Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheLissabon: Die ausführliche Städtereise
Portugal Rundreise

Lissabon: Die ausführliche Städtereise

Tournummer 155107
Kleine Gruppe
Ohne Flug
Flexibel Stornieren
SKR Reisen
  • 8-tägige Städtereise Lissabon
  • Zeit für individuelle Entdeckungen in Lissabon
  • 2 x UNESCO Weltkulturerbe: Jéronimus-Kloster & Turm von Belém in Lissabon
ab 1.149 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die wunderschöne Hauptstadt Portugals, eine der ältesten Städte Europas, lockt mit vielen Kulturschätzen und einem historischen Ambiente. Bei dieser 8-tägigen Reise erkunden Sie nicht nur die Höhepunkte, sondern lernen auch typische Viertel und verborgene Reize der Stadt kennen. Ausflüge an die „portugiesische Riviera“, zur königlichen Sommerresidenz Sintra, zu den berühmten Klöstern Alcobaça und Batalha sowie in reizvolle Städte südlich des Tejo runden das Programm ab!
Tag 1: ¡Bemvindo á Lisboa!
Individuelle Anreise nach Lissabon. Beim gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen. (A)
Tag 2: Lissabon – Bairro Alto und Chiado
Morgens begrüßt Sie Ihre Reiseleitung, die Sie zu einer Stadtführung erwartet. Mit der Standseilbahn Elevador da Glória fahren Sie zum Belvedere S. Pedro de Alcantara mit einem wunderschönen Ausblick über die Stadt. Danach spazieren Sie zum alten Viertel Bairro Alto mit seinen engen Gassen, noblen Adelspalästen, schönen Aussichtspunkten und Fado-Lokalen. Dann erreichen Sie das Chiado-Viertel mit exklusiven Designerläden und Nostalgiegeschäften. Früher war das Viertel Treffpunkt der Literaten. Von hier nehmen Sie den Bica-Lift zur Markthalle Mercado da Ribeira. Genießen Sie dort portugiesische Delikatessen (nicht inkl.). Nachmittags haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Fahren Sie mit der nostalgischen Tram durch die engen Gassen. (F)
Tag 3: Óbidos, Alcobaça, Nazaré und Batalha
Nach dem Frühstück fahren Sie in den malerischenOrt Óbidos. Dort spazieren Sie über diekopfsteingeplasterten Straßen mit ihren weißgekalktenund blumengeschmückten Häusern. Dasgotische Zisterzienserkloster Alcobaça aus dem12. Jh. (UNESCO Weltkulturerbe) gehörte imMittelalter zu den reichsten Klöstern Europas. DieKreuzgänge, das Refektorium und die riesigeKüche, durch die ein Flussarm geleitet wird, wirdSie beeindrucken. Mittags spazieren Sie durch denschönen Fischerort Nazaré, der mit seinen engenGassen und einem langen Strand aufwartet.Nutzen Sie die Möglichkeit, in einem der lokalenRestaurants zu speisen. Im Anschluss fahren Siein das Städtchen Batalha. Das dort befindlicheMosteiro de Santa Maria da Virória (UNESCOWeltkulturerbe)ist eines der wichtigsten Baudenkmälerund größten Klosterbauten desLandes. Es gilt als ein Glanzstück der portugiesischenGotik und wurde im manuelinischenStil erbaut. (F)
Tag 4: Alfama – der Charme Lissabons
Sie besuchen den romantischen, alten Stadtteil Alfama und besichtigen die bekannte Festungsanlage Castelo de São Jorge, die die Alfama dominiert. Genießen Sie einen faszinierenden Blick über die gesamte Stadt. Traumhaft schön sind auch die Ausblicke vom Miradouro de Santa Luzia und Largo das Portas do Sol. Gemütlich spazieren Sie entlang der engen Gassen, der Kathedrale Sé und der Kirche Santo António zu einem kleinen Laden, in dem Sie den traditionellen Ginjinha-Likör probieren. Dieser Kirschlikör ist ein Muss bei jedem Lissabon-Besuch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Empfehlenswert ist der Besuch im Azulejo-Museum, das die typischen Keramikfliesen des portugiesischen Kunsthandwerks zeigt. Abends genießen Sie mit Ihrer Reiseleitung ein Abendessen in einem Restaurant in Lissabon. (F/A)
Tag 5: Südlich des Tejo: Setúbal, Sesimbra und Azeitão
Sie fahren über die Vasco da Gama-Brücke auf die Halbinsel Setúbal, südlich vonLissabon gelegen. In der Stadt Setúbal besichtigenSie die Burg mit einem schönen Blick auf dieArrabida-Berge und die Bucht. Danach beeindrucktder Fischmarkt mit einer Fülle an lokalenProdukten. Über Serpentinenstraßen, mit einerreizvollen Landschaft im Blick, erreichen Sie dasFischerstädtchen Sesimbra. Dieses besticht mitseinem langen Sandstrand und der hübschenAltstadt. Genießen Sie ein Mittagessen in einemder zahlreichen Fischrestaurants (nicht inkl.).Gestärkt für die Weiterfahrt geht es an das felsige„Cabo Espichel“, das auch als Kulisse für einenWestern dienen könnte. Den Abschluss des heutigenTages bildet die Weinregion Azeitão. Hierbesuchen Sie ein Weingut und erfahren bei einerVerkostung Wissenswertes über die Herstellungdes Tropfens. (F)
Tag 6: Sintra, Cabo da Roca, Cascais und Estoril
Das Städtchen Sintra (UNESCO Weltkulturerbe) lockt mit seinen zahlreichen Palästen, Villen und Parks. Sie besichtigen den ehemaligen Sommersitz der portugiesischen Könige. Schließlich gelangen Sie zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt Europas, mit einem fantastischen Blick auf die eindrucksvolle, schroffe Landschaft. Über die „Portugiesische Riviera“ mit den mondänen Badeorten Cascais und Estoril kehren sie nach Lissabon zurück. Am Nachmittag bieten wir Ihnen einen fakultativen Halbtagesausflug zum Parque das Naçes (Park der Nationen) an (optional, 120 € p.P., mind. 4 Pers., bitte bei Anmeldung mitbuchen). Das alte Expo-Messegelände von 1998, am Ufer des Tejo gelegen, gehört zu den modernsten Vierteln Lissabons und besticht durch seine innovative Architektur. Eine Fahrt mit der Seilbahn über das Gelände lohnt sich auf jeden Fall. (F)
Tag 7: Lissabon – Belém
Im Stadtteil Belém erkunden Sie zwei Wahrzeichen der Entdeckerzeit: das berühmte Jerónimos-Kloster und die Hafenfestung Torre de Belém (Außenbesichtigung). Beide wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe  ernannt. Danach verkosten Sie die typischen Pastéis de Bélem, warme  Puddingtörtchen, die seit 1837 nach einem geheimen Rezept hergestellt werden. Entdecken Sie dann die Stadt auf eigene Faust und spazieren Sie z.B. durch das ehemalige Maurenviertel Mouraria, Geburtsort des Fado. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, in einem typischen Lokal den Klängen dieses volkstümlichen Musikstils zu lauschen. (F)
Tag 8: ¡Adeus Lisboa!
Transfer zum Flughafenund Rückflug nach Deutschland. (F)


Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Zu den schier zahllosen und vielfältigen Sehenswürdigkeiten der portugiesischen Hauptstadt Lissabon gehört auch das imposante Castelo de Sao Jorge, welches majestätisch auf einer Anhöhe über der Stadt thront. Diese einstige Festungsanlage wurde bereits vor dem 11. Jahrhundert von den Mauren errichtet und nach der Eroberung durch Alfons I. jahrhundertelang als Königsburg genutzt.
Die imposante Festungsanlage erstreckt sich auf rund 6.000 m² und besteht aus mehreren Türmen, zwei großen Plätzen, Wachposten und einem Burgraben.  Die Burg selbst wurde 1755 beim Erdbeben von Lissabon weitestgehend zerstört, weshalb heute nur noch die Ruinen besichtigt werden können. Besonders sehenswert ist hier auch das so genannte Spitzbogenhaus. Von der Aussichtplattform der Festung hat man einen herrlichen Blick über die Stadt und den Fluss Tejo.
Bilder:
Das Cabo da Roca ist der westlichste Punkt des Festlands des europäischen Kontinents und darf auf keiner Rundreise durch Portugal ausgelassen werden. Das Kap befindet sich im Parque Natural de Sintra-Cascais und ist ein beliebtes Ziel für Wanderer, die von hier über die unendliche Weite des Atlantiks blicken. Besonders sehenswert sind die steilen Klippen, zu deren Füßen teils meterhohe Wellen gegen den massiven Felsen schlagen und spektakuläre Fotomotive bieten.
Unternehmen Sie außerdem einen Spaziergang zu dem westlichsten Leuchtturm des europäischen Festlandes. Er wurde im Jahre 1772 in Betrieb genommen und ist damit der zweitälteste in ganz Portugal. Schauen Sie sich bei Ihren Wanderungen durch den Naturpark rund um das Cabo da Roca auch die vielen bunten Mittagsblumen sowie die hier nistenden Falken an.
Als nächsten Punkt Ihrer Rundreise können Sie die pulsierende Metropole Lissabon ansteuern. Mit dem Auto benötigen Sie nur 40 Minuten, bis Sie die 40 Kilometer entfernte Hauptstadt erreichen, welche reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten ist. Besuchen Sie eine der zahlreichen Fado Bars in der Altstadt oder schauen Sie sich den Torre de Belém an. Im Norden des Cabo de Roca erwarten Sie nicht nur Traumstrände, sondern auch Surferparadiese und unverfälschte Landschaften.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
An der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel, im äußersten Südwesten Europas liegt das bezaubernde Lissabon, die Hauptstadt und zugleich die größte Stadt Portugals. Sie befindet sich an einer Bucht, bei der der Fluss Tejo, der längste Fluss der Iberischen Halbinsel, in den Atlantik mündet. Schon zur Zeit des Römischen Kaiserreiches war die Stadt ein bedeutender Handelshafen.

Entsprechend der langen und wechselvollen Geschichte Lissabons beheimatet die Stadt auch zahlreiche imposante Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Catedral Sé Patriarcal, das Palacio de Sao Bento, das Ozeanarium im Parque das Nacoes oder der Park Jardim Estrela. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten sind allerding die UNESCO Weltkulturerbestätten Torre de Belem und Mosteiro dos Jeronimos.
Bilder:
Die pittoreske Kleinstadt Batalha befindet sich rund 100 Kilometer nördlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon und beheimatet etwa 8.500 Menschen. Batalha ist das portugiesische Wort für „Schlacht“. Die Stadt im Zentrum Portugals, welche in der Landessprache Vila da Batalha genannt wird, entwickelt sich immer mehr zu einem beliebten und vielbesuchten Anziehungspunkt für Touristen.

Das wohl imposanteste Bauwerk der Stadt ist die Klosterkirche Santa Maria da Vitoria, auch Mosteiro da Batalha (Kloster von Batalha) genannt. Für diesen atemberaubenden Prachtbau ist die Kleinstadt bekannt. Das Dominikaner-Kloster wurde im 14. bis 16. Jahrhundert, zum Dank für den Triumph Portugals über das Königreich Kastilien, errichtet und 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Bilder:
An der zentralen Atlantikküste Portugals befindet sich die malerische Stadt Nazare, nur etwa 100 Kilometer von der Hauptstadt Lissabon entfernt. Der Ort zählt rund 100.000 Einwohner. Der bedeutendste Wirtschaftszweig ist neben der Fischerei vor allem der Tourismus, denn Nazare ist ein bedeutender Wallfahrtsort.

Zu den sehenswertesten Attraktionen der Stadt gehören das alte Rathaus, die Kirche der Nossa Senhora da Nazaré (in welcher sich das Sagrada Imagem de Nossa Senhora da Nazaré (Heiliges Abbild Unserer Frau von Nazaré befindet), die Überreste der alten Stadtmauer und das Santuário de Nossa Senhora da Nazaeré. Zudem befindet sich etwas außerhalb der Stadt, auf einem Felsplateau das Fort San Miguel.
Bilder:
Nördlich von Lissabon liegt die Kleinstadt Obidos unweit der Atlantikküste. Etwa 12.000 Einwohner sind in der Gemeinde zuhause, die ein beliebter Zwischenstopp bei einer Rundreise durch Portugal ist. Obidos gilt als eine der schönsten Städte Portugals, wobei vor allem die historischen Bauwerke zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten zählen. Besichtigen Sie etwa die heutige Stadtbefestigung, welche in großen Teilen aus dem 13. und 16. Jahrhundert stammt.
Besonders beeindruckend ist die Kirche Santa Marie. Das Gotteshaus wurde ursprünglich schon im 12. Jahrhundert errichtet und ist bis heute erhalten geblieben. Flanieren Sie durch die engen, romantischen Gassen im Zentrum der Gemeinde oder schauen Sie sich die imposante Burg Castelo de Obidos an.
Bei Ihrer Rundreise durch das aufregende Land haben Sie eine große Auswahl an weiteren Zielen, welche Sie aus Obidos ansteuern können. Mit dem Auto sind Sie in wenigen Minuten am malerischen Strand von Foz do Arelho und der ebenfalls nicht weit entfernte Parque Natural das Serras de Aire e Cadeeiros lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein. Nach einer guten Stunde erreichen Sie Lissabon. Die portugiesische Hauptstadt ist nur 85km entfernt und verzaubert Sie mit etlichen Attraktionen sowie dem ganz besonderen Lebensgefühl des Fado.
Bilder:
An einer sandigen Bucht direkt am azurblauen Atlantik und gerade einmal 25 Kilometer von der portugiesischen Hauptstadt Lissabon entfernt befindet sich die malerische Kleinstadt Cascais. Sie verfügt über exzellente Verbindungen zur Metropole Lissabon und beheimatet zudem auch einen Yachthafen. In der bezaubernden Stadt leben etwas mehr als 35.000 Einwohner.

Reisende lieben den Ort besonders wegen der hervorragenden und traumhaften Strände und der wunderbaren Umgebung. So befindet sich nur 2 Kilometer westlich der Stadt die Boca do Inferno, eine vom Meer unterspülte und sehr beeindruckende Steilküste. Auch Golfer kommen in Cascais auf ihre Kosten, denn in der Stadt befinden sich zwei angesehene Golfplätze.
Bilder:
An der portugiesischen Atlantikküste gelegen, gilt Estoril als Traumziel für Reisende aus der gesamten Welt.  Mit knapp 26.000 Einwohnern gehört die Ortschaft zu den größeren Gemeinden rund um die Hauptstadt Lissabon. International bekannt wurde Estoril, unter anderem, als Austragungsort zahlreicher Formel 1 Rennen in den vergangenen Jahrzehnten.
Heute ist die Gemeinde, in der viele wohlhabende Bürger als Lissabon ihre Auszeiten genießen, als angesagter Zwischenstopp bei einer Rundreise durch Portugal. Besonders die pittoreske Küste und die palmengesäumten Alleen sind sehr sehenswert. In den warmen Sommermonaten dürfen Sie sich auf einem malerischen Traumstrand aus feinstem, weißen Sand freuen, der zum Sonnen und Entspannen einlädt. Der Atlantik ist selbst in der heißesten Jahreszeit noch angenehm mild und bietet den Urlaubern dementsprechend eine willkommene Abkühlung beim Schwimmen oder verschiedenen Wassersportarten.
Als kulturelles Wahrzeichen von Estoril gilt das historische Casino, welches bereits im Jahre 1931 eröffnet wurde. Künstlerisch verewigt wurde es im legendären James Bond Film "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" aus dem Jahr 1969. Wollen Sie diese weitere Umgebung bei Ihrer Rundreise durch Portugal erkunden, lohnt sich eine Fahrt in das nur gut 25km entfernte Lissabon, das reich an architektonischen Highlights ist.
Bilder:
Jedes Jahr zieht es Tausende Reisende aus aller Herren Länder in den kleinen 33.000 Einwohner zählenden Küstenort Sintra, etwa 25 Kilometer westlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Der Grund dafür sind die hier befindlichen, größtenteils Jahrhunderte alten Paläste, die 1995 als Kulturlandschaft Sintra von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden.

Dazu gehören unter anderem der Palacio Nacional de Sintra, welcher auch Paco Real oder Palacio da Vila genannt wird sowie das Convento dos Capuchos, der Palacio Nacional de Pena oder auch das Castelo dos Mouros. Letzteres ist von den Mauren bereits vor dem 11. Jahrhundert errichtet worden. 1154 erhielt Sintra das Stadtrecht.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Bilder:
Videos:
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon. All das ist Portugal.

Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.

Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes.

Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon.
Sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann.

Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern.
Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet das Land auch einige faszinierende Inseln, wie Madeira, welche ein wahres Erlebnis für die Sinne ist. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel.

Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und einer exotischen Vegetation.

Um die vielen Gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.

Beste Reisezeit:
Es empfiehlt sich eine Reise nach Portugal in den Monaten März bis Oktober durchzuführen. Madeira und die Azoren erwarten Sie das ganze Jahr mit Urlaubswetter.
 
Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/portugalsicherheit/210900

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ)

Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher Wert beigemessen. Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal.
Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein. Somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen