Portugal Rundreise

Madeira: Entspannt erleben

Tournummer 98035
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
SKR Reisen
  • 15-tägige Standortrundreise auf Madeira
  • Besuchen Sie den imposanten Garten der Quinta Vigia
  • Erkunden Sie die schönsten Wanderwege auf Madeira
ab 1.599 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

MADEIRA Erleben Sie die Blumeninsel ausführlich! Lernen Sie bei dieser 15-tägigen Reise neben den Höhepunkten auch die wilde Schönheit und die verborgenen Reize Madeiras auf Ausflügen und Wanderungen kennen. Lassen Sie sich von der Vielfalt der traumhaften Atlantikinsel verzaubern!
1. Tag: Deutschland – Funchal
Anreise
Sie fliegen von Deutschland aus nach Funchal, wo Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht werden. Bei einem ersten gemeinsamen Abendessen lernen Sie sich gegenseitig kennen. (A)
2. Tag: Funchal
Altstadtführung • Weinverkostung • Botanischer Garten
Nach dem Frühstück schauen Sie sich die Altstadt von Funchal mit ihren engen Gassen, den kleinen Häusern und den hübschen Plätzen an. Anschließend werden Sie in der ältesten Weinhandlung der Insel über den typischen Madeira-Wein informiert, der mit einem speziellen Weinbereitungsverfahren hergestellt wird. Entdecken Sie außerdem den im Jahr 1960 eröffneten Botanischen Garten, der bis 1936 das Landgut der Familie Reid war. Dieser ist ca. 3 km oberhalb der Stadt gelegen und bietet über 2.000 Pflanzen. Er ist in verschiedene Bereiche unterteilt. Vom Eingang aus gelangt man auf direktem Weg zum alten Landhaus, oberhalb dessen der alte Park mit seinen vor mehr als 100 Jahren gepflanzten Bäumen liegt. Im unteren Bereich finden Sie die in den letzten Jahrzehnten angelegten Pflanzen, darunter einheimische Pflanzen und auch die besonders interessanten Sukkulenten, wie Kakteen (halbtags). (F/A)
3. Tag: Levada dos Maroços
Wanderung Maroços-Ribeira Seca • Levada das Mimosas
Sie unternehmen eine Wanderung vom kleinen Dorf Maroços aus entlang der „Levada das Mimosas“, die ihren Namen den vielen Mimosenbäumen zu verdanken hat, die dort wachsen. Levadas sind künstlich angelegte Wasserkanäle, mit denen Wasser aus den niederschlagsreichen Gebieten im Norden und im Zentrum der Insel in die landwirtschaftlichen Gebiete im Süden umgeleitet wird. Unterwegs genießen Sie eine herrliche Aussicht über das Machico-Tal mit der Stadt Machico und der Atlantikküste und können die typischen Terrassenfelder mit verschiedenem Obst und Gemüse bewundern, die einen erstaunlichen Kontrast zur natürlichen Vegetation bieten. Die Route führt bis nach Ribeira Seca (12 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., kaum Steigung, auf 250 m Höhe) (ganztags). (F/P/A)
4. Tag: Prazeres – Cabo Girão - Jardim do Mar
Garten des Meeres • Spaziergang durch Jardim do Mar
An diesem Tag führt Sie Ihr Weg entlang der Küste bis zur höchsten Steilküste Europas, der Cabo Girão (580 m). Ihr höchster Punkt wurde zu einem Aussichtsplatz ausgebaut, der an seinen äußeren Rändern als Skywalk mit gläsernem Boden über die Klippen hinausragt. Genießen Sie dieses einmalige Erlebnis und die wunderbare Aussicht auf die Südküste und die Hauptstadt Funchal und fahren Sie anschließend weiter nach Jardim do Mar, was übersetzt „Garten des Meeres“ bedeutet. Dieses malerische Fischerdorf liegt auf einem Felsplateau über dem Meer und ist von tropischer Vegetation und Bananenplantagen umgeben. Spazieren Sie durch die engen Gassen und genießen Sie das besondere Flair des Ortes (halbtags). (F)
5. Tag: Funchal
Freizeit • Optional: Ganztagswanderung Levada do Furado
An diesem Tag empfehlen wir Ihnen eine Wanderung zur „Levada do Furado“, einer der ältesten Levadas der Insel, die aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts stammt. Die Route führt Sie durch den „Laurisilva“ und entlang steiler Felshänge. Genießen Sie auch die tolle Aussicht, die bis zur Nordküste reicht (12 km, ca. 4 Std.) (Der Preis ist abhängig von der Teilnehmerzahl, bei 8 Gästen ca. 47 € p.P. inkl. Transport). Alternativ können Sie in einem der vielen Museen der Insel auf eigene kulturelle Entdeckungstour gehen. (F/A)
6. Tag: Grutas de São Vicente
Vulkanische Höhlen in São Vicente • Arco de São Jorge • Santana
Erleben Sie die vulkanischen Höhlen von São Vicente, die vor 4.000 Jahren entstanden, und spazieren Sie durch einen beeindruckenden Lavatunnel mit Stalagtiten aus Vulkangestein und Lavaanhäufungen. Es sind die größten dieser Art auf Madeira. Anschließend führt Sie Ihr Weg über Ponta Delgada, einer gepflegten und sehr grünen hügeligen Landzunge unterhalb der Steilküste, bis nach Arco de São Jorge. Diese Streusiedlung besticht durch ihre Lage unterhalb steiler Berghänge und oberhalb der Steilküste, und durch ihre grüne Umgebung mit Lorbeerwald und Blumen. Da der Ort sehr gute Voraussetzungen für den Weinanbau bietet, wird dieser hier betrieben. Sie genießen hier Ihr Mittagessen und erfahren danach auf einem Weinberg und in einem Weinmuseum Genaues über den besonderen Weinanbau auf dieser Insel. Den Abschluss des heutigen Tages bildet Santana Santana mit seinen einzigartigen bunten Häusern, deren Dächer strohgedeckt sind und bis auf den Boden reichen. Sie werden „Casas do Colmo“ genannt (ganztags). (F/M)
7. Tag: Levada Vale Paraiso - Quinta Vigia
Wanderung Camacha-Vale Paraiso • Garten der Quinta Vigia (Sitz des Präsidenten)
An diesem Tag starten Sie Ihre Wanderung im kleinen Ort Camacha, der an einem Berghang auf 700 m Höhe gelegen ist. Es ist das Zentrum der Korbflechterei und Sitz des größten Korbwarenexporteurs der Insel. Von dort aus geht es durch dichte Pinien- und Eukalyptuswälder bis in das schöne Tal Vale Paraiso (5 km, ca. 2 Std., kaum Steigung, auf 800 m Höhe). Anschließend schauen Sie sich den schönen Garten der Quinta Vigia an, dem Sitz des Präsidenten, der einen herrlichen Ausblick über die Bucht von Funchal bietet (halbtags). (F/A)
8. Tag: Funchal
Freizeit • Optional: Halbtagswanderung São Laurenço
Wir empfehlen Ihnen heute eine Halbtagswanderung auf die Halbinsel São Laurenço. Genießen Sie den Ausflug durch die felsige Küstenlandschaft und den fantastischen Panoramablick auf den Atlantik. Außerdem statten Sie der ältesten Stadt Madeiras, Machico einen Besuch ab. Das durch zwei Festungen bewehrte Städtchen besticht durch ein mildes, sonniges Klima und sein mediterranes Flair. (8 km, ca. 3 Std., +/- 100 Hm). (Der Preis ist abhängig von der Teilnehmerzahl. Bei 8 Gästen ca. 25 € p.P. inkl. Transport). Alternativ können Sie sich auf eigene Entdeckungstour durch Funchal begeben. Verweilen Sie in einem der vielen kleinen Cafés der Stadt oder lassen Sie sich bei einem Spaziergang von den blumenübersäten Gärten Funchals verzaubern. (F/A)
9. Tag: Levada da Janela-Porto Moniz
Wanderung zum Wasserfall • Lorbeerwald „Laurisilva“ • Meerwasser-Lavabecken in Porto Moniz
Heute unternehmen Sie eine Wanderung im Nordwesten der Insel. Es geht in den ursprünglichen Lorbeerwald „Laurisilva“, den größten überbliebenen Lorbeerwald, der auch als UNESCO Weltnaturerbe ausgezeichnet wurde und einige endemische Arten beheimatet. Sie wandern durch dichte Vegetation bis ins Tal des längsten Flusses der Insel, dem Ribeira da Janela, und können hier auch einen malerischen Wasserfall bewundern (12,5 km, ca. 5 Std., kaum Steigung, auf 460 m Höhe). Genießen Sie anschließend einen typischen Prego in einer Bar, der sich aus einem Stück gebratenem Rindfleisch, Salat und Tomaten zusammensetzt und zwischen zwei Brötchenhälften serviert wird. Danach fahren Sie weiter in den, bei Einheimischen beliebten, Badeort Porto Moniz. Hier können Sie die Promenade entlang schlendern und je nach Wetterbedingungen auch in den natürlichen Meerwasserschwimmbecken aus bizarrer Lava ein Bad nehmen (ganztags). (F/P/A)
10. Tag: Funchal
Freizeit, optional: Segelschifffahrt zur Steilküste Cabo Girão oder Ausflug nach Porto Santo
Gestalten Sie Ihren Tag selbst und entdecken Sie Funchal auf eigene Faust. Schlendern Sie durch die kleinen Gassen oder besuchen Sie den typischen Bauernmarkt. Genießen sie mittags typische madeirische Küche in einem Restaurant am Hafen. Oder möchten Sie Madeira aus der Perspektive vom Meer kennen lernen? Dann buchen Sie bei Ihrer Reiseleitung eine Segelschifffahrt vom Hafen in Funchal entlang der Südküste zur imposanten Steilküste Cabo Girão. Alternativ können Sie zwischen Juni und August an einem Ausflug zur kleinen Nachbarinsel Porto Santo teilnehmen. Sie fahren mit dem Schiff von Funchal in ca. 2,5 Std. nach Porto Santo. Bei einer einstündigen Inselrundfahrt genießen Sie vom Aussichtspunkt Portela einen wunderschönen Blick auf die Bucht und den Strand von Vila Baleira. Danach fahren Sie durch wüstenhafte Landschaft in das Örtchen Serra de Fora, das mit seinen Palmen wie eine kleine Oase wirkt. Weiter durch die Serra de Dentro, und entlang der Nordküste gelangen Sie zum wohl schönsten Gipfel der Insel, dem Pico de Castelo. Von hier überblicken Sie die Insel und mit etwas Glück können Sie bei klarem Wetter Madeira sehen. Anschließend haben Sie Zeit, um sich am 9 km langen Strand zu entspannen sowie durch den kleinen Ort Vila Baleira zu schlendern und sich das Kolumbus-Museum anzuschauen (kein exklusiver SKR-Ausflug, vor Ort buchbar). (F/A)
11. Tag: Referta - Castelejo
Weinplantagen • Panoramaausblicke auf Porto da Cruz
Ihre heutige Wanderung beginnt in Referta und verläuft durch den nördlichen Teil der Insel. Sie passieren Weinplantagen, terrassierte Felder, Gärten und Häuser. Genießen Sie dabei wunderbare Panoramaausblicke auf Porto da Cruz, den östlichsten Ort der Nordküste, und den berühmten Penha d´Àguia, den Adlerfelsen mit seiner einmaligen Form. Schließlich erreichen Sie Castelejo. (7 km, ca. 2 Std., auf 500-600 m Höhe) (halbtags). (F/A)
12. Tag: Funchal
Freizeit • Optional Halbtagsausflug nach Garajau und Palheiro Garten
Heute können Sie einen Ausflug nach Garajau und in die Palheiro-Gärten unternehmen. Sie besuchen die Christo Rei, eine Christusstatue in Garajau, die fast wie in Rio de Janeiro die Arme segnend ausbreitet. Diese befindet sich auf einem Hügel, von wo Sie einen schönen Blick über die Bucht von Funchal und den Atlantik genießen. Im Anschluss besuchen Sie den Palheiro Garten der Familie Blandy, die auch den beru¨hmten Madeira-Wein herstellt. Der Garten gilt als der scho¨nste Madeiras und besticht durch seine franzo¨sische Gartenarchitektur mit englischen Elementen (vor Ort buchbar, halbtags, der Preis ist abhängig von der Teilnehmerzahl, bei 8 Gästen ca. 40 € p.P. inkl. Transport). (F)
13. Tag: Pico do Arieiro - Monte
Eukalyptuswald • Lorbeerwald • Wallfahrtskirche in Monte
Nach dem Frühstück fahren Sie hinauf durch duftenden Eukalyptuswald zum wohl schönsten Aussichtspunkt Madeiras, dem Eira do Serrado. Genießen Sie den atemberaubenden Blick auf das berühmte Nonnental. In Monte besuchen Sie die berühmte Wallfahrtskirche mit dem Grabmal des österreichischen Kaisers Karl I. Danach besteht die Möglichkeit zu einer traditionellen Korbschlittenfahrt (ca. 15 € p.P.). Anschließend fahren Sie über den Poiso-Pass zum Pico do Arieiro, dem dritthöchsten Gipfel der Insel. Spazieren Sie zum 400 m entfernten Aussichtspunkt „Miradouro do Juncal“ und genießen Sie den Blick in die weiten Täler von Ribeiro Frio und Fajã da Nogueira. Dann fahren Sie hinunter ins Tal Ribeiro Frio und unternehmen eine kurze Wanderung zum Aussichtspunkt Os Balcões. Diese beliebte Wanderung besticht durch üppige Vegetation inmitten des Lorbeerwaldes „Laurisilva“ (UNESCO Weltnaturerbe). Sie wandern vorbei an moosbedeckten Bäumen, großen Baumfarnen und Blumen, bis Sie Os Balcões erreichen und in die dicht bewaldeten Schluchten blicken (Schwierigkeitsgrad: leicht, Gehzeit: ca. 45 min., Strecke: ca. 1,5 km, auf 630m Höhe, kaum Höhenunterschiede) (Ausflug ca. 6 Std.). (F/A)
14. Tag: Funchal
Freizeit
Ihren letzten Urlaubstag können Sie individuell gestalten. Erholen Sie sich zum Abschluss auf der Sonnenterrasse Ihres Hotels und lassen Sie die Seele baumeln, oder erfrischen Sie sich im hübschen Pool. Am Abend empfehlen wir Ihnen, eine typische Spezialität der Region, die Espetada, gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung zu probieren (vor Ort buchbar). Dies ist ein saftiger Rindfleischspieß, gewürzt mit Lorbeer und Meersalz, der über offenem Holzkohlefeuer gegrillt wird. Hierzu werden klassisch gebackene Maismehlwürfel, Salat und Knoblauchbrot serviert. (F)
15. Tag: Funchal - Deutschland
Transfer zum Flughafen • Rückflug
Heute heißt es Abschied nehmen von der Blumeninsel. Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen von dort aus nach Deutschland zurück. (F)

F = Frühstück, P = Picknick/Prego, M = Mittagssnack, A = Abendessen

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Bilder:
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon. All das ist Portugal.

Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.

Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes.

Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon.
Sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann.

Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern.
Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet das Land auch einige faszinierende Inseln, wie Madeira, welche ein wahres Erlebnis für die Sinne ist. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel.

Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und einer exotischen Vegetation.

Um die vielen Gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.

Beste Reisezeit:
Es empfiehlt sich eine Reise nach Portugal in den Monaten März bis Oktober durchzuführen. Madeira und die Azoren erwarten Sie das ganze Jahr mit Urlaubswetter.
 
Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/portugalsicherheit/210900

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ)

Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen. Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal.

Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein. Somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen