Korsika Rundreise

Korsische Impressionen

Tournummer 132560
Ohne Flug
Eigenanreise
Flug individuell zubuchbar
Flexibler Stornieren
Ikarus Tours bei www.rundreisen.de
  • 8-tägige Erlebnisreise auf Korsika
  • Besichtigung der Hafenstadt Bastia
  • Flug mit zubuchbar
ab 1.160 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Bastia - Saint Florent - L´Ile Rousse - Calvi - Porto - Ajaccio - Bonifacio - Corte - Cap Corse
1. Tag: Anreise
Anreise nach Bastia in Eigenregie. Sammeltransfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit steht uns der Rest des Tages für erste Erkundungen zur freien Verfügung, bis zum gemeinsamen Abendessen.
A
2. Tag: Saint Florent - L'Île Rousse - Calvi
Die Reise führt uns heute zunächst nach Saint Florent, einem kleinen Hafenstädtchen mit ruhiger Atmosphäre. Es liegt malerisch zwischen dem Kap Korsika und der unbewohnten Agriatwüste. Wir unternehmen eine kleine Wanderung bei Monticello (wetterbedingt; Gehzeit ca. 1-1,5 Std.) und fahren anschließend weiter nach L'Île Rousse, eine kleine, ruhige Küstenstadt mit roten Felsen und kristallklarem Wasser. Hier lernen wir die Altstadt bei einer Fahrt mit dem Touristenzug kennen. Danach besuchen wir die Stadt Calvi und besichtigen die Zitadelle. Zum Abschluss des Tages Zeit für einen Bummel durch die Altstadt und den Yachthafen.
F,M,A
3. Tag: Porto - Ajaccio
Fahrt entlang der zerklüfteten Küste über Girolata, einem kleinen ungewöhnlichen Fischerdorf, nach Porto. Die Stadt besticht mit ihrem genuesischen Turm und ihrer hübschen Holzbrücke, die zum Strand führt und eine schöne Aussicht bietet. Eingerahmt vom Naturschutzgebiet La Scandola im Norden und der Calanche im Süden gilt es als eine der schönsten Regionen Korsikas und zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe. Auf der Weiterfahrt nach Calanques de Piana begleiten uns außergewöhnliche Felsformationen. Über Cargese, wo die griechische Präsenz noch immer zu erkennen ist, erreichen wir das Tagesziel Ajaccio.
F,M,A
4. Tag: Ajaccio
Zu Fuß erkunden wir am Morgen die alte Kaiserstadt und heutige Hauptstadt der Insel. Wir sehen die Kathedrale, das Rathaus, das Geburtshaus Napoleons und die kaiserliche Kapelle. Auf dem Markt haben wir Zeit, um lokale Produkte wie u.a. Wurst sowie Ziegen- und Schafskäse zu probieren. Am Nachmittag Fahrt mit dem offenen Panoramabus entlang der Landspitze Pointe de la Parata mit Blick zu den Iles Sanguinaires.
F,M,A
5. Tag: Bonifacio
Weiter geht unsere Reise in den Süden der Insel in Richtung Bonifacio. Die Fahrt führt zunächst durch das Inland, dann entlang des ruhigen Golfs von Propriano. Unterwegs machen wir einen kurzen Stopp in Sartène, dem „korsischsten der korsischen Dörfer“. Dann erreichen wir das Juwel der Insel: Bonifacio. Hier unternehmen wir einen Ausflug mit dem Schiff zu den nahe gelegenen Grotten und genießen traumhafte Ausblicke auf die Klippen. Anschließend Fischgerichte Mittagessen am Yachthafen. Mit dem Touristenzug fahren wir am Nachmittag zur Zitadelle, bevor wir die Altstadt mit ihren typischen mittelalterlichen Gassen erkunden.
F,M,A
6. Tag: Corte
Die heutige Etappe führt uns in das Herz der Insel nach Corte, der heimlichen Hauptstadt. Auch hier bringt uns ein Bähnchen zur Zitadelle, von wo aus wir eine Führung zu den historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten unternehmen. Im Anschluss erfolgt die Weiterfahrt Richtung Cap Corse im Norden Bastias.
F,M,A
7. Tag: Cap Corse - Bastia
Die korsische Halbinsel Cap Corse, gerne auch als Korsika in Miniatur bezeichnet, ist mit ihrer Landschaft ein einzigartiger Ort zwischen Land und Meer. Auf dem Weg besuchen wir den malerischen Fischerort Erbalunga, bevor uns die berühmte Küstenstraße, gesäumt von Genuesertürmen und Dörfern, zum Kap bringt. Wir erreichen Pino mit seinen prächtigen Residenzen. Am Nachmittag besuchen wir Bastia, nach einer Führung haben wir Zeit zur freien Verfügung um diese lebendige Stadt zu erkunden.
F,M,A
8. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück Sammeltransfer zum Flughafen Bastia.
F
Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
In Bastia haben Sie während Ihrer Frankreich Rundreise die Möglichkeit, tief in das typisch korsische Leben einzutauchen. Direkt an den Porto Cardo, in dem es vor Sportbooten nur so wimmelt, schließt sich die Altstadt Terra Vecchia an. In den engen Gassen lässt es sich in vielen kleinen Läden nach Herzenslust shoppen, bevor es weitergeht zur Kathedrale Jean-Baptiste mit ihren Doppeltürmen aus dem 17. Jahrhundert. Sehenswert ist auch die Place Saint-Nicolas mit ihren traumhaft schönen Platanen, die genügend Schatten spenden, um in Ruhe einen Kaffee in einer der zahlreichen Lokale genießen zu können, sowie die Zitadelle mit dem Gouverneurspalast. Verpassen Sie auf keinen Fall einen ausgiebigen Besuch auf dem Markt, ein wahres Schlaraffenland mit korsischen Spezialitäten, die von den freundlichen Einwohnern verkauft werden. Ob Käse, Olivenöl oder Wurst- und Schinkendelikatessen - greifen Sie zu, es lohnt sich. Am Abend genießen sie frischen Fisch mit Aussicht über die Bucht und den beleuchteten Hafen.
Bilder:
An einer Bucht in Form eines Halbmondes gelegen, ist die Stadt an der Nordwestküste Korsika sowohl ein Ziel für Strandliebhaber als auch für Reisende, die auf den Spuren vergangener Jahrhunderte wandeln möchten. Angeblich ist Cristoph Columbus hier zur Welt gekommen, die Grundmauern des Geburtshauses stehen noch heute. Starten Sie Ihre Zeit in Calvi während Ihrer Frankreich Rundreise an der in Richtung des Landesinneren gelegenen Kirche Notre Dame de la Serra, denn hier haben Sie von einer kleinen Anhöhe einen traumhaften Blick auf den Ort und die Umgebung. Beim Stadtrundgang durch Calvi fasziniert die mittelalterliche Zitadelle mit ihren kleinen Gassen aus Kopfsteinpflaster und den Häusern, die mit dem Fels verwachsen zu sein scheinen. Auch die barocke Kathedrale lohnt einen Besuch, sie befindet sich zwischen den Festungsmauern. Nachmittags locken tolle Strände, von denen aus sie über den Yachthafen blicken können. Ein Spaziergang an der malerischen Hafenpromenade mit zahlreichen Restaurants beschließt den Tag.
Bilder:
Ajaccio ist nicht nur die Hauptstadt der Mittelmeerinsel Korsika, sondern auch der Geburtsort von Napoleon Bonaparte. Im Rahmen einer Frankreich Rundreise erreichen Sie die Stadt bequem mit einer der Fähren vom französischen Festland aus. Vom malerischen Hafen aus bietet sich ein ausgiebiger Spaziergang an, auf dem es viel zu entdecken gibt. Einen tollen Ausblick genießen Sie von den Festungsmauern der Zitadelle aus dem 16. Jahrhundert, die sich unmittelbar am Strand befindet. Wie wäre es mit einem Besuch in Napoleons Geburtshaus mitten in der Altstadt? In einem kleinem Museum gibt es viele Informationen zum Leben des französischen Eroberers. Überhaupt ist Napoleon allgegenwärtig in Ajaccio, so auch an der palmenflankierten Place Foch - eine Statue steht mitten im Springbrunnen. Im Musée des Beaux-Arts, dem größten Kunstmuseum der Insel, begeistern Meisterwerke italienischer Malerei, auch die sich ebenfalls im Palais Fesch befindende Bibliothek lohnt einen Besuch. Entspannte Stunden lassen sich an einem der Strände verbringen.
Bilder:
An der Westküste der Insel Korsika befindet sich die schöne Gemeinde Cargese, umsäumt von herrlichen Stränden und zahlreichen Wanderrouten. Die malerische Lage der kleinen Ortschaft besticht durch den Golf von Sagone und den Panoramablicken auf das Meer und die Berge. Im 17. Jahrhundert wurde das Dorf von den Griechen besiedelt und die weißen Häuser der Stadt sind ein herrlicher Hingucker.
Besichtigen Sie die zwei Kirchen der Ortschaft mit ihren Ikonen. In der gemütlichen Stadt finden jedes Jahr viele Veranstaltungen statt, an denen Sie teilnehmen können. Tiefe Wälder und das Gebirge Capu di Bagliu prägen die Region rund um die Stadt. Von der Stadt aus können Sie die zerklüfte Küste bewundern und den Alltag ein wenig hinter sich lassen. Die ruhige Ortschaft lädt zum Erholen ein. Auch ein Besuch der genuesischen Türme Tour d'Orchinu, Tour d'Ormigna und Tour de Cargese lohnt sich. Die Geschichte der kleinen Ortschaft ist lang.
Bilder:
Die kleine Ortschaft an der Nordwestküste der Insel Korsika gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und begeistert mit ihrer traumhaften Lage zwischen Ajaccio und Calvi. An zahlreichen Kies- oder Sandstränden lassen sich entspannte Stunden genießen. Auch, wenn Sie während Ihrer Frankreich Rundreise gerne aktiv sind, finden Sie in Porto und seiner Umgebung vieles, was es zu entdecken gilt. Wie wäre es damit, vom Wachturm Tour de Porto die phänomenale Aussicht auf den gleichnamigen Golf zu genießen und danach die kleine Ausstellung im Turm zu besuchen? Vom Naturhafen aus lassen sich in aller Ruhe die rote Felsenküste und das kontrastierende Meer betrachten. Ganz in der Nähe des Hafens liegt das Aquarium, in dem die Besucher die korsische Meereswelt genauer kennenlernen. Spazieren Sie gemütlich entlang der Flussmündung ins Landesinnere, geht es durch eine Allee mit uralten Eukalyptusbäumen. Wanderfreunde machen sich auf zur Calanche, roten Felsformationen mit bizarren Formen, die südlich des Ortes liegen.
Die malerische Gemeinde Port Vendres liegt idyllisch eingebettet in der Region Okzitanien. Schon 4. Jahrtausende v. Chr. wurde das Gebiet besiedelt, wie mehrere Dolmen beweisen. Bekannt geworden ist die Ortschaft durch ihren schönen Fischerhafen und ihrer fantastischen Lage an der Purpurküste. Auch der herrliche Wanderweg Cap Béar, der entlang der Steilküste führt, lässt sich von hier aus gut erreichen. Port Vendres befindet sich an der Grenze zu Spanien und herrliche Sandstrände und Kieselbuchten prägen die Region.An den Stränden der Stadt können Sie Tauchen, Schwimmen und Schnorcheln oder einfach nur ein langes Sonnenbad genießen. Die Stadt hat Reisenden viel zu bieten. Malerische Weinberge und fantastische Kreuzfahrtschiffe laden zu erlebnisreichen Stunden ein. Hier wird Ihnen gewiss nicht langweilig werden. Auch finden in der Stadt jedes Jahr viele Veranstaltungen statt, wie das Festival der Musik oder der Fischertag. Planen Sie auch einen Ausflug zur Bucht von Mauresque und genießen Sie die Seeluft.
Die französische Gemeinde und Hafenstadt Propriano befindet sich auf der Mittelinsel Korsika und ist vor allem als lebhafter Badeort bekannt. Ihre Besiedlungsgeschichte reicht bis in das Jahr 6000 v. Chr. zurück und so hat die Stadt auch heute noch allerlei spannende Facetten zu bieten.In Propriano können Sie auf den Spuren der Vergangenheit wandeln oder einfach nur den Strand und das Meer genießen. Die kleine Stadt ist trotz ihrer gerade mal rund 3700 Einwohnern für Badetourismus bekannt und bietet Besuchern allerlei Möglichkeiten, das Strandleben so richtig zu genießen. Außerdem legen am Hafen regelmäßig Schiffe nach Marseille, Toulon, Genua und Sardinien ab. Genießen Sie dieses entspannende Mittelmeerklima und den Urlaubsflair. Das alles in der spannenden Hochgebirgs- und Strandlandschaft der Insel Korsika - ein kleines Paradies, das gar nicht so weit entfernt liegt!
Bilder:
Sie mögen kleine, ursprüngliche Städtchen, in denen man sich fühlt wie in vergangene Zeiten zurückversetzt? Dann kommen Sie während Ihrer Frankreich Rundreise ist das Örtchen Corte auf der Insel Korsika. Bereits bei der Anfahrt bezaubern die Blicke auf den Ortskern mit seiner malerischen Altstadt. Corte liegt auf einem Plateau in 436 Metern Höhe inmitten von Schluchten und Bergen, spielte bereits im Mittelalter eine militärische Rolle und war von 1755 bis 1769 die Hauptstadt der Insel. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts wurde auf einem befestigten Felsvorsprung die Zitadelle gebaut, in der man heute ein Museum zur Geschichte Korsikas findet. Nachdem Sie ausgiebig den Panoramablick über die Landschaft genossen haben, sollten Sie in aller Ruhe durch die vielen verwinkelten Gässchen entlang der mit Schiefer gedeckten Häuschen spazieren. Als Mitbringsel bieten sich viele Spezialitäten mit kontrollierten Herkunftsbezeichnungen (AOC) an. Wie wäre es mit einem Stück vom ortstypischen Brocciu-Käse, korsischem Kastanienmehl, Olivenöl oder Honig?
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Frankreich (FR)
Bilder:
Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat verwundert das nicht. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes.

Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten. Somit sind Rundreisen durch Frankreich, besonders solche im Mietwagen, immer gefragter.

Allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights. Allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs. Aber auch andere bemerkenswerte Bauten wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon muss man einfach gesehen haben.

Weitere Touristenattraktionen sind: das Chateau d’If auf der Insel d’If vor der Küste Marseilles, die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg und die Basilika Saint-Sernin in Toulouse. Nicht unerwähnt bleiben darf auch die unglaublich beeindruckende Felseninsel Mont Saint Michel. Ihre Felsen tragen ein imposantes Kloster, dessen Anblick uns in eine Märchenwelt entführt.

Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten. So die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, den Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen.

Ein Badeurlaub lässt sich in Frankreich also perfekt mit Ausflügen in die spektakulären Landschaften, pulsierenden Städte oder zu bedeutenden Sehenswürdigkeiten kombinieren.

Beste Reisezeit:
Für einen Badeurlaub: Sommer (Juni – September), für Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 
Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/frankreichsicherheit/209524

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand. Nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt.
Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen.
Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen