England Rundreise

London – 6 Tage

Tournummer 108638
Inklusive Flug
Studiosus Reisen
  • 6-tägige Studienreise durch London
  • Mit Studiosus-Reiseleiter in sechs Tagen die Megacity London entdecken
  • Auf Wunsch mit Ausflügen nach Windsor und Greenwich
ab 1.440 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Erhaben zieht die Themse durch die Metropole der majestätischen Sehenswürdigkeiten. Fließend geht hier Tradition in Moderne über, immer neue Wolkenkratzer schießen in die Höhe, globale Trends werden geboren. Begleiten Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin beim Spaziergang auf dem Jubilee Walk, zu den Highlights wie Westminster Abbey, National Gallery und British Museum. Auf Wunsch auch nach Windsor und Greenwich. Take it easy: Mit den Tickets in der Tasche, die wir vorab organisiert haben, und der Oyster Card für Bus und Bahn sind Sie King! Kulinarische Tipps? Auch da weiß Ihre Reiseleiterin, was angesagt ist und wo Sie die besten Currys, Fish & Chips oder hippen Kreationen finden.
1. Tag: Welcome to London!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach London, Transfer zum Hotel. Wer um 16.30 Uhr schon da ist, schließt sich der Studiosus-Reiseleiterin als kundiger Begleiterin für einen Erkundungsspaziergang an. Wenn die Sonne über der Themse versinkt, sitzen wir auf Logenplätzen an der Hotelbar und stoßen mit Pimm's auf die Reise an.
2. Tag: Westminster und die City
Spaziergang zum Buckingham Palace und zur Westminster Abbey – Tickets für die Krönungskirche haben wir reserviert. Königlich komfortabel! Bei der Stadtrundfahrt am Nachmittag setzt Ihre Reiseleiterin ein vielseitiges Londonmosaik zusammen: Big Ben, Regierungsviertel Whitehall, Trafalgar Square und schließlich die City of London.
3. Tag: Die Stars an der Themse
Mit den Öffentlichen läuft es wie geschmiert: Oyster Card bereithalten und rein in den Bus. Am Jubilee Walk steigen wir aus, denn die Promenade am Südufer der Themse schenkt uns den besten Blick auf die Skyline um St. Paul's und The Shard. Am Globe Theatre vorbei geht's dann zur Tate Modern, nicht nur der Kunst wegen: Von der Dachterrasse aus liegt uns London zu Füßen. Der Nachmittag ist frei. Zugausflug nach Windsor? Ihre Reiseleiterin zeigt Ihnen den charmanten Ort (70 €) und begleitet Sie durch die königlichen Gemächer im Schloss.
4. Tag: Kleinkunst und Weltkultur
Das British Museum wartet auf uns – ganz ohne Wartezeit! Ihre Reiseleiterin lenkt Sie zu Höhepunkten: dem gigantischen Lichthof, dem Stein von Rosetta und dem Parthenon-Fries. Auch in Covent Garden, Hotspot der Kleinkünstler und Selbstdarsteller, kennt sie sich aus. Weitere Museen am freien Nachmittag? Oder Sie erkunden die Märkte rund um Camden Lock, wo es von Mode bis Food alles gibt!
5. Tag: Impressionistisches Licht
In der National Gallery treffen wir auf Maler wie William Turner und die Impressionisten. Am freien Nachmittag lassen Sie sich durch Harrods treiben oder durch Notting Hill. Oder Sie begleiten die Reiseleiterin im Themseboot nach Greenwich und ins Royal Observatory (65 €). Nach dem Farewell-Dinner im Hotel verabschieden wir uns stilvoll von der Themse. In der Abenddämmerung flanieren wir am Flussufer entlang, lassen süß-scharfe Schoko-Minz-Plättchen auf der Zunge schmelzen, genießen den Blick auf die Lichter der Stadt und die einkehrende Stille.
6. Tag: Goodbye!
Nehmen Sie vormittags noch etwas Londoner Lebensgefühl auf: Der Abschied naht! Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Transfer zum Flughafen und Rückreise.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Eines der Wahrzeichen von London ist der berühmte Uhrturm am Palace of Westminster, in diesem Turm befindet sich der Big Ben oder auch the Great Bell, eine 13,5 Tonnen schwere Glocke, deren Läuten auch als „The Voice of Britain“ also „die Stimme Britaniens“ bezeichnet wird. Häufig bezeichnet man fälschlicherweise den gesamten Uhrturm als Big Ben, der eigentliche Name ist aber schlicht und ergreifend „The Clock Tower“.

Am 10. April 1858 wurde nach bereits einem gescheiterten Versuch, die heutige Glocke in dem Turm angebracht. Damit ist die heutige, eigentlich Big Ben Nummer 2, sie ertönte das erste Mal am 11. Juli 1859. Bei einer Stadtrundfahrt durch die Metropole London kommt man am Palace of Westminster und somit am Big Ben nicht vorbei.
In der City of Westminster, einem Londoner Stadtbezirk, befindet sich die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit der englischen Hauptstadt, der Buckingham Palast. Dieser dient nicht nur als offizielle Residenz des britischen Monarchen in London, sondern ist auch Austragungsort offizieller Anlässe des Staates und beherbergt die Räumlichkeiten zum Empfang ausländischer Staatsoberhäupter und internationaler Gäste. Zudem ist der Buckingham Palace auch ein wahrer Touristenmagnet, besonders bei dem täglichen „Changing oft he Guard“, der Zeremonie des Wachwechsels.

Erbaut wurde der Palast von John Sheffield, Herzog von Buckingham im Jahre 1703, es war ursprünglich als Stadthaus geplant. 1761 kaufte der damalige König Georg III das Gebäude und nutze es als private Residenz. In den darauffolgenden Jahren wurde das Bauwerk immer wieder erweitert. Während der Thronbesteigung von Königin Victoria wurde der Palast schließlich zur offiziellen Residenz der britischen Monarchen erklärt.
Bilder:
Zu den bedeutendsten Touristen-Attraktionen der britischen Hauptstadt und Millionenmetropole London gehört ganz ohne Zweifel auch der berühmte Palace of Westminster. Es wurde zusammen mit der St. Margaret’s Church und der Westminster Abbey von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der bekannteste Gebäudeteil des häufig auch als Houses of Parliament bezeichneten Bauwerks ist der markante Uhrenturm mit der weltberühmten Glocke Big Ben.

Die Westminster Hall, welche aus dem Jahr 1097 stammt, ist der älteste erhaltene Gebäudeteil der Anlage, auch der Jewel Tower von 1365 gehört zu den wenigen Teilen des Westminster-Palastes, welche in dem verheerenden Großbrand von 1834 nicht vollständig zerstört wurden. Sein heutiges Aussehen erhielt der Palace of Westminster also maßgeblich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Im Zentrum der britischen Hauptstadt London befindet sich der weltberühmte Trafalgar Square, er ist bereits seit dem Mittelalter ein beliebter zentraler Treffpunkt, zudem ist er auch der größte öffentliche Platz in der Millionenmetropole London.

Am und um den Trafalgar Square befinden sich zahlreiche bedeutende Sehenswürdigkeiten. Das Wahrzeichen des Platzes ist die berühmte Nelsonsäule oder Nelson Column, welche zum Dank und zu Ehren Admiral Nelsons errichtet wurde.

Weitere wichtige Attraktionen in der Nähe sind die National Gallery, welche sich am nördlichen Ende des Platzes befindet und die pittoreske Kirche St. Martin-in-the-Fields. Jedes Jahr besuchen mehr als 15 Millionen Menschen den Trafalgar Square, damit schafft der zentrale Treffpunkt es auf den vierten Rang bei den meist besuchten Touristenattraktionen der Welt.
Bilder:
Neben der St. Paul‘s Cathedral gehört die Westminster Abbey zu den bedeutendsten und bekanntesten Sakralbauten Londons. Hier werden traditionell die britischen Monarchen sowohl gekrönt als auch beigesetz. Zwischen den zahlreichen Königsgräbern befindet sich auch „das Grab des unbekannten Soldaten“, mit welchem den gefallenen Soldaten des ersten und zweiten Weltkriegs gedacht wird.

Besonders beeindruckend ist das Westportal der Westminster Abbey. Dieses wird zum einen durch Darstellungen der vier christlichen Tugenden (Wahrheit, Barmherzigkeit, Gerechtigkeit und Friede) und zum anderen von den Bildnissen von 10 Märtyrern des 20. Jahrhunderts geschmückt. Zu den 10 Märtyrern gehören unter anderem Martin Luther King, Maximilian Kolbe, Elisabeth von Hessen-Darmstadt und Dietrich Bonhoeffer.

Der Bau der Kirche wie wir sie heute kennen begann im Jahre 1245, in Auftrag gegeben wurde er vom damaligen König Heinrich III. Während einer Stadtrundfahrt durch die Millionenmetropole London darf ein Besuch des Westminster Abbey in keinem Fall fehlen.
Bilder:
Eines der wohl eindrucksvollsten Schlösser überhaupt ist wohl das Windsor Castle, welches sich nahe der gleichnamigen Stadt in der südenglischen Grafschaft Berkshire befindet. Das Schloss Windsor ist nicht nur das größte private sondern auch das älteste durchgängig bewohnte Schloss weltweit. Zudem gehört es neben dem Holyrood Palace und dem ebenfalls sehr berühmten Buckingham Palace in London zu den offiziellen Hauptresidenzen der britischen Monarchie.

Das Windsor Castle dient der Queen vor allem als Sommerresidenz, sobald sie sich hier aufhält, weht auf dem Round Tower ihre Flagge, für Besucher bedeutet die dann, dass die Staatsgemächer zu dieser Zeit nicht besichtigt werden können. Wer eine Rundreise durch den Süden Englands macht, der sollte sich einen Besuch des imposanten und beeindruckenden Windsor Castles nicht entgehen lassen.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Zu den faszinierendsten Metropolen der Erde gehört ganz ohne Zweifel auch die britische Hauptstadt London. Das pulsierende Herz der Insel hat seinen ganz eigenen Charme und verzaubert seine Besucher mit einer beeindruckenden Kombination aus nostalgischer Atmosphäre vergangener Zeiten und top aktuellen Trend am Puls der Zeit.

Natürlich beheimatet London auch eine ganze Reihe von atemberaubenden und bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Wer kennt nicht den berühmten Buckingham Palace, die imposanten Houses of Parliaments mit dem weltbekannten Big Ben, den Tower of London, das Westminster Abbey und die Tower Bridge? Und das sind nur einige der zahlreichen Attraktionen der Stadt.
In Sachen Geschichte und Kultur ist die Stadt an der Themse ganz vorne mit dabei. Nicht zu vergessen die zahlreichen eindrucksvollen Museen, Galerien und andere Ausstellungen. Hier ist vor allem das Madame Tussauds zu nennen. Auch ein Besuch des Trafalgar Squares und eine Fahrt im berühmten London Eye sollten bei einem Besuch der Millionenmetropole in jedem Fall mit auf dem Plan stehen.

Um einen Tag in der aufregenden Stadt gebührend ausklingen zu lassen empfiehlt sich ein gemütlicher Spaziergang durch einen der zahlreichen Stadtparks, wie beispielsweise dem Hyde Park aber auch eine Portion der landestypischen Fish and Chips oder der Besuch eines Pubs sind sehr zu empfehlen.
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

England (EL)
Bilder:
England
Innerhalb des Vereinigten Königreiches ist England sowohl der größte als auch der am dichtesten besiedelte Landesteil, welcher reich an Kultur, Geschichte und landschaftlichen Schönheiten ist.

Die größte Attraktion Englands ist und bleibt die Hauptstadt London, mit ihren knapp 9 Millionen Einwohnern. Die Stadt beheimatet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den weltberühmten Trafalgar Square, das Shakespeare Globe Theatre, den Tower of London, die Tower Bridge, den Palace of Westminster mit dem Big Ben, den Buckingham Palast und das London Eye, das wohl bekannteste Riesenrad der Welt.
Auch sakrale Bauwerke wie die Westminster Abbey, das St. Paul’s Cathedral und das Westminster Cathedral zählen zu den bedeutenden Attraktionen der Stadt.

Weiter südöstlich von London befindet sich eine weitere wichtigste Sehenswürdigkeiten Englands: Stonehenge. Dieses Jahrtausende alte Bauwerk zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in seinen Bann.
Kein anderer Ort in England ist von so vielen Mythen und Legenden geprägt, was die Faszination und Magie dieses Bauwerks ausmacht.

Auch weiter landeinwärts lassen sich viele interessante und beeindruckende Bauwerke finden, da England zahlreiche Schlösser, Herrenhäuser und Kirchen beheimatet.
 
In weiteren englischen Großstädten wie Birmingham, Sheffield und Manchester gibt es ebenfalls einiges Sehenswertes zu entdecken.

Städtereisen bieten sich in England besonders gut an, wobei aber auf keinen Fall die traumhafte Natur vergessen werden sollte.

Beste Reisezeit:
Für England sind das Frühjahr und der Herbst als beste Reisezeiten zu empfehlen. Der Sommer ist bei den Engländern ebenfalls Hochsaison wodurch es am Meer und bei den Sehenswürdigkeiten sehr voll werden kann.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence

Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Vermeiden Sie Kritik am Königshaus. Sollte jemand einen Toast auf die Queen aussprechen, erheben sich alle Anwesenden. Nennen Sie nie Waliser, Nordiren, Schotten oder gar Iren Engländer.

Auch ist es empfehlenswert, sich nicht überheblich zu verhalten. Halten Sie sich besser vornehm zurück. So ist es auch absolut tabu sich in Warteschlangen vorzudrängeln.

Bitte beachten Sie, dass das bei uns bekannte Victory-Zeichen in England eher für den berüchtigten Stinkefinger steht.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen

ab 635 € p.P.
Italien Rundreise
5-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Venedig
ab 2.625 € p.P.
Italien Rundreise
14-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Catania - Cefalu - Palermo - Monreale - Erice - Agrigento - Caltagirone - Piazza Armerina - Alba - Syrakus - Noto - Ragusa - Taormina - Giardini-Naxos