Portugal Rundreise

Lissabon: Städtereise

Tournummer 111700
Kleine Gruppe
Ohne Flug
SKR Reisen
  • 5-tägige Städtereise durch Lissabon
  • Lissabon in weihnachtlicher Stimmung zum Silvestertermin
  • Einzigartiger Aussichtspunkt Miradouro de Santa Catarina
ab 569 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

LISSABON - gilt als eine der schönsten europäischen Hauptstädte. Mit über 500.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt Portugals. An der Nordseite der Tejo-Mündung, auf sieben Hügeln gelegen, gehört Lissabon zu den ältesten Städten Europas und beeindruckt mit seiner bemerkenswerten Geschichte. Aber auch die moderne, quirlige und weltoffene Seite Lissabons prägt das Stadtbild. Zahlreiche Restaurants, Bars und Kneipen laden zum Verweilen ein. „Lisboa“, wie die Portugiesen sagen, heißt Sie herzlich willkommen!
1.Tag: ¡Bemvindo á Lisboa!
Individuelle Anreise in die Hauptstadt Portugals. An Ihrem ersten Abend genießen Sie ein 3-Gang Menü im Hotelrestaurant. (A)
2.Tag: Barrio Alto, Chiado und Alfama
Am heutigen Tag heißt Sie Ihre Reiseleitung "Herzlich Willkommen". Mit öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Fuß erleben Sie Lissabon bei einer Stadtführung und lassen sich vom Charme der Hauptstadt Portugals verzaubern. Den brausenden Mittelpunkt Lissabons stellt der Stadtplatz Rossio dar. Dieser besticht durch seine belebte Atmosphäre und das älteste Pflastermosaik der Stadt mit schwarzweißem Wellenmuster aus Kalk und Basaltsteinen. Sie fahren mit der historischen Standseilbahn Elevador de Glória zum Aussichtspunkt Belvedere S. Pedro de Alcantara. Von dort aus genießen Sie einen traumhaften Ausblick über die gesamte Stadt. Im Anschluß spazieren Sie zum alten Viertel Bairro Alto, im böhmischen Stil, mit engen Gassen, schönen Aussichtspunkten, prachtvollen Adelspalästen und zahlreichen Fado-Lokalen. Sie erkunden außerdem das Chiado-Viertel, welches in unmittelbarer Nähe zum Bairro Alto liegt. Das “Interlektuellen Viertel” wurde im 19. Jahruhundert als das Viertel des gehobenen Bürgertums betitelt und noch heute finden Sie hier edle Boutiquen und Nostalgiegeschäfte. Ein atemberaubender Blick auf den Hafen und die Ponte 25 de Abril wird Ihnen vom Miradouro Santa Catarina geboten. Von dort aus nehmen Sie den Bica-Lift zur Markthalle Mercado de Ribeira. Hier haben Sie die Möglichkeit, in den Genuss von portugiesischen Spezialitäten zu kommen und die kulinarische Vielfalt Lissabons kennen zu lernen (nicht inkl.). Nachmittags führt Sie Ihr Weg in das älteste Stadtviertel Alfama, dessen Grundstruktur aus der maurischen Zeit erhalten geblieben ist. Es besticht mit schmalen Gassen, kleinen Plätzen und gut gepflegten Häuschen. In Alfama besuchen Sie auch die beeindruckende Festungsanlage Castelo de São Jorge. Diese stammt aus der Zeit der Römer, die sie als befestigte Siedlung errichteten, und wurde später von den Westgoten erobert, die eine Festungsanlage daraus bauten. Von hier aus haben Sie eine wunderbare Sicht auf die gesamte Stadt. Abends empfehlen wir Ihnen den Besuch eines der vielen bekannten Fado-Lokale. (F)
3.Tag: Belém
Heute begeben Sie sich gemeinsam auf die Spuren der großen portugiesischen Seefahrer in das Viertel Bélem, das Sie zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Hier besuchen Sie das bekannte Jerónimos-Kloster (inkl.), das als wichtigstes Bauwerk und Prunkstück der Manuelinik als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Dieser portugiesische Kunststil entstand um das Jahr 1500 zur Zeit des Königs Manuel I. und der Seefahrer. Außerdem schlendern Sie zum prächtigen Turm von Belém (UNESCO Weltkulturerbe) (Außenbesichtigung). Er ist ein weiteres manuelinisches Wahrzeichen der Stadt und veranschaulicht Ihnen die Glanzzeit des Seefahrer- und Handelsimperiums Portugal. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wir empfehlen Ihnen, die typischen "Pastéis de Bélem", warme Puddingtörtchen, zu probieren. Besonders interessant ist das Museo do Azulejo mit seiner riesigen Sammlung an Keramikfliesen aus dem 16. bis 20. Jahrhundert, das in dem alten Kloster Madre de Deus aus dem Jahr 1508 untergebracht ist. Es beinhaltet die größte Fliesensammlung Portugals und ist als eines der schönsten und interessantesten Museen Lissabons bekannt. (F)
4.Tag: Sintra und Cabo Roca
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Sintra. Die westlich von Lissabon gelegene Stadt besticht durch ihre als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnete Altstadt. Hier können Sie eine Vielzahl von Palästen, Villen, Anwesen und schönen Parks bewundern. Der Landstrich wurde von damaligen Königen als bevorzugter Wohnort ausgewählt, da er nicht weit von der Hauptstadt, aber dennoch in einer dicht bewaldeten und begrünten Landschaft liegt. Lassen auch Sie sich von dieser faszinieren. Im Anschluss fahren Sie nach Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt Europas. Hier bietet sich Ihnen eine herrliche Aussicht auf die beeindruckende, schroffe Landschaft. Über die schönen Badeorte Cascais und Estoril führt Sie Ihre Route zurück nach Lissabon. Am Nachmittag können Sie auf individuelle Entdeckungstour gehen. Alternativ empfehlen wir Ihnen einen Halbtagsausflug zum Parque das Nações, dem Park der Nationen, des alten Expo Messegeländes von 1998. Direkt am Fluss Tejo gelegen, gehört es zu den modernsten Vierteln der Stadt und beeindruckt mit seiner außergewöhnlichen Architektur, einer Vielzahl von Freizeiteinrichtungen und der schönen Uferpromenade. Eine Fahrt mit der Seilbahn über das Gelände lohnt sich! (nicht inkl.). (Bitte bei Anmeldung mitbuchen. Mindestteilnehmerzahl: 4). Abends treffen Sie sich mit Ihren Mitreisenden und Ihrer Reiseleitung und lassen den Urlaub bei einem gemeinsamen Abendessen in einem typischen Restaurant in Lissabon Revue passieren. (F/A)
5.Tag: ¡Adeus Lisboa!
Ihre erlebnisreiche Städtetour geht heute dem Ende zu. Individuelle Abreise nach Deutschland. (F)

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Häufig wird das malerische Porto im Norden Portugals auch als „Barockstadt“ bezeichnet, kein Wunder bei den zahlreichen barocken Kirchen, die sich überall in der Stadt finden lassen. Überhaupt ist gerade die Altstadt Portos, anders als die meisten Großstädte, weniger geprägt von kolossalen Einzelbauten, sonders fasziniert mit einem imposanten Gesamtgefüge zahlloser prächtiger Bauwerke.

Die meisten der bedeutenden und bemerkenswerten Barockbauten der Altstadt Portos wurden von dem italienischen Architekten Niccolo Nasoni erdacht und entworfen. Typisch für die Altstadt sind auch die vielen gewundenen und engen Gassen, sie formen zusammen mit der dichten Häuserbebauung die terrassenartige Struktur der Altstadt. Die charakteristischen Gassen wurden zudem von dem portugiesischen Institut für Architekturerbe unter Denkmalschutz gestellt.

Zu den beeindruckendsten Bauwerken der Altstadt Portos gehören wie schon gesagt viel Kirchen und Kathedralen, wie zum Beispiel die Igreja Santa Clara, die Igreja do Carmo, die Igreja Sao Francisco oder die Capela Carlos Alberto. Aber natürlich bereichern auch andere Sehenswürdigkeiten das Bild der Altstadt, so beispielsweise der Glockenturm Torre dos Clerigos, der Palacio da Bolsa, die Sinagoga Kadoori oder das Almeida-Garrett-Denkmal.
Bilder:
Zu den bekanntesten Wahrzeichen der portugiesischen Hauptstadt Lissabon gehört definitiv auch der Turm von Belem, in der Landessprache Torre de Belem genannt. Dieser befindet sich direkt an der Mündung ds Tejo (Tajo) in den Atlantischen Ozean. Der imposante und faszinierende Turm beherbergt in der obersten Etage eine Aussichtsplattform in 35 Metern Höhe.

Unweit vom Torre de Belem entfernt befindet sich das ebenfalls im manuelinischen Stil errichtet Moistero dos Jeronimus (Hieronymus Kloster) und ebenso wie der Turm von Belem überstand auch  dieses herausragende Bauwerk das schwere Erdbeben von Lissabon im Jahre 1755 überstanden. Der Torre de Belem ist seit seiner Fertigstellung im Jahre 1521 das Symbol der Glanzzeit des portugiesischen Handels- und Seefahrtimperiums.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
An der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel, im äußersten Südwesten Europas liegt das bezaubernde Lissabon, die Hauptstadt und zugleich die größte Stadt Portugals. Sie befindet sich an einer Bucht, bei der der Fluss Tejo, der längste Fluss der Iberischen Halbinsel, in den Atlantik mündet. Schon zur Zeit des Römischen Kaiserreiches war die Stadt ein bedeutender Handelshafen.

Entsprechend der langen und wechselvollen Geschichte Lissabons beheimatet die Stadt auch zahlreiche imposante Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Catedral Sé Patriarcal, das Palacio de Sao Bento, das Ozeanarium im Parque das Nacoes oder der Park Jardim Estrela. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten sind allerding die UNESCO Weltkulturerbestätten Torre de Belem und Mosteiro dos Jeronimos.
Bilder:
Im Norden Portugals, direkt an der Atlantikküste erstreckt sich die malerische und faszinierende Hafenstadt Porto. Sie ist die zweitgrößte Stadt des Landes und wird wegen ihrer enormen Größe und wirtschaftlichen Bedeutung häufig „Hauptstadt des Nordens“ genannt. Im Ballungsraum Grande Porto leben rund 1,3 Millionen Menschen.

Die Stadt verfügt über ein ausgesprochen angenehmes Klima. Die Bewohner selbst sehen ihre Stadt als heimliche Hauptstadt Portugals da sie immerhin Namensgeberin des Landes war. Gemessen an den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten könnte sie in jedem Fall Hauptstadt werden. Nicht umsonst wird sie von vielen auch als „Barockstadt“ bezeichnet.

Unbedingt gesehen haben sollte man die Kathedrale Se do Porto, den Torre dos Clerigos, den Praca da Ribeira am Rio Douro, die Börse, das Rathaus und die Avenida dos Aliados, sowie die zahlreichen imposanten Kirchen wie die Igreja di Carmo, die Igreja da Trinidade, die Igreja Sao Francisco und die Igrea de Santo Ildefonso, letztere beeindruckt ganz besonders und besticht durch ihre mit Azulejos geschmückte Außenfassade.
Sao Jorge
Bilder:
An einer sandigen Bucht direkt am azurblauen Atlantik und gerade einmal 25 Kilometer von der portugiesischen Hauptstadt Lissabon entfernt befindet sich die malerische Kleinstadt Cascais. Sie verfügt über exzellente Verbindungen zur Metropole Lissabon und beheimatet zudem auch einen Yachthafen. In der bezaubernden Stadt leben etwas mehr als 35.000 Einwohner.

Reisende lieben den Ort besonders wegen der hervorragenden und traumhaften Strände und der wunderbaren Umgebung. So befindet sich nur 2 Kilometer westlich der Stadt die Boca do Inferno, eine vom Meer unterspülte und sehr beeindruckende Steilküste. Auch Golfer kommen in Cascais auf ihre Kosten, denn in der Stadt befinden sich zwei angesehene Golfplätze.
Bilder:
Jedes Jahr zieht es Tausende Reisende aus aller Herren Länder in den kleinen 33.000 Einwohner zählenden Küstenort Sintra, etwa 25 Kilometer westlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Der Grund dafür sind die hier befindlichen, größtenteils Jahrhunderte alten Paläste, die 1995 als Kulturlandschaft Sintra von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden.

Dazu gehören unter anderem der Palacio Nacional de Sintra, welcher auch Paco Real oder Palacio da Vila genannt wird sowie das Convento dos Capuchos, der Palacio Nacional de Pena oder auch das Castelo dos Mouros. Letzteres ist von den Mauren bereits vor dem 11. Jahrhundert errichtet worden. 1154 erhielt Sintra das Stadtrecht.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Bilder:
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon. All das ist Portugal.

Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.

Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes.

Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon.
Sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann.

Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern.
Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet das Land auch einige faszinierende Inseln, wie Madeira, welche ein wahres Erlebnis für die Sinne ist. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel.

Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und einer exotischen Vegetation.

Um die vielen Gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.

Beste Reisezeit:
Es empfiehlt sich eine Reise nach Portugal in den Monaten März bis Oktober durchzuführen. Madeira und die Azoren erwarten Sie das ganze Jahr mit Urlaubswetter.
 
Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/portugalsicherheit/210900

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ)

Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen. Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal.

Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein. Somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen

ab 1.095 € p.P.
Portugal Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Funchal - Camacha - Camara de Lobos - Porto Moniz - Ribeira Brava - Monte - Machico - Santana
ab 956 € p.P.
Portugal Rundreise
5-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Lissabon - Sintra
ab 1.295 € p.P.
Spanien Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Torremolinos - Ronda - Sevilla - Cordoba - Vic - Granada - Madinat al Zahra - Ávila - Malaga
ab 995 € p.P.
Spanien Rundreise
5-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Malaga - Antequera