Georgien Rundreise

Georgien - Höhepunkte

Tournummer 120120
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
SKR Reisen
  • 10-tägige Busrundreise durch Georgien
  • Traumhafte Reise inmitten der Kulisse des Großen Kaukasus
  • Besuch des Klosters und der Akademie von Gelati
ab 1.599 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Natur pur zwischen Hochgebirge und Schwarzem Meer, jahrhundertealte Geschichte, eine pulsierende Hauptstadt und kleine, ursprüngliche Dörfer! Freuen Sie sich auf 10 Tage Abwechslung vor der wunderschönen Kulisse des Großen Kaukasus und erleben Sie das UNESCO Welterbe in Mzcheta und Kutaisi sowie die Gergetier-Dreifaltigkeitskirche. Daneben lernen Sie die Bergregion Svanetien mit dem höchstgelegenen Dorf Europas kennen und verbringen den Abschluss Ihrer Reise am Schwarzen Meer.
1. Tag: Flug nach Tiflis
Am Abend fliegen Sie in die georgische Hauptstadt.
2. Tag: Tiflis
Sie landen am frühen Morgen und werden von Ihrer georgischen Reiseleitung herzlich begrüßt. Nach Ihrer Ankunft im Hotel beziehen Sie Ihr Zimmer und haben eine kleine Erholungspause bis zum Frühstück. Danach entdecken Sie die Altstadt von Tiflis mit der Metechi-Kirche der Heiligen Jungfrau sowie der Friedensbrücke. In den engen Gassen sehen Sie fein geschnitzte Holzbalkone und Häuser im Jugendstil. Tiflis ist außerdem bekannt für seine Schwefelbäder – die ältesten passieren Sie auf Ihrem Rundgang. Wer Lust verspürt, selbst die heißen Gesundheitsbäder auszuprobieren, hat am Abend optional die Gelegenheit für einen Besuch (buchbar vor Ort). Über der Altstadt thront die Festung Narikala, die ebenfalls zum Besichtigungsprogramm gehört. Hinauf geht es mit der Seilbahn – freuen Sie sich auf einen herrlichen Blick auf die Altstadt und den Fluss. Nach einem gemeinsamen Mittagessen setzen Sie die Stadttour mit einem Bummel über die bekanntesten Straßen der Hauptstadt und durch die Fußgängerzone fort. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. 1 Nacht in Tiflis. (F/M)
3. Tag: Tiflis - Gudauri
Nach dem Frühstück fahren Sie in die alte Hauptstadt des georgischen Königreichs, nach Mzcheta. Hier sehen Sie ein Ensemble, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört: Die Dschwari-Kirche aus dem 06. Jahrhundert sowie Swetizchoweli Kathedrale. Über die Georgische Heerstraße erreichen Sie später die Ananuri-Festung, die malerisch auf einer Anhöhe liegt und den Jinvali-Stausee überblickt. Ein herrliches Fotomotiv! Ihr Tagesziel ist heute das bekannteste Skigebiet des Landes – Gudauri. Sie befinden sich nun auf 2.050-2.200 m über dem Meeresspiegel. Im Sommer wie im Winter bietet der Ort einen schönen Panorama-Blick auf die Bergwelt des Großen Kaukasus. 2 Nächte in Gudauri. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 130 km; Fahrtzeit: ca. 2,5 Stunden)
4. Tag: Gudauri - Kazbegi - Gudauri
Freuen Sie sich heute auf einen spannenden Ausflug ins Hochgebirge. Zunächst geht es über den 2.380 m hohen Kreuzpass in den Ort Kazbegi. Hier steigen Sie in Allradfahrzeuge um, mit denen Sie eine der am höchsten liegenden Kirchen in Georgien erreichen. Die Dreifaltigkeitskirche Gergeti liegt einsam auf einem Hügel mit umwerfendem Blick auf die umgebenden Bergketten. Wenn das Wetter mitspielt, können Sie bis zum zweitgrößten Gipfel Georgiens blicken – den Kazbeg mit 5049 m Höhe. Anschließend fahren Sie in die Dariali-Schlucht, wo Sie das gleichnamige Kloster – ebenfalls eine Augenweide – besuchen. Sie befinden sich nun am nördlichsten Punkt Ihrer Reise, nur wenige Kilometer entfernt von der georgischen Grenze zu Russland. Über Kazebgi geht es zurück nach Gudauri. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 100 km; Fahrtzeit: ca. 3,5 Stunden)
5. Tag: Gudauri – Kutaisi
Auf Ihrem Weg nach Kutaisi liegt am linken Ufer des Flusses Kura eine kuriose Stadt, deren Behausungen und Strukturen als Höhlen in den Fels geschlagen wurden. Bei Ihrer Begehung sehen Sie Zeugnisse und Überreste verschiedener Kulturen aus einem Zeitraum zwischen 200 v. Chr. bis ins Spätmittelalter. Ein weiterer Stopp auf dem Weg nach Kutaisi ist Gori, die Geburtsstadt Josef Stalins. Vor dem Abendessen besichtigen Sie noch die Bagrati Kathedrale aus dem 11. Jhd.. 1 Nacht in Kutaisi. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 330 km; Fahrtzeit: ca. 5,5 Stunden)
6. Tag: Kutaisi – Mestia
Nach dem Frühstück besuchen Sie den Höhepunkt in Kutaisi: Das Kloster und die Akademie von Gelati aus dem 12. Jhd., die zum UNESCO Weltkulturerbe zählen. Der Komplex gilt als architektonisches Meisterwerk des Goldenen Zeitalters des mittelalterlichen Georgiens. Die Akademie von Gelati war seinerseits aber nicht nur ein Beweis für die ausbalancierte Baukunst Georgiens, sondern auch ein wichtiges wissenschaftliches und kulturelles Zentrum. Durch die Region von Megrelien reisen Sie in weniger bekannte Gebiete Georgiens. Ein entspannter und schöner Stopp ist der herrschaftliche Dadiani-Palast, der inmitten einer gepflegten Parklandschaft liegt. Dann erreichen Sie Svanetien, die Region mit den höchsten Bergen, den ältesten Traditionen und zahlreichen, geheimnisvollen Wachtürmen. Genießen Sie schon bei der Anfahrt die atemberaubend schöne Landschaft. Nach einem Fotostopp am Enguri Stausee erreichen Sie Mestia. 2 Nächte dort. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 260 km; Fahrtzeit: ca. 5,5 Stunden)
7. Tag: Mestia - Ushguli - Mestia
Mit Jeeps brechen Sie in den höchstgelegenen, ganzjährig bewohnten Ort Europas auf, nach Ushguli (2.200 m über Normalnull). Aufgrund ihrer entfernten und schwer zugänglichen Lage waren die Dörfer im nördlichen Svanetien lange Zeit isoliert und haben sich so ihren ursprünglichen Charme bewahrt. Das Landschaftsbild ist geprägt von einer beeindruckenden Bergwelt, mittelalterlichen Dörfern und den sogenannten Wehrtürmen. In Ushguli betreten Sie den größten der Türme, der eine beeindruckende kleine Sammlung von christlichen Ikonen beherbergt. Das ethnographische Museum gibt Ihnen Einblick in den Alltag, das Leben und die Arbeit der Menschen im nördlichen Svanetien. In einem lokalen Gästehaus kehren Sie zum Mittagessen ein. Auf dem Rückweg nach Mestia sehen Sie am Straßenrand den „Turm der Liebe“ und erfahren, welche Geschichte sich um dieses Bauwerk rankt.  (F/M/A)
(Fahrtstrecke: ca. 100 km; Fahrtzeit: ca. 3-4 Stunden)
8. Tag: Mestia - Batumi
Batumi ist eine moderne, grüne Stadt mit einer langen Strandpromenade an der Schwarzmeerküste im Westen Georgiens. Die Altstadt wie auch die Neustadt schmücken sich mit architektonischen Besonderheiten und Skulpturen, die jeweils ihre Geschichte erzählen, wie zum Beispiel die Skulptur von “Ali und Nino”, das “Georgische Alphabet” oder die “Medea”. Nach einem Orientierungsspaziergang haben Sie den Abend zur freien Verfügung. Von der Dachterrasse Ihres Hotels haben Sie einen schönen Blick auf die Promenade, den sogenannten „Boulevard“, den Leuchtturm und das Riesenrad. Wie wäre es mit einer abendlichen Fahrt? 1 Nacht in Batumi. (F)
(Fahrtstrecke: ca. 260 km; Fahrtzeit: ca. 5,5 Stunden)
9. Tag: Batumi - Tiflis
Den Vormittag haben Sie Freizeit, um die Promenade entlang zu spazieren oder sich am Stadtstrand im Meer die Füße abzukühlen. Wer möchte, begleitet die Reiseleitung auf einen optionalen Ausflug nach Gonio zur gleichnamigen Festung und Ausgrabungen (ab 2 Pax, 30 € p.P.). Mittags machen Sie sich auf den Weg zurück in die Hauptstadt Tiflis (Fahrtzeit ca. 5 Stunden). 1 Nacht in Tiflis. (F/A)
10. Tag: Rückflug
In der Nacht erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.


Reiseverlauf gültig für alle Abreise-Termine in 2020. Reiseverlauf für Abreise-Termine in 2019 auf Anfrage.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Tiflis - Metechi-Kirche
Tiflis - Narikala Festung
3. Tag Mzcheta - Dschwari-Kirche
Mzcheta - Sweti Zchoweli Kathedrale
5. Tag Kutaissi - Bagrati-Kathedrale
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Mzcheta
Bilder:
Kutaissi
Bilder:
Batumi
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Georgien (GE)
Bilder:
Georgien
Georgien, ein Land an der Nahtstelle zwischen Europa und Asien, bietet seinen Besuchern nahezu unberührte, atemberaubende Natur und eine vielseitige sowie beeindruckende Kultur.
 
In dem Land wird der Gast als „von Gott geschenkt“ betrachtet und deshalb mit offenen Armen empfangen und mit aufopfernder Freundlichkeit umsorgt.

Besonders bekannt ist Georgien sowie auch seine Nachbarländer für die hervorragende Küche und berühmen Weine. Somit kommen schon einmal alle Gourmets unter den Reisenden auf ihre Kosten.

Doch natürlich hat Georgien noch viele weitere Vorzüge.

Beispielsweise seine Hauptstadt Tiflis. Sie wurde bereits im 5. Jahrhundert gegründet und kann auf eine lange und reiche sowie wechselhafte Geschichte zurückblicken.
Zudem verfügt sie über mehrere warme Mineralquellen. Das ca. 45° warme Wasser wird schon seit Jahrhunderten in den städtischen Badehäusern verwendet.
Die Hauptstadt ist also nicht nur ein Ort um Kultur zu erleben und das pulsierende Herz Georgiens kennen zu lernen sondern auch ein Ort um zu entspannen und sich verwöhnen zu lassen.
Ideal für Wellness-Liebhaber. Zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die Altstadt, die Metechi-Kirche und die Sameba-Kathedrale. Letztere ist das größte Kirchengebäude in Transkaukasien.

Bei einem Besuch Georgiens darf ein Ausflug in die imposante Bergwelt des Kaukasus natürlich nicht fehlen, Wanderungen und Radtouren sind in der herrlichen georgischen Natur geradezu ein Muss.

Man merkt schon, dass die Vielfalt und Schönheit dieses transkaukasischen Landes kaum zu übertreffen sind.

Beste Reisezeit:
Die beste Reisezeit liegt in den Monaten April bis September.
 
Klima:
Es herrscht ein mildes Meeresklima in den Küstenregionen, wogegen im Landesinneren Kontinentalklima dominiert. Juli und August sind die heißesten und schwülsten Monate. Der Winter kann zuweilen sehr schneereich sein.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/georgiensicherheit/201918

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Lari = 100 Tetri
 
Flugdauer:
ca. 4 Stunden (nonstop)

Ortszeit:
MEZ +2h

Gut zu wissen:
Georgier haben den Ruf hervorragende Gastgeber und zudem auch sehr gesellig zu sein.

Wegen der hohen Kriminalitätsrate wird den Reisenden dazu geraten ihre Wertsachen nicht bei sich zu tragen und Ausflüge nach Einbruch der Dunkelheit zu vermeiden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Beliebte verwandte Reisen

ab 1.650 € p.P.
Polen Rundreise
11-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Nikolaiken - Danzig - Sopot
ab 1.349 € p.P.
Georgien Rundreise
9-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Tiflis - Mzcheta - Gudauri - Gori - Kutaissi - Batumi
ab 1.895 € p.P.
Georgien Rundreise
10-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Tiflis - Signagi - Mzcheta - Gori - Kutaissi - Batumi
ab 1.399 € p.P.
Polen Rundreise
10-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Posen - Gniezno - Torun - Olsztyn - Nikolaiken - Rastenburg - Swieta Lipka - Frombork - Danzig - Sopot - Stettin