Griechenland Rundreise

Korfu

Tournummer 115274
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
Studiosus Reisen
  • 8-tägige Standortrundreise auf Korfu
  • Reise für Singles und Alleinreisende
  • Besuch des Klosters Theotokos
ab 1.545 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Nicht nur Kaiserin Sisi fühlte sich wohl auf Korfu. Das Klima, die Pflanzenwelt, die aufgeschlossenen Menschen, die klösterlichen Akzente - die grüne Insel muss von sehr kreativen Göttern erschaffen worden sein. Wer sich ein Bild davon machen will, dem werden auf dieser Reise viele Eindrücke geliefert: das komfortable Badehotel in Kontokali, die mediterranen Gassen in Korfu-Stadt, Sisis Sommerresidenz auf Schloss Achilleion und drei Millionen Ölbäume. Tiefe Einblicke ins alltägliche Leben bekommen Sie bei einem Seifenhersteller, in abgelegenen Bergdörfern und im unbekannten Süden Korfus. Bewegt sind die leichten Wanderungen und Spaziergänge. Köstlich das Picknick und die Tavernenbesuche. Der Spaß kommt ganz von allein. Oder in der Gruppe.
1. Tag: Willkommen auf Korfu!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Korfu. Augen auf bei der Landung: Es grünt so grün auf Korfu! Dazu gesellen sich hohe Berge im Norden, sanft geschwungene Hügel im Süden und ein Meer von Olivenbäumen. Da hat es wohl einer gut gemeint mit dieser Ionischen Insel! "Kalimera", sagen wir am Flughafen und werden in unser Badehotel bei Kontokali gebracht. 10 km. Wenn Sie früh genug ankommen, können Sie schon mal den Hotelpool oder das Meer antesten. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel lernen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin und die ganze Gruppe kennen. Sieben Übernachtungen in Korfu in einem komfortablen Hotel am Meer.
2. Tag: Mediterranes in Korfu-Stadt und Sisis Traumschloss
Am Vormittag bewundern wir die Altstadt von Korfu-Stadt (UNESCO-Welterbe) mit ihrem venezianischen, britischen und französischen Touch - eine griechische Schönheit mit viel Charme. Unsere Favoriten: der alte Palast und der einzige Kricketplatz Griechenlands - die Briten waren auch auf der Insel! Anschließend genießen wir vom Aussichtspunkt Kanoni die herrlichen Ausblicke zum Kloster Vlacherna und auf die Mäuseinsel. Am Nachmittag erinnert uns das Schloss Achilleion an Kaiserin Sisi und ihr Feriendomizil. Wie einst Kaiser Wilhelm II. streifen wir durch den Schlossgarten und lassen uns von antiken philosophischen Büsten, der Statue von Achilles und großartigen Panoramablicken inspirieren. Abends, beim Welcome-Dinner in einer Taverne, kosten wir Korfus köstliche Küche: griechisch mit italienischen Einflüssen - eine adriatische Melange, die glücklich macht. 40 km.
3. Tag: Wanderung im Norden
Auf dem Weg in den Norden Korfus ein kleiner Sprachkurs: "Jassas" und "kalimera" kennen Sie vielleicht. Aber wie steht es mit "danke", "bitte", "ja" und "nein"? Auch moderne Themen beschäftigen uns: die griechische Wirtschaft ist wieder auf Wachstumskurs, die EU-Hilfsprogramme konnten beendet werden. Aber sind die Probleme des Landes wirklich gelöst? Wohin führt der Weg der jungen Generation? Szenenwechsel: Unter allen griechischen Inseln besitzt Korfu die größte botanische Vielfalt: Im Frühjahr sind die Wiesen von Blüten übersät, im Sommer duften die Berghänge nach Thymian, Rosmarin und anderen Kräutern. Auch im Herbst erfreuen wir uns an der Schönheit der Landschaft. Eine Wanderung (1,5 Std., leicht) mit herrlicher Aussicht führt uns von Strinilas nach Episkepsis, wo wir im malerischen Kafenio des Dorfes unseren Kaffee genießen. Das blaue Meer lockt, und es ist Zeit für ein erfrischendes Bad. 70 km.
4. Tag: Strand, Pool, Urlaub!
Ein Tag zum Entspannen. Nutzen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels! Schnappen Sie sich Ihre Urlaubslektüre und die noch nicht geschriebenen Postkarten, gehen Sie zum Pool oder an den Strand, lesen, schreiben und relaxen Sie! Im Spa-Bereich gibt es tolle Verwöhnmassagen (gegen Gebühr). Oder Lust auf Land und Leute? Dann fahren Sie noch mal nach Korfu-Stadt und mischen Sie sich auf dem Wochenmarkt unter die Griechen, die sich hier mit frischem Obst und Gemüse eindecken!
5. Tag: Ölbäume, Ölbäume ...
Ein ganztägiger Ausflug zeigt uns den Westen Korfus. Man sagt, es gebe hier drei Millionen Ölbäume. Bei Paleokastritsa besuchen wir das Kloster Theotokos, das schönste auf der Insel, und diskutieren über die Bedeutung der orthodoxen Religion in der heutigen griechischen Gesellschaft. Welche Rolle spielt die Kirche, wenn im Zuge der Krise Armut und Arbeitslosigkeit immer weiter zunehmen? Später sucht Ihre Reiseleiterin für alle einen schönen Platz für ein gemütliches Picknick mit Tomaten, Oliven, Tsatsiki und anderen Leckereien. Zur Verdauung geht es zur Bucht von Agios Georgios. Der Strand und das Meer laden zu Barfußspaziergängen und einem erfrischenden Bad ein. Griechische Musikvielfalt begleitet uns auf dem Weg zurück zum Hotel. Busstrecke 60 km.
6. Tag: Freizeit oder Ausflug nach Paxos
Verbringen Sie einen Tag wie die Griechen - ohne Programm und Stress, voller Freude und Lust am Leben! Oder unternehmen Sie zusammen mit Ihrer Reiseleiterin einen ganztägigen Ausflug zur Nachbarinsel Paxos (75 €)! Nach knapp zweieinhalbstündiger Bootsfahrt scheinen uns auf der Insel ausschließlich Olivenbäume empfangen zu wollen. Doch dann trägt uns das Boot zu den eindrucksvollen Meereshöhlen der Blue Caves. Von der Natur meisterhaft erschaffen ist auch der Hafen vom Hauptort Gaios, Basis für unseren Landgang. Wir bummeln durch die Gassen, und Sie haben in den Geschäften die Möglichkeit, das beste Olivenöl zu kaufen, das es in Griechenland gibt - so heißt es. Danach sind die einen im Café, die anderen in Tavernen anzutreffen. Die Atmosphäre am Hafen ist göttlich. Dass sich Poseidon mit der Insel ein Liebesnest erschaffen hat, glauben wir unserer Reiseleiterin sofort. Je nach Saison und Wetter wird neben Paxos noch die Nachbarinsel Antipaxos oder die hübsche Hafenstadt Parga auf dem Festland besucht. Haben Sie abends Lust auf Land und Leute? Dann stürzen Sie sich in Korfu-Stadt mit den Griechen ins Nachtleben! "Volta" heißt das, Sehen und Gesehenwerden. Sehr beliebt ist z. B. das En Plo am Hafen. Bei einem kühlen Mythos-Bier kommen Sie schnell mit den Gästen am Nachbartisch in Kontakt.
7. Tag: Auf in den Süden!
Zu Beginn des Tages geht es zu einem Seifenhersteller, dem wir über die Schulter schauen und der uns begeistert von seinem traditionellen Handwerk berichtet. Im Gespräch mit uns beantwortet er auch die eine oder andere Frage zum Leben auf Korfu. Anschließend besichtigen wir in Sinarades das Volkskundemuseum und spazieren durch die Gassen des Dorfes. Nachmittags wollen wir Korfu von einer neuen Seite kennenlernen. Unser Weg führt uns in den Südteil der Insel - wenig besucht und vielleicht etwas weniger spektakulär als der Nordteil, dafür aber wesentlich ursprünglicher: Ölbäume, so weit das Auge schaut, hübsche, herausgeputzte Dörfer und die Lagune Korissia. Über die Bedeutung des Tourismus und der Olivenindustrie auf Korfu weiß Ihre Reiseleiterin mehr zu berichten. Wir hören auch, was heute in der Zeitung steht: von Politik über Sport bis zu neuestem Klatsch und Tratsch. 110 km. Es bleibt noch Zeit, uns im Hotelpool zu erfrischen, bevor wir zum gemeinsamen Abendessen in eine Taverne aufbrechen. Es gibt Mezedes - Bauernsalat, gebratene Auberginen, Hackfleischbällchen, gegrillten Käse und Ähnliches zum Zugreifen für alle. Und zum flüssigen Abschluss Ouzo oder einen leckeren Wein? Jamas! Und ein paar Abschiedstränen in einer typisch griechischen "parea", was bedeutet: ein entspannt-lustiger Abend in großer Tischrunde.
8. Tag: Abschied
Wenn Ihre Abflugzeit es zulässt, nutzen Sie die Gelegenheit für ein letztes Bad im Meer. Sie haben ein paar zusätzliche Badetage auf Korfu gebucht? Klasse Idee! Die anderen müssen nämlich jetzt nach Hause. Guten Rückflug!

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Korfu
Paleokastritsa
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Griechenland (GR)
Bilder:
Griechenland
Häufig wird das antike Griechenland als „Wiege Europas“ bezeichnet, da die einstige Hochkultur entscheidende Einflüsse auf viele andere Länder Europas hatte. Besonders in den Naturwissenschaften zeugen davon heute noch Bezeichnungen und Formeln.

Für seine überragende und reiche Kultur ist das Land aber auch heute noch bekannt und um diese kennenzulernen reisen jedes Jahr Millionen von Besucher in die südosteuropäische Republik.

Allerdings steht bei einer Rundreise durch Griechenland nicht nur Kultur auf dem Programm.

Das Land verfügt über zahllose herrliche Strände an der Mittelmeerküste. Diese versprechen in Kombination mit dem traumhaften mediterranen Klima einen unvergesslichen und erholsamen Badeurlaub.

Egal ob auf dem Festland, der Peloponnesischen Halbinsel oder auf einer der mehr als 3000 Inseln überall in Griechenland gibt es unglaublich viel zu entdecken und zu genießen.

Das gilt auch für die Hauptstadt Athen. Sie gehört nicht nur zu den ältesten Städten Europas, sondern beherbergt auch die sagenhafte und weltberühmte Akropolis.

Andere wichtige Bauwerke der Antike und weiterer Epochen findet man über das Land verteilt. Wie zum Beispiel die archäologische Stätte in Pella, das Heiligtum von Delphi mit dem Apollontempel und dem Amphitheater, die antike Kultstätte Epidaurus auf Peloponnes oder den Palast von Knossos in der gleichnamigen Stadt unweit von Heraklion. All diese einzigartigen Bauwerke zeugen von der einstigen Größe Griechenlands und beweisen, dass die „Hellenische Republik“ mehr ist als nur Sommer, Strand und Meer.

Beste Reisezeit:
Für Reisen nach Griechenland kann man die Zeit vom Frühjahr bis zum Herbst empfehlen.

Klima:
Hier herrscht Mittelmeerklima. Im Sommer kann es drückend heiß werden und die Winter sind sehr mild.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/griechenlandsicherheit/211534

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 50 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ +1

Gut zu wissen:
Die griechische Bevölkerung ist sich ihrem reichen Erbe und der Kultur und Tradition ihres Landes sehr bewusst. Das eint sie, auch wenn es kleinere regionale Unterschiede gibt. Besonders in den ländlichen Gegenden hat die griechisch-orthodoxe Kirche einen starken Einfluss auf die Lebensweise der Menschen.

Legere Kleidung ist in ganz Griechenland üblich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen