Libanon Rundreise

Höhepunkte des Libanon

Tournummer 137631
Kleine Gruppe
Garantierte Durchführung
Inklusive Flug
Ikarus Tours bei www.rundreisen.de
  • 8-tägige Busrundreise durch Libanon
  • Ausflug in den Süden nach Tyros & Sidon
  • Überzeugen Sie sich von der Vielfalt Libanons
ab 1.795 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Der Libanon - eines der faszinierendsten Besuchsziele im Nahen Osten. Eine ungeheure kulturhistorische Dichte, dokumentiert durch die große Zahl einzigartiger archäologischer Monumente, die unglaubliche Schönheit und Vielfältigkeit der Landschaft, die freundlichen und weltoffenen Libanesen sowie das wieder erblühte kosmopolitische Beirut sind der herausragende Grund für eine Reise hierher.

1. Tag: Hinflug - Beirut
Mittags Abflug von Frankfurt (oder mit Zubringerflug von anderen Flughäfen) mit LUFTHANSA zur am Mittelmeer gelegenen Hauptstadt des Libanon, Beirut. Ankunft am frühen Abend. Nach der Einreise Empfang und Transfer zum zentral gelegenen **** Gems Hotel. Zwei Übernachtungen inkl. Halbpension. Nach dem Abendessen vielleicht ein erster orientierender Rundgang, z.B. entlang der Promenade oder zum "Place de l'Etoile" (auch Sahat an-Nadschma-Platz genannt), um das Wahrzeichen Beiruts, den Uhrenturm, zu bewundern.
A
2. Tag: Tyros - Sidon
Nach dem Frühstück Tagesausflug Richtung Süden zunächst nach Tyros, der altphönizischen Hafenstadt mit teils direkt am Meer liegenden, ausgedehnten archäologischen Stätten, heute UNESCO-Kulturdenkmal. Wir sehen das großflächige Hippodrom, die Nekropole, den Triumphbogen und die Kolonnadenstraße. Nachmittags dann Fahrt durch die fruchtbaren Plantagengebiete des südlichen Libanon nach Sidon (arab. Saida). Besichtigung der Seefestung, der überdachten Basare und von restaurierten Karawansereien; wir machen einen ausführlichen Rundgang durch den Ort. In Eschmoun finden wir auf dem Rückweg gut erhaltene Relikte aus der phönizischen Zeit. Auch sehen wir hier eine gut erhaltene Tempelanlage mit einem die vier Jahreszeiten darstellenden Mosaik. Spätnachmittags wieder zurück in Beirut. (165 km)
F,A
3. Tag: Beirut - Harissa - Byblos
Vormittags ausführliche Besichtigung von Beirut mit dem größtenteils neuen Stadtzentrum und dem hervorragenden Nationalmuseum. Immer wieder sehen wir die friedliche religiöse Koexistenz im Libanon anhand der Kirchen und Moscheen, teils nebeneinander stehend. Auf der Küstenstraße Weiterfahrt nach Nahr Al Kalb (dem „Hunde-Fluss") und nach Harissa. Hier Fahrt mit der Seilbahn hinauf zur Heiligenstatue von Notre Dame mit weitem Blick auf die Stadt Jounieh und Beirut. Anschließend Besuch der am Mittelmeer liegenden Ausgrabungsstätte von Byblos, der vielleicht ältesten Stadt der Menschheit. Besichtigung der malerisch liegenden Zitadelle, der Kirche des Heiligen Johannes, der Kreuzritterburg und des alten, idyllisch gelegenen Hafens. Drei Übernachtungen in Byblos im ***+ Hotel Ahiram inkl. Halbpension. (43 km)
F,A
4. Tag: Zedern - Becharré
Heute nach dem Frühstück Fahrt durch mediterrane Landschaft zu den Höhen des Libanon, zu den letzten großen, biblischen Zedern, teils bis zu 1000 Jahre alt. Hier ein Rundgang durch den Zedernwald, je nach Jahreszeit vielleicht noch im Schnee. Die Zeder ist auch Symbol der Fahne sowie des Wappens des Libanons. Anschließend Besuch des Dorfs Becharré, hoch über dem Qadisha-Tal auf 1650m liegend mit weitem Blick. Hier sehen wir das gut gemachte Museum und auch das Grab des Dichters Khalil Gebran, der sich mit dem Buch "Der Prophet" ein Denkmal setzte. (124 km)
F,A
5. Tag: Jeita - Faqra
Morgens zuerst Besuch der Jeita-Grotte, einer ausgedehnten Tropfsteinhöhle, mit Bootsfahrt auf dem unterirdischen Binnensee bis zu 600m in das Berginnere. Danach kurze Fahrt mit der Seilbahn, oder zu Fuß, zur oberen Höhle, diese ist ebenfalls ein überwältigendes Naturschauspiel und wird zu Fuß erkundet. Mit dem Bus dann Weiterfahrt hinauf nach Faqra, wo wir in begeisternder Landschaft auf 1.500m Höhe im Libanon einen römischen Tempel entdecken. Durch die Libanon-Dörfer Kfarbedian, Bickfaya, Broumana Fahrt nach Beit Meri, wo wir das auch heute noch bewohnte Kloster Deir Qalaa besuchen. Das Kloster wurde im 18. Jahrhundert auf den Ruinen eines römischen Tempels erbaut und ist von bewirtschafteten Feldern und Gärten umgeben. Auf der Rückfahrt sehen wir das römische Aquädukt von Zbeide. Spätnachmittags wieder in Byblos. (53 km)
F,A
6. Tag: Baalbek - Anjar
Heute ganztägige Fahrt über die Libanon-Berge bis Baalbek. Hier befindet sich ein einzigartiges, großflächiges Tempel-Ensemble, eine der größten Ruinenstätten der alten Welt: der monumentale und gut erhaltene Bacchus-Tempel, eine der Besichtigungshöhepunkte im Nahen Osten überhaupt. Mit viel Zeit erkunden wir die beeindruckende Anlage. Anschließend Besuch des über die Grenzen des Libanon hinaus bekannten Weingutes Ksara mit Gelegenheit zu einer Weinprobe. In Anjar Besichtigung der einzigen Omayaden-Bauwerke des Libanon, einst als ein wichtiger Marktplatz auf der antiken Seidenstraße flächig angelegt und ca. 710 n. Chr. erbaut. Die Übernachtung wieder im **** Gems Hotel in Beirut. (175 km)
F,A
7. Tag: Dair al Qamar - Beiteddine - Barouk
Nach dem Frühstück ein Ausflug hinauf in die Chouf-Berge. Als erstes das Dorf Dair al Qamar, eines der schönsten des Libanon, mit alter Gouverneursresidenz, und hoch über den bewaldeten Tälern gelegen. Nach einem Rundgang dann im nahegelegenen Beiteddine Besichtigung eines einzigartigen, über dem Tal gelegenen Palastes in idyllischer Lage. Dieser wurde bis vor kurzem noch vom Präsidenten als Sommerresidenz genutzt und besticht mit einer herausragenden Ausstellung von Mosaiken. Danach ein Rundgang im Naturreservat Barouk mit teils nur im Libanon ansässiger Flora und Fauna. Hier wachsen die bis zu 350 Jahre alten Zedern in einem geschützten Gebiet. Das Abendessen heute in einem lokalen Restaurant. (88 km)
F,A
8. Tag: Rückflug - Ankunft
Je nach Flugzeit Transfer zum Flughafen und ca. vierstündiger Linienflug von Beirut nach Frankfurt und gegebenenfalls Weiterflug zum Heimatflughafen.
F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Libanon (LB)
Bilder:
Libanon
Der Libanon wird auch öfter als „Perle des Mittleren Osten“ bezeichnet. Und diesen Namen trägt das Land zwischen Syrien und Israel zu Recht. Der Libanon verfügt über sehr ausgeprägt Jahreszeiten. Im Sommer sind die Temperaturen angenehm warm, sodass man herrlich an den traumhaften libanesischen Sandstränden entspannen kann oder auch im angenehm temperierten Mittelmeer baden kann. Und auch Stadtbesichtigungen und Naturwanderungen sind zu dieser Jahreszeit sehr zu empfehlen.
Im Winter hingegen fällt besonders in den bis zu 3000 Meter hohen Bergen Schnee, dieser verwandelt die pittoresken Berge dann in absolut grandiose Skigebiete. Und nicht nur die Landschaften sind hier kontrastreich, sondern auch die Menschen, welche von unterschiedlichster Herkunft und Konfession sind. All diese diversen Kulturen und Religionen haben im Verlauf der Jahrhunderte ein multikulturelles Land geschaffen. In den großen Städten des Libanon, besonders in der Hauptstadt Beirut, zeugen noch heute zahlreiche Gebäude und Orte von der vielfältigen und bewegten Geschichte des Landes. Deshalb sollte man in der Hauptstadt unbedingt den Place de l’Etoile, die Khatem-Al-Anbiyaa-Moschee, das Sursock Palais sowie den Märtyrerplatz und die Grande Mosque besichtigen. Im Westen des Landes befindet sich zudem der Tempel von Baalbek in der gleichnamigen Stadt. Dieser Tempel gehört zu den größten und ausgedehntesten antiken Tempelanlagen der Welt.
Eine Rundreise durch dieses unglaublich faszinierende lohnt sich also in jedem Fall, um eine solche dann gebührend ausklingen zu lassen empfiehlt sich ein anschließender Badeurlaub an der wunderbaren Mittelmeerküste des Landes.
beste Reisezeit:
März bis Mai oder September bis November
 

Klima:
Es herrscht Mittelmeerklima mit heißen Sommern und kühlen, regnerischen Wintern. Im Frühling und Herbst sind die Temperaturen angenehm.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/libanonsicherheit/204048

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Libanesisches Pfund = 100 Piaster
 

Flugdauer:
ca. 4 Stunden und 35 Minuten

Ortszeit:
MEZ +1h 


Gut zu wissen:
Tradition ist für die libanesische Bevölkerung besonders wichtig, von Besuchern wird deshalb Respekt und Offenheit gegenüber den Sitten und Gebräuchen erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Beliebte verwandte Reisen