeldern, auf denen Mandel- und Johannisbrotbäume wachsen. Sie kommen in den Genuss von traumhaften Aublicken auf das blau schillernde Meer während Sie einen Kiefernwald durchqueren. Am Mittag lassen Sie sich bei einer kurzen Rast ein landestypisches Picknick schmecken. Die Insel Dragonera stets im Blick, wandern Sie an der Küste entlang und gelangen schließlich zum Strandort Sant Elm. Dort haben Sie die Möglichkeit, den Tag, je nach Jahrezeit, bei einem Sonnenbad ausklingen zu lassen (9 km, 3,5 Std., +/- 200 Hm). (F/P/A)
8.Tag: Mallorca - Deutschland
Eine Woche voller neuer Erfahrungen und Eindrücke geht heute zu Ende. Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Deutschland. (F)

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
La Seu liegt direkt in der Hafenstadt Palma de Mallorca und ist vor allem für die prächtige Größe und den gotischen Stil bekannt. Der Grundstein für den Erbau der Kathedrale wurde im Jahre 1230 gesetzt. Damals war allerdings eine Moschee geplant. Nachdem eine Fertigstellung dieser nicht mehr erfolgte, wurde etwa 100 Jahre später eine Kathedrale darauf erbaut, die der königlichen Familie von Mallorca als Mausoleum dienen sollte. Der Bau der Kathedrale La Seu wurde erst gegen Ende des 16. Jahrhunderts abgeschlossen. Erst etwa 20 Jahre später, Anfang des 17. Jahrhunderts, wurde diese geweiht. Die Hauptfassade der La Seu wurde Anfang des 20. Jahrhunderts fertiggestellt.
Die Kathedrale La Seu hat eine Länge von fast 110 Metern und eine Breite von über 30 Metern. Alleine das Hauptschiff der mächtigen Kathedrale weist eine Länge von fast 80 Meter auf. Besonders charakteristisch für La Seu sind die insgesamt 14 Pfeiler, die sich aus der Decke in den Himmel strecken. Sie erreichen eine Höhe von fast 45 Metern und ersetzen einen eigentlichen Hauptturm, den es bei der Kathedrale La Seu nicht gibt. Das große Rundfenster der Kathedrale wurde Ende des 14. Jahrhunderts gebaut und etwa 200 Jahre später verglast und weist eine Gesamtfläche von fast 100 Quadratmetern auf. Es ist auch als „größte gotische Rosette der Welt“ bekannt.
Der Hauptbaustil der Kathedrale wurde in den vergangen Jahrhunderten durch zahlreiche andere Baustile beeinflusst. Die Spätgotik, der platereske Stil und viele Barockelemente, machen die Kathedrale La Seu zu einem sehr beliebten Reiseziel für Interessierte und Historiker. Vor allem auch die Mitarbeit des bekannten Architekten Gaudì, welcher Anfang des 20. Jahrhunderts bei der Renovierung im Chorraum mitwirkte, macht diese Sakralbaut zu etwas ganz besonderem. Die Kathedrale kann das ganze Jahr über besucht und besichtigt werden. Auch der große Platz vor der La Seu ist sehr bekannt und Treffpunkt für viele Veranstaltungen.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Palma liegt direkt auf der berühmten Ferieninsel Mallorca und ist zugleich die Hauptstadt der Balearen Insel. Zudem ist Palma de Mallorca das Versorgungszentrum der gesamten Balearen Inselgruppe und hat den größten Hafen und den größte Flughafen auf zuweisen. Das Stadtgebiet erstreckt sich auf eine Fläche von knapp 210 Quadratkilometer und beheimatet über 400 Tausend Einwohner. Ein großer Teil davon sind Zuwanderer, die die Balearenstadt in den letzen Jahren zur Wahlheimat gemacht haben. Palma ist in die Kernstadt und in weitere 30 Orte unterteilt. Die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die Kathedrale „La Seu“ und viele andere hübsche Sakralbauten in und um Palma.
Camp de Mar
Fornells
Andratx
Sant Elm
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Spanien (ES)
Bilder:
Spanien
Spanien gilt als das zweitbeliebtestes Urlaubsziel weltweit. Vor allem Regionen wie die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarischen Inseln oder die Costa Brava zählen zu den meistbesuchten Reisezielen.

Mehrheitlich stehen Badeurlaube an den Küsten Spaniens hoch im Kurs. Gerade wegen der traumhaften Strände, der relaxten Atmosphäre, dem herrlichen Klimas, der ausgesprochenen Gastfreundschaft sowie der pittoresken Landschaften.

Doch in dem Land, welches den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt, steht nicht nur Baden hoch im Kurs. Auch ein Besuch der zahlreichen eindrucksvollen Städte sollte während eines Aufenthaltes in Spanien eingeplant werden. Beispielsweise in der Hauptstadt Madrid, welche für ihre Besucher Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Mayor, den Königspalast, die Almudena Kathedrale oder den Templo de Debod bereit hält. Eine weitere pulsierende Metropole Spaniens ist Barcelona, hier sind die Sagrada Familia, die Casa Mila, der Arc de Triomf oder auch die Kirche Santa Maria del Mar zu Hause. Weitere bedeutende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Santiago de Compostela, die Basilica del Pilar in Saragossa oder das futuristisch anmutende Guggenheim-Museum in Bilbao.

Auch die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sollte während eines Aufenthaltes erkundet werden. Beispiele für einheimische Tierarten Spaniens sind der Iberische Wolf oder auch der Pardelluchs.

Beste Reisezeit:
April bis Oktober

Klima:
Übergang zwischen gemäßigtem Klima (im Norden) und trockenem heißem Klima (im
Süden).

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/spaniensicherheit/210534

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ (Kanarische Inseln: MEZ -1h)

Gut zu wissen:
Grundkenntnisse im Spanischen sind besonders hilfreich, da Spanier selten eine Fremdsprache sprechen. Auf Pünktlichkeit wird kaum Wert gelegt.

Man sollte niemals schlecht über spanische Traditionen wie beispielsweise den Stierkampf sprechen. Das ist unhöflich und gilt als Beleidigung.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen