Mexiko Rundreise

Magisches Mexiko

Tournummer 100491
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Kiwi Tours
  • 14-tägige Erlebnisreise durch Mexiko
  • Speziell für Alleinreisende konzipiert - Reisebegleitung bereits ab Deutschland
  • Bootsfahrten sowie ausgewählte Kaffee- und Schokoladentouren
ab 3.695 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

1. Tag: Frankfurt - Mexiko Stadt
Heute beginnt Ihre aufregende Rundreise durch Mexiko. Im Rahmen unserer neuen Sonder-Reiseart „KIWI ALLEINREISENDE“ fliegen Sie, mit Lufthansa, von Frankfurt nach Mexiko Stadt. Exklusiv, nur bei dieser Reiseart, werden Sie ab Deutschland von einem unserer erfahrenen KIWI TOURS Mitarbeiter begleitet. Freuen Sie sich auf unvergessliche Tage!
Übernachtung:Mexiko Stadt - Hotel Historico Central
2. Tag: Mexiko Stadt
Sie statten dem Präsidentenpalast einen Besuch ab und schlendern über den Platz der Konstitution. Das berühmte Museo de Antropología beherbergt Ausstellungsstücke vieler Kulturen wie der Olmeken, Maya und Atzeken. Der Stadtteil Xochimilco im Süden von Mexiko Stadt ist für seine schwimmenden Gärten bekannt, die die Azteken vor mehreren hundert Jahren auf dem Texcoco-See zur Versorgung ihrer Hauptstadt angelegt haben.
Übernachtung:Mexiko Stadt - Hotel Historico Central
3. Tag: Mexiko Stadt - Teotihuacán - Puebla
Besuchen Sie die gewaltige Pyramidenanlage von Teotihuacán. Sie war die erste Stadt der „Neuen Welt“. Erst wenn man die gewaltige – 1 km lange – „Straße der Toten“ entlang läuft, werden die Dimensionen dieser Anlage bewusst. Anschließend fahren Sie nach Puebla. Die Architektur der mexikanischen Kolonialstadt wird durch die farbenprächtigen Talavera Kacheln bestimmt, die in der ganzen Region Verwendung fanden und mit immer neuen Designs auch heute noch begeistern.
Übernachtung:Puebla - Colonial de Puebla
4. Tag: Puebla - Cantona - Xalapa
Besuchen Sie die erste öffentlich zugängliche Bibliothek des amerikanischen Kontinents, die Biblioteca Palafoxiana im Kulturhaus Pueblas. Später werden Sie auf einem Rundgang die archäologische Stätte von Cantona intensiv kennen. Weiter fahren Sie nach Xalapa.
Übernachtung:Xalapa - Holiday Inn
5. Tag: Xalapa - Veracruz
Das Kaffeetal Apan wurde 2003 in Coatepec, einer der besten Kaffeeregionen Mexikos, gegründet. Im Kaffee-Museum und auf der angrenzenden Plantage selbst erfahren Sie alles Wissenswerte über den Anbau, die Röstung und die Zubereitung der „goldenen Bohne“. 1519 landete Hernán Cortés in der Nähe der heutigen Stadt Veracruz und gab ihr den Namen Villa Rica de la Vera Cruz.
Übernachtung:Veracruz - Centro Historico
6. Tag: Veracruz - Tlacotalpan - Catemaco - Acayucan
Bis 1998 war Tlacotalpan eine beschauliche Stadt am Flussufer des Papaloapan, dann endete der fast 100 Jahre lange „Dornröschenschlaf“ der Stadt und die UNESCO erklärte Tlacotalpan zum Weltkulturerbe. Anschließend fahren Sie auf einem Bootsausflug zur „Isla de Changos“, der Affeninsel, und können die Tiere vom Boot aus füttern. Die Insel Nanciyaga war Kulisse für den Film „Medicine Man“ mit Sean Connery.
Übernachtung:Acayucan - Hotel Joalicia
7. Tag: Acayucan - Villahermosa - Palenque
Von der olmekischen Hochkultur blieben vor allem die im La Venta Park in Villahermosa ausgestellten Monumentalskulpturen erhalten. Weiterfahrt nach Palenque. Am Rande des subtropischen Regenwaldes von Chiapas gelegen, erreichen Sie die wohl schönste Ruinenstadt Mexikos.
Übernachtung:Palenque - Chan-Kah Resort Village
8. Tag: Palenque
Sie erreichen Yaxchilán am Usumacinta-Fluss nach einer ca. einstündigen Bootsfahrt. In ihrer Blütezeit beherrschte die Maya-Stadt sowohl Palenque als auch Tikal in Guatemala und Copán in Honduras. Sie besuchen später die rauschenden Wasserfälle von Roberto Barrios. Versteckt über mehrere Terrassen finden sich hier die bezaubernden Wasserkaskaden auf einer Strecke von mehreren hundert Metern inmitten des subtropischen Dschungels. Das türkisblaue Wasser und die unberührte Natur laden zum Schwimmen in den kleinen Felsbecken ein.
Übernachtung:Palenque - Chan-Kah Resort Village
9. Tag: Palenque - Campeche
Auf einer Bootsfahrt um die Isla de Pájaros erleben Sie dieses imposante Vogelparadies und die verspielten Säugetiere in ihrem Element. Weiterfahrt nach Campeche. Die Stadt ist von einer Mauer umgeben, die früher zum Schutz vor Piraten diente. Auf einem Rundgang besichtigen Sie die kleinen Gässchen der bedeutenden Hafenstadt.
Übernachtung:Campeche - Hotel Plaza Campeche
10. Tag: Campeche - Uxmal
Tauchen Sie in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche ein. Der Name Uxmal steht für „die dreimal Erbaute“. Ungefähr 600 – 950 n. Chr. entstanden, konnte die Bedeutung vieler Bauten bis heute noch nicht vollständig entschlüsselt werden. Die Anlage beeindruckt den Besucher mit verzierten Fassaden, riesigen Terrassen und Plätzen, Säulen und Torbögen. Bei Ihrem Besuch des „Ecomuseo del Cacao“ erfahren Sie später Interessantes über die Geschichte des Kakaos und dessen mystischer Verbindung mit der Maya-Kultur.
Übernachtung:Uxmal - Hacienda Uxmal
11. Tag: Uxmal - Loltún - Homún - Mérida
Die Höhlen von Loltún bilden mit einer Länge von mindestens 8 km das größte zurzeit bekannte Höhlensystem Nord-Yucatáns. Im Dorf Homún nahe Cuzamá starten Sie eine Wanderung und begeben sich auf eine faszinierende Entdeckungstour in die „Unterwelt“ der Halbinsel Yucatán. Freuen Sie sich auf bis zu sieben ganz unterschiedliche Cenoten in intensiven Farben von Smaragdgrün bis hin zu bezaubernden Türkistönen. 1542 gegründet, ist die koloniale Perle Mérida bis zum heutigen Tag das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Yucatáns. Mérida beeindruckt mit kolonialem Charme, engen Straßen und romantischen Pferdedroschken.
Übernachtung:Merida - Casa del Balam
12. Tag: Mérida - Chichén Itzá - Cancún
Besuch der Kultstätte Chichén Itzá. Von den verschütteten und vom Urwald überwucherten Bauten wurden bis heute erst ca. 30 freigelegt und restauriert. Es folgt ein gemeinsames Meeresfrüchte-Abendessen im Restaurant La Pigua zum Abschied dieser schönen Reise.
Übernachtung:Cancún - Kin Ha Villas & Suites
13. Tag: Cancún - Rückflug nach Deutschland
Sie werden zum Flughafen Cancún gebracht und fliegen mit Lufthansa wieder zurück nach Deutschland.
Übernachtung:Cancún - Kin Ha Villas & Suites
14. Tag: Ankunft Deutschland
Sie landen mit unvergesslichen und tollen Erlebnissen im Koffer wieder in Deutschland. Das Ende einer eindrucksvollen und außergewöhnlichen Reise.

Änderungen vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Wer nach Mexiko City kommt, sollte sich die Schwimmenden Gärten von Xochimilco nicht entgehen lassen. Ursprünglich wurden künstliche Kanäle angelegt, um Landwirtschaft zu betreiben, die die Einwohner der nahen Stadt versorgen konnte. Zur Landwirtschaft kehrten die Menschen zurück, ohne jedoch die in der Zwischenzeit entstandenen Blumenmeere zu zerstören. Scheinbar auf Inseln wachsen Blumen aller Arten, die man mit einem typisch mexikanischen Boot anschauen kann.

Die Chinampas, vertäute Flöße, deren Bewuchs inzwischen den Boden des Sees erreicht haben, bilden diese Inseln. In Xochimilco herrscht lautes und buntes Treiben, das einen guten Eindruck vom Temperament der liebenswerten und fröhlichen mexikanischen Bevölkerung vermittelt.
Die Biblioteca Palafoxiana ist, wie der Name es schon erahnen lässt, eine sehr alte Bibliothek. Sie wurde bereits 1646 erbaut. Den Bau haben wir einem mexikanischen Bischof zu verdanken. Die Rede ist vom Bischof Juan de Palafox y Mendoza. Die Biblioteca Palafoxiana befindet sich im ersten Stock des ehemaligen Bischofspalasts und Priesterseminar.

Das Gebäude heißt heute Casa de la Cultura. Aufgrund der Vielzahl von alten und seltenen Büchern und Schriftrollen, die in der Bibliothek aufbewahrt werden, wurde die Biblioteca Palafoxiana 2005 in das Weltdokumentenerbe der Unesco aufgenommen. Die Bibliothek zählt zu den ältesten und schönsten Bibliotheken Lateinamerikas.
Ein extrem beeindruckendes Erlebnis einer Mexikoreise nach Yucatan ist auf jeden Fall der Besuch der sich ebenfalls in der Nähe von Uxmal unweit befindenden Höhlen von Loltun.
Dieses gigantische Höhlensystem können Besucher und Touristen nur mit einem Guide besuchen. Die Führungen werden regelmäßig mehrmals täglich in spanischer und englischer Sprache angeboten.
In den ausgedehnten Höhlen sind auch heute noch viele Höhlenmalereien und Bilder zu besichtigen. Selbstverständlich gehören auch diverse Tropfsteinformationen dazu.

Die Mayas verwendeten die Höhlen als Rückzugsregion, es fanden aber auch religiöse Zeremonien usw. hier statt. Das Höhlensystem umfasst insgesamt sagenhafte 700 Meter Länge.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Mexiko Stadt ist die Hauptstadt der mexikanischen Staaten und gehört zu keinem der einzelnen Bundesstaaten, sondern bildet für sich alleine einen Hauptstadtbezirk, der für das Land eine enorm hohe Bedeutung hat. Mexiko Stadt ist heute eine der größten Metropolregionen der ganzen Welt, wobei der Zuwachs inzwischen fast nur noch durch Einwanderer entsteht, da die Stadt eine sehr niedrige Geburtenrate aufweist. Die Stadt selbst ist der politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Knotenpunkt des Landes und hat viele Besonderheiten aufzuweisen, die die Stadt reizvoll machen, natürlich auch für Touristen aus aller Welt.

Was die Bildung angeht, hat man als Einwohner von Mexiko Stadt die besten Möglichkeiten, denn hier finden sich viele verschiedene gute Schulen, Fachschulen und Universitäten, durch die eine gute Bildung abgedeckt ist. Des Weiteren findet man über das Gebiet von Mexiko Stadt verteilt auch sehr viele verschiedene kulturelle Einrichtungen wie Museen, Theater und Konzertsäle, in denen das kulturelle Leben der Stadt stattfinden kann. Viele dieser Einrichtungen gelten als besondere Sehenswürdigkeiten des Landes und einige sind inzwischen sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt worden, was alleine schon sehr für sich spricht.

Da die Stadt auf eine sehr lange und bewegte Geschichte zurückblicken kann, findet man dort natürlich durchaus auch verschiedene Bauwerke aus vielen verschiedenen Epochen und Zeitaltern, sodass auch Freunde der Architektur hier sicherlich auf ihre Kosten kommen können und einiges zu sehen bekommen. Die Kirchen und Sakralbauten gelten dabei als ganz besondere Sehenswürdigkeiten in Mexiko Stadt, die man sich bei einem Besuch hier auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Ebenso bedeutsam sind natürlich moderne Geschäfte, Kinos und andere Einrichtungen, in denen man sich die Zeit vertreiben kann, sowie die umliegende Landschaft, in der man die besten Bedingungen für viele verschiedene Sportarten vorfinden kann, sodass in Mexiko Stadt wirklich für jeden Geschmack und jede Altersstufe etwas Passendes geboten ist. Durch die gute Anbindung ans Verkehrsnetz kann man von dort aus natürlich auch wunderbar Ausflüge in die Umgebung unternehmen, was selbst mit öffentlichen Verkehrsmitteln kein Problem ist.
Xochimilco ist ein Vorort von Mexiko Stadt und nur etwa 25 Kilometer von der Innenstadt entfernt, sodass man hier auf der einen Seite nicht mitten im Tumult ist, auf der anderen Seite aber auch jederzeit Zugang zu allen Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten der Stadt haben kann, wenn man dies möchte.

Bekannt ist Xochimilco selbst vor allem für eine ganz besondere Sehenswürdigkeit, und zwar die schwimmenden Gärten. Diese sind auch ein sehr beliebtes Ausflugsziel für solche Touristen, die in Mexiko Stadt direkt oder der näheren Umgebung zu Besuch sind, und erfreuen sich schon seit Jahren einer stetig wachsenden Beliebtheit bei den Touristen.
Die Stadt Puebla liegt im Zentrum von Mexiko und im gleichnamigen Bundesstaat dieses Landes. Alleine schon die Altstadt von Puebla ist dabei eine ganz besondere Sehenswürdigkeit für sich, denn sie wurde inzwischen von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannt, wegen der vielen verschiedenen historischen Bauten, die sich hier finden und die in den unterschiedlichsten Stilen errichtet sind.

Insbesondere die Backsteinhäuser mit Patio in ihren besonderen Färbungen ergeben ein sehr schönes Bild und sorgen mit floralen Elementen und barockem Stuck für ein sehr angenehmes Stadtbild, in dem man gar nicht anders kann, als sich wohlzufühlen. Alte Kirchen und andere Sehenswürdigkeiten runden das Angebot in Puebla wunderbar ab.
Bilder:
Teotihuacan ist eine Ruinenstätte im zentralen Mexiko, die ganz in der Nähe der Stadt San Juan Teotihuacan zu finden ist. Früher war die Stadt das wirtschaftliche und militärische Zentrum des Landes, heute zeugen nur noch die zahlreichen Ruinen, von denen einige sehr gut erhalten sind, davon, wie das Leben dort einmal gewesen sein muss.

Insbesondere die Tempel und Pyramidenbauten in Teotihuacan erfreuen sich bei Touristen einer sehr großen Beliebtheit, aber auch ansonsten lohnt sich ein Besuch dort eigentlich immer. Die kulturellen Hintergründe der Ruinenstätte sorgen dafür, dass diese inzwischen ein wichtiges Ziel für Touristen aus aller Welt darstellt und immer wieder gerne besucht wird.
Jalapa ist die Hauptstadt im mexikanischen Bundesstaat Veracruz und somit eine bedeutende Stadt für das Land im Allgemeinen. In der Stadt findet man zahlreiche verschiedene Sehenswürdigkeiten, insbesondere den historischen Kern der Altstadt, in dem man viele besondere Bauwerke bewundern kann, aber auch noch eine ganze Reihe mehr.

Sehr sehenswert ist hier beispielsweise auch das Callejon del Diamante, die Kathedrale der Stadt oder eines der vielen verschiedenen Museen, die über die Stadt verteilt liegen. Ein Besuch in Jalapa, dass man in Mexiko auch unter dem Namen Xalapa kennt, lohnt sich eigentlich immer, wenn man auf der Suche nach besonderen Sehenswürdigkeiten ist.
Der wichtigste Atlantikhafen Mexikos ist jener der 555.000 Einwohner zählenden Stadt Veracruz, welche im Volksmund häufig auch Puerto de Veracruz genannt wird. Der Name bedeutet übersetzt so viel wie „Wahres Kreuz“. Die heute als Veracruz bekannte Stadt ist aber das eigentliche „dritte Veracruz“, das erste wurde weiter nördlich gegründet, da dort aber häufig heftige Nordwinde toben, verlagerte man die Siedlung 1525 nach Süden.

1585 wurde dann mit dem Bau der Festung San Juan de Ulúa begonnen, sie befindet sich heute gegenüber dem Hafen der Stadt und bildet das sogenannte „zweite Veracruz“. Die imposante Festung gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Ortes und lockt jedes Jahr zahllose Besucher hier her. Die sich um die Festung ausbreitende Stadt nannte man schließlich „drittes Veracruz“.
Catemaco ist eine Stadt, welche sich direkt am Golf von Mexiko befindet und die bei den Urlaubern aus aller Welt inzwischen sehr beliebt ist. Sehenswert ist hier vor allem die Stadt selbst, in der sich zahlreiche interessante Bauwerke in verschiedenen Stilen finden, teilweise auch solche, die noch aus der Zeit der Maya stammen und somit eine gewisse kulturelle Bedeutung haben.

Des Weiteren gehört aber auch der Catemaco See zu den besonderen Höhepunkten, die diese Stadt zu bieten hat. Im See kann man bei Weitem nicht nur Baden, sondern auf diesem auch Wassersport betreiben, den Vögeln und anderen Wassertieren bei ihrem Leben in der freien Natur zuschauen und noch so manches mehr, wodurch ein Urlaub zu einem echten Erlebnis werden kann.
Am Ufer des Rio Papaloapan, im südmexikanischen Bundesstaat Veracruz befindet sich die Kleinstadt Tlacotalpan. Auf Grund ihrer herausragenden Architektur und der städtischen Anlage, welche eine Kombination von karibischen und spanischen Traditionen in besonderer Weise aufzeigt, wurde der Ort zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Heute leben in der Stadt rund 14.000 Einwohner. Zur Zeit der Azteken war Tlacotalpan ein ifür Kriegszüge wichtiger Stützpunkt, der Name stammt aus dem Nahuatl und bedeutet übersetzt so viel wie „wo das Land geteilt ist“, da die angrenzenden Städte von gegnerischen Völkern besiedelt waren.

Kultur- und Geschichtsinteressierte werden in dieser wunderschönen Stadt mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen und viel interessanten aus längts vergangenen Zeiten erfahren. Ein besonderer Anziehungspunkt ist der Zocalo, der Hauptplatz von Tlacotalpan.
Bilder:
Palenque liegt im mexikanischen Bundesstaat Chiapas und war früher eine bedeutende Stätte der Maya, was auch heute noch deutlich zu sehen ist. Die Ruinen der Stadt gehören heute zum Weltkulturerbe der UNESCO und sind eine echte Sehenswürdigkeit, vor allem die zahlreichen Treppenstufen und pyramidenartigen Bauten haben einen ganz besonderen Charme.

Direkt an die historischen Ruinen und Grabungsstätten schließt sich heute die moderne Stadt Palenque an, in der immer noch viele Menschen leben und die alle Vorteile zu bieten hat, welche man sich von einer normalen, modernen Stadt wünschen kann. Die Möglichkeiten dieser Stadt sind also enorm vielseitig und mit Langeweile muss man hier nicht rechnen.
Villahermosa ist die Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Tabasco. Für einen Urlaub ist diese Stadt gleich aus mehreren Gründen sehr gut geeignet. Eine große Nähe zum Meer, durch die man hier einen Badeurlaub verbringen kann, spielt hier ebenso eine Rolle, wie die verschiedenen interessanten kulturellen Stätten innerhalb der Stadt.

Kulturelle Einrichtungen wie Museen, imposante und alte Bauwerke, aber auch moderne Einkaufsmöglichkeiten und andere Vorteile des modernen Lebens sorgen in Villahermosa für ein sehr breit gefächertes Angebot an Möglichkeiten und Sehenswürdigkeiten, sodass man dort auf jeden Fall eine angenehme und abwechslungsreiche Zeit verbringen kann. Langeweile wird man dort sicherlich nicht erleben müssen.
Yaxchilan ist eine historische Maya Stadt, die am Fluss Usumacinta in Mexiko im Staat Chiapas gelegen ist. Diese alte Stadt ist neben ihren besonderen Bauwerken aus den Zeiten der Mayas vor allem auch dafür bekannt, dass hier eine besonders hohe Anzahl an verschiedenen Skulpturen gefunden wurde.

Heute sind viele der Ruinen, Tempel und Pyramiden zwar nicht mehr im besten Zustand, aber noch so gut erhalten, dass man sie besichtigen und sich einen schönen Eindruck von der Maya Kultur verschaffen kann. Yaxchilan zu besuchen ist für Menschen, die sich die Welt der Maya anschauen wollen, auf jeden Fall immer wieder eine tolle Erfahrung, von der man viele verschiedene Eindrücke mit nach Hause nehmen kann.
Bilder:
Die Stadt Campeche liegt im gleichnamigen Bundesstaat in Mexiko, genauer auf der Halbinsel Yucatan. Die Stadt gehört zum Weltkulturerbe der Unesco, vor allem aufgrund der zahlreichen alten Bauwerke und historischen Sehenswürdigkeiten, die sich hier befinden, aber auch aufgrund der alten Mayasiedlung, die in dieser Stadt gefunden wurde. Campeche hat einen Hafen, der für Mexiko von großer Bedeutung ist, da hier zahlreiche Schiffe aus aller Welt landen oder in die Welt hinaus geschickt werden, um verschiedenste Güter zu befördern.

Campeche ist also durchaus eine sehr abwechslungsreiche und vielseitige Stadt, in der man für nahezu jeden Geschmack die passenden Dinge finden kann, seien es Bauwerke, kulturelle Einrichtungen, moderne Geschäfte oder auch interne Strukturen, die sehr interessant sein können.
Bilder:
Uxmal ist eine bekannte Ruinenstätte der Maya auf der Halbinsel Yukatan in Mexiko. Die Ruinen liegen etwa 80 Kilometer südlich von Merida und sind somit von den meisten großen Städten der Region aus sehr gut zu erreichen. Zwar hatte die Maya Stadt ihre Hochzeit im frühen zehnten Jahrhundert, doch auch heute noch kann man dort sehr viele Überreste der Maya Gebäude sehen, an denen man einiges über diese besondere Kultur lernen kann.

Natürlich gibt es zwischen den Ruinen und den teilweise restaurierten Gebäuden aber auch noch eine ganze Reihe weiterer interessanter Sehenswürdigkeiten in der Gegend von Uxmal, für die sich ein Besuch dieser Gegend eigentlich immer lohnt.
Die Stadt Merida ist die Hauptstadt des Bundesstaates Yukatan in Mexiko und gilt auch heute noch als das Tor zur Welt der Maya. Hier finden sich, auch wenn Merida heute eine sehr moderne Stadt mit allen Vorteilen einer solchen ist, zahlreiche Relikte aus der Welt der Maya, viele wichtige Plätze und Straßen aus deren Ära und natürlich auch entsprechende kulturelle Einrichtungen.

Wer in die Welt der Maya eintauchen möchte, um diese kennenzulernen, der ist in Merida genau an der richtigen Adresse und hat dort einen idealen Ausgangspunkt für Erkundungstouren der verschiedensten Art, egal ob auf eigene Faust oder unter sachkundiger Führung.
Bilder:
Cancun ist eine Stadt in Mexiko, die sich an der Küste der Halbinsel Yucatan befindet. Diese Stadt ist als Zentrum des Urlaubsgebietes Riviera Maya bekannt und bei Touristen in der ganzen Welt beliebt. Die moderne Stadt bietet alle Vorzüge, die man sich heute wünschen kann, die Möglichkeit zu einem tollen Badeurlaub nahe am Meer, aber auch den direkten Zugang zu historischen Bauwerken, kulturellen Einrichtungen und zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region.

Cancun hat also sehr viele verschiedene Reize, die dafür gesorgt haben, dass diese Stadt so bekannt wurde und die auch heute noch Grund für viele verschiedene Touristen sind, die Stadt und ihre nähere Umgebung zu besuchen.
Bilder:
Chichen Itza ist eine Stadt auf der Halbinsel Yukatan in Mexiko, die etwa 120 Kilometer östlich von Merida zu finden ist. Diese Stadt ist eine alte Ruinenstätte der Maya, in der man entsprechend zahlreiche alte Funde, Gebäude und derlei mehr bewundern kann, die Aufschluss über die Kultur der Maya erlauben. Gut erhaltene und kunstvoll gestaltete Pyramiden sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die man in dieser Stadt bewundern kann.

Auch die modernen Museen mit ihren interessanten Sammlungen sowie die alten Mythen und Geschichten dieser Stadt sorgen dafür, dass man einen Aufenthalt in dieser Stadt auf jeden Fall sehr vielseitig nutzen kann und dabei auch vieles lernen kann.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Mexiko (MX)
Bilder:
Mexiko
Mexiko gehört teils zu Nord- und teils zu Mittelamerika. Der Name des Landes rührt von Namen der einstigen Azteken-Hauptstadt Mexico-Tenochtitlan her.

Das Klima in Mexiko variiert stark zwischen subtropischem Klima, alpinem Klima oder auch Wüstenklima.

Berühmt ist das Land ist vor allem für die vielen Ruinen und Überreste der einstigen Hochkulturen. Eines der bekanntesten davon ist wohl die Maya-Ruinenstätte auf der Yucatan-Halbinsel, Chichen Itza. Weitere wichtige und interessante Sehenswürdigkeiten sind „El Palacio“ in Palenque, Teotihuacán mit der Sonnen- und Mondpyramide, Yaxchilian im Regenwald von Chiapas, Paquimé oder auch die Atlanten von Tula.

Die Hauptstadt dieses geschichts- und kulturträchtigen Landes ist Mexiko-Stadt. Hier überzeugen vor allem Attraktionen wie das Palacio de Bellas Artes oder auch die Kathedrale von Mexiko-Stadt am Plaza de la Constitución.

Weitere wichtige mexikanische Städte sind Monterrey, Guadalajara, Tijuana, León und Ciudad Juárez.

Mexiko hat sowohl Anteile am Pazifischen Ozean als auch am Golf von Mexiko. Somit gibt es eine Menge herrlicher Strände und malerische Badeorte, die die Besucher auf das herzlichste willkommen heißen.
Sie sind ein weiterer wichtiger Grund dafür, dass das Land als Reiseziel so beliebt ist.

Natürlich sollte auch keinesfalls vergessen werden, das zuweilen scharfe, aber immer delikate, typisch mexikanische Essen zu erwähnen.

Eine Rundreise empfiehlt sich, um möglichst viel von dem Land der Mayas und Azteken zu sehen.

Beste Reisezeit:
Für eine Reise nach Mexiko empfehlen sich vor allem die trockeneren Monate von Oktober bis Mai.

Klima:
Das Land hat Anteile an mehreren Klimazonen. Während im Norden vor allem subtropisches Klima herrscht, ist es in den Höhenlagen der Rocky Mountains alpin mit kühleren Temperaturen. Weiter im Süden wird das Klima tropisch. Teilweise herrscht auch wüstenartiges Klima wie auf der Halbinsel von Yucatan vor.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/mexikosicherheit/213648

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Mexikanischer Nuevo Peso = 100 Centavos
 
Flugdauer:
ca. 10 Stunden und 25 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
Mexiko verfügt über drei Zeitzonen:
Central Standard Time (Süd-, Mittel- und Ostmexiko (Mexiko City)): MEZ -7h
Mountain Standard Time (Baja California, Westküste): MEZ -8h
Pacific Standard Time (Baja California Norte): MEZ -9h

Gut zu wissen:
Mexiko ist vor allem auch für die herausragende mexikanische Küche bekannt. Dabei ist der Speiseplan zu beachten, der sich in wesentlichen Punkten vom deutschen unterscheidet. So besteht das erste Frühstück nur aus einer Tasse Kaffee und einem Brötchen. Dem folgt später ein zweites Frühstück, bei dem schon deftigere Speisen zumeist Taco-Streifen mit Chili-Sauce auf den Tisch kommen. Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist das Mittagessen. Das wird allerdings erst gegen 15 Uhr eingenommen und kann aus bis zu 4 Gängen bestehen. Das Abendbrot besteht dann nur noch aus einem kleinen Snack.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen