Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheKroatien - Küste und Naturparks aktiv erleben
Kroatien Rundreise

Kroatien - Küste und Naturparks aktiv erleben

Tournummer 103874
Inklusive Flug
Aktivreise
Studiosus Reisen
  • 11-tägige Studienreise durch Kroatien
  • Traumhafte Bootsausflüge auf die Inseln Pasman und Lopud erleben
  • Einzigaritge Wanderung im Naturpark des Vrana-Sees
ab 2.095 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die kroatische Küste zählt mit ihren ursprünglichen Inseln, der unberührten Natur und den im Hinterland steil aufragenden Bergen zu den schönsten Europas. Wir wollen sie auf dieser WanderStudienreise aktiv erkunden. Immer die Adria im Blick, erwandern wir Schluchten, Seen, Wasserfälle und Gebirge. Zwischendurch genießen wir einen Grillimbiss in einer Berghütte, lauschen hingebungsvoll kroatischen Liedern, lassen uns von Bilderbuchstädten wie Trogir oder Dubrovnik verzaubern und haben Zeit für Café- und Badepausen. Vielfältig auch die Themen: Wie verstehen sich die Kroaten heute mit ihren ehemaligen jugoslawischen Nachbarn? Und wie entwickelt sich der relativ junge EU-Staat zwischen Moderne und Vergangenheit?
1. Tag: Dobar dan, Kroatien!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Vormittags Flug nach Zagreb. Ihr Reiseleiter erwartet Sie am Flughafen und bringt Ihnen auf dem Weg zu den Plitwitzer Seen gleich ein wenig Kroatisch bei: "Dobar dan", "hvala", "da", "ne" - "guten Tag", "danke", "ja" und "nein". 150 km. Vielleicht können Sie Ihre Kenntnisse beim Abendessen in einem Restaurant gleich anwenden. Probieren Sie dabei die Käsespezialitäten der Lika-Region und gegrillte Forelle!
2. Tag: Plitwitzer Seen und Zadar
Vormittags wandern wir (3,5 Std., leicht bis mittel, ?100 m ?100 m) durch den Nationalpark Plitwitzer Seen (UNESCO-Welterbe) über Holzplanken, auf schmalen Pfaden und an plätschernden Wasserfällen vorbei. Auf der Weiterfahrt berichtet Ihr Reiseleiter über aktuelle Themen. Die Wirtschaft Kroatiens wächst, die Arbeitslosigkeit ist aber nach wie vor hoch. Welche Reformen stehen in dem relativ jungen EU-Staat noch an? Und wie steht es mit der Gleichberechtigung der Frauen, nachdem das Land erstmals in seiner Geschichte eine Frau zur Präsidentin gewählt hat? Am Nachmittag stoppen wir in Zadar und hören ein "Open-Air-Konzert" auf der einzigen Meeresorgel der Welt. Weiterfahrt in das lebendige Seebad Biograd. 180 km. Drei Übernachtungen in Zimmern mit Meerblick.
3. Tag: Wanderung im Naturpark des Vrana-Sees
Zu Beginn des Tages geht es in den Supermarkt, wo wir uns mit Brot, Käse, Schinken, Oliven und anderen Köstlichkeiten eindecken. Dann wandern wir (3,5 Std., mittel bis anspruchsvoll, ?300 m ?0 m) am Ufer des Vrana-Sees entlang und hinauf auf den Berg Kamenjak. Als Belohnung erwartet uns ein herrlicher Ausblick auf die Inselwelt der Kornaten - perfekte Kulisse für unser Picknick. Gesellschaft leistet uns eine Kroatin, die lange Zeit in der Schweiz gelebt hat. Mit ihr können wir über kulturelle Unterschiede plaudern und erfahren, was die Kroaten heute bewegt. 50 km. Vor dem Abendessen bleibt noch Zeit für einen Sprung in die blaue Adria.
4. Tag: Wanderung auf der Insel Pasman
Unberührt und ursprünglich, so erwartet uns die Insel Pasman, die wir in nur 20 Minuten mit der Fähre von Biograd erreichen. Adriatische Idylle! Vom kleinen Hafenort Tkon wandern wir (3,5 Std., mittel, ?350 m ?350 m) über sanfte Hügel hinauf zu einem Leuchtfeuer und blicken auf die umliegenden Inseln und die zerklüftete Küste des kroatischen Festlands. Am Nachmittag bleibt Zeit in Biograd. Spazieren Sie zur nächsten Badebucht oder zum Hafen! Hier finden Sie mediterranes Flair und viele Bars, in denen auch die Kroaten gerne ihren Samstag verbringen.
5. Tag: Krka-Fälle und Trogir
Auf unserer Wanderung (2 Std., leicht, ?100 m ?200 m) an den Wasserfällen des Flusses Krka spähen wir nach Vögeln, Pflanzen und - Apachenhäuptlingen. Viele Szenen der Winnetou-Verfilmungen wurden im heutigen Nationalpark gedreht. Thema auf der Weiterfahrt: Auf dem Balkan rauschen unzählige Wildflüsse durch unberührte Täler. Doch künftig sollen sie von Staudämmen gebändigt werden, um Strom zu gewinnen. Was ist kostbarer: grüne Energie - oder die Natur? Nachmittags erkunden wir die Gassen, Innenhöfe, Paläste und den Dom in Trogir (UNESCO-Welterbe). 140 km. Nach dem Abendessen können Sie von Ihrem Hotel noch einmal in die schön beleuchtete Altstadt von Trogir spazieren und den Tag bei einem kroatischen Bier ausklingen lassen.
6. Tag: Stadtwanderung in Split
Frühaufsteher können den Tag mit einem Bummel über den Grünmarkt in Trogir starten, wo die Bäuerinnen aus der Umgebung ihre frischen Waren verkaufen. Gemeinsam geht es weiter nach Split. Die Stadt macht richtig Spaß, ist jung und flippig. Innerhalb der Mauern des riesigen Diokletian-Palastes (UNESCO-Welterbe) erleben wir das mediterrane Leben in Cafés, Bars, Läden und historischen Gebäuden. Anschließend wandern wir (1,5 Std., leicht bis mittel, ?200 m ?200 m) auf den Hausberg Marjan und genießen die herrlichen Panoramablicke auf Split und die Adria. Am Nachmittag geht es weiter an die landschaftlich schöne Makarska Riviera. 150 km. Zwei Übernachtungen in dem Küstenort Drvenik.
7. Tag: Im Biokovo-Naturpark
Der imposante, in Meeresnähe bis über 1700 m aufragende Gebirgsstock Biokovo ist ein geschützter Naturpark. Wir wandern (2,5 bis 3 Std., mittel bis anspruchsvoll, ?200 m ?200 m) unter den mächtigen Kalkstein-Felswänden und mit herrlichen Ausblicken auf die Küste der Makarska Riviera. Vielleicht queren auch Ziegen, Schafe oder Gämsen unseren Weg. Begleitet werden wir von einem einheimischen Bergführer, der auch unsere Fragen beantwortet: Kann Kroatien allein vom Tourismus leben? Und welche Wildkräuter ergeben den besten Bergtee? Am Ende der Wanderung stärken wir uns mit einem zünftigen Grillimbiss in einer urigen Berghütte und gönnen uns dazu ein Glas Wein. Zivjeli, Prost! Fahrtstrecke 80 km. Am Nachmittag bleibt Zeit für entspannte Stunden am nahen Kiesstrand von Drvenik.
8. Tag: Wanderung im Neretvadelta
Über eine der schönsten Küstenstraßen Europas geht es weiter nach Süden. Hinter jeder Kurve erwarten uns neue Perspektiven: Inseln, Klippen, Buchten und die türkisblaue Adria. Eine aussichtsreiche Wanderung (3 Std., mittel bis anspruchsvoll, ?250 m ?400 m) führt uns an den Rand des fruchtbaren Neretvadeltas. Bei einer anschließenden Bootsfahrt zeigt uns Kapitän Jozo die fisch- und vogelreichen Gewässer des Naturparks und reicht uns dann in einem rustikalen Restaurant zum Mittagessen frisch gebackenes Brot, eine Fischplatte und Wein. Lecker! Bei unserer kurzen Fahrt durch Bosnien-Herzegowina sprechen wir über die Zukunftsperspektiven des jungen Staates. Wie ist das kroatisch-bosnische Verhältnis heute? Fragen Sie Ihren Reiseleiter während der Fahrt nach Dubrovnik! 160 km. Drei Übernachtungen in Dubrovnik in einem einfachen Familienhotel in der Nähe der Uferpromenade.
9. Tag: Ein Tag in Dubrovnik
Vormittags bezaubert uns die Altstadt von Dubrovnik (UNESCO-Welterbe). Wir umrunden die Altstadt auf der knapp 2 km langen Stadtmauer. Von hier oben sind die Ausblicke auf Dächer, Kuppeln und Umgebung besonders schön. Dann streifen wir durch die Gassen und erkunden das Franziskanerkloster. Der Nachmittag gehört Ihnen. Relaxen Sie in einem der Straßencafés oder fahren Sie mit der Fähre zur nahe gelegenen Insel Lokrum, wo Sie herrlich durch Pinienwälder wandern können! Oder wie wäre es mit einem Bad im Meer? Eine kleine Strandbucht ist bequem von Ihrem Hotel aus zu erreichen.
10. Tag: Wanderung auf der Insel Lopud
Leinen los! Mit der Fähre fahren wir auf die liebliche Insel Lopud, ehemals Sommerfrische der Adligen. Auf der zweitgrößten der Elaphitischen Inseln empfangen uns Pinien- und Zypressenwälder, so weit das Auge reicht; auch Oliven, Orangen und Wein wachsen hier. Wir wandern (3 Std., mittel, ?250 m ?250 m) an kleinen Kapellen vorbei und zum Spanischen Fort, wo wir mit einem Ausblick auf die kroatische Inselwelt belohnt werden. Beim letzten gemeinsamen Abendessen im Hotel spielen Musiker Dubrovniker Folklore für uns: typisch dalmatinische Lieder von Liebe, Verrat und Schönheit.
11. Tag: Dovidjenja!
Auf Wiedersehen! Im Laufe des Tages Rückflug. Wenn Ihnen bis zum Abflug noch Zeit bleibt, haben Sie Gelegenheit für letzte Einkäufe oder einen Sprung in die Adria.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

5. Tag Krka Wasserfälle
9. Tag Dubrovnik - Stadtmauer
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Zagreb
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Kroatien (HR)
Bilder:
Kroatien
Das Land zwischen Mittel- und Südosteuropa beeindruckt seine Besucher mit grandiosen Stränden, traumhaften Küsten, eindrucksvollen Städten und paradiesischen Inseln. Da verwundert es nicht, dass die Besucherzahlen von Jahr zu Jahr steigen. Weitere Gründe für den wachsenden Tourismus sind die verhältnismäßig niedrigen Preise und der Ruf Kroatiens als ideales Urlaubsland. Zudem haben sich die Infrastruktur und der allgemeine Lebensstandard in den letzten Jahren deutlich verbessert.

Besonders in der Hauptstadt Zagreb spürt man diese Verbesserungen. Hier befinden sich Sehenswürdigkeiten wie die St.-Markus-Kirche, der Banal-Hof und der Lotršcak-Turm in der Oberstadt sowie das Kroatische Nationaltheater und der Botanische Garten in der Unterstadt. Auch die Kathedrale von Zagreb, der Erzbischofspalast und die Marienkirche in Kaptol sind einen Besuch wert.

Im Süden Kroatiens erstreckt sich ein Teil des dinarischen Gebirges. Hier ist das Eldorado für alle Naturfreunde und selbstverständlich für Wanderer. Im Winter dient es darüber hinaus als ideales Wintersportgebiet.

Ebenfalls im Süden an der Adriaküste befindet sich die wohl beliebteste Ferienregion Dalmatien. Dazu gehören so aufregend lebendige Orte wie Dubrovnik, Split und Zadar wie auch so fantastische Inseln wie Rab, Brac, Hvar und Vis. Hier lässt es sich herrlich entspannen und ein unvergesslicher und gelungener Urlaub ist so gut wie garantiert.

Bei der reichen Kultur und Geschichte, sowie den alten Traditionen ist Kroatien eigentlich zu schade für einen reinen Badeurlaub. Empfehlenswerter ist es die beeindruckenden Städte, die herrlichen Landschaften und die traumhaften Strände und Inseln einfach auf einer Rundreise zu kombinieren. So kann das herrliche Land bei einer Rundreise erkunden und anschließend ein paar erholsame Tage oder Wochen an einem der Traumstrände verbringen.

Beste Reisezeit:
Wir empfehlen einen Urlaub in Kroatien für die Monate von Mai bis September zu planen.

Klima:
Im Norden und Osten Kroatiens herrscht ein kontinentales Klima. An der Adriaküste dominiert das Mittelmeerklima.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/kroatiensicherheit/210072

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Kuna = 100 Lipas
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Viele Regionen Kroatiens sind bekannt für die ausgesprochen guten Weine, welche unbedingt probiert werden sollten. Auch traditionelle Handarbeiten sind gern gekaufte Souvenirs.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Beliebte verwandte Reisen

ab 2.099 € p.P.
Kroatien Rundreise
10-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Zagreb - Zadar - Krk - Split - Trogir - Korcula - Omis - Dubrovnik
ab 1.549 € p.P.
Italien Rundreise
10-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Pisa - Florenz - Lucca - San Gimignano - Volterra