Iran Rundreise

Iran: Mit Flair

Tournummer 105349
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
SKR Reisen
  • 10-tägige Studienreise durch den Iran
  • Lassen Sie sich von den Gebirgs- und Wüstenlandschaften beeindrucken
  • Die Metropole Teheran entdecken und erleben
ab 3.099 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Freuen Sie sich auf mehr Komfort im Iran und entdecken Sie das faszinierende alte Persien mit Flair! In 10 Tagen bereisen Sie die schönsten Städte des Irans und lassen es sich dabei gutgehen: Sie wohnen in stilvollen Hotels der 4- und 5-Sterne-Kategorie und genießen jeden Tag Halbpension. Wenige Hotelwechsel und wenige, längere Fahrten sorgen für ein angenehm entspanntes Reisen zu den weltberühmten Höhepunkten des Landes. Genießen Sie den Luxus, in den Märchenstädten Isfahan und Shiraz Zeit für eigene Erkundungen und Spaziergänge zu haben und lassen Sie sich von der positiven Aufgeschlossenheit der Iraner anstecken.
1.Tag: Flug nach Teheran
Am späten Abend landen Sie im Iran. Ihre Reiseleitung begleitet Sie vom Flughafen in Ihr 5-Sterne-Hotel in Teheran. 1 Nacht in der Hauptstadt.

2.Tag: Millionen-Metropole Teheran
Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel flanieren Sie zum Auftakt Ihrer Reise durch den großartigen Palast des letzten Schahs: den Golestan-Palast (UNESCO Weltkulturerbe). Der Prunk und der Detailreichtum der Anlage stimmen Sie auf Ihre Reise ein, bei der Sie die kulturellen Höhepunkte des Irans entdecken. Einen Überblick über die lange persische Vergangenheit erhalten Sie im Nationalmuseum, das die markantesten Momente der Geschichte zusammenfasst. Lassen Sie all die Eindrücke beim gemeinsamen Mittagessen in einem der modernen, jungen Stadtcafés sacken. Von der Plattform des Fernsehturms liegt Ihnen im Anschluss Teheran zu Füßen. Staunen Sie beim Blick auf das Dächermeer über die Ausmaße der Millionenstadt. Am Abend lassen Sie die Hektik und Geschäftigkeit der Metropole hinter sich und fliegen in die Dichterstadt Shiraz. 3 Nächte dort. (F/M)

3.Tag: Großartiges Persepolis
Freuen Sie sich auf einen der Höhepunkte Ihrer Iranreise. Rund 60 km von Shiraz entfernt liegt Persepolis (UNESCO Weltkulturerbe), die „Stadt der Perser“. Von der einstigen Residenzstadt der großen, persischen Könige ist erstaunlich viel erhalten. Lassen Sie sich in die Zeit mitnehmen, in der hier König Darius, König Xerxes und Alexander der Große ein- und ausgingen. Ganz in der Nähe befinden sich die Felsengräber der Könige in Naqsh-e Rostam. Zurück in Shiraz haben Sie vor dem Abendessen noch ein wenig Freizeit. Von Ihrem Hotel sind es nur wenige Gehminuten in die Altstadt. Machen Sie einen Spaziergang durch die Straßen oder besuchen Sie die Festung Kharim Khan (fakultativ). (F/A)

4.Tag: Shiraz, „Stadt der Rosen und Nachtigallen“
Sie beginnen den Tag mit dem wunderschönen Farbenspiel in der Nasir-ol-Molk-Moschee. Wenn die Sonne morgens durch die bunten Glasfenster fällt, malt sie ein Mosaik aus Farben auf den Boden der Gebetshalle. Die zauberhafte Stimmung setzt sich bei Ihrem Spaziergang in einem Persischen Garten (UNESCO Weltkulturerbe) fort. Im Frühjahr offenbart der Eram-Garten, warum Shiraz auch die „Stadt der Rosen“ genannt wird. Ein üppiges Rosenfeld steht dann in voller Blüte und legt einen schweren, sinnlichen Duft über die Stadt. Zur Mittagszeit genießen Sie in einem traditionellen Restaurant ein hausgemachtes Essen und setzen dann die Stadtbesichtigung fort. Am Mausoleum des beliebten persischen Dichters Hafis tauchen Sie in die schönen Künste ein und lauschen Ihrer Reiseleitung, die einige Verse aus Hafis Werk auf Deutsch und Persisch rezitiert. Während Sie noch über die Bedeutung von Hafis Worten nachsinnen, erwartet Sie auf dem lebhaften Vakil-Basar ein buntes Treiben. In den vielen Gassen lassen Sie sich von den orientalischen Waren, den Farben und Gerüchen betören. (F/M)

5.Tag: Pasargadae
Auf der Fahrt nach Yazd erfahren Sie heute mehr über König Kyrus den Großen und das altpersische Reich. Mit Pasargadae (UNESCO Weltkulturerbe) lernen Sie die Ruinen der einst mächtigen Residenzstadt der Perser kennen und besichtigen das berühmte Grab des großen Königs. Ihre Weiterfahrt führt Sie über eindrucksvolle Gebirgspässe von der Hochebene in die zentraliranische Wüste und die Wüstenstadt Yazd. 2 Nächte dort. (F/A)

6.Tag: Wüstenstadt Yazd
Auf Ihrem Rundgang durch die engen Gassen der Altstadt von Yazd sehen Sie die imposante Freitagsmoschee mit ihrem strahlend-blauen Eingangsportal. Im Dowlatabad-Garten gehen Sie dem Geheimnis der sogenannten Windtürme auf die Spur und lassen sich die kühlende Funktion der Bauten erklären. Lernen Sie Yazd aber auch als Zentrum des zoroastrischen Glaubens kennen. Im Feuertempel und bei den Türmen des Schweigens erfahren Sie mehr über diese Religion, die in Yazd ihr iranisches Zentrum hat. (F/A)

7.Tag: Karawanserei in der Wüste
Durch die Wüste Dasht-e Kavir zogen einst große Karawanen. Wie die Händler von damals machen auch Sie heute Halt in einer Raststätte aus der Vergangenheit: in der Karawanserei in Meybood. Hier sehen Sie eine kleine Ausstellung persischer Teppiche und können eine Teepause einlegen, bevor Sie die Reise fortsetzen. In Nain lohnt ein Halt, um die älteste Moschee des Landes zu besichtigen. Am späten Nachmittag erreichen Sie das wunderbare Isfahan. 3 Nächte dort. (F/A)

8.Tag: „Isfahan ist die halbe Welt“
Freuen Sie sich auf die wohl schönste Stadt des Irans. Am Imam-Platz (UNESCO Weltkulturerbe) bezaubert die Stadt mit einer märchenhaften Szenerie aus türkisfarbenen Kuppeln, Rasenflächen, Wasserspielen und imposanten Palästen. In der Mitte treffen sich die Iraner gerne zum gemeinsamen Picknick. Vielleicht werden Sie ja zu einem Glas Tee eingeladen? Es lohnt sich auf jeden Fall, hier zu verweilen und die Atmosphäre des Platzes auf sich wirken zu lassen. Ganz in der Nähe liegt der Chehel-Sotun-Palast, auch „Palast der Vierzig Säulen“ genannt. Hier können Sie alte Wandgemälde bewundern. (F/A)

9.Tag: Entspannter Ausklang
Mit der großen Freitagsmoschee (UNESCO Weltkulturerbe) und der Vank-Kathedrale im modernen armenischen Viertel erleben Sie weitere Sehenswürdigkeiten in Isfahan. Am Nachmittag haben Sie dann Zeit, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen. Zu Fuß oder mit dem Taxi können Sie in wenigen Minuten von Ihrem Hotel in die Altstadt und zurück. Bummeln Sie gemütlich über den Basar, schauen Sie sich weitere Bauwerke am Imam-Platz an oder entspannen Sie in einem Teehaus rund um den Platz bei einem Stück Kuchen. Zum Abschluss des Tages spazieren Sie zum Zayande-Rud-Fluss über die historischen Brücken. Abends genießen Sie ein gemeinsames Abschiedsessen. (F/A)

10.Tag: Heimreise
In der Nacht brechen Sie zum Flughafen auf und fliegen von Isfahan über Wien zurück nach Hause.

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Bilder:
Teheran ist sowohl die Hauptstadt als auch die größte Stadt des Irans, in der eindrucksvollen Metropole leben circa 8,7 Millionen Menschen. Zudem ist die Stadt sehr bedeutend für Wirtschaft, Wissenschaft, Verkehr und Kultur. Hinter der Stadt, im Norden, ragt das Elburs-Gebirge majestätisch in die Höhe und sorgt damit für eine unvergleichliche Skyline Teherans.

Obwohl der Iran bis jetzt wenig touristisch erschlossen ist, so ist die Hauptstadt dennoch ein gern und vielbesuchtes Reiseziel. Kein Wunder, denn die geschichts- und traditionsreiche Stadt hat ihren Besuchern so einiges zu bieten. Besonders sehenswert ist der überragende Azadi-Turm, aber auch das Stadttheater, der weiße Palast, das Chomeini-Mausoleum sowie die zahlreichen Museen sind einen Besuch wert.
Bilder:
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Iran (IR)
Bilder:
Iran
Viele bezeichnen den Iran, das Kernland des einstigen Persiens, als Schatzkammer des Orients. Und das völlig zu Recht, denn das Land verfügt über eine reiche Geschichte, eine vielfältige Kultur, traumhafte Landschaften sowie hoch angesehenen Künste und Wissenschaften. Dominiert wird das Land von Gebirgen und Hochländern, im Gegensatz zu der weit verbreiteten Vorstellung, der Iran sei ein Land welches größten Teils von Sandwüste bedeckt ist. Allerdings verfügt der Iran über einige ausgeprägte Sand- und Salzwüsten.
Die Hauptstadt Teheran im Norden des Landes ist das pulsierende Herz des Landes und zählt fast 8 Millionen Einwohner. Im iranischen Zentrum für Kultur, Politik und Wirtschaft sind besonders der Azadi-Turm, der Golestanpalast, das Stadttheater, der Weiße Palast und das Chomeini-Mausoleum sehenswert. Auch der Rest des Landes kann mit einigen beachtlichen und sehr imposanten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen aufwarten, beispielsweise die Sheikh Lotfollah Moschee in Isfahan, die Armenische Kirche des heiligen Thaddäus in der Provinz West-Aserbaidschan oder der zoroastrische Feuertempel in Yazd. Im Iran ist der Islam Staatsreligion, dementsprechend sollten Frauen ein Kopftuch sowie einen weitem Mantel und Hosen tragen, wichtig ist, dass der gesamte Köper bis zu den Hand- und Fußgelenken sowie die Haare verdeckt sind.
Bei Männern sind lange Hosen Pflicht, ein T-Shirt ist aber ausreichend als Oberkörperbekleidung. Um einen angenehmen und stressfreien Aufenthalt im Iran zu verbringen sollten Sie diese Regelung unbedingt einhalten. Dann erwartet Sie mit Sicherheit ein impressionsreicher und unvergesslicher Urlaub im Schatz des Orients.
beste Reisezeit:
April bis Juni und September bis November
 

Klima:
Größtenteils Kontinentalklima mit heißen trockenen Sommern und kalten Wintern, dazu wenig Niederschlag im gesamten Jahr.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/iransicherheit/202396

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Iranischer Rial = 100 Dinar
 

Flugdauer:
ca. 5 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ + 2,5h 


Gut zu wissen:
Bevor man eine Reise in den Iran antritt, sollte man sich mit der dort aktuellen politischen Lage vertraut machen. Viele Gebiete werden als unsicher eingestuft, beispielsweise sollten die Kurdengebiete im Nordwesten und auch die Grenzgebiete zum Irak und der Türkei gemieden werden. Von nicht notwendigen Reisen in die Provinzen Sistan-Belutschistan und Kerman ist ebenfalls abzuraten, hier besteht ein erhöhtes Entführungsrisiko.
Weitere Informationen: 
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Iran/Sicherheitshinweise.html


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Beliebte verwandte Reisen

ab 2.145 € p.P.
Italien Rundreise
8-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Bari - Trani - Alba - Rom - Manfredonia - La Spezia
ab 3.290 € p.P.
Indien Rundreise
18-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Chennai - Mahabalipuram - Kanchipuram - Puducherry - Thanjavur - Tiruchirappalli - Madurai - Periyar - Kumarakom - Cochin - Kozhikode - Mysore - Hassan - Bangalore
ab 3.459 € p.P.
China Rundreise
18-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Shanghai - Guilin - Yangshuo - Chengdu - Lhasa - Gyangzê - Xigaze - Xi'an - Peking
ab 2.199 € p.P.
Indien Rundreise
20-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Mumbai - Ahmedabad - Udaipur - Pushkar - Jaipur - Mandi - Ranthambore - Agra - Fathepur Sikri - Delhi - Jodhpur - Orchha - Khajuraho - Allahabad - Varanasi