Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheKontraste zwischen Kaspischem Meer und Tienschan
Kasachstan Rundreise

Kontraste zwischen Kaspischem Meer und Tienschan

Tournummer 101242
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Aktivreise
DIAMIR Erlebnisreisen
  • 15-tägige Aktivreise durch Kasachstan
  • Entdecken Sie den Scharyn-Canyon-Nationalpark
  • Almaty, die wahre Hauptstadt zu Füßen des Tienschan erleben
ab 4.660 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Saftig grüne Täler mit türkisblauen Bergseen im Himmelsgebirge Tienshan sowie bizarre Monolithe und Kalksteintafelberge inmitten von Salzwüsten, die sich majestätisch über trockene Steppen erheben – das sind die beiden gegensätzlichen Motive dieser neuen Aktivreise durch Kasachstan. Auf mehrtägigen Wanderungen, südöstlich der ehemaligen Hauptstadt Almaty, erklimmen Sie grüne Hochgebirgsalmen mit glasklaren Bergseen, die sich an schneebedeckte Gipfel schmiegen. Mit ein wenig Glück und Ruhe werden Sie auf zahlreiche Vertreter der Tierwelt Zentralasiens stoßen – Bären, Hermeline oder aber auch das seltene Himalaja-Schneehuhn. Im zweiten Teil bringt Sie ein Inlandsflug in eine ganz andere Welt. Sie besuchen die westkasachische Region Mangystau um die Hafenstadt Aktau. Bestaunen Sie außergewöhnliche Canyons inmitten weißsandiger Steppen, durch die vor 800 Jahren schon die mongolischen Heere um Dschingis Khan ritten. Weite, in der Hitze flimmernde Salzseen und Tafelberge mit roten, gelben und weißen Gesteinsschichten erinnern an die Tage, als dieser Meeresboden vom Kaspischen Meer verlassen wurde. Ein ewig währender Wind fegt noch heute einsam übers karge Mondland und wispert längst vergessene Mythen.
1.Tag: Anreise
Flug nach Almaty.
2.Tag: Almaty – Erste Bergtour zum Bogdanovich-Gletscher
Am frühen Morgen landen Sie in Almaty. Sie werden vom Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht. Nun haben Sie Zeit sich von der Anreise zu erholen. Nach dem Mittag unternehmen Sie einen ersten schönen Ausflug in die Bergwelt rund um Almaty. Sie fahren zur Medeo-Schlucht (1560 m) in den Ile-Alatau-Nationalpark. Sie nehmen heute die Seilbahn zum Skigebiet Shymbulak (2300 m) und von da noch weiter zum Talgarsky-Pass (3128 m). Ihnen bietet sich ein fantastischer Panoramablick über die Zailiysky-Alatai-Bergkette mit vergletscherten Gipfeln über 4000 m. Eine dreistündige Eingehtour bringt Sie zum Bogdanovich-Gletscher. Gegen Abend Rückkehr nach Almaty. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 3h). - 1×(F/M/A)
3.Tag: Jesik – Ethnodorf Kazakh-Aul – Turgen-Tal
Nur 35 km sind es heute bis zum ersten Besichtigungspunkt. In einem kasachischen Dorf lernen Sie viel über die Urvölker und Nomadenstämme und ihre Technologien aus frühen Tagen. Traditionelles Mittagessen. Sie fahren weiter nach Jesik (ca. 15 km). Jesik (UNESCO) erlangte Berühmtheit als hier im Jahre 1969 ein sensationeller Fund gemacht wurde. Sie erfahren viel über die hochinteressante Geschichte zur Entdeckung des Goldenen Mannes. Schließlich fahren Sie noch ca. 20 km ins malerische Turgen-Tal. Im kleinen Dörfchen Batan im oberen Talabschnitt befindet sich das Camp für die Nacht. Übernachtung in geräumigen Hauszelten. - 1×(F/M/A)
4.Tag: Batan – Assy-Plateau
Sie wandern heute von Batan hinauf zur Hochebene von Assy. Der Ausblick vom Plateau ist umwerfend schön. Leider ist das Tienschan-Observatorium auf 2600 m heutzutage geschlossen. Auf dem weitläufigen Hochplateau sind Sie bei Nomaden in ihren Jurten zu Gast. Später errichten Sie Ihr Zeltlager. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 1200 m?). - 1×(F/M (LB)/A)
5.Tag: Assy-Plateau – Zhengischke-Tal
Vom Camp führt die Wanderung zum Ashik-Dala-Plateau und schließlich hinein ins malerische Zhengischke-Tal. Auch heute treffen Sie wieder auf Viehzüchter, die mit Ihren Herden umherziehen. Schon seit jeher war das gewaltige Hochtal eine beliebte Weide für die Sommermonate. Zahlreiche Felsgravuren aus der Bronze- und Eisenzeit, vor allem mit Tiermotiven sind Zeugen einer frühen Besiedlung der Region. Übernachtung im Zelt auf einer wunderbaren Campfläche. (Gehzeit ca. 5-6h). - 1×(F/M/A)
6.Tag: Zhengischke-Tal – Kajindy-See – Kolsaj-Seen
Heute fahren Sie zunächst 90 km zur Bergregion des Kungey-Alatau. Sie erkunden auf einer zweistündigen Tour den berühmten Hochgebirgssee. Die hohen Fichtenbestände spiegeln sich im dunkelblauen Wasser. Almen, Felsen und imposante Koniferengewächse säumen das Ufer. Der Bestand an ca. 700 verschiedenen Pflanzenarten spricht für sich. Ein weiterer See befindet sich nur 15 km entfernt. Der sogenannte Kolsaj besteht im Grunde aus drei Seen, die über mehrere Bergstufen auseinanderliegen. Die Landschaft hier zählt zu den schönsten Naturgütern des gesamten Landes. Ihr Gästehaus für die Nacht befindet sich direkt am Ufer des See auf 1750 m Höhe. Übernachtung im Gästehaus. - 1×(F/M/A)
7.Tag: Die Kolsaj-Seen
Auf einer recht anstrengenden Tagestour erleben Sie heute alle drei Seen. Die sogenannten Perlen des nördlichen Tienschan erreichen eine maximale Tiefe von 50 m. Es dauert nicht lang und Sie gelangen in nahezu menschenleere Gegenden. Bis zum zweiten See sind es ungefähr 8 km über Stock und Stein (450 m?). Manchmal trifft man noch auf Hirten, die oftmals Kumys und Kefir anbieten. Der Weg führt weitere 8 km bergauf, nun schon in alpine Zonen (400 m?) und Sie erreichen den dritten See (2700 m) mit seinem eisigen Wasser. Nach einer zünftigen Rast treten Sie den Rückweg an. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit: ca. 7-8h, 32 km). - 1×(F/M/A)
8.Tag: Kolsaj-Seen – Scharyn-Canyon-NP – Almaty
Sie verlassen die herrliche Seenlandschaft und widmen sich nun der Scharyn-Canyonlandschaft. Dieser märchenhafte Landstrich gehört zu den bedeutendsten Höhepunkten einer jeden Reise durch Kasachstan. 90 km sind es bis zum Aussichts- und Startpunkt Ihrer Exkursion. Sie erleben das Tal der Schlösser und die Hexenschlucht. Die skurrilen Sandsteingebilde tragen Namen wie Notre Dame oder Winnie-Puh. Der tosende Fluss Scharyn schlängelt sich durch das 350 m tiefe und 155 km lange Tal. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Almaty. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke: 290 km, Gehzeit: ca. 2-3h). - 1×(F/M)
9.Tag: Almaty – Aktau
Transferfahrt am Morgen zum Flughafen. Abflug am Vormittag mit Ankunft kurz nach dem Mittag im äußersten Westen des Landes. In Aktau treffen Sie auf Ihr lokales Begleitteam. Sie fahren zunächst zum Hotel und checken ein. Später unternehmen Sie einen kleinen Ausflug zur Einstimmung am Kaspischen Meer. Die Besprechung der nächsten Tage findet bei einem gemütlichen Abendessen statt. Übernachtung im Hotel. - 1×(F/M/A)
10.Tag: Aktau – Berg Bokty – Bozschira
Ihr erstes Ziel des Tages ist der Berg Bokty. Auf dem Weg dahin überwinden Sie die Sanddünen von Tüesu. Sie erwandern einen der markantesten Kalktafelberge der Region und erleben einen phänomenalen Blick über das weite Plateau. Es ist schon vorstellbar, dass sich hier einst das Sarmatische Meer befand und diese Unterwasserwelt schuf, die heute offen zu Tage liegt. Die Sedimentablagerungen und einzelnen Gesteinsschichten sind ganz klar auszumachen. Nach dem Mittag fahren Sie ca. 260 km ins Bozschira-Tal auf dem eigentlichen Ustyurt-Plateau. Diese außerirdisch anmutende und zugleich gespenstische Landschaft beeindruckt über die Maßen. Staunenswerte Formationen haben sich gebildet. Die Berge stehen wie stille Wächter in der Landschaft und sind zugleich die Symbolik der Region Mangystau. Und einsam singt der wahre Meister dieses Reiches, ein trauriger Wind, von Steppen und endlosem Himmel. Übernachtung im Zelt. - 1×(F/M/A)
11.Tag: Bozschira – Berg Naiza – Tuzbair
Heute wandern Sie zum Bozschira-Panorama-Punkt und erleben erneut eine überwältigende Aussicht. Eine kurze Fahrt (20 km) bringt Sie hinein in die Ustyurt-Ebene, wo sich die Tschinks (Kalk-Cliffs) befinden. Die riesigen Stufen mit Höhen von über 300 m erstrecken sich hunderte Kilometer. Sie erklimmen den Berg Naiza. Die Stufen werden von Spalten, Brüchen und anderen Formen der Erosion zu einer sehr mannigfaltigen Landschaft geformt. Einer der markentesten Punkte des Plateaus ist der riesige Salzsee Tuzbair, den Sie ebenfalls besichtigen. Übernachtung im Zelt. (Fahrtstrecke ca. 130 km). - 1×(F/M/A)
12.Tag: Tuzbair – Ayrakty-Shomamay-Tal – Berg Sherkala – Ethno-Dorf Kogez
Die Fahrtstrecken sind recht überschaubar. Zunächst sind es 25 km zum Ayrakty-Shomamay-Tal. Von dort wandern Sie zu einem Aussichtspunkt. Nach dem Mittag geht es 125 km per Jeep zum Berg Sherkala. Dieser Berg besitzt eine sehr ungewöhnliche Gestalt. Die Legende erzählt, dass sich einst mutige Ritter an diesem Berg Horden von Feinden stellten und diese abwehrten. Diese heroischen Kämpfer waren wie Tiger. Die letzten Verteidiger des Berges verschwanden in Geheimgängen im Berg und blieben dort für immer. Daher der Name der Bastion der Unabhängigkeit – Sherkala oder Stadt der Tiger. 14 km sind es am Abend zum Ethno-Dorf Kogez, wo Sie in typisch kasachischen Jurten untergebracht werden. Übernachtung in Jurten. - 1×(F/M/A)
13.Tag: Ayrakty – Tal der bizarren Felsformationen – Aktau – Rückflug nach Almaty
Erstes großes Highlight des Tages ist die Höhlenmoschee von Shakpak-Ata. Dieser einzigartige Platz befindet sich auf einer Halbinsel im Kaspischen Meer und zählt zu den eindrucksvollsten Bauwerken der gesamten Region. Wieder liegen auf Ihrem Weg einige Panoramapunkte, bevor Sie in ein Tal mit skurrilen Felsformationen gelangen. Die Felsen haben u.a. Formen von Bällen und Kugeln, Eiern und Pilzen oder aber auch Zylindern und Tieren. Mit der Rückfahrt nach Aktau endet die Stippvisite in diesen spektakulärem Landstrich. Abendessen in einem lokalen Cafe (=Restaurant). Am späten Abend werden Sie zum Flughafen gebracht und treten nach Mitternacht den Rückflug nach Almaty an. Nachtflug. (Fahrtstrecke 265 km). - 1×(F/M/A)
14.Tag: Almaty
Zurück in Almaty (geplant in den frühen Morgenstunden) fahren Sie zunächst zum Hotel und haben den Vormittag Zeit sich auszuruhen. Gegen Mittag unternehmen Sie einen schönen Stadtrundgang und besuchen u.a. Nationalmuseum, den orientalischen Basar, den Panfilov-Park und das Museum für traditionelle Musikinstrumente. Eine Reise nach Kasachstan wäre keine, wenn Sie nicht noch die berühmten Adlerjäger besuchen würden. Nehmen Sie Teil an einer spannenden Vorführung. Zum Abschluss Ihrer Reise genießen Sie in der Gruppe ein Abschiedsessen mit typisch kasachischer Küche. Übernachtung im bekannten Hotel. - 1×(F/M)
15.Tag: Heimreise
Früh am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

8. Tag Charyn-Canyon
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Kasachstan (KZ)
Bilder:
Kasachstan

Das neuntgrößte Land unserer Erde ist in seiner landschaftlichen Vielfältigkeit überwältigend. Von riesigen Sanddünen und unendlich scheinenden Steppen über eine imposante Bergwelt bis hin zu in sattem Grün erstrahlenden Ebenen und malerisch gelegenen Seen. Besonders für Aktivurlauber ist Kasachstan ein wahres Paradies, denn in den zumeist menschenleeren und unglaublich schönen Landschaften lässt es sich herrlich Wandern, auch das Trekking ist hier weit verbreitet und Touren werden oft angeboten. Zudem erstreckt sich im Südosten des Landes der Tien Shan von vielen auch als Himmelsgebirge bezeichnet,  welcher bei Wanderern und Bergsteigern sehr beliebt ist.
Für alle Kulturinteressierten dürfte die Hauptstadt Kasachstans von besonderer Bedeutung sein. Astana ist ein typisches Beispiel für eine Stadt mit dem belebenden Mix aus Tradition und Moderne. So findet man hier zwischen altertümlichen Gebäuden wie der Nur-Astana-Moschee auch hoch moderne Gebäude wie Kazakhstan Central Concert Hall, den Astana Tower oder die Konzertzentrale von KazMunayGas. Doch natürlich ist nicht nur die Hauptstadt von kultureller Bedeutung sondern auch weiter Orte wie beispielsweise Almaty mit der beeindruckenden Christi-Himmelfahrt-Kathedrale, der Zentralmoschee und dem Abai Opernhaus. Ein ganz besonderes Highlight auf einer Reise durch Kasachstan ist das Mausoleum von Khoja Ahmed Yasawi, diese wurde bereits Ende des 14. Jahrhunderts errichtet und gehört seit 2003 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Und auch die Mashkhur-Jusup-Moschee in Pawlodar gehört zu den top Attraktionen in Kasachstan.

beste Reisezeit:
Mai bis Oktober


Klima:
Es herrscht ein trockenes Kontinentalklima, die Winter sind ausgesprochen kalt und reich an Schnee, die Sommer sehr lang und zum Teil extrem heiß.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/kasachstansicherheit/206342

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Tenge = 100 Tiyin
 

Flugdauer:
ca. 6 Stunden und 25 Minuten
 

Ortszeit:
Kasachstan verfügt über 3 Zeitzonen: Ost-Kasachstan (Astana, Almaty) MEZ +5h bzw. MESZ +4h, Zentral-Kasachstan (Oral, Aqtöbe) MEZ +4h bzw. MESZ +3h, West-Kasachstan (Aktau, Atirau) MEZ +3h bzw. MESZ +2h 


Gut zu wissen:
Besonders in ländlichen Gegenden ist es nicht üblich Frauen bei der Begrüßung die Hand zu geben. Weiterhin sollten die weiblichen Besucher einer Moschee ihren Köper, vor allem die Knie und Schultern bedeckt halten. Nach Möglichkeit sollten auch die Haare der Frauen mit einem Tuck bedeckt sein.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Beliebte verwandte Reisen