Madagaskar Rundreise

Einzigartiges Madagaskar

Tournummer 132073
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
Flexibler Stornieren
Ikarus Tours bei www.rundreisen.de
  • 16-tägige Busrundreise durch Madagaskar
  • Bootsfahrt auf dem längsten Kanal der Erde, dem Pangalanes
  • Hulturelle Vielfalt, erstaunliche Traditionen und geheimnisvolle Rituale erleben
ab 3.690 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Madagaskar, die Gewürzinsel im Indischen Ozean, lässt Sehnsüchte nach Abenteuer wach werden. Die viertgrößte Insel unserer Erde - eine ideale Destination für Naturenthusiasten und Landschaftsfreunde - wird nur durch den Kanal von Mozambique von der Ostafrikanischen Küste getrennt. Madagaskar ist in jeder Beziehung einzigartig, mit einer eigenen Tier- und Pflanzenwelt - zugleich ein natur-evolutionäres Zurückschreiten um Jahrmillionen - und mit einer Vielfalt an Ethnien und Rassen, an Kulturen und Ritualen, an unterschiedlichen Landschaftsbildern. Hier verschmilzt Afrikanisches mit Asiatischem, und doch ist alles so eigen. Mit dem Altbestand an Pflanzen und Tieren driftete einst die "Rote Insel" - wegen der Färbung ihres Zentralgebirges so genannt - vom Urkontinent Gondwana ab, isolierte sich total, Flora und Fauna blieben in einer Stagnationsphase. In Madagaskar kann man sich als Besucher nur wundern. Diese unbekannte, manchmal auch für uns unverständliche Welt, bedeutet, dass wir unsere Anspruchshaltung aufgeben und eine große Kompromissbereitschaft hinsichtlich der möglichen touristischen Leistungen einschließlich Komfort und Service mitbringen müssen. Alles ist eingebettet in die "Zeitlosigkeit" des madegassischen Lebensalltags. Die Fahrt mit robusten Kleinbussen über z.T. schwierige Straßen und Pisten. Der Standard der Hotels ist gut und komfortabel, einige Unterkünfte in herrlicher Lage inmitten der Natur. Infrastrukturmängel sind in Madagaskar genauso endemisch wie die zahlreichen besonderen Pflanzen- und Tierspezies. Wir bringen Flexibilität mit, wenn instabile Inlandsflugpläne kleine Programmänderungen notwendig machen.
1. Tag: Hinflug
Flug ab versch. deutschen Flughäfen nach Paris. Tagesflug mit AIR FRANCE nonstop nach Antananarivo, Hauptstadt Madagaskars. Ankunft abends. Transfer zum Hotel.
2. Tag: Perinet
Fahrt (ca. 145 km) in das Perinet-Naturschutzgebiet inmitten eines ausgedehnten Regenwaldes, unterwegs Besichtigung der Reptilienfarmen bei Mandraka. Abends eine spannende Nachtwanderung (Taschenlampe oder Stirnlampe mitnehmen).
F/A
3. Tag: Perinet - Manambato
Morgens eine geführte Wanderung im Gebiet der Indri, inmitten der eigentümlichen Tier- und Pflanzenwelt (Fernglas unbedingt mitnehmen). Der Regenwald ist voller Orchideen, wir sehen eventuell Goldfröschchen und Boas, hier tummeln sich die größten Lemuren, die Indri - ungewöhnlich, weil sie einen Stummelschwanz haben - und der kleine Graue Bambuslemur. In diesem kleinen Reservat trifft man auf eine ungewöhnliche Vielfalt an seltener Fauna und Flora wie z.B. farbenprächtige Insekten, wunderschöne bunte Schmetterlinge, vielleicht auch das größte aller Chamäleonarten. Weiterfahrt nach Manambato. Per Motorboot geht es über den Pangalanes-Kanal und -See zu unserer im dichten Wald versteckten Bungalowanlage.
F/A
4. Tag: Palmarium
Rundgang in der Umgebung des Palmariums, ein Waldgebiet mit endemischer Flora, mit fleischfressenden Pflanzen und einer Vielzahl von Lemuren. Nachtwanderung; vielleicht zeigt sich das sagenhafte Aye-Aye (Fingertier), welches bereits als ausgestorben galt und inzwischen an verschiedenen Stellen wiederentdeckt wurde. Ein kleiner Nachtgeist mit großen Ohren, stechenden Augen, einem buschigen Schwanz und mit kuriosen Fingern. Für die Madegassen ein böser Geist.
F/A
5. Tag: Antananarivo
Heute fahren wir zurück nach Antananarivo.
F
6. Tag: Antsirabe
Landschaftlich schöne Fahrt ins südliche Hochland, an Reisterrassen und Obstplantagen vorbei, nach Antsirabe - unterwegs Besuch einer Alu-Töpferei - die Stadt, "wo es viel Salz gibt", die Stadt der Rikschas und Halbedelsteine. Kühle Bergluft und heiße Thermalquellen dienten einer Königin, Missionaren und Kolonisten zur Erholung. Hier ist das Zentrum für Handel, Landwirtschaft und Industrie.
F/A
7. Tag: Ranomafana
Fahrt durch das Betsileo-Land, durch Pinien- und Eukalyptuswälder nach Ambositra, malerisch schön an einem Berghang gelegen. Hier siedelt die Volksgruppe der Zafimaniri. Besichtigung kunstvoller Holzschnitzereien aus Palisander-, Eben- und Rosenholz mit verzierter Einlegearbeit, die Handwerker mit einfachen Mitteln aussägen, in ihre Kunsthandwerke einpassen und sie so verschönern.
F/A
8. Tag: Ranomafana
Tagesausflug (ca. 120 km) zum Regenwald-Nationalpark in Ranomafana, einer der interessantesten und hervorragend organisierten Schutzgebiete Madagaskars. In diesem vom WWF verwalteten Primär-Regenwald findet sich eine artenreiche Flora und Fauna, wie mehrere Lemurenarten, Reptilien, Vögel und Schmetterlinge. Hier wurden der "Goldene Bambuslemur" und der kleinste Frosch der Erde entdeckt. Nachtwanderung, event. Sichtung der winzigen Mausmakis, nur ca. 12 cm groß und kleinster Primat überhaupt, und einen Fossa, das größte einzelgängerische und nachtaktive Raubtier Madagaskars.
F/A
9. Tag: Ranohira
Fortsetzung unserer fantastischen Landschaftsfahrt, die sich ändernde Vegetation kündigt eine andere Klimaregion an, nach Ambalavao, am Fuße des Andringitra-Gebirges mit dem heiligen Berg Ambondrombe. Hier liegt das Zentrum der Papierherstellung, eine bis in das 20. Jh. geheim gehaltene Kunst einiger Antaimoro-Familien, die auch ihre heiligen Schriften auf diesem Papier verfassten. Wir erleben die Herstellung dieses besonderen Papiers; Blätter des Maulbeerbaumes werden dabei zu Brei zermahlen und der Papierbrei mit frischen Blütenblättern verziert. Danach Besuch eines Weinguts. Dann Fahrt auf und über das Horombe-Plateau in Richtung Ranohira, das Isalo-Gebirge wird sichtbar, wir erkennen Oasen in den Bergtälern (ca. 290 km).
F/A
10. Tag: Isalo-Gebirge
Wanderung im Sandstein-Bergmassiv, durchzogen von tiefen Schluchten und zahlreichen Flüssen, inmitten kontrastreicher Vegetation und bizarrer Felsformationen, Wasserfällen und Oasen. Eventuell Sichtung von Lemuren und schwarzen Papageien.
F/A
11. Tag: Tulear
Fahrt durch die Halbwüste Richtung Westküste, die Strecke gesäumt von Satanspalmen und kurios anmutenden Baobabbäumen, von denen es riesige "heilige" Exemplare gibt. Von diesem Nutzbaum wird die Rinde für den Dachbau, die Blätter für die traditionelle Medizin verwendet, und die Samen liefern Speiseöl. Unterwegs Besuch von Mahafaly-Gräbern, großen rechteckigen Bauten mit aufwändiger bunter Grabmalkunst und geschnitzten Grabstelen, die Lebensszenarien des Verstorbenen darstellen und geschmückt sind mit etlichen Hörnern der zur Begräbnisfeier geopferten Rinder.
F/A
12. Tag: Anakao
Bootsüberfahrt in das unberührte Vezofischer-Dorf Anakao, einem Paradies für tropische Vögel. Die Übernachtungen im sehr einfachen Hotel. (Als Alternative die Anakao Ocean Lodge gegen Aufpreis von €270,- pro Person/DZ.)
F/A
13. - 14. Tag: Anakao
Freie Tage an einem der schönsten Badeplätze mit kristallklarem Wasser und einem vorgelagerten "unverletzten" und fischreichen Korallenriff. Fakultativer Ausflug mit einem örtl. englisch spr. Guide auf die unbewohnte Halbinsel Nosy Ve, auf der Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. Der Ort diente einst als Versteck von Seeräubern und Piraten, wie auch als Hafen für damalige Sklaventransporte.
F/A
15. Tag: Antananarivo
Rückfahrt nach Tulear. Flug nach Antananarivo. Tageszimmer im flughafennahen Hotel bis spätabends. Transfer zum Flughafen.
F
16. Tag: Heimflug
Flug mit AIR FRANCE nach Paris (umsteigen) und Weiterflug zum deutschen Heimatflughafen, Ankunft nachmittags.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Die kleine Stadt Ranomafana liegt zwischen dem Hochland und dem Küstenland auf Madagaskar. Das schöne Örtchen ist vor allem bekannt geworden durch seine heißen Quellen. Hier gibt es viel zu entdecken, denn der berühmte Bergnebelwald umsäumt die gemütliche Ortschaft. Von hier aus haben Sie es auch nicht weit bis zum gleichnamigen Nationalpark Ranomafana. Im Arboretum der Stadt können Sie noch die ursprüngliche Natur genießen. An den zauberhaften Bächen können Sie verweilen und mit etwas Glück werden Sie die heimischen Echsen beobachten können. Möchten Sie den Alltag ein wenig hinter sich lassen, sollten Sie erholsame Stunden in den hiesigen Thermalbädern genießen. Hier können Sie dazu noch ein Picknick veranstalten und die umliegende Natur erleben. Auch für Ihr leibliches Wohl wird in der Ortschaft bestens gesorgt. Lassen Sie sich mit einheimischen Spezialitäten verwöhnen. Auf Ihrer Rundreise durch den Inselstaat wird Ihnen nicht langweilig werden.
Bilder:
Die kleine Stadt Ranomafana liegt zwischen dem Hochland und dem Küstenland auf Madagaskar. Das schöne Örtchen ist vor allem bekannt geworden durch seine heißen Quellen. Hier gibt es viel zu entdecken, denn der berühmte Bergnebelwald umsäumt die gemütliche Ortschaft. Von hier aus haben Sie es auch nicht weit bis zum gleichnamigen Nationalpark Ranomafana. Im Arboretum der Stadt können Sie noch die ursprüngliche Natur genießen. An den zauberhaften Bächen können Sie verweilen und mit etwas Glück werden Sie die heimischen Echsen beobachten können. Möchten Sie den Alltag ein wenig hinter sich lassen, sollten Sie erholsame Stunden in den hiesigen Thermalbädern genießen. Hier können Sie dazu noch ein Picknick veranstalten und die umliegende Natur erleben. Auch für Ihr leibliches Wohl wird in der Ortschaft bestens gesorgt. Lassen Sie sich mit einheimischen Spezialitäten verwöhnen. Auf Ihrer Rundreise durch den Inselstaat wird Ihnen nicht langweilig werden.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Antananarivo ist das politische Zentrum von Madagaskar und mit mehr als 1,2 Millionen Einwohnern zugleich die mit Abstand bevölkerungsreichste Metropole der Insel. Die früher als Tananarive bekannte Stadt befindet sich im Herzen des Landes und ist der Ausgangspunkt für eine unvergessliche Rundreise, bei der Sie die einzigartige Flora und Fauna mit eigenen Augen entdecken. Besuchen Sie vor Ort den Zoo Tsimbazaza und das moderne Piratenmuseum oder schauen Sie sich den historischen Königspalast Rova an, der als architektonisches Wahrzeichen Madagaskars gilt.
Bei einer Rundreise über die gesamte Insel empfehlen sich Wanderungen durch die vielen Nationalparks. Vor allem die Naturschutzgebiete Isalo, Ranomafana und Andasibe-Mantadia begeistern Sie mit einer unberührten Natur und zahlreichen exotischen Tierarten, welche Sie in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. In den warmen Sommermonaten rund um den Jahreswechsel ist das Wetter zudem ideal für einen Tag am Strand geeignet. Die Küstenabschnitte von Nosy Be, Sainte Marie und Morondava zeichnen sich durch Palmen und einen feinen, weißen Sand aus.
Bilder:
Im Hochland von Madagaskar, umgeben von geheimnisvollen Kraterseen und dem Sandsteingebirge, liegt die Stadt Antsirabe. Imposante Villen, herrliche Edelsteinfabriken und französische Landhäuser prägen die Stadt. In Antsirabe gibt es viel zu entdecken. Die Kombination verschiedener Architekturen macht die Stadt aus. Hier können Sie sich mit einer Rikscha durch die schönsten Viertel kutschieren lassen und auch durch die verwinkelten Gassen schlendern. Im Ortskern werden Sie auf viele Steinschleifereien treffen und können Quarze und Halbedelsteine bewundern.
Sechs heiße Quellen befinden sich in der Stadt. Auf Ihrer Rundreise sollten Sie hier verweilen und die Ruhe genießen. Auch ein Thermalbadbesuch lohnt sich. Hier können Sie in mineralsalzhaltigem Wasser entspannen und danach eine Massage genießen. Der madagassisch geprägte Markt lädt zum Bummeln und Shoppen ein. Erleben Sie noch die Atmosphäre der alten Kolonialzeit. Von der herrlichen Stadt aus lassen sich viele Wandertouren planen. Starten Sie zu einem Rundgang durch die Stadt.
Im Landesinneren von Madagaskar befindet sich die Kleinstadt Ambalavao, in der etwa 30.000 Einwohner zuhause sind. Sie eignet sich ideal als Zwischenstopp mit wenigen Übernachtungen bei Ihrer Rundreise durch die Insel an der afrikanischen Ostküste. Aus der Ortschaft sind Sie schnell am Anja Community Reserve, in dem Sie Lemuren in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. Im Zentrum Ambalavaos finden Sie einige Geschäfte, einen Markt und kleine, charmante Häuser.
Der Isalo Nationalpark mit den eindrucksvollen Felsformationen im Westen ist aus der Gemeinde schnell zu erreichen und auch das Naturschutzgebiet Ranomafana eignet sich als nächstes Ziel bei Ihrer Rundreise. Wollen Sie nicht nur die landschaftlichen, sondern auch die kulturellen Highlights Madagaskars besichtigen, lohnt sich ein Aufenthalt in der Hauptstadt Antananarivo. Vor allem der Königspalast Rova gilt als Wahrzeichen. Wer hingegen in der afrikanischen Sonne entspannen möchte, kann dies an den Traumstränden von Nosy Be oder Ifaty tun, die für ihren weißen, feinen Sand bekannt sind.
Bilder:
Im südlichen Landesinneren von Madagaskar befindet sich die charmante Kleinstadt Ranohira, die sich als idealer Zwischenstopp bei einer Rundreise über die aufregende Insel an der afrikanischen Ostküste anbietet. Etwa 6.000 Menschen leben in der Gemeinde, die als Tor zum eindrucksvollen Naturreservat Isalo gilt. Besichtigen Sie bei Ihrem Aufenthalt in der Region etwa die imposanten Sandsteinmassive im Nationalpark oder beobachten Sie die Lemuren, die tag- und nachtaktiv sind.
Madagaskar verzaubert die Besucher mit vielen weiteren Nationalparks, aber auch mit traumhaften Küstenabschnitten, die bei sommerlichen Temperaturen zum Sonnen und Entspannen an den malerischen Sandstränden einladen. Möchten Sie neben der Flora und Fauna des Inselstaates auch einige kulturelle Highlight entdecken, lohnt sich die Fahrt in die 1,25 Millionen Einwohner große Hauptstadt Antananarivo. Der historische Königspalast Rova, der Freitagsmarkt Zoma und der Zoo Tsimbazaza gelten als bekannteste Attraktionen. Im Piratenmuseum der Stadt erfahren die Besucher mehr über die Seeräuber, die hier einst die Piratenrepublik Libertalia gründeten.
Bilder:
Tulear oder auch Toliara genannt ist eine Stadt im Südwesten von Madagaskar mit einer Einwohnerzahl von circa 160 000 Bewohnern. Sie ist zugleich Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Toliara.
Die Bevölkerung besteht zu einem großen Teil aus verschiedenen Kulturen und Zuwanderernationen. Bereits im Mittelalter gegründet und von Europäern erstmalig besiedelt, stellte die Stadt bereits in vergangenen Jahrhunderten den idealen Ausgangspunkt für Reisen in diese Gegend. Die Besiedlung durch die Europäer misslang jedoch auf Dauer aufgrund von klimatischen Verhältnissen und der hohen Vorkommnis von Malaria Infektionen.
Die Stadt bildet heute einen zentralen Stellenwert im Handel mit verschiedensten Lebensmitteln und Rohstoffen. Auch Touristen kommen immer gerne nach Tulear, bildet die Stadt doch einen idealen Ausgangspunkt für eine Rundreise durch Madagaskar. Auch der nahe gelegene Nationalpark Tsimanampetsotsa wird ausgehend von Toliara in Kürze erreicht.
Bilder:
Direkt am Hafen, umsäumt von herrlichen Sandstränden, liegt das idyllische Dorf Anakao auf Madagaskar. Hier können Sie noch den Fischern bei ihrer Arbeit zusehen und in die gemütlichen Bars und Restaurants einkehren. Suchen Sie Ruhe und Erholung, dann ist ein Besuch in Anakao genau richtig. Hier finden Sie noch ein wahres Paradies für Freunde des Wassersports vor. Weißer Sand, urige Läden und fantastische Sonnenuntergänge werden Ihren Urlaub bereichern. Lassen Sie den Alltag ein wenig hinter sich und genießen Sie erlebnisreiche Momente beim Schnorcheln oder relaxen Sie am Strand.
In der urigen Ortschaft können Sie sich mit leckeren Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Gegrillter Fisch, Zitronensaft und leckere Meeresfrüchte sind hier sehr beliebte Speisen. Auch können Sie Ihre Rundreise mit dem Boot fortführen. Bewundern Sie die zauberhafte Ortschaft vom Wasser aus und erfreuen Sie sich an den Strohhütten des Dorfes. Hier herrscht buntes Treiben vor einer einzigartigen Kulisse.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Madagaskar (MG)
Bilder:
Madagaskar
Die vor der südostafrikanischen Küste liegende Insel Madagaskar bezaubert und fasziniert die Menschen schon seit sehr langer Zeit, da sie eine eigene artenreiche und beeindruckende Flora und Fauna besitzt.

Weil Madagaskar sehr lange Zeit vom Rest der Welt isoliert war leben dort viele nur auf der Insel vorkommende Tier- und Pflanzenarten. So zum Beispiel die Lemuren und die beeindruckenden Affenbrotbäume. Schon alleine deshalb lohnt sich ein Besuch dieses faszinierenden Eilands.

Doch das ist längst nicht alles was der „sechste Kontinent“ zu bieten hat.

In der madagassischen Hauptstadt Antananarivo kann man sich auf Spurensuche begeben und viel Interessanten über die Geschichte und Kultur der Insel erfahren. Zudem gilt es beeindruckende Bauwerke wie den alten Holzpalast Rova oder das 2008 eröffnete Piratenmuseum zu besichtigen.

Doch natürlich steht bei einem Besuch Madagaskars nicht nur Entdecken und Erfahren auf dem Programm.
Die Insel verfügt neben o. g. Attraktionen selbstverständlich auch über traumhafte, Kilometer lange Sandstrände, idyllische Badeorte und malerische Küstenabschnitte. Hier lässt es sich hervorragend entspannen und relaxen.

Somit bietet die Insel die perfekte Kombination aus Abenteuer, Entspannung, Kultur und Natur welches sich hervorragend mit einer Rundreise verbinden lässt.

Beste Reisezeit:
Die beste Zeit um die Insel zu besuchen sind die Monate von Juni bis September.
 
Klima:
Es herrscht ein subtropisches Klima mit größtenteils sehr hohen Temperaturen. Die Regenzeit dauert von November bis März.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/madagaskarsicherheit/207960

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Ariary = 5 Iraimbilanja
 
Flugdauer:
ca. 13 Stunden und 30 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitverschiebung) somit MESZ +1h

Gut zu wissen:
Zwischen Januar und April muss mit zum Teil kräftigen Zyklonen gerechnet werden.

Besonders in den ländlichen Regionen gelten viele Tabus, die man beachten sollte.

Zurzeit befindet sich Madagaskar in einer politischen Krise, es kann, vor allem in der Hauptstadt Antananarivo, zu Unruhen und gewalttätigen Auseinandersetzungen kommen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen

ab 13.690 € p.P.
Argentinien/Brasilien/Peru Rundreise
14-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Lima - Cuzco - Das Heilige Tal der Inka - Buenos Aires - La Plata - Foz do Iguaçú - Rio de Janeiro - Brasilia
ab 2.075 € p.P.
Italien Rundreise
9-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Neapel - Turin - Sorrent - Amalfi - Positano - Ravello
ab 2.290 € p.P.
Usbekistan Rundreise
15-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Chiwa - Buchara - Samarkand - Timurs - Taschkent - Fergana - Kokand - Margilan