Kapverden Rundreise

Höhepunkte Kapverden

Tournummer 150743
Unsere Empfehlung
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Inklusive Badeaufenthalt
Flexibel Stornieren
Naturreise
SKR Reisen
  • 16-tägige Erlebnisreise durch Kapverden
  • Wanderung auf den Vulkan Pico de Fogo
  • Erholung auf der Wüsteninsel Boa Vista
ab 3.199 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

KAPVERDEN - Sonne und Wärme das ganze Jahr, lange Strände, türkisblaues Meer – das sind die Kapverden! Entdecken Sie die verschiedenen Facetten der fünf Inseln westlich von Afrika: Das quirlige Leben auf Sao Vicente, das satte Grün auf Santo Antão, die Vulkanlandschaft von Fogo, den afrikanisch-portugiesischen Flair Santiagos und die langen Sandstrände der Wüsteninsel Boa Vista. Lassen Sie sich von der Freude und Herzlichkeit der Kapverdier anstecken.
Tag 1: Flug nach Lissabon
Sie landen in der portugiesischen Hauptstadt. Da Ihr Weiterflug auf die Kapverden erst am nächsten
Morgen erfolgt, übernachten Sie in einem Hotel in der Nähe vom Flughafen.
Tag 2: Willkommen auf Kapverden
Sie fliegen weiter nach São Vicente. Ihre Reiseleitung heißt Sie herzlich willkommen und gemeinsam fahren Sie nach Mindelo. Entspannen Sie sich von Ihrem Flug oder erkunden Sie je nach Ankunftszeit die Hafenstadt und besuchen eines der gemütlichen Cafés. Am Abend genießen Sie zusammen mit Ihrer Gruppe und Reiseleitung ein Begrüßungsessen mit Live-Musik. 2 Nächte in Mindelo. (A)
Tag 3: Kulturinsel São Vicente
Bei einer Tour über die Insel lernen Sie diese besser kennen. Zum Mittagessen kehren Sie nach Calhau ein, das jeden Sonntag von Live-Musik begleitet wird (Live-Musik nur am Sonntag). Danach können Sie sich in der schönen Bucht des Fischerdorfes Baia das Gatas abkühlen (wetterabhängig). Bei guter Sicht und Wetterlage fahren Sie zum Berg Monte Verde, wo Sie einen unglaublichen Blick über São Vicente sowie über die Nachbarinsel Santo Antão haben. (F/M)
Tag 4: Auf nach Santo Antão!
Vom Frühstück gestärkt beginnt der Tag mit der Überfahrt nach Santo Antão. Sie gilt als die Insel der Berge und wird auch als ideale Wanderinsel bezeichnet. Hiervon können Sie sich heute überzeugen: Sie starten in Chã das Pedras und wandern vorbei an Bananen- und Zuckerrohrplantagen bis zu Ihrem Ziel Coculi (ca. 4 km, Gehzeit: 2 Std., leicht). Für das Mittagessen legen Sie auf Ihrem Weg einen Zwischenstopp bei einer einheimischen Familie ein, wo Sie mit lokalen Essen verwöhnt werden. 2 Nächte auf Santo Antão. (F/M/A)
Tag 5: Das fruchtbare Paúl-Tal
Heute wandern Sie durch das grünste Tal Kapverdens (ca. 4-5 km, Gehzeit: 3 Std., moderat). Auf alten Maultierpfaden wandern Sie vorbei an Mango- und Drachenbäumen sowie Zuckerrohrplantagen. Der Besuch einer Grogue-Destillerie darf natürlich nicht fehlen. Hier erfahren Sie mehr über die lokale Herstellung des Zuckerrohrschnapses. Ihr Mittagessen genießen Sie bei einer lokalen Familie mit Blick ins Tal. (F/M/A)
Tag 6: Der unberührte Nordwesten
Auf einer Wanderung erkunden Sie den unberührten Nordwesten der Insel (ca. 4 km, Gehzeit: 3 Std., anspruchsvoll). Der Anstieg durch die Terrassenlandschaft lohnt sich, denn der höchste Punkt Ihrer Wanderung ist ein schmaler Felsdurchbruch, der den Blick auf das weite Tal frei gibt. Weiter geht es über kleine Bergrücken vorbei an bizarren Felsformationen. Sie besuchen ein landwirtschaftliches Projekt, wo Sie auch Ihr Mittagessen aus eigener Produktion genießen können. Anschließend fahren Sie mit der Fähre zurück nach Mindelo. 1 Nacht in Mindelo. (F/M/A)
Tag 7: Die Hauptstadt Kapverdens
Am Vormittag fliegen Sie nach Santiago in die Hauptstadt Kapverdens: Praia. Auf dieser Insel spüren Sie das afrikanische Lebensgefühl. Sie besuchen den historischen Stadtkern und sehen die große Kirche Nossa Senhora da Graca und besuchen den zentralen Markt, auf dem täglich Frischwaren und Fisch angeboten werden. Sie erfahren allerlei Wissenswertes über die Geschichte und Gebäude der Hauptstadt Kapverdens. Im Anschluss habenSie noch die Gelegenheit über den afrikanischen Kleidermarkt Socupira zu bummeln, den einen oder anderen Schatz zu entdecken und Souvenirs zu kaufen. 3 Nächte in Praia. (F/A)
Tag 8: Cidade Velha
Ihre heutige Wanderung führt Sie in der Geschichte zurück - nach Cidade Velha (UNESCO Weltkulturerbe), der ehemaligen Hauptstadt Kapverdens (ca. 3 km, Gehzeit: 2 Std., leicht). Machen Sie sich ein Bild der ersten Siedlung der Kapverden, wenn Sie an der Rua Banana vorbeischlendern oder den Ausblick auf dem ehemaligen Fort genießen. Anschließend fahren Sie zurück nach Praia. (F/L/A)
Tag 9: Inseltour über Santiago
Ihr Weg führt Sie unter anderem nach Assomada, der zweitgrößten Stadt Santiagos. Ihre Reiseleitung zeigt Ihnen das ehemalige Wohnhaus des Freiheitskämpfers Amilcar Cabral und den großen Wochenmarkt, der nicht nur Obst und Gemüse, sondern auch Haushaltswaren anbietet (am Samstag und Mittwoch). Weiter geht es zum Nationalpark Serra Malagueta, wo Sie die schroffe Bergwelt bestaunen. Im malerischen Fischerort Tarrafal essen Sie zu Mittag und erfrischen sich in der palmengesäumten Bucht. (F/M)
Tag 10: Die Feuerinsel
Der Vulkan Pico de Fogo prägt das Landschaftsbild der Insel Fogo, die Sie nach Ihrem Flug bei einer Wanderung entlang der Lavafelder genauer erkunden werden (ca. 3 Gehstunden, leicht). Auf dem Weg halten Sie am Nationalpark Chã das Caldeiras. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, den Fogo-Wein, der im Kratertal produziert wird, zu probieren. 2 Nächte in einer Pension. (F/L/A)
Tag 11: Pico de Fogo
Heute können Sie erneut Ihre Wanderschuhe schnüren: Sie haben die Möglichkeit den Pico Grande, die höchste Erhebung der Inseln, zu erklimmen (10 km, Gehzeit ca. 4-5 Std., anspruchsvoll). Alternativ können Sie den Pico Pequeno bezwingen (12 km, Gehzeit ca. 3-4 Gehstunden, moderat). Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung. (F/M/A)
Tag 12: São Filipe
In der Inselhauptstadt São Filipe erkunden Sie den Stadtkern bei einem Rundgang und sehen die bunten Kolonialhäuser, in der in vergangener Zeit die Herrschaft residierte. Lassen Sie sich vom Charme des Örtchens verzaubern, bevor es am Nachmittag zurück nach Praia geht. 1 Nacht in dort. (F/A)
Tag 13: Die Wüsteninsel
Heute fliegen Sie nach Boa Vista. Schier endlose Dünenstrände prägen das Landschaftsbild der Insel. Nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben, können Sie direkt am Meer entspannen oder den Ort Sal Rei erkunden. 2 Nächte in Sal Rei. (F/A)
Tag 14: Erholung am Strand
Gestalten Sie den Tag nach Ihren Wünschen. Entspannen Sie am Strand oder erfrischen Sie sich im Meer. (F/A)
Tag 15: Abflug
Heute fliegen Sie zurück nach Santiago, wo Sie noch ein letztes Souvenir kaufen können. Am Abend erwartet Sie ein Abschiedsessen. Lassen Sie Ihre Eindrücke Revue passieren, bevor es zum Flughafen geht. (F/A)
Tag 16: Ankunft in Deutschland
In den sehr frühen Morgenstunden startet Ihr Flug in die Heimat. Gegen Mittag sind Sie zurück. Willkommen zu Hause!


Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Knapp 570 Kilometer von der Westküste Afrikas entfernt, liegen die Kapverden, eine malerische Inselgruppe im Atlantik. Etwa 15 Inseln gehören zu den Kapverdischen Inseln, eine davon, die mit 779 Quadratkilometern die zweitgrößte der schönen Inselgruppe, ist die Insel Santo Antão.
Die wunderschöne Insel sollte bei einer Rundreise nicht fehlen. Die herrliche Natur der Insel ist dominiert von Gebirgslandschaften und tiefen, spektakulären Tälern.
Das schönste Tal ist dabei mit Abstand das Paúl-Tal der schönen Insel. Hier erwartet Sie ein wahrer Garten Eden, mit einer tropischen, immergrünen, überwältigenden Flora. Durch das ganze Tal, welches zu einer der beliebtesten Wanderregion zählt, entlang der satt-grünen Hänge, ziehen sich sauber angelegte Terrassen, auf denen Mangos, Guaven, Datteln oder Feigen direkt bis an den Wegesrand wachsen. Hier, im schönen Paúl-Tal, bekommt der Ausdruck "von der Hand in den Mund leben" eine ganz besondere Bedeutung.
Bilder:
Wer durch die Serra da Malagueta wandert, braucht gutes Schuhwerk, denn die Wege sind teils etwas steil. Dafür werden die Wanderer durch diesen Nationalpark, der auf einem Gebirgszug der Insel Santiago liegt, mit spektakulären Aussichten über ganz Santiago belohnt, aber selbst die Nachbarinseln Fogo und Maio lassen sich in der Ferne noch erkennen. Santiago ist die größte Insel der Kapverden und gilt historisch wie auch landschaftlich als Herzstück der Inselgruppe.
Eine Wanderung durch die Serra da Malagueta gehört zu jeder Kapverden-Rundreise dazu, denn sie ist ein echtes Wanderparadies und ein Highlight für Naturliebhaber. Darüber hinaus ist der Nationalpark aber auch von geschichtlicher und kultureller Bedeutung. In den 1940er-Jahren wurde die Inselgruppe noch von den Portugiesen kontrolliert, aber die einheimische Bevölkerung begann bereits, sich dagegen zur Wehr zu setzen. Bis heute leben die Rabelados mit ihren eigenen Bräuchen in diesem Nationalpark, die zur damaligen Zeit vor den Portugiesen hierhin flohen.
Bilder:
Mit einer Höhe von 2829 Metern thront der Pico de Fogo auf der Insel Fogo der zweithöchste Vulkan Makronesiens. Er befindet sich im Pico de Fogo Nationalpark.  Höher ist lediglich der Pico del Teide auf der kanarischen Insel Teneriffa. Der Pico de Fogo ist zum letzten Mal im Jahre 2014 ausgebrochen und hat sichtbare Spuren hinterlassen. Von dem Dorf Chã das Caldeiras auf 1700 Metern Höhe, dem höchstgelegenen Dorf auf den Kapverden, haben Sie den Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Gipfel. Von dort können Sie mit einem Bergführer zum Gipfel wandern. Es erwartet Sie ein Krater mit einem Durchmesser von 500 Metern und einer Tiefe von 180 Metern. Neben einer faszinierenden Lavalandschaft genießen Sie einen herrlichen Ausblick über die Insel, das Meer und die Umgebung der Insel . Der Nationalpark lädt zu ausgiebigen Wanderungen ein. Lassen Sie sich die atemberaubende Lavalandschaft und die Vegetation während Ihrer Rundreise auf den Kapverden nicht entgehen.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Eine Rundreise über die Kapverden beinhaltet viele verschiedene Eindrücke. Manche Inseln sind karg und felsig, andere üppig und grün. Auf manchen lässt es sich sehr gut baden oder surfen, auf anderen besser wandern.
Die Insel São Vincente zieht vor allem Wanderfreunde in ihren Bann. Wen würde es nicht reizen, auf einsamen Trails auf schroffem vulkanischem Gestein zu wandern und dabei immer die Aussicht auf das türkisblau schimmernde Meer zu genießen?
Doch die Wanderrouten sind nicht das einzige, was die kleine Insel zu bieten hat. Die einstige portugiesische Kolonie empfängt den Besucher voller Lebensfreude. Dies erkennt man schon an den bonbonfarbenen Fassaden der herrlichen Kolonialbauten der Inselhauptstadt Mindelos.
Am Hafen, in einer der schönsten Hafenbuchten, tummeln sich prächtige Segeljachten. Genießen Sie es, an der Hafenpromenade entlang zu flanieren. Saugen Sie die fröhliche Inselatmosphäre in sich auf. Oder wagen Sie die abenteuerliche Besteigung des Hausberges Monte Verde, der über die Stadt wacht.
Bilder:
Die sehenswerte Stadt Mindelo liegt mitten auf der Insel São Vicente und zählt als die zweitgrößte Stadt der Kapverdischen Inseln, kurz häufig auch als Kapverden bezeichnet. Auf einer Rundreise durch diese Inselgruppe sollte ein Besuch dieser Stadt auf keinen Fall ausgelassen werden!
Mindelo gilt als kulturelle Hauptstadt der Kapverden und sorgt somit für eine faszinierende Vielfalt an Programmen, Kulturstätten und Festen. Besonders berühmt ist der jährliche Karneval, der mit seiner grandiosen Farbenpracht und Lebendigkeit an den brasilianischen Karneval erinnert. Außerdem hat vor allem ihr Hafenbetrieb Bedeutung, der gerade in früheren Zeiten eine wichtige Versorgungsstation gewesen ist. heute befindet sich hier vor allem eine Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe. Ihre Lage befindet sich im Nordwesten der Insel São Vicente, direkt an der gleichnamigen Bucht, die einen herrlichen Anblick auf das Wasser liefert.
Bilder:
Lassen Sie sich von der vielfältigsten und größten Insel der Kapverden, der Insel Santiago während Ihrer Rundreise faszinieren. Neben herrlichen Sandstränden und Palmen erwartet Sie eine spannende Wanderung durch das Tal von Ribeira Grande de Santiago. Zahlreiche verschiedene Grüntöne bieten einen herrlichen Anblick bei der Sicht auf das Tal. In der fruchtbaren Region werden Bananen, Mangobäume und Zuckerrohr angebaut. Während Ihrer Wanderung durch das Tal werden Sie auch zwei Baobab Bäume entdecken und mit etwas Glück vielleicht auch eine Frucht finden. Bestaunen Sie die Ruinen des Klosters und der Kirche São Francisco aus dem 17. Jahrhundert. Ein kleines Stückchen weiter erreichen Sie die bekannte Rua de Banana. Der Ort wurde im Rahmen eines Projektes der UNESCO mit Originalsteinen wieder aufgebaut. Lassen Sie sich in längst vergangene Zeiten zurückversetzen und genießen Sie die Anblicke der ursprünglichen Lebensart, ein beeindruckendes Erlebnis während Ihrer Rundreise auf den Kapverden.
Bilder:
Über 70.000 Menschen der Kapverden leben in Praia. Damit ist die Stadt auf der größten Insel Santiago nicht nur die einwohnerstärkste, sondern auch gleichzeitig die Hauptstadt der wohlhabenden Inselgruppe im Zentralatlantik.
Praia entstand im 17. Jahrhundert aus dem Dorf Santa Maria, das sich auf dem Felsplateau vor dem Strand befand. Um nicht die Hafengebühren im nahegelegenen Riberia Grande bezahlen zu müssen, ankerten viele Schiffe vor dem Strand. Strand bedeutet auf Portugiesisch "Praia" und über die Jahre wuchs die Stadt auf die heutige Größe an. Im Jahr 1927 wurde das erste Elektrizitätswerk der Stadt erbaut und somit erhielt der Ort damals auch eine Straßenbeleuchtung. Auf einer Rundreise können unter anderem die alte Kaserne Quartel Jaime Mota aus dem Jahr 1826 besichtigt werden. Sehr interessant ist auch das Museu Etnográfico da Praia. Darüber hinaus befindet sich um der Stadt auch zahlreiche schöne Badestrände.
Bilder:
Wen eine Kapverden Rundreise auf die Insel Santiago führt, der landet zuerst in der Stadt Cidade Velha. Die ehemalige Hauptstadt der kapverdischen Inseln wurde bereits 1462 gegründet und galt lange Zeit unter ihrem vorhergehenden Namen Ribeira Grande als die wohlhabendste Stadt der gesamten Inselgruppe.
Auch wenn dieser Wohlstand heute zweifelhaft ist, entstand er doch aus einem florierenden Sklavenhandel von Afrika nach Amerika. Noch heute erinnert der Pelourinho, der sogenannte Sklavenpfahl in der Stadtmitte an das unrühmliche Kapitel der Stadt und 2009 wurden er und die gesamte Ansiedlung in das Unesco Weltkulturerbe aufgenommen.
Sehenswert sind auch die trutzige Befestigungsanlage Fortalezza Real de San Filipe, mit der man sich gegen die Freibeuter-Angriffe zur Wehr setzte oder die prächtigen Bauten in portugiesischer Kolonialarchitektur. Und wer bekommt keine Gänsehaut bei dem Gedanken, dass auf diesem historischen Boden bereits Christoph Columbus und Vasco da Gama wandelten?
Auf der Insel Santiago im Inselstaat Kapverden befindet sich die herrliche Hauptstadt des Verwaltungsbezirk Assomada. Die Stadt ist die Drittgrößte des Archipels und besticht mit ihrem lebhaften Markt und den fantastischen Gipfeln des Hochplateaus. Umsäumt von idyllischen Pfaden und Wegen können Sie von Assomada aus die Umgebung erkunden. Santiago ist die größte Insel des Archipels und wird von üppigen Hochebenen geprägt. Hier können Sie zu erholsamen Wanderungen aufbrechen. Vergessen Sie den Fotoapparat nicht daheim.
Die Stadt Assomada liegt eingebettet zwischen den Tafelbergen und der Hochebene. Bummeln Sie über den bunten Markt und besichtigen Sie auch das historische Stadtzentrum. Hier können Sie nostalgische Häuser im Kolonialstil bewundern und auch einen Blick ins Museum Tabanca werfen. Lauschen Sie dem traditionellen Klagelied "Batuk" und genießen Sie die herrlichen Tänze der Frauen. In den engen Seitenstraßen der Stadt finden Sie eine Vielzahl an urigen Läden, in denen Sie nach besonderen Andenken stöbern können.
Bilder:
Tarrafal ist eine 18.000 Einwohner große Stadt auf der Insel Santiago. Die Insel ist die größte der Kapverden, dem afrikanischen Inselstaat im Zentralatlantik. Der traumhafte Palmenstrand und die gepflegte Innenstadt heißen die zahlreichen Besucher einer Rundreise willkommen. An vielen Stellen des Orts gibt es auch zahlreiche Erinnerungen an das dunkle Kapitel der Stadt.
Nahe dem Ort war das Campo do Tarrafal. Dort wurden während der portugiesischen Kolonialherrschaft in den Jahren von 1936 bis 1974 unter der Salazar-Diktatur in Portugal waren dort zahlreiche Menschen inhaftiert und wurden getötet. Nach der Nelkenrevolution konnten die Insassen befreit werden. Heute ist die Anlage eine Gedenkstätte und ein Museum. In der Stadt selbst gibt es viel zu entdecken. Der Hauptplatz und die alten Markthallen lohnen einen Besuch. Am Strand steht auch ein historisches Zollgebäude. Der gesamte Strandabschnitt ist ein einziger Traum. Darum kommen auch zahlreiche Einwohner der Hauptstadt Praia nach Tarrafal an den Strand.
Bilder:
Fogo ist die wärmste Insel der Kapverden. Daher trägt sie auch ihren Namen, denn Fogo bedeutet wörtlich übersetzt Feuer. Das Feuer befindet sich unter der Erde, denn sie ist nichts anderes als ein Vulkan. Eine Rundreise über diese Insel bringt abwechslungsreiche Landschaften und Eindrücke mit sich.
Der knapp 3000 m hohe Vulkanberg Pigo de Fogo überragt als höchste Erhebung das gesamte Eiland. Ihn zu besteigen gilt als besondere Herausforderung für Wanderer. Steht man erst einmal auf seinem Gipfel, erkennt man von dort aus die Schönheit der gesamten Umgebung.
Im einzigartigen Naturpark Chã des Caldeiras trifft man auf mondähnliche Lavafelder, durchzogen von bizarren Skulpturen aus erstarrtem Lavagestein, direkt neben fruchtbaren Weinanbaugebieten. Hinter feuchten Nebelwäldern trifft man im Nordosten der Insel auf üppige Kaffeeplantagen.
Und auch die Strände üben durch ihren pechschwarz glitzernden Sand einen ganz besonderen Reiz aus, während der wilde Atlantik schäumend über sie hinweg brandet.
Bilder:
Auf der Insel Fogo befindet sich im Südwesten der Insel die Stadt São Filipe, am Fuße des Pico de Fogo, umgeben von einer steppenartigen Landschaft. Die Altstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Es erwarten Sie Häuser im Kolonialstil mit verzierten Fassaden, wunderschönen Balkons und Innenhöfen. Zahlreiche Geschäfte laden zum Bummeln ein und gemütliche Restaurants zum Verweilen und Genießen. Das Rathaus der Stadt, aus dem Jahre 1928 fasziniert mit einer großen Freitreppe. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Kirche Nossa Senhora da Conceição erbaut. In der Umgebung der Kirche befinden sich beeindruckende Herrenhäuser. Lassen Sie am Strand in der Sonne Ihre Seele baumeln und genießen Sie das Meeresrauschen. Einen Ausflug auf den Pico de Fogo sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Die traumhafte Aussicht belohnt den Aufstieg zum Gipfel. Bei Ihrer Rundreise auf den Kapverden sollte ein Besuch dieser Stadt auf der Insel Fogo nicht fehlen.
Bilder:
Wörtlich übersetzt bedeutet Boa Vista "Schöner Ausblick". Es bleibt dem Betrachter überlassen, welche Aussicht er auf der Rundreise über diese wunderschöne Insel bevorzugt.
Die Landschaft ist vielfältig. Manchmal wähnt sich der Besucher gar nicht auf der Erde, sondern auf einem fremden Planeten, so extraterrestrisch zeigen sich die karge Vulkanlandschaft oder die wüstenähnlichen Dünen.
Wer es gerne grüner mag, der findet auf der beliebtesten Insel der Kapverden eine ausgesprochen abwechslungsreiche Vegetation. Die 350 Sonnentage im Jahr sorgen dafür, dass besonders exotische Früchte wie im Garten Eden gedeihen. Sie schmecken köstlich frisch, süß und saftig. Ein wahrer Urlaubsgenuss.
Blickt der Gast Richtung Ozean, fällt sein Blick zuerst auf die weißen Sandstrände und das karibisch blaue Meer. Für Badehungrige avanciert der Aufenthalt bei diesen Stränden fernab der Touristenhochburgen zum absoluten Traumurlaub. Und mit etwas Glück und geübtem Auge sieht man weiter draußen sogar Buckelwale an der Küste vorbeiziehen.
Bilder:
Die traumhafte Insel Boa Vista ist vor allem wegen ihrer hervorragenden Naturlandschaft und weißen Sandstrände bekannt und bei einer Rundreise der Kapverden immer wieder ein beliebtes Ausflugsziel. Abgesehen vom Badespaß und anderen typischen Wasservergnügen, wie Tauchen, Segeln usw., gibt es für Besucher eine Vielzahl anderer Sehenswürdigkeiten in den Städten. Die Bezirks- und Inselhauptstadt Sal Rei befindet sich im nordöstlichen Teil der Insel und ist von hellen Häusergruppen und gemütlichen Gastronomie-Betrieben geprägt.
Was halten Sie von einem schmackhaft zubereiteten Gericht aus frischen Meeresfrüchten und Fischen? Das Restaurant Porton di nos Ilha ist ein Geheimtipp bei den Feinschmeckern, denn hier stimmt nicht nur das Essen, sondern auch die traumhafte Atmosphäre mit einem eindrucksvollen Ausblick aufs Meer. Für einen kleinen Spaziergang empfehlen wir einen Bummel durch die Stadt. Im Criol Art, einem kleinen Souvenir-Laden finden Sie zahlreiche Kunsthandwerke, die bei den Gästen gerne als Souvenir erworben werden. Für Kultur und Geschichte interessierte Besucher ist selbstverständlich auch etwas dabei. In der Church of Our Lady of Fatima und dem Museu dos Naufragos finden Sie eine Menge beeindruckender Ausstellungsstücke und Informationen über die Insel und deren Bewohner.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Kapverden (CV)
Bilder:
Kapverden
Entdecken sie ein faszinierendes Land der Gegensätze, von traumhaften, mit Palmen bestandenen Sandstränden, über steile Küsten und Schluchten, bis hin zu grünen Tälern, ist auf den 15 Inseln vor der Westküste Afrikas alles zu finden. Die kapverdischen Inseln entstammen vulkanischen Ursprungs und bieten nicht nur trockene Sandwüsten, wie oft vermutet wird, auch eine üppige Vegetation hat hier ihren Platz gefunden. Durch die vielen verschiedenen Kulturen der Einwanderer wurde das Land geprägt, wobei sich in der heutigen Zeit eine eigene Kultur heraus kristallisiert hat. Jede einzelne Insel hat hierbei ihren eigenen Charme und ihre eigenen Besonderheiten.
So die Boa Vista, eine Düneninsel, welche auch als „Sahara im Atlantik“ bezeichnet wird. Hier gibt es traumhafte Sandstrände, soweit das Auge reicht und im Inneren des Eilands, lassen sich Oasen finden, die zum Entspannen einladen. Das Gegenstück dazu bildet Santo Antao, mit großen Plantagen und Palmen. Dieser Ort verzaubert die Besucher durch seine hohen Berge und bizarren Felsküsten, ideal zum Wandern oder für Radtouren. Kap Verde lädt also nicht nur zum Entspannen und Erholen ein, sondern ist auch ein wahres Eldorado für  Abenteuerlustige, Aktivurlauber und Entdecker. Und obwohl der Tourismus in diesem Teil der Welt noch in den Kinderschuhen steckt, ist es dennoch ein faszinierendes Stück Erde, welches zu erkunden gilt.
beste Reisezeit:
Oktober bis Juni
 

Klima:
Es herrschte ein tropisches Klima. Die Temperaturen befinden sich das ganze Jahr zwischen 20 – 30°C.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/caboverdesicherheit/208824

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Kap-Verde-Escudo = 100 Centavos
 

Flugdauer:
ca. 8 Stunden und 15 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ -2h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ -3h


Gut zu wissen:
Der afrikanische Inselstaat Kap Verde besteht aus 9 bewohnten kapverdischen Inseln und befindet sich rund 460 km vor der afrikanischen Westküste im Atlantik.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Beliebte verwandte Reisen