Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheKanalinseln-Britischer Stil & franz. Lebensart
England Rundreise

Kanalinseln-Britischer Stil & franz. Lebensart

Tournummer 142191
Inklusive Flug
Gebeco
  • 8-tägige Erlebnisreise auf Jersey
  • Abwechslungsreiche Landschaft Jerseys mit Klippenwanderung
  • Besichtigung des weitläufen Park von Samares Manor
ab 1.595 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die Perlen im Atlantik - eine einzigartige Mischung aus britischem Lebensstil und französischem Flair. Die bezaubernden Sandstrände und grünen Täler umsäumen urige Dörfer. Das Klima ist mild und lässt eine artenreiche Naturvielfalt entstehen.
1. Tag Anreise auf die Kanalinseln
Heute beginnt Ihre Reise auf die Kanalinseln. Sie fliegen nach Jersey und werden von Ihrer Reiseleitung begrüßt. Transfer zum Hotel. Wenn noch Zeit bleibt, können Sie den Rest des Nachmittages für eigene Erkundungen in St. Helier nutzen. (A)
2. Tag Ein Tag auf Jersey
Heute erhalten wir einen Überblick über die abwechslungsreiche Landschaft Jerseys. Zunächst führt Sie die Fahrt entlang der Bucht von St. Helier nach St. Aubin. Der kleine Ort gilt mit seinem idyllischen Hafen als eines der schönsten Städtchen der Insel mit Blick auf das St. Aubin Fort. St. Aubin ist einer der Orte mit der höchsten Tide in Europa. Bei Ebbe liegen die Boote und Yachten komplett auf dem Schlick. Auf der Lavender Farm erfahren wir zunächst über die Herstellung des Lavendelparfüms. Pflanzenfreunde erfreuen sich darüber hinaus an Feldern, am gut sortierten Kräutergarten und einer seltenen Sammlung von Bambusstauden. An der malerischen Bucht von St. Brelade sehen wir die Badestrände der Insel, bevor die Fahrt weiter zum Leuchtturm von Corbiere geht, der die gefährlichen vorgelagerten Felsen markiert. Am Ende des kilometerlangen, naturgeschützten Dünenstreifens von St. Ouen's Bay thront über den Klippen der Ostküste die Ruine von Grosnez Castle. An klaren Tagen bietet sich ein großartiger Blick auf die nahegelegenen Inseln Guernsey, Herm und Sark. Ein kurzer Spaziergang bringt uns zur 60 Meter hochragenden Felsformation Le Pinacle. (F, A)
3. Tag St. Helier - Die Inselhauptstadt Jerseys
Der heutige Vormittag gehört der Inselhauptstadt St. Helier. Wir beginnen unseren Stadtrundgang am lebhaften Liberation Square, spazieren gemeinsam durch den subtropischen Garten des Howard Davis Park und besuchen die viktorianischen Markthallen. Im Zentralmarkt werden Blumen, Obst, Gemüse und auch die berühmten Jersey-Royals Frühkartoffeln feilgeboten. Der 1854 erbaute Fischmarkt erwartet uns mit einer bunten und außerordentlich großen Vielfalt an hier lebendem Meeresgetier: Hummer, Krebse, Fische, Austern und vieles mehr. Anschließend bummeln wir zum ehemaligen Marktplatz Royal Square und besuchen das Jersey Museum. In den Räumen eines ehemaligen Kaufmannshauses wird uns die Geschichte und das Leben der Kanalinseln anschaulich dargestellt. Den Nachmittag kann jeder nach eigenen Vorstellungen gestalten, wie wäre es mit einem Besuch im tideabhängigen Meerwasserschwimmbad. (F)
4. Tag Möchten Sie mit nach Sark?
Heute haben Sie die Wahl! Bleiben Sie im Hotel oder erkunden Sie die Inselhauptstadt noch einmal auf eigene Faust. Sie möchten lieber noch mehr von der Inselwelt der Kanalinseln entdecken? Dann begleiten Sie uns doch auf unseren optionalen Ausflug. Der öffentliche Bus bringt uns zum Hafen, denn heute stechen wir in See und unternehmen einen optionalen Ausflug zur Insel Sark, ein herrliches, autofreies Naturparadies. Kein Asphalt, kein Autolärm. Himmlische Ruhe, traumhafte Buchten mit türkisblauem Wasser und unberührte Natur erwartet uns. Die Insel ist der kleinste unabhängige Staat im Besitz der englischen Krone, weder Teil der EU noch des Vereinten Königreiches. Der landschaftliche Höhepunkt ist zweifelsohne der 90 m hohe Naturdamm 'La Coupee', der Great Sark mit Little Sark verbindet. Während einer Rundfahrt (circa 2 Stunden) mit der Pferdekutsche lernen Sie die Insel kennen und besichtigen die 'La Seigneurie Gardens', einer der schönsten Gärten der Kanalinseln. Am Nachmittag Rückfahrt mit der Fähre nach Jersey. (Der Tag ist witterungsabhängig) (F)
5. Tag Howard Davis Park, Parish Church und Klippenwanderung
Wir nutzen den Morgen, um ausgiebig und ganz in Ruhe zu frühstücken. Wir starten am späten Vormittag und besuchen zunächst den subtropischen Garten des Howard Davis Park. Weiter geht es zu einer der schönsten, mittelalterlichen Kirchen der Insel: Parish Church. Unmittelbar nebenan zeugt die Fisherman Kapelle mit den beeindruckenden Fresken und einem direkten Fluchtweg zum Meer von der bewegten Vergangenheit dieser Insel. Auch der am Strand gelegene Friedhof und die kleine Sonnenuhr über dem Südeingang der Kapelle werden uns beeindrucken! Im Anschluss unternehmen wir mit unserer Reiseleitung eine wunderschöne Klippenwanderung Richtung Corbiere. Wer nicht mitwandern möchte, kann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurückfahren. (F, A)
6. Tag Ein Tag für Sie
Nutzen Sie den heutigen Tag für eigene Erkunden. Vielleicht haben Sie ja auch Lust, auf eigene Faust einen Ausflug zum Elizabeth Castle zu unternehmen. Nur zu! Es ist eine ab dem 16. Jahrhundert erbaute Inselfestung mit einer Größe von etwa 24 Hektar auf einer Gezeiteninsel vor Saint Helier, der größten Stadt auf der Kanalinsel Jersey. (F, A)
7. Tag Britische Lebensart
Der weitläufige Park von Samares Manor, der Sitz des Seigneurs von St. Clement, wurde von Sir James Knott mit seltenen Pflanzenarten und einem japanischen Garten angelegt. Beinahe eine Mittelmeerstimmung erlebt man im antiken Fischerort Gorey, mit seinem kleinen tideabhängigen Hafen unterhalb der antiken Festung. Von der versteckt liegenden Bouley Bay spazieren wir zwischen duftendem gelb blühendem Ginster und mit Ausblick auf die französische Küste auf die Insel Sark bis zum idyllischen Hafen von Rozel. Hier, im eleganten viktorianischen Ambiente von Chateau La Chaire, einer ehemaligen Abtei, genießen wir anschließend einen köstlichen, wohlverdienten Cream Tea und lassen den Tag ausklingen. (F, A)
8. Tag Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen Jersey und Flug zurück nach Deutschland. (F)

Flug-,Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
Für bestimmte Zeiträume haben wir die Beschreibung dieser Reise an saisonale Gegebenheiten angepasst.. (F=Frühstück, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

7. Tag Insel Jersey - Bouley Bay
Insel Jersey - Chateau La Chaire
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Die Insel Jersey ist eine große, in Südengland liegende Kanalinsel. Über lange Sandstrände mit schönen Buchten bis hin zu Kulturdenkmälern gibt es für Besucher viel zu entdecken. Kulinarische Köstlichkeiten, auch die "großen Vier" genannt, lassen sich auf einer Rundreise genießen. Frisch zubereitet sind Jersey RoyalKartoeln, Austern, Jersey-Milch und Hummer ein wahrhaftes Geschmackserlebnis. Grüne gewundene kleine Straßen führen ins Landesinnere und auf malerischen Küstenwegen lässt sich die Insel gut erkunden. Die Strecke überrascht mit unvergleichlichen Ausblicken von hohen Klippen und ist auch mit dem Fahrrad gut zu bereisen. Im Tamba Park können Besucher den Fußstapfen der Dinosaurier folgen und im Jersey Zoo einige seltene Tierarten bestaunen. An der Ostküste taucht man dann ein in die Vergangenheit der Insel. Auf der mittelalterlichen Festung von Mont Orgueil lässt einem die zu besichtigende Folterkammer die Haare zu Berge stehen. Hinterher kann man dann am Hafen von Gorey in Nostalgie schwelgen.
Bilder:
Die Insel Sark ist die zweitkleinste der schönen Kanalinseln, die Sie wahrend einer Rundreise durch Südengland besuchen sollten. Sie liegt im englischen Kanal, direkt vor der Küste der Normandie.
Auf der herrlichen, kleinen Insel scheint die Zeit stillzustehen. Es gibt keine motorisierten Verkehrsmittel und auch keine Straßenlaternen. Einzig Traktoren sind auf der Insel erlaubt, die die Urlauber vom Hafen zum Dorf transportieren dürfen. Daneben bieten Pferdekutschen und Fahrräder eine weitere Möglichkeit, entlang der wunderschönen Straßen und belaubten Gassen die Insel zu erkunden.
Die fast unberührte Landschaft der malerischen Insel ist ein wahres Paradies für die Flora und Fauna der Insel. Viele seltene Tier- und Pflanzenarten haben hier eine Heimat gefunden. Eine große Rolle spielt hierbei wahrscheinlich auch das Fehlen der Straßenbeleuchtung. Die Insel Sark ist die erste Dark Sky Insel weltweit. Das bedeutet, dass Sie nachts an klaren Tagen ohne störende Lichter einen atemberaubend schönen Sternenhimmel präsentiert bekommen, wie Sie ihn noch nie zuvor gesehen haben.
Bilder:
Die Insel Guernsey ist die zweitgrößte britische Kanalinsel und ist als Kronbesitz direkt der britischen Krone unterstellt. Über 62.000 Menschen leben auf dem Eiland zwischen England und Frankreich. Vor allem für Natur- und Vogelliebhaber ist Guernsey ein beliebtes Ziel.
Die Insel kann bei einer Rundreise durch Südengland leicht mit der Fähre erreicht werden. Die Insel wird landwirtschaftlich sehr genutzt. Vor allem die Viehhaltung beansprucht hier einen großen Teil. Sonst herrscht viel Hügelland und - besonders im Süden - zahlreiche Steilküsten vor. Schon die Römer hatten die Bedeutung des Eilands entdeckt. So war Sarmia - so der damalige Name - ein wichtiges Handelszentrum. Im Mittelalter eroberte Wilhelm der Eroberer die Insel und wurde darüber hinaus König Englands. Seit dieser Zeit ist die Insel Guernsey Kronbesitz. Der französische Dichter Victor Hugo lebte lange auf der Insel. Heute ist in St. Peter Port im Hauteville House - Hugos damaligen Wohnsitz - ein schönes Museum untergebracht..
Bilder:
Die malerische Insel Herm ist die kleinste der bewohnten Kanalinseln. Das Eiland ist nur 1,8 Kilometer lang und 800 Meter. Zusammen mit der kleineren Nachbarinsel Jethou, die unmittelbar südlich im Ärmelkanal liegt, leben dort 79 Menschen.
Die südliche Hälfte der Insel ist sehr felsig. Die dort steil aufragenden Klippen sind bis zu 70 Meter hoch. Im Norden Herms gibt es schöne Sandstrände wie beispielsweise der Shell Beach. Autos sieht man übrigens auf der Insel vergeblich, denn diese sind hier verboten. Die Einheimischen umgehen aber das Verbot, in dem sie Rasenmäher und Traktoren benutzen. Auf einer Rundreise ist ein Aufenthalt auf dem Eiland ein tolles und unvergessliches Erlebnis, den die Landschaft schlägt den Besucher schnell in seinen Bann. Hauptsächlich wird auf der Insel Gemüse angebaut. Zur größeren Nachbarinsel Guernsey fährt ein Linienschiff. Menschen halten sich auf der Insel Herm gerne auf, denn das Eiland war schon in der Jungsteinzeit besiedelt.
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

England (EL)
Bilder:
England
Innerhalb des Vereinigten Königreiches ist England sowohl der größte als auch der am dichtesten besiedelte Landesteil, welcher reich an Kultur, Geschichte und landschaftlichen Schönheiten ist.

Die größte Attraktion Englands ist und bleibt die Hauptstadt London, mit ihren knapp 9 Millionen Einwohnern. Die Stadt beheimatet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den weltberühmten Trafalgar Square, das Shakespeare Globe Theatre, den Tower of London, die Tower Bridge, den Palace of Westminster mit dem Big Ben, den Buckingham Palast und das London Eye, das wohl bekannteste Riesenrad der Welt.
Auch sakrale Bauwerke wie die Westminster Abbey, das St. Paul’s Cathedral und das Westminster Cathedral zählen zu den bedeutenden Attraktionen der Stadt.

Weiter südöstlich von London befindet sich eine weitere wichtigste Sehenswürdigkeiten Englands: Stonehenge. Dieses Jahrtausende alte Bauwerk zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in seinen Bann.
Kein anderer Ort in England ist von so vielen Mythen und Legenden geprägt, was die Faszination und Magie dieses Bauwerks ausmacht.

Auch weiter landeinwärts lassen sich viele interessante und beeindruckende Bauwerke finden, da England zahlreiche Schlösser, Herrenhäuser und Kirchen beheimatet.
 
In weiteren englischen Großstädten wie Birmingham, Sheffield und Manchester gibt es ebenfalls einiges Sehenswertes zu entdecken.

Städtereisen bieten sich in England besonders gut an, wobei aber auf keinen Fall die traumhafte Natur vergessen werden sollte.

Beste Reisezeit:
Für England sind das Frühjahr und der Herbst als beste Reisezeiten zu empfehlen. Der Sommer ist bei den Engländern ebenfalls Hochsaison wodurch es am Meer und bei den Sehenswürdigkeiten sehr voll werden kann.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence

Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Vermeiden Sie Kritik am Königshaus. Sollte jemand einen Toast auf die Queen aussprechen, erheben sich alle Anwesenden. Nennen Sie nie Waliser, Nordiren, Schotten oder gar Iren Engländer.

Auch ist es empfehlenswert, sich nicht überheblich zu verhalten. Halten Sie sich besser vornehm zurück. So ist es auch absolut tabu sich in Warteschlangen vorzudrängeln.

Bitte beachten Sie, dass das bei uns bekannte Victory-Zeichen in England eher für den berüchtigten Stinkefinger steht.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen