Portugal Rundreise

Madeira: Kultur & Wandern

Tournummer 98042
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
SKR Reisen
  • 10-tägige Standortrundreise auf Madeira
  • Besuchen Sie das Museum "Quinta das Cruzes"
  • Madeira mit allen Sinnen erleben und genießen
ab 1.229 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

MADEIRA Die vielfältige, wunderschöne Landschaft mit ihren Steilküsten und Hochebenen, tiefen Schluchten, grünen Wäldern und der karge Ostzipfel der Insel werden Sie bei dieser 10-tägigen Reise beeindrucken. Auf Ihren Wanderungen erleben Sie plätschernde Wasserfälle, die berühmten Levadas und das ganze Jahr über wunderschöne Blumen und Pflanzen. Charmante Städtchen, die Hauptstadt Funchal und pittoreske Gärten runden diese Reise ab. Tauchen Sie mit uns ein in traumhafte Landschaften und die madeirische Kultur. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche und eindrucksvolle Reise!
1. Tag: Deutschland - Funchal
Bom Día Madeira!
Flug nach Funchal. Am Flughafen werden Sie erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Beim ersten gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant in der Nähe Ihres Hotels lernen Sie Ihre Mitreisenden und Ihre Reiseleitung kennen. (A)
2. Tag:Funchal
Die Hauptstadt Funchal
Nach dem Frühstück spazieren Sie durch die Stadt Funchal mit ihren kleinen Gassen und Plätzen. Bestaunen Sie die von Künstlern bemalten Türen in der Rua de Santa Maria sowie die schöne Kathedrale, und spüren Sie die lebendige Atmosphäre in der bekannten Markthalle mit ihrem frischen Fisch, Obst und Gemüse. Anschließend besuchen Sie eine traditionelle Bäckerei und dürfen das Gebäck probieren. In der ältesten Weinhandlung Madeiras erfahren Sie Wissenswertes und verkosten den typischen Madeira-Wein (halbtags). (F)
3. Tag:Funchal - Ribeira Brava - Porto Moniz - São Vicente - Serra da A´gua - Funchal Pau´l da Serra
Wanderung Paúl da Serra und Porto Moniz
Sie fahren über den Ort Ribeira Brava auf die Hochebene Paúl da Serra. Von hier wandern Sie auf einer Höhe von ca. 1.400 m entlang einer Levada. Genießen Sie wunderschöne Ausblicke auf Calheta und das tiefblaue Meer (6 km, Gehzeit ca. 1,5 Std., +/- 150 Höhenmeter). Anschlie- ßend besuchen Sie den Ort Porto Moniz, welcher eindrucksvoll in die Lavaklippen gebaut ist. Bei gutem Wetter haben Sie die Möglichkeit, sich in den natürlichen Meerwasserschwimmbecken zu erfrischen. Genießen Sie mittags typische Inselspezialitäten, bevor es über die Dörfer Sâo Vicente und Serra da Água zurück zu Ihrem Hotel geht (ganztags). (F/M)
4. Tag: Funchal - Sa~o Laurenc¸o - Stadt Machico - Funchal
Wanderung duch das Naturschutzgebiet São Laurenço
Die etwa 20 km lange, schmale Halbinsel São Laurenço ist felsig und bildet einen starken Kontrast zu der übrigen immergrünen Landschaft. Hier wandern Sie durch die wüstenhafte, wilde und einzigartige Natur entlang der Steilküste mit ihren rauen Abbruchkanten, die rötlich und schwarz schimmern. Tief unten leuchtet das dunkelblaue Meer (8 km, ca. 3 Std., +/- 100 Hm). Anschließend besuchen Sie die schöne Stadt Machico (halbtags). (F)
5. Tag: Funchal
Madeira Individuell
Der heutige Tag gehört Ihnen. Entspannen Sie am Pool oder besuchen Sie eines der zahlreichen Museen in Funchal. Alternativ empfehlen wir Ihnen einen Ausflug nach Monte mit Besuch der Wallfahrtskirche und zum Botanischen Garten (vor Ort buchbar. Der Preis ist abhängig von der Teilnehmerzahl, bei 8 Gästen ca. 32 € p.P.) (auch mit der Seilbahn möglich, nicht inkl.). (F)
6. Tag: Funchal - Santana - Queimadas - Funchal
Wanderung zum Talkessel Caldeirão Verde
Morgens besuchen Sie den Ort Santana, der durch seine traditionellen, strohgedeckten Häuser besticht. Danach wandern Sie von Queimadas entlang der Levada do Caldeirão durch einige Tunnel und den grünen Lorbeerwald „Laurisilva“ (UNESCO Weltnaturerbe) zu dem spektakulären Talkessel Caldeirão Verde. Die von Moosen und Farnen überwucherten Felswände werden von einem 100 m hohen Wasserfall unterbrochen, der in einen kleinen, idyllischen See stürzt. Nach einer Picknickpause wandern Sie wieder zurück (13 km, ca. 5,5 Std., +/- 90 Hm) (ganztags). (F/P)
7. Tag: Funchal
Quinta Vigia • Quinta das Cruzes
 
Heute besuchen Sie den Garten der Quinta Vigia. Sie ist ein historischer Platz und war für einige Jahre die Heimat vieler bedeutender Personen der Geschichte. Heute ist es die offizielle Residenz des Präsidenten. Die Gartenanlage der Quinta Vigia bietet eine große Vielfalt an Blumen, riesigen Bäumen und exotischen Vögeln. Bei einem Spaziergang können sie die Panoramaaussicht über die Bucht von Funchal genießen. Im Anschluss erkunden Sie das Museu de Quinta das Cruzes. Hier soll damals der Inselentdecker Zarco gewohnt haben. Es gibt Mobiliar, Geschirr und eine große Silbersammlung sowie alte Gemälde zu bewundern. Außerdem befindet sich im ehemaligen Garten ein Museumspark mit steinernen historischen Exponaten (halbtags). (F)
8. Tag: Funchal - Ca^mara de Lobos - Curral das Freiras - Funchal
Cabo Gira~o (Steilku¨ste Europas) • Pico dos Barcelos • Eukalyptuswald

Nach dem Frühstück führt Sie Ihr Weg zur eindrucksvollen Steilküste Cabo Gira~o, der mit 580 Metern höchsten Steilküste Europas. Der Aussichtspunkt mit gläsernem Boden, der sich über den Klippenrand hinaus erstreckt, ein sogenannter Skywalk, wird Sie beeindrucken. Entdecken Sie anschließend das kleine Fischerdorf Câmara de Lobos. Es besticht durch seine malerische Lage: der Ort liegt eingerahmt von Felsen an einer hübschen Bucht, auf deren Strand bunte Holzboote liegen, die auch heute noch zum Fischen genutzt werden. Von dort aus geht es in die Berge. Sie genießen vom Aussichtspunkt Pico de Barcelos aus, der 355 m über dem Meer, oberhalb der Hauptstadt Funchal liegt, die wunderbare Aussicht auf die Stadt und ihre Küste. Ihr Weg führt Sie aber noch weiter hinauf durch den wohlriechenden Eukalyptuswald bis zum Eira do Serrado, der oberhalb des Ortes Curral das Freiras liegt. Von dort aus genießen Sie einen atemberaubenden Ausblick auf das berühmte Nonnental. Es ist ein grün bewachsener Talkessel etwa 20 km nördlich von Funchal, der von den Bergen des Zentralgebirges umrahmt ist. Danach fahren Sie wieder herunter ins Tal bis in das Dorf, wo Sie die typische Spezialität Espetada probieren. Bei der Espetada handelt es sich um einen Rindfleischspieß, der mit Lorbeer und Meersalz gewürzt über offenem Holzkohlefeuer gegrillt wird. Hierzu werden klassisch Maismehlwürfel, Salat und Knoblauch serviert. Als Getränk wird Ihnen ein Poncha zubereitet, ein Getränk aus Zuckerrohrschnaps, Honig, Zucker und Orangensaft (Ausflug: ca. 6 Std.). (F/M)
9. Tag: Funchal
Wanderung entlang der Levada dos Tornos • Palheiro Garten

Heute wandern Sie entlang der Levada dos Tornos, die oberhalb von Funchal liegt und Sie durch dichte Wälder führt. Im Frühjahr können Sie hier viele Mimosen bewundern, in den Sommermonaten den schönen blauen Agapanthus (6 km, ca. 1,5 Std., +/- 80 Hm). Daran anschließend erkunden Sie mit dem Palheiro-Garten einen der schönsten Gärten der Insel. Er erstreckt sich auf einer Fläche von 200.000 m², beinhaltet die verschiedensten Pflanzen und verbindet französische und englische Gartenbauarchitektur. Sie haben die Möglichkeit, im Pavillon inmitten des Parks ein Stück Kuchen und Tee zu genießen (nicht inkl.). Am Abend können Sie bei einem letzten gemeinsamen Essen in einem schönen Restaurant in der Stadt noch einmal in Ihren neu gewonnenen Urlaubserinnerungen schwelgen und sich langsam auf den Abschied einstimmen (halbtags). (F/A)
10. Tag: Funchal - Deutschland
Abreise

Transfer zum Flughafen und Ru¨ckflug nach Deutschland. (F)

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Wer eine Reise auf die portugiesische Insel Madeira unternimmt, der kommt an deren Hauptstadt Funchal nicht vorbei. Und das ist auch gut so, denn die malerische und atemberaubende Stadt hat ihren Besuchern einiges zu bieten. Neben zahlreichen Kathedralen befinden sich hier beispielsweise auch ein Botanischer Garten, eine Luftseilbahn, das Forte de Sao Tiago und die Hafenanlage.

Eine besondere Attraktion ist aber die Se Catedral de Nossa Senhora da Assuncao, eine spätgotische Kirche, welche zwischen 1500 und 1508 errichtet wurde und 1514 schließlich zur Kathedrale erhoben wurde. Neben der Kathedrale befindet sich eine Statue von Papst Johannes Paul II., welcher die Insel im Jahre 1991 besucht hatte.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Funchal ist die Hauptstadt der zu Portugal gehörenden Insel Madeira im Atlantischen Ozean. Der Name Funchal bedeutet übersetzt so viel wie „viele Fenchel“ und geht darauf zurück, dass bei der Entdeckung durch die Portugiesen hier ungewöhnlich viel Fenchel wuchs. Die beschauliche Stadt erstreckt sich entlang der Küste und beheimatet 112.000 Menschen.

Ebenso wie die gesamte Insel Madeira ist auch die Hauptstadt Funchal ein sehr beliebtes und viel besuchtes Touristenreiseziel. Neben traumhaften Stränden und einem sommerlichen Klima bietet die Stadt auch zahllose Sehenswürdigkeiten, dazu gehören die Kathedrale Se, die Kirche Nossa Senhora do Monte, der Botanische Garten, die Luftseilbahn, der Hafen, der tropische Garten und die zahlreichen Museen.
Ribeira Brava
São Vicente
Bilder:
Monte
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Bilder:
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon. All das ist Portugal.

Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.

Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes.

Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon.
Sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann.

Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern.
Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet das Land auch einige faszinierende Inseln, wie Madeira, welche ein wahres Erlebnis für die Sinne ist. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel.

Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und einer exotischen Vegetation.

Um die vielen Gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.

Beste Reisezeit:
Es empfiehlt sich eine Reise nach Portugal in den Monaten März bis Oktober durchzuführen. Madeira und die Azoren erwarten Sie das ganze Jahr mit Urlaubswetter.
 
Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/portugalsicherheit/210900

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ)

Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen. Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal.

Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein. Somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen