Malaysia Rundreise

Malaysia - Höhepunkte

Tournummer 119963
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Flexibler Stornieren
SKR Reisen
  • 16-tägige Busrundreise durch Malaysia
  • Unglaubliche Artenvielfalt im Bako-Nationalpark
  • Erkunden Sie das historische Zentrum von George Town
ab 2.999 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Malaysia ist der Schmelztiegel der Kulturen im Herzen Südostasiens! Entdecken Sie auf dieser 16-tägigen abwechslungsreichen Reise die malaysische Halbinsel sowie die Insel Borneo. Reisen Sie von der Metropole Kuala Lumpur durch die faszinierende Landschaft der Cameron Highlands bis zu den historischen Kolonialstädten von Malakka und Penang. Auf Borneo erwarten Sie faszinierende Einblicke in den Regenwald und ein buntes Kaleidoskop unterschiedlicher Kulturen.
1. Tag: Flug nach Kuala Lumpur
Ein Linien?ug bringt Sie heute in Richtung Malaysia.
2. Tag: Kuala Lumpur – Malakka
Mit einem herzlichen „Selamat Datang“ werden Sie in Kualar Lumpur willkommen geheißen. Vom Flughafen in Kualar Lumpur fahren Sie in das südöstlich gelegene geschichtsträchtige Malakka (UNESCO Weltkulturerbe). 1 Nacht dort. (A)
(Fahrtstrecke: ca. 137 km; Fahrtzeit: ca. 2 Std.)
3. Tag: Malakka - Kuala Lumpur
Erleben Sie am Morgen die Geschichte der Kolonialstadt Malakka, die einst einen wichtigen Handelsknoten Südostasiens darstellte (UNESCO Weltkulturerbe). Auch heute noch passieren rund 2000 Containerschiffe täglich die Straße von Malakka, eine Meerenge zwischen der Insel Sumatra und der malaiischen Halbinsel. Markant für die Stadt ist die portugiesische Architektur mit der Porta de Santiago und die holländischen Bauten, wie das Stadthuys. Zeitgleich beherrschen auch chinesische Kaufmannshäuser das Stadtbild. Besonders interessant ist vor allem Chinatown mit der bekannten Jonker Street. Bummeln Sie durch das lebhafte Viertel das eine Vielzahl an Antiquitäten-, Keramik- und Schmuckgeschäften beheimatet. Am Nachmittag geht die Reise weiter in die Metropole Kuala Lumpur. Im Hotel angekommen, steht Ihnen der restliche Abend zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit und probieren Sie eine der vielfältigen Kreationen der Garküchen! Die malaiische Küche ist ein Schmelztiegel aus verschiedenen Kulturen und bietet eine Vielzahl ungewöhnlicher, aber köstlicher Kreationen. 2 Übernachtungen in Kuala Lumpur. (F)
4. Tag: Kuala Lumpur
Heute stratet Ihr Tag in der pulsierenden Metropole Kuala Lumpur. Während Ihrer Stadtbesichtigung können Sie die Wolkenkratzer, Kolonialarchitektur sowie zahlreiche bunte Tempel bestaunen. Weltbekannt ist die Stadt durch die Petronas-Zwillingstürme, die Sie während eines Fotostops besichtigen werden, die mit 452 Meter Höhe die Skyline der Stadt beherrschen. Malaysias Hauptstadt bietet eine bunte Mischung verschiedenster Kulturen und vereint futuristische Gebäude mit kolonialen Bauten. Entdecken Sie die Vielfalt der Metropole bei einer Besichtigungstour. Komplettieren Sie, wenn sie möchten, Ihre Erlebnisse in Kuala Lumpur mit einem Abend im lebhaften Chinatown oder in Little India, die Sie mit einem schier unbegrenzten Angebot an kulinarischen Erlebnissen und asiatischen Produkten begeistern werden. Wer etwas Ruhe von dem Trubel der Stadt sucht kann auch bei einem Spaziergang in einem der vielen Grünanlagen entspannen. (F)
5. Tag: Kuala Lumpur - Cameron Highlands
Nur 15 Kilometer von Kuala Lumpur entfernt, befindet sich die Batu-Höhle, die vielen Hindus als Pilgerstätte dient. Steigen Sie die 272 steilen Stufen hinauf und erleben Sie das Höhlensystem, das mit vielen hinduistischen Altären und Schreinen ausgestattet ist. Nach einem Zwischenstopp bei dem Lata Iskandar-Wasserfall erreichen Sie dann die Cameron Highlands in einer Höhenlage von knapp 1.500 Metern. In dieser Höhenlage bieten die Cameron Highlands perfekte Temperaturen für den Teeanbau, der sich auf die britische Kolonialherrschaft des 19. und 20. Jahrhunderts zurückführen lässt. 1 Nacht in den Cameron Highlands. (F)
(Fahrtstrecke: ca. 230 km; Fahrtzeit: ca. 4 Std.)
6. Tag: Cameron Highlands – Ipoh – Penang
Während einer leichten Wanderung durch den Nebelwald werden Sie moosige Bäume und exotische Kannenpflanzen bewundern können. Anschließend erfahren Sie aus erster Hand etwas über den Teeanbau in den Cameron Highlands bei einer Führung durch eine der Teefabriken und die Plantagen. Weiter führt Sie Ihre Malaysia-Rundreise über Ipoh auf die Insel Penang. Bevor Sie diese erreichen, halten Sie an einem Orang Utan Reservat und haben mit ein wenig Glück die Gelegenheit, einen ersten Blick auf die Menschenaffen zu werfen. Die Insel Penang erreichen Sie nach der Überquerung der 13,5 km langen Penang Bridge, einer der längsten Brücken der Welt. 2 Nächte in Penang. (F)
(Fahrtstrecke: ca. 275 km; Fahrtzeit: ca. 5,5 Std.)
7. Tag: George Town
Am heutigen Tag besichtigen Sie die quirlige Inselhauptstadt George Town. Im Jahr 2008 wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stadt hat eine Vielzahl verschiedener religiöser Stätten zu bieten, die vor allem entlang der „Street of Harmony“ zu finden sind. Spazieren Sie durch die engen Straßen des historischen Zentrums und erleben Sie die allgegenwärtige koloniale Architektur. Besuchen Sie u.a. das Peranakan Mansion Museum und erhalten vor Ort einen Einblick in das Leben chinesischer Familien in Penang im 19. Jahrhundert. Am Abend können Sie dann noch über den Nachtmarkt schlendern, der Sie mit seinen kulinarischen Genüssen verzaubern wird. (F)
8. Tag: Penang – Kuching
Mit dem Flugzeug geht es heute von Penang weiter auf die Insel Borneo. Borneo ist die drittgrößte Insel der Welt und bietet eine unglaubliche Artenvielfalt, deren Vertreter zum größten Teil ausschließlich auf der Insel vorkommen. Sie besuchen Kuching, die größte Stadt der Insel und Hauptstadt des Bundesstaates Sarawak. Vor Ort können Sie englische Kolonialbaute sowie Zeugnisse malaysischer, chinesischer und indischer Kultur in Form von Tempeln, Kirchen und Moscheen neben modernen Bauten besichtigen. 2 Nächte in Kuching. (F)(Fahrtstrecke: ca. 33 km; Fahrtzeit: ca. 1 Std.)
9. Tag: Kuching - Bako-Nationalpark - Kuching
Heute besuchen Sie während Ihrer Malaysia-Rundreise, den Bako-Nationalpark, den Sie per Boot erreichen. Mit einer Fläche von lediglich 27 km² ist er der kleinste Nationalpark auf Borneo, bietet dennoch eine enorme Vielfalt an Flora und Fauna. Mit etwas Glück können Sie die seltenen Nasenaffen beobachten, die ausschließlich auf Borneo vorkommen. Auch eine Vielzahl anderer Affenarten, exotischer Vogelarten, Echsen und Pflanzen werden Sie in den Bann ziehen. Am späten Nachmittag kehren Sie nach diesem unvergesslichen Erlebnis zurück nach Kuching. (F/M)
(Fahrtstrecke: ca. 30 km; Fahrtzeit: ca. 40 Min.)
10. Tag: Kuching - Batang Ai
Während des Besuchs einer Auswilderungsstation für Orang Utans lernen Sie etwas über die Lebensweise der bedrohten Menschenaffen. Wenn Sie Glück haben, können Sie sogar einige der Orang Utans beobachten, wie Sie auf Nahrungssuche gehen und sich geschickt durch die Äste der Bäume hangeln. Anschließend fahren Sie entlang von Pfeffer- und Kautschukplantagen in den Nationalpark Batang Ai. Lassen Sie dort Ihren Tag bei einem kleinen Spaziergang durch die schöne Natur ausklingen. 2 Nächte in Batang Ai. (F/M/A) (Fahrtstrecke: ca. 220 km; Fahrtzeit: ca. 4 Std.)
11. Tag: Batang Ai
Nach dem Frühstück besteigen Sie ein Langboot und fahren durch eine bezaubernde Landschaft zu einem Langhaus der Iban. Die Ibans sind die größte indigene Bevölkerungsgruppe in Sarawak und sind die Nachfahren der früher so gefürchteten Kopfjäger. Vor Ort erhalten Sie Einblicke in die Lebensweise und Kultur der Iban. Nach einem lokalen Mittagessen kehren Sie mit dem Langboot wieder zu Ihrem Resort nach Batang Ai zurück. (F/M/A)
12. Tag: Kuching
Nach einer mehrstündigen Busfahrt erreichen Sie wieder Kuching. Hier steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. 1 Nacht in Kuching. (F)
13. Tag: Kuching - Kota Kinabalu
Heute fliegen Sie von Kuching nach Kota Kinabalu . Auf der Fahrt zu Ihrem Hotel gewinnen Sie einen ersten Eindruck von der Hauptstadt Sabahs im Norden Borneos. Am späten Nachmittag flanieren sie während eines Spaziergangs durch die Straßen Kota Kinabalus. 2 Nächte in Kota Kinabalu. (F)
14. Tag: Kota Kinabalu – Kinabalu-Nationalpark – Kota Kinabalu
Den heutigen Tag verbringen Sie im Kinabalu-Nationalpark, in einem der ältesten Regenwälder der Erde. Für eine interessante botanische Vielfalt sorgen vor allem die unterschiedlichen Klimazonen, die durch den 4.095 Meter hohen Mount Kinabalu im Zentrum des Nationalparks entstanden sind. Sollten Sie schwindelfrei sein, dürfen Sie auf keinen Fall den „Canopy Walk“ verpassen. In ca. 40 Metern Höhe können Sie über ein Hängebrückensystem durch die Baumwipfel des Regenwaldes gehen. Eine wohltuende Entspannung versprechen die heißen Quellen von Poring. Anschließend fahren Sie wieder zurück nach Kota Kinabalu. (F/M)
(Fahrtstrecke: ca. 105 km; Fahrtzeit: ca. 2,5 Std.)
15. Tag: Kota Kinabalu
Lassen Sie Ihre Rundreise durch Malaysia entspannt ausklingen. Bis zu Ihrem Transfer zum Flughafen haben Sie Zeit für eigene Unternehmungen. Am späten Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen Kota Kinabalu. Rückreise via Kuala Lumpur zurück in Ihre Heimat bzw. Weitertransfer zu Ihrem Anschlussprogramm. Sie könnten zum Beispiel in einem Strandhotel in Malaysia oder bei einem Flug mit Oman Air in Muscat verlängern. (F)
16. Tag: Rückflug in Ihr Heimatland
Mit tollen Eindrücken aus Asien landen Sie heute wieder in Ihrem Heimatland.

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.


Reiseverlauf gültig für alle Abreise-Termine in 2020. Reiseverlauf für Abreise-Termine in 2019 auf Anfrage.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Ungefähr 15 Kilometer nördlich der Hauptstadt von Malaysia führt die Rundreise zu den Batu Höhlen. Der Komplex aus atemberaubenden Kalksteinhöhlen beherbergt mehrere Hindu-Tempel und ist nach dem nebenan vorbeilaufenden Fluss Batu benannt. Die größte Haupthöhle ist durch 272 Treppenstufen zu Fuß zu erreichen und frei zugänglich. Die tiefer liegende Dark Cave bzw. Dunkle Höhle und das dazugehörige riesige Höhlensystem sind jedoch nur mit einem Touristenführer besuchbar, um die einzigartige Fauna dort zu schützen.
Der Besuch der Tempelanlagen ist mit einer gewissen Kleiderordnung verbunden. Frauen müssen Ihre Schultern bedecken, wenn Sie in die Tempel gelangen wollen. Zusätzlich sollen Frauen und Männer Ihre Knie bedecken. Aus Respekt empfiehlt sich die Einhaltung der Regeln. Vorsicht gilt den zahlreichen Javaneraffen, die sich zwar füttern lassen, oft sich aber auch selbst Ihre Nahrung von den Besuchern beschaffen.
Bilder:
Die Cameron Highlands liegen zentral im Westen von Malaysia im Bundesstaat Pahang. Sie stellen aufgrund ihrer landschaftlichen Schönheit ein beliebtes Ziel auf einer Rundreise dar.
Innerhalb des Bundesstaats liegen die Highlands in der äußersten nordwestlichen Ecke. Sie umfassen gut 712 Quadratkilometer und sind etwa 200 Kilometer von der malayischen Hauptstadt Kuala Lumpur entfernt. Die einzig gut befahrbare Anfahrtroute stellt die Straße 59 dar, wobei im Ort Tanah Rata ein Zwischenstopp eingelegt werden kann. Von dort aus können Wanderungen durch die Highlands unternommen werden.
Fahrten, vor allem aber Wanderungen durch die Cameron Highlands offenbaren eine großartige und vielfältige Flora. Aus Sicherheitsgründen ist es sinnvoll, sich einer geführten Wanderung anzuschließen, zumal die örtlichen Führer die schönsten Stellen kennen. Die Schwierigkeit sollte abgesprochen werden und sich nach den eigenen Fähigkeiten richten. Zu den Besonderheiten der Region zählt die Rafflesia, eine riesige, ungewöhnliche Blütenpflanze. Sehenswert sind auch die endlosen, terrassenartigen Reisfelder in leuchtendem Grün.
Bilder:
Die Cameron Highlands liegen zentral im Westen von Malaysia im Bundesstaat Pahang. Sie stellen aufgrund ihrer landschaftlichen Schönheit ein beliebtes Ziel auf einer Rundreise dar.
Innerhalb des Bundesstaats liegen die Highlands in der äußersten nordwestlichen Ecke. Sie umfassen gut 712 Quadratkilometer und sind etwa 200 Kilometer von der malayischen Hauptstadt Kuala Lumpur entfernt. Die einzig gut befahrbare Anfahrtroute stellt die Straße 59 dar, wobei im Ort Tanah Rata ein Zwischenstopp eingelegt werden kann. Von dort aus können Wanderungen durch die Highlands unternommen werden.
Fahrten, vor allem aber Wanderungen durch die Cameron Highlands offenbaren eine großartige und vielfältige Flora. Aus Sicherheitsgründen ist es sinnvoll, sich einer geführten Wanderung anzuschließen, zumal die örtlichen Führer die schönsten Stellen kennen. Die Schwierigkeit sollte abgesprochen werden und sich nach den eigenen Fähigkeiten richten. Zu den Besonderheiten der Region zählt die Rafflesia, eine riesige, ungewöhnliche Blütenpflanze. Sehenswert sind auch die endlosen, terrassenartigen Reisfelder in leuchtendem Grün.
Bilder:
Auf einer Rundreise durch Malaysia sollten Sie den Bako Nationalpark besuchen. Er erstreckt sich auf der 27 km2 großen Insel Borneo am Südchinesischen Meer nördlich von Kuching im malaysischen Bundesstaat Sarawak. Der Bako Nationalpark gilt als der kleinste und zugleich älteste Nationalpark Sarawakas. Auf 16 Wanderwegen ist es möglich, durch den einzigartigen Park zu wandern. Bedeutsam ist der Artenreichtum in Flora und Fauna. Dem Besucher bieten sich insgesamt 5 unterschiedliche Vegetationszonen und 7 verschiedene Ökosysteme: Mangroven- und Sumpfwald, Gräser und Buschwerk, Tieflanddschungel und Hochplateauwälder. Ein absolutes Highlight ist die angebotene Nachtwanderung, in der nachtaktive Tiere beobachtet werden können. Es ist sogar möglich, im Nationalpark zu übernachten, wenn dies vorher online gebucht wird. Die beste Möglichkeit, den Nationalpark in Ruhe zu besichtigen ist, wenn Sie 2 Tage dafür einplanen und eine Übernachtung vor Ort. Auf diese Weise können Sie auch die Nachtwanderung mitmachen und die einzigartige Flora und Fauna in Ruhe bewundern.
Bilder:
Mitten im Großstadtdschungel von Kuala Lumpur, der Hauptstadt von Malaysia, treffen Sie auf den Canopy Walk. Dieser entführt Sie in vierstündiger Wanderung in einen Regenwald direkt im Herzen der Stadt.
Die spannende Wanderung leitet Sie auf einer Rundreise durch den Dschungel vorbei an riesigen Urwaldbäumen, Schlingpflanzen, herabstürzenden Wasserfällen und abenteuerlichen Hängebrücken. Mit etwas Glück treffen Sie sogar auf ein paar wilde, aber dennoch friedliche Affen. Lauschen Sie auf die typischen Urwaldgeräusche, das Pfeifen der Vögel und das Kreischen der Affen, die den Großstadtlärm völlig ausblenden.Ein Highlight des Parkes ist die 200 m lange Hängebrücke, die beim Überqueren eine atemberaubende Aussicht auf den gesamten Park und die Skyline von Kuala Lumpur im Hintergrund frei gibt. Auch die glitzernden Tauchbecken, die von herunter plätschernden Wasserfällen gespeist werden, sind einen Badestopp wert.
Am Ende Ihrer Dschungelexpedition erwartet Sie ein gemütliches Café, das Sie mit leckeren Snacks stärkt und zurück in die Realität holt.
Bilder:
Der Kinabalu Nationalpark befindet sich auf dem Teil Borneos, der zu Malaysia gehört, und umfasst mehr als 75.000 Hektar. Seinen besonderen Status erhielt er aufgrund der außergewöhnlich großen Artenvielfalt.Der Nationalpark liegt rund um den über 4000 Meter hohen, namensgebenden Berg Kinabalu im Bundesstaat Sabah, im äußersten Norden der Insel. Seit dem Jahr 2000 zählt er aufgrund seiner bedeutsamen Tier- und Pflanzenwelt zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Der Kinabalu Nationalpark eignet sich vor allem für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Klettern und Tierbeobachtungen. Auch eine Gipfelbesteigung ist bei Besuchern sehr beliebt. Gerade die Vielzahl unterschiedlicher Spezies macht den Park zu einem so beliebten Reiseziel auf einer Rundreise. Zu den interessantesten Tieren gehören die vielen Schmetterlinge, Vögel und Affen. Unter den Pflanzen sind die fleischfressenden Kannenpflanzen besonders spektakulär, deren Kannen eine Größe von bis zu 35 Zentimetern erreichen können. Auf dem Gelände können auch eine Ausstellung zum Park sowie der Mountain Garden besichtigt werden.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Malaysias Hauptstadt ist auch administrativer, kultureller und ökonomischer Mittelpunkt des Landes und gilt als pulsierende Millionenmetropole in der man die verschiedensten Kulturen und Religionen antrifft. Das Wahrzeichen dieser elektrisierenden Stadt sind die Petronas Towers, die höchsten Zwillingstürme der Welt, welche sowohl eine Kunstgallerie als auch eine Konzerthalle beherbergen.

Das kommerzielle Zentrum Kuala Lumpurs ist das „Goldene Dreieck“, das auch ein reges Nachtleben bietet. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Nationalpalast, das Sultan Abdul Samad Building und der Menara Kuala Lumpur, Asiens zweithöchster Fernsehturm. Vor allem der Nationalpalast, welcher auch Istana Negra genannt wird, ist einen Besuch wert. Besonders um die Mittagszeit, um Punkt 12 Uhr, wenn die berühmte Wachablösung stattfindet, herrscht hier ein reges Treiben.
Bilder:
Die Küstenstadt Malakka, auf malaiisch auch Melaka, liegt im Westen von Malaysia und von der Hauptstadt Kuala Lumpur nur 150 Kilometer entfernt. Ein Spaziergang entlang des River Walk ist auf einer Rundreise durch das Land ein Muss. Hier entdeckt man markante Sehenswürdigkeiten, die besonders bei Sonnenaufgang besonders zur Geltung kommen. Auf dem Roten Platz befinden sich praktischerweise gleich drei der interessantesten Sehenswürdigkeiten. Der Clocktower, das Stadthuys und die Christ Church sind in ein tiefes Rot getaucht und stammen aus der niederländischen Kolonialzeit. Weitere Hintergrundinformationen bekommt man in einem Museum, welches sich ebenfalls dort befindet. Auf dem St. Pauls Hill sind die Ruinen der Malacca St. Pauls Church zu besichtigen, die aus dem Jahr 1521 stammt und von den Portugiesen erbaut wurde. Oben vom Hügel hat der Besucher eine fantastische Aussicht auf die Stadt, was auch hilfreich für eine bessere Orientierung ist.
Bilder:
Das Eiland, welches auch unter dem Namen Pulau Pinang bekannt ist, liegt vor der Westküste der malaiischen Halbinsel. Es besitzt an West- und Ostküste größere Schwemmlandebenen und ist im Norden mit tropischem Regenwald bewachsen. Somit lockt dieses herrliche Fleckchen Erde besonders Naturfreunde an.

Die höchste Erhebung auf der Insel ist der Penang Hill mit 830 Metern Höhe, vor Jahren führte hier noch eine der ältesten Standseilbahnen Asiens die Besucher zum Gipfel hinauf, diese ist allerdings seit 2005 außer Betrieb und so bleibt die Wahl zwischen einer mehrstündigen Wanderung oder einer Fahrt mit dem Geländewagen. Weiterhin sehenswert sind auf Penang der botanische Garten und die vielen Tempel.
Bilder:
Wenn Sie auf Ihrer Rundreise durch Malaysia im Bundesstaat Sarawak landen, werden Sie unweigerlich auf dessen Hauptstadt Kuching treffen. Der Name bedeutet in der Landessprache Katze und wird durch viele Katzenskulpturen, in der gesamten Stadt verteilt, sehr deutlich gemacht.Flanieren Sie in dem fröhlichen und bunten Ort und besichtigen Sie den einen oder anderen der farbenfrohen chinesischen und buddhistischen Tempel. Lassen Sie sich auf der Flaniermeile entlang des Flusses Sarawak treiben. Hier sollten Sie unbedingt eine Schlemmertour machen, denn die Uferpromenade ist als Mekka des Streetfood bekannt.
Wenn Sie schon am Fluss sind, ergibt sich auch gleich Gelegenheit für eine Bootsfahrt auf der wässrigen Lebensader der Region. Vom Boot aus haben Sie eine wunderbare Aussicht über die ganze Stadt. Wer es noch etwas aufregender mag, macht eine Kayaktour auf dem Sarawak River. Fühlen Sie sich wie Indiana Jones, während Sie mit Ihrem Kayak durch hohe Kalksteinschluchten und den Mangrowenwald paddeln.
Bilder:
Bei einer Rundreise durch Malaysia darf die Insel Langkawi nicht fehlen. Genau genommen handelt es sich um ein Archipel von etwa 100 Kalksteininseln, die sich nordwestlich von der Küste Malaysias befinden. Neben den traumhaften Bilderbuchstränden ist die Insel vor allem für die Skybridge bekannt. Die 125 Meter lange Hängeseilbrücke schwebt in einer beachtlichen Höhe von 700 Metern über den Baumwipfeln des dichten Regenwaldes. Langkawi verfügt außerdem über mehrere Wasserfälle, die meist auch ein erfrischendes Baden ermöglichen. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch des 90 Meter hohen Telaga Tujuh Waterfalls. Im Kilim Geoforest Park können Sie wiederum Bootsausflüge durch die herrlichen Mangrovenwälder unternehmen. Die Insel Langkawi ist einfach mit der Fähre von Penang, Kedah oder Perlis erreichbar. Es gibt auch eine direkte Fährverbindung von/nach Thailand.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Malaysia (MY)
Bilder:
Malaysia
Malaysia befindet sich in Südostasien und erstreckt sich auf Teile der Malaiischen Halbinsel im Westen und im Osten auf die Insel Borneo.

Die Hauptstadt ist Kuala Lumpur. Die pulsierende Metropole ist für viele Touristen das absolute Highlight einer Malaysia-Reise. Kein Wunder, denn hier reihen sich Sakralbauten und Wolkenkratzer fast schon harmonierend aneinander. Bekanntestes Bauwerk Kuala Lumpurs sind die Petronas Towers, die höchste Zwillingstürm der Welt. Zu den ebenfalls wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören der Menara Kuala Lumpur (Fernsehturm), der Merdeka Square ("Platz der Unabhängigkeit"), das Sultan Abdul Samad Building, die Nationalmoschee (Masjid Negara), die Masjid Jamek-Moschee, die St. Mary's Kathedrale und die Batu-Höhlen, welche eine Höhlenanlage mit einem Hindutempel darstellen.

Weitere kulturell bedeutende Attraktionen sind der buddhistische Kek Lok Si Tempel auf Penang, die Ubadiah Moschee in Kuala Kangsar, der chinesische Tempel in Kota Kinabalu und der rote Platz in Pentra Putra.

Noch aufregender als die Städte sind die Landschaften Malaysias. Unbedingt gesehen haben sollte man den Mount Kinabalu auf Borneo, welcher der höchste Berg Malaysias ist. Ebenfalls einen Besuch wert ist der nahezu unberührte Regenwald Borneos. Der malaiische Teil der Insel ist in die Regionen Sabah und Sarawak untergliedert. Lange Wanderungen, Entdeckungstouren und Tierbeobachtungen entführen den Besucher in eine wilde, zivilisationslose und dennoch unglaublich anmutende und wunderschöne Welt.

Bestens geeignet für die Erkundung Malaysias ist eine Rundreise, welche zumeist alle verschiedenen Aspekte dieses traumhaften Landes abdeckt. 

Beste Reisezeit:
Westliche Halbinsel: Dezember bis März
Östliche Halbinsel: März bis September
Borneo (Sarawak): April bis September
Borneo (Sabah): Mai bis September

Klima:
Es herrscht ein tropisches Klima mit zum Teil extrem hohen Temperaturen und auch einen sehr hohen Luftfeuchtigkeit. An der Westküste dauert die Regenzeit von August bis September, in den anderen Regionen regnet es von November bis Februar.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/malaysiasicherheit/223616

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Ringgit = 100 Sen
 
Flugdauer:
ca. 11 Stunden und 40 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +7h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +6h

Gut zu wissen:
Malaysia ist ein Vielvölkerstaat. Allerdings leben die vielen verschiedenen Bevölkerungsgruppen hier ohne größere Probleme zusammen.

Im Allgemeinen sind alle Malaysier sehr gastfreundlich und höflich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.



Beliebte verwandte Reisen