Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheFuerteventura & Lanzarote - Schönheit der Elemente
Spanien Rundreise

Fuerteventura & Lanzarote - Schönheit der Elemente

Tournummer 116157
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
Aktivreise
Wikinger Reisen
  • 14-tägige Aktivreise durch Fuerteventura & Lanzarote
  • Radeln durch die Mondlandschaft des Timanfaya-Natioalparks
  • Lassen Sie sich von der einzigartigen Vulkanlandschaft in Lanzarote verzaubern
ab 2.178 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Ein Hauch von Exotik umhüllt die afrikanisch geprägten Kanaren. Fuerteventura fasziniert durch eine bizarre Stein- und Sandlandschaft, durchsetzt von zahlreichen Oasen. Der Reiz liegt besonders in den endlosen und naturbelassenen Stränden, unermesslich im Vergleich zu anderen Inseln. Lanzarote besticht durch seine einzigartige Vulkanlandschaft und die intensive Wechselwirkung zwischen den Elementen. Sicher werden auch Sie bald Feuer fangen!
1. Tag: Bienvenidos
Flug nach Fuerteventura und Transfer zu unserem Hotel in El Cotillo. (6 Ü)
2. Tag: ca. 43 km, Tindaya
Morgens radeln wir zum Dorf Tindaya mit seinem gleichnamigen, heiligen Berg der Guanchen. Anschließend geht es per Rad weiter über La Oliva bis zu den tollen Sandstränden beim Leuchtturm von El Cotillo.
3. Tag: ca. 20 km, Bergblicke
Auf einer Abfahrt vom Bergpass bei Tegù genießen wir die Bergkulisse. Besichtigung von Betancuria mit vielen Baudenkmälern. Wir radeln entlang von Palmen weiter in ein Fischerdorf. Unterwegs kleine Wanderung (ca. 2 Std.) oder zusätzliche Radetappe über einen Bergpass (+ 17 km).
4. Tag: Zur freien Verfügung
Fakultativer Ausflug zur kleinen Nachbarinsel Los Lobos.
5. Tag: ca. 30 km, Las Playitas
Transfer nach Tiscamanita im Zentrum der Insel und Radtour auf kaum befahrenen Nebenstraßen nach Las Playitas. Fakultativer Abstecher zum Leuchtturm (+ 12 km) möglich. Transfer zurück zum Hotel.
6. Tag: Zur freien Verfügung
Fakultative Radtour entlang der Nordküste oder zu umliegenden Stränden.
7. Tag: ca. 20 km, El Golfo
Bustransfer zur Fähre und Überfahrt nach Lanzarote. Dort radeln wir entlang der Salinen nach El Golfo. Transfer zum Hotel in Puerto del Carmen. (7 Ü)
8. Tag: ca. 30 km, Palmen & Kakteen
Transfer zur Ermita de las Nieves. Von 600 m Höhe haben wir Aussicht auf das Tal der 1.000 Palmen. Eine wunderbare Abfahrt führt nach Haria und Arrieta. Auf der Rückfahrt kommen wir an dem berühmten Kakteengarten vorbei. Transfer zurück zum Hotel.
9. Tag: Zur freien Verfügung
Fakultativer Besuch der Stiftung César Manrique oder Ausflug nach Arrecife.
10. Tag: ca. 32 km, Feuerberg
Wir radeln ins Herz des Nationalparks Timanfaya mit den Feuerbergen. Weiter geht es über das Dorf Yaiza und durch die Region Geria mit den berühmten Weinreben in den schwarzen Lapilli-Feldern.
11. Tag: Zur freien Verfügung
Strandtag oder fakultativer Ausflug per Boot und Rad (ca. 18 km) zur Insel La Graciosa.
12. Tag: ca. 34 km, Famara
Transfer zur Steilküste von Famara. Radtour zur alten, kolonial geprägten Hauptstadt Teguise und zum Famara-Strand. Transfer zurück zum Hotel.
13. Tag: Zur freien Verfügung
Fakultative Wanderung auf den Krater des Caldera Blanca Vulkans.
14. Tag: Adiós Islas Canarias
Transfer zum Flughafen und Rückflug.

F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

El Cotillo
Teguise
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Spanien (ES)
Bilder:
Spanien
Spanien gilt als das zweitbeliebtestes Urlaubsziel weltweit. Vor allem Regionen wie die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarischen Inseln oder die Costa Brava zählen zu den meistbesuchten Reisezielen.

Mehrheitlich stehen Badeurlaube an den Küsten Spaniens hoch im Kurs. Gerade wegen der traumhaften Strände, der relaxten Atmosphäre, dem herrlichen Klimas, der ausgesprochenen Gastfreundschaft sowie der pittoresken Landschaften.

Doch in dem Land, welches den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt, steht nicht nur Baden hoch im Kurs. Auch ein Besuch der zahlreichen eindrucksvollen Städte sollte während eines Aufenthaltes in Spanien eingeplant werden. Beispielsweise in der Hauptstadt Madrid, welche für ihre Besucher Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Mayor, den Königspalast, die Almudena Kathedrale oder den Templo de Debod bereit hält. Eine weitere pulsierende Metropole Spaniens ist Barcelona, hier sind die Sagrada Familia, die Casa Mila, der Arc de Triomf oder auch die Kirche Santa Maria del Mar zu Hause. Weitere bedeutende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Santiago de Compostela, die Basilica del Pilar in Saragossa oder das futuristisch anmutende Guggenheim-Museum in Bilbao.

Auch die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sollte während eines Aufenthaltes erkundet werden. Beispiele für einheimische Tierarten Spaniens sind der Iberische Wolf oder auch der Pardelluchs.

Beste Reisezeit:
April bis Oktober

Klima:
Übergang zwischen gemäßigtem Klima (im Norden) und trockenem heißem Klima (im
Süden).

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/spaniensicherheit/210534

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ (Kanarische Inseln: MEZ -1h)

Gut zu wissen:
Grundkenntnisse im Spanischen sind besonders hilfreich, da Spanier selten eine Fremdsprache sprechen. Auf Pünktlichkeit wird kaum Wert gelegt.

Man sollte niemals schlecht über spanische Traditionen wie beispielsweise den Stierkampf sprechen. Das ist unhöflich und gilt als Beleidigung.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen