Madagaskar Rundreise

Im Land der Baobabs

Tournummer 129969
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
DIAMIR Erlebnisreisen
  • 16-tägige Erlebnisreise durch Madagaskar
  • Einmalige Aye-Aye-Nachtpirsch im Palmarium
  • Majestätische Baobab-Allee in Morondava
ab 3.240 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Intensiver können Sie Madagaskar nicht bereisen! Erleben Sie üppig grüne Bergnebelwälder im Osten, bizarre Karststeinlandschaften im Hochland und majestätische Baobabs in den Trockensavannen der Westküste. Per Pedes, mit dem Langboot und im Geländewagen sind Sie immer hautnah dran, wenn Sie selten bereiste Orte entdecken, scheue Tierarten aufspüren und zurückgezogen lebende Volksgruppen besuchen.

Artenreicher Andasibe-Nationalpark und Flussfahrt auf dem Tsiribihina
Ihre Reise einmal quer durch Madagaskar führt Sie zunächst in die Regenwälder des Andasibe-Mantadia-Nationalparks und des Akanin`ny-Nofy-Reservats. Berühmt für ihre enorme Biodiversität, können Sie in den Naturschutzgebieten zahlreiche Lemuren und Chamäleonarten beobachten und mit etwas Glück auch seltene Waldbewohner, wie das kuriose Aye-Aye Fingertier entdecken. Durch das malerische Hochland Zentralmadagaskars erreichen Sie den Tsiribihina-Fluss, auf dem Sie sich zwei Tage lang, vorbei an ursprünglichen Landschaften und entlegenen Dörfern, Richtung Westen treiben lassen.

Tsingys im Bemaraha-Nationalpark, Kirindy-Wald und Baobaballee in Morondava
Wieder an Land, besuchen Sie den Bemaraha-Nationalpark mit seinen bizarren Kalk-Felsformationen, den zum Weltnaturerbe erklärten Tsingys. Weiter geht es in die Trockenwälder des Kirindy-Waldreservats, das beste Sichtungschancen für das größte Raubtier der Insel, die Fossa, bietet. An der Westküste in Morondava angekommen, erwarten Sie die majestätischen Baumriesen der Baobab-Allee und Sie können die Reise an weißen Traumstränden ausklingen lassen.
Anreise
Am späten Abend Flug von Frankfurt nach Antananarivo in Madagaskar.
Ankunft in Antananarivo
Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Hotel in Antananarivo, von den Madagassen auch liebevoll „Tana" genannt. Bei einer kleinen Rundfahrt am späten Nachmittag besichtigen Sie das Stadtzentrum um die Avenue de l‘Independence und können vom ehemaligen Königspalast Rova Manjakamiadana einen Traumblick auf die Metropole genießen. Übernachtung im Hotel Gregoire.
Antananarivo – Akanin`ny Nofy
Das auch als Palmarium bekannte Akanin'ny-Nofy-Reservat („Nest der Träume“) ist idyllisch im Tieflandregenwald am Ampitabe-See gelegen und beherbergt eine reiche Tierwelt. Vor allem die teilweise habituierten Lemurenarten, wie schwarz-weiße Varis, aber auch das seltene Fingertier machen das Reservat berühmt. Bitte beachten Sie, dass Sie die letzte Etappe per Boot zurücklegen. Übernachtung in der Palmarium Lodge. (Fahrzeit ca. 7-8h, 270 km). - 1×F
Palmarium-Lemurenreservat
Am Vormittag erkunden Sie das private Palmarium-Reservat. Mit etwas Glück können Sie Lemuren, wie den überaus großen Indri-Indri, aber auch Chamäleons, Geckos und andere endemische Tierarten entdecken. Der dichte Regenwald mit seinen fleischfressenden Kannenpflanzen und zahlreichen Orchideen bietet perfekte Fotomöglichkeiten. Am Nachmittag können Sie bei einem Bad im See entspannen oder in der Hängematte bei einem Glas selbstgebrannten Rum die Seele baumeln lassen. Gegen Abend bringt Sie eine kurze Bootsfahrt zur benachbarten Insel, wo Sie auf Pirsch nach dem scheuen Fingertier Aye-Aye gehen. Übernachtung wie am Vortag. - 1×F
Akanin`ny Nofy – Andasibe-Mantadia NP | Analamazaotra-Sonderreservat
Heute fahren Sie zum atemberaubenden Analamazaotra-Sonderreservat, das zum ältesten Schutzgebiet Madagaskars, dem Andasibe-Mantadia-Nationalpark (Perinet), gehört. In den tropischen Regenwäldern ist eine Vielzahl seltener Tiere und Pflanzen beheimatet, darunter Dutzende Chamäleonarten, nachtaktive Lemuren und endemische Vögel. Hier lebt auch die größte Lemurenart, der Indri-Indri. Charakteristisch für ihn ist sein markanter Schrei. Bei einer Wanderung im Reservat können Sie die Lemuren aus der Nähe fotografieren – ein einmaliges Erlebnis! Am Abend unternehmen Sie eine Pirschfahrt entlang der Grenzen des Reservats, um die nachtaktiven Mausmakis zu beobachten. Übernachtung im Hotel Feon´ny Ala. (Fahrzeit ca. 4h, 140 km). - 1×F
Andasibe – Peyrieras-Reservat – Antsirabe
Durch das zentrale Hochland Madagaskars fahren Sie nach Antsirabe. Unterwegs besuchen Sie in Marozevo das private Peyrieras-Naturreservat und haben dort die Gelegenheit Sifakas und Chamäleons dicht vor die Kameralinse zu bekommen. Antsirabe – „wo es viel Salz gibt“ – ist das zweitgrößte Wirtschaftszentrum Madagaskars und das geschäftige Stadtbild wird von vielen bunten Rikschas geprägt. Bekannt ist der Ort als Hauptstadt der Halbedelsteine und als einstiger Thermalort. Übernachtung im Hotel Residence Sociale. (Fahrzeit ca. 3-4h, 175 km). - 1×F
Antsirabe – Miandrivazo
Nach einer Stadtbesichtigung von Antsirabe und dem optionalen Besuch einer Halbedelsteinschleiferei, setzen Sie Ihre Fahrt durch das madagassische Hochland fort. Vorbei an Bauerndörfern und Reisfeldern kommen Sie nach Miandrivazo. Die kleine Stadt zählt zu den heißesten Orten Madagaskars und ist der Ausgangspunkt Ihrer zweitägigen Bootserkundung des Tsiribihina-Flusses. Übernachtung im Hotel Princesse Tsiribihina. (Fahrzeit ca. 5h, 230 km). - 1×F
Miandrivazo – Flussfahrt auf dem Tsiribihina-Fluss – Belo-sur-Tsiribihina
Am heutigen und morgigen Tag erkunden Sie mit einem motorisierten Boot den Tsiribihina-Fluss. Entlang weiter Täler und schroffer Schluchten fahren Sie durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Vom Boot aus lassen sich zahlreiche Wasservögel, Flughunde und vielleicht sogar Krokodile beobachten und bei einem Besuch in einer Sakalava-Siedlung, können Sie den lokalen Alltag am Fluss hautnah erleben. Alle Mahlzeiten während der Flussfahrt werden von der freundlichen Bootsmannschaft zubereitet und übernachten werden Sie im Zelt in Flussnähe. Eine Übernachtung im Zelt auf der Sandbank und eine Übernachtung im Karibo Hotel. - 2×F/2×M/1×A
Belo-sur-Tsiribihina – Bemaraha NP | kleine und große Tsingy-Formation
Früh am Morgen fahren Sie im Konvoi nach Bekopaka zum Bemaraha-Nationalpark, berühmt für seine „Tsingys“. Diese beeindruckenden Kalksteinformationen, bis zu 30 m hoch und an der Spitze teilweise rasierklingenscharf, wirken wie aus einer anderen Zeit. Am Nachmittag begeben sich auf eine einfache Wanderung zu den „Kleinen Tsingys“. Unterwegs sehen Sie zahlreiche Kalksteinhöhlen, Canyons und Labyrinthe. Noch vor 300 Jahren diente der Park als Versteck für die „Vazimba“, die madagassischen Ureinwohner. Das madagassische Wort „mitsingitsingina“, kurz „Tsingy“, bedeutet so viel wie „auf den Zehenspitzen gehen“. Am nächsten Tag entdecken Sie bei einer Wanderung im Bemaraha NP die großen Tsingy-Formationen, die kürzlich zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurden. Die Wanderung kann durch die hohen Temperaturen, die im madagassischen Trockenwald und durch die wärmespeichernde Oberfläche der Kalksteinfelsen entstehen, durchaus anstrengend werden. Im Park gibt es unter anderem Sifakas, Graue Mausmakis und Rote Makis. Ihr Reiseleiter wird gemeinsam mit Ihnen auch nach Wieselmakis und Kronen-Lemuren Ausschau halten. 2 Übernachtungen im Hotel Olympe de Bemaraha. (Fahrzeit ca. 4-5h, 100 km). - 2×F
Bekopaka – Kirindy-Reservat
Eine lange Fahrt bringt Sie heute in die Trockenwälder des Kirindy-Waldreservats. Im 100 km² großen Schutzgebiet sind seltene Tierarten, wie der Madagaskarleguan, das Votsotsa (madagassische Riesenratte) und die Fossa, das größte Raubtier der Insel, heimisch. Am Abend unternehmen Sie eine ausgiebige Pirsch zur Beobachtung nachtaktiver Tiere. Übernachtung in einer einfachen Hütte. (Fahrzeit ca. 6-7h, 150 km). - 1×F
Kirindy – Baobab-Allee – Morondava
Am Vormittag erkunden Sie die Tier- und Pflanzenwelt des Kirindy-Reservats zu Fuss. In Zusammenarbeit mit der Universität Göttingen hat das Deutsche Primatenzentrum DPZ im Kirindy-Forest eine Forschungsstation aufgebaut, um das Verhalten und die Ökologie von Lemuren und anderen Wirbeltieren zu untersuchen. Danach fahren Sie weiter nach Morondava, der letzten Station Ihrer Reise. Auf dem Weg besuchen Sie die weltweit einzigartige Baobab-Allee und haben genügend Zeit, um tolle Fotos von dieser Traumlandschaft zu machen. Übernachtung im Hotel Renala Au Sable D'Or. (Fahrzeit ca. 2-3h, 80 km). - 1×F
Morondava – Antananarivo
Voraussichtlich am frühen Nachmittag fliegen Sie von Morondava zurück in die Landeshauptstadt Antananarivo. Nutzen Sie die Zeit bis zum Flug, um am Strand zu entspannen oder den bunten Markt Morondavas zu erkunden. Nach Ankunft in Antananarivo Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel Gregoire. - 1×F
Antananarivo – Abreise
Die Zeit bis zum Flughafentransfer am Mittag steht Ihnen für eigene Erkundungen in „Tana“ zur Verfügung. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Heimreise. - 1×F
Ankunft
Ankunft in Deutschland.

Änderungen der Reiseroute und Flüge bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Antananarivo ist das politische Zentrum von Madagaskar und mit mehr als 1,2 Millionen Einwohnern zugleich die mit Abstand bevölkerungsreichste Metropole der Insel. Die früher als Tananarive bekannte Stadt befindet sich im Herzen des Landes und ist der Ausgangspunkt für eine unvergessliche Rundreise, bei der Sie die einzigartige Flora und Fauna mit eigenen Augen entdecken. Besuchen Sie vor Ort den Zoo Tsimbazaza und das moderne Piratenmuseum oder schauen Sie sich den historischen Königspalast Rova an, der als architektonisches Wahrzeichen Madagaskars gilt.
Bei einer Rundreise über die gesamte Insel empfehlen sich Wanderungen durch die vielen Nationalparks. Vor allem die Naturschutzgebiete Isalo, Ranomafana und Andasibe-Mantadia begeistern Sie mit einer unberührten Natur und zahlreichen exotischen Tierarten, welche Sie in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. In den warmen Sommermonaten rund um den Jahreswechsel ist das Wetter zudem ideal für einen Tag am Strand geeignet. Die Küstenabschnitte von Nosy Be, Sainte Marie und Morondava zeichnen sich durch Palmen und einen feinen, weißen Sand aus.
Madagaskar begeistert die Urlauber mit einer vielfältigen Flora und Fauna, die Sie am besten auf einer mehrwöchigen Rundreise durch das Land entdecken. Der Andasibe-Mantadia Nationalpark im Osten der Insel ist dabei ein beliebter Aufenthaltsort und reich an landschaftlichen Highlights. Unternehmen Sie ausgedehnte Wanderungen durch das Naturschutzgebiet, bei denen Sie die Circuit Belakato Wasserfälle, die Indri Indris und die heimischen Bambuslemuren zu Gesicht bekommen. An den warmen sonnigen Tagen bieten die Naturpools unter den Wasserfällen eine willkommene Abkühlung und beim Birdwhatching beobachten Sie die vielen heimischen Vogelarten.
Aus dem Andasibe Nationalpark sind Sie schnell in der westlich gelegenen Hauptstadt Antananarivo, in der mehr als eine Millionen Einwohner leben. Dort gilt vor allem der historische Königspalast Rova als kulturelles Highlight. Als nächstes Ziel bei Ihrer Rundreise durch Madagaskar empfehlen sich außerdem die Nationalparks Ranomafana, Tsingy de Bemaraha und Montagne d'Ambre. Die Bilderbuchstrände von Sainte Marie und Nosy Be versprechen hingegen erholsame Tage unter Palmen.
Bilder:
Im Hochland von Madagaskar, umgeben von geheimnisvollen Kraterseen und dem Sandsteingebirge, liegt die Stadt Antsirabe. Imposante Villen, herrliche Edelsteinfabriken und französische Landhäuser prägen die Stadt. In Antsirabe gibt es viel zu entdecken. Die Kombination verschiedener Architekturen macht die Stadt aus. Hier können Sie sich mit einer Rikscha durch die schönsten Viertel kutschieren lassen und auch durch die verwinkelten Gassen schlendern. Im Ortskern werden Sie auf viele Steinschleifereien treffen und können Quarze und Halbedelsteine bewundern.
Sechs heiße Quellen befinden sich in der Stadt. Auf Ihrer Rundreise sollten Sie hier verweilen und die Ruhe genießen. Auch ein Thermalbadbesuch lohnt sich. Hier können Sie in mineralsalzhaltigem Wasser entspannen und danach eine Massage genießen. Der madagassisch geprägte Markt lädt zum Bummeln und Shoppen ein. Erleben Sie noch die Atmosphäre der alten Kolonialzeit. Von der herrlichen Stadt aus lassen sich viele Wandertouren planen. Starten Sie zu einem Rundgang durch die Stadt.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Madagaskar (MG)
Bilder:
Madagaskar
Die vor der südostafrikanischen Küste liegende Insel Madagaskar bezaubert und fasziniert die Menschen schon seit sehr langer Zeit, da sie eine eigene artenreiche und beeindruckende Flora und Fauna besitzt.

Weil Madagaskar sehr lange Zeit vom Rest der Welt isoliert war leben dort viele nur auf der Insel vorkommende Tier- und Pflanzenarten. So zum Beispiel die Lemuren und die beeindruckenden Affenbrotbäume. Schon alleine deshalb lohnt sich ein Besuch dieses faszinierenden Eilands.

Doch das ist längst nicht alles was der „sechste Kontinent“ zu bieten hat.

In der madagassischen Hauptstadt Antananarivo kann man sich auf Spurensuche begeben und viel Interessanten über die Geschichte und Kultur der Insel erfahren. Zudem gilt es beeindruckende Bauwerke wie den alten Holzpalast Rova oder das 2008 eröffnete Piratenmuseum zu besichtigen.

Doch natürlich steht bei einem Besuch Madagaskars nicht nur Entdecken und Erfahren auf dem Programm.
Die Insel verfügt neben o. g. Attraktionen selbstverständlich auch über traumhafte, Kilometer lange Sandstrände, idyllische Badeorte und malerische Küstenabschnitte. Hier lässt es sich hervorragend entspannen und relaxen.

Somit bietet die Insel die perfekte Kombination aus Abenteuer, Entspannung, Kultur und Natur welches sich hervorragend mit einer Rundreise verbinden lässt.

Beste Reisezeit:
Die beste Zeit um die Insel zu besuchen sind die Monate von Juni bis September.
 
Klima:
Es herrscht ein subtropisches Klima mit größtenteils sehr hohen Temperaturen. Die Regenzeit dauert von November bis März.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/madagaskarsicherheit/207960

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Ariary = 5 Iraimbilanja
 
Flugdauer:
ca. 13 Stunden und 30 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitverschiebung) somit MESZ +1h

Gut zu wissen:
Zwischen Januar und April muss mit zum Teil kräftigen Zyklonen gerechnet werden.

Besonders in den ländlichen Regionen gelten viele Tabus, die man beachten sollte.

Zurzeit befindet sich Madagaskar in einer politischen Krise, es kann, vor allem in der Hauptstadt Antananarivo, zu Unruhen und gewalttätigen Auseinandersetzungen kommen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen