Kamerun Rundreise

Einzigartiges Kamerun

Tournummer 154844
Kleine Gruppe
Ohne Flug
Ikarus Tours bei www.rundreisen.de
  • 17-tägige Erlebnisreise durch Kamerun
  • Inklusive Fahrt im Nachtzug von Nordkamerun bis in die Hauptstadt Yaoundé
  • Die hypnotisierenden Gesänge der Pygmäen,als unvergessliches Erlebnis
ab 4.090 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Kamerun begeistert! Das Land wird als "Afrique en miniature" bezeichnet, da es über eine unglaubliche Vielfalt an unterschiedlichen Landschaftsformen verfügt. Im Norden finden wir trockene Savannen und mit den unvergleichlichen Mandara-Bergen eine der ungewöhnlichsten und beeindruckendsten, in Teilen einer Mondlanschaft gleichenden, Berglandschaften Afrikas. Saftig grüne Hügellandschaft im bergigen Hochland im Nordwesten und der höchste Berg Westafrikas, der vulkanische Mount Cameroon (4.100 m) im Osten. Üppiger Dschungel und malerische, palmengesäumte, weiße Strände in Kribi. Zahlreiche Nationalparks mit einer großen Vielfalt an Tieren, Seen, imposante Flüsse, "heilige" Wasserfälle und Mangrovenwälder.
1. Tag:Hinflug Douala
Anreise in Eigenregie (oder separat über Ikarus Tours gebucht) nach Douala und Transfer zum Hotel.
2. Tag:Maroua
Nachmittags Flug in den, von Savannen geprägten, Norden. In Maroua Besuch des sehenswerten Markts für Naturmedizin und der Schmieden und Gerber.Verpflegung: FA
3. Tag:Maroua - Koza - Rhumsiki
Heute geht es auf Pisten in die Mandara-Berge, die mit einer außergewöhnlichen, bizarren Gebirgsszenerie vulkanischen Ursprungs begeistern. Unterwegs Stopp in Koza, wo die Hütten eine besondere Spitzdacharchitektur aufweisen. (190 km, 4 Std.)Verpflegung: FA
4. Tag:Rhumsiki
Spaziergang durch diesen ungewöhnlichen Ort. Wir sehen die hiesigen Baumwoll-Schneider und gehen beim animistischen Wahrsager vorbei. Wer möchte, kann sich hier die Zukunft anhand eines Krabben-Orakels vorhersagen lassen. Wenn möglich abends Vorführung traditioneller Tänze. Verpflegung: FA
5. Tag:Rhumsiki - Tourou - Garoua
Auch der Wochenmarkt in Tourou ist nur auf Pisten erreichbar. Ungewöhnlich hier die Kopfbedeckung der Frauen beim Marktbesuch, eine Art Helm, der aus Kalebassen gefertigt wird. Weiter geht es auf Pisten über die "Gorges de Kola", eine imposante, kilometerlange Schlucht bis nach Garoua. (350 km, 4-5 Std.)Verpflegung: FA
6. Tag:Garoua - Managna - Bouba-Ndjida-Park
Fahrt nach Managna, wo Dinosaurier-Spuren gefunden wurden, danach zum Bouba-Ndjida-Nationalpark, der für seinen Artenreichtum bekannt ist. (265 km, 5 Std.)Verpflegung: FA
7. Tag:Bouba-Ndjida-Park
Vormittags und nachmittags gehen wir auf Pirschfahrt im Geländewagen. Mit etwas Glück begegnen wir Giraffen, Elefanten, Affen und Elentantilopen. Verpflegung: FA
8. Tag:Ngaoundéré - Ngaoundaba Ranch
Heute geht es über Ngaoundéré (270 km, 5 Std.) zur nahe gelegenen, schönen Ngaoundaba Ranch.Verpflegung: FA
9. Tag:Tello Wasserfall - Idol - Ngaoundéré
Fahrt zu den imposanten Tello-Wasserfällen. Dann das Dorf Idol mit seinem, in traditioneller Peul-Bauart errichteten, Häuptlingspalast mit Wandmalereien und strohhutähnlichen Dächern. Wahrscheinlich empfängt uns der nette Häuptling persönlich. Zurück nach Ngaoundéré und Besuch des Marktes. (140 km, 3 Std.).Verpflegung: FA
10. Tag:Ngaoundéré
Besuch des beeindruckenden Lamido-Palastes. Abends Fahrt im Nachtzug ins 800 km südlicher gelegene Yaoundé.
11. Tag:Yaoundé - Mfou - Ebogo
Morgens Rundfahrt durch die Hauptstadt Kameruns mit dem Nationalmuseum (mit französischen Gouverneurspalast) und dem Regierungsviertel. Dann Ausflug nach Ebogo, wo wir mit einer Piroge auf dem imposanten Nyong-Fluss durch tropischen Regenwald fahren. Nachmittags der Mfou-Park, hier leben Primaten in Halbfreiheit. (180 km, 2 Std.)Verpflegung: FA
12. Tag:Ndikinimeki - Makénéné - Banganté
Fahrt nach Ndikinimeki, wo wir eventuell einen Nachfahren des Afrikaforschers Nachtigal treffen. Stopp in Makénéné mit seinem bunten Markt. Zur Übernachtung geht es nach Banganté. (260 km, 4 Std.)Verpflegung: FA
13. Tag:Foumban - Dschang
Frühmorgens Fahrt nach Foumban, das seit dem 14. Jahrhundert Hauptstadt der Bamoun-Dynastie ist, die in einem großen Palast residiert. Wir sehen das Palastmuseum und (wenn der Sultan an diesem Freitag vor Ort ist) eine "Fantasia" mit Musik und Tanz, bei welcher der Sultan und sein Gefolge auf festlich geschmückten Pferden zur Moschee zum Freitagsgebet eskortiert werden. Nach dem Marktbesuch in Foumban weiter nach Dschang, das aufgrund des angenehmen Gebirgsklimas beliebter Urlaubsort während der Kolonialzeit war. Wenn zeitlich machbar, Besichtigung von Bafou. (240 km, 4 Std.)Verpflegung: FA
14. Tag:Dschang - Douala
Über den Batie-Pass (1.530 m) geht es heute entlang kilometerlanger Plantagen nach Douala. (230 km, 5 Std.)Verpflegung: FA
15. Tag:Douala - Pygmäendorf - Kribi
Besichtigung des Gebäudes des Jengu-Geheimbundes, des Kunsthandwerkermarktes und des Café Doual’Art. Dann Fahrt in die Nähe von Kribi und ca. einstündige Wanderung durch den Urwald zu einer Pygmäen-Siedlung. Die Pygmäen zeigen uns, wie sie auf die Jagd gehen und fischen und führen traditionelle Tänze vor. Zeltübernachtung bei den Pygmäen oder alternativ Hotelübernachtung in Kribi (ca. € 150,- vor Ort zu zahlen). (200 km, 4 Std.)Verpflegung: FA
16. Tag:Kribi
Fahrt nach Kribi zu einem netten Strandhotel. Nachmittags optional Wanderung zum Lobé-Wasserfall. Rest des Tages zur freien Verfügung. Verpflegung: FA
17. Tag:Kribi - Douala - Rückflug
Besichtigung von Kribi, wo die deutsche Kolonialgeschichte noch präsent ist. Es gibt eine Kirche von 1891, eine Schule und einen deutschen Friedhof. Zum Abendessen bei einer kamerunischen Familie geht es nach Douala. Danach abends Rückflug in Eigenregie (oder über Ikarus Tours gebucht). (170 km, 3 Std.)Verpflegung: FA

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Rhumsiki - Mandara-Berge
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Douala
Maroua
Rhumsiki
Garoua
Yaounde
Foumban
Kribi
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Kamerun (CM)
Bilder:
Kamerun
Kamerun ist ganz ohne Zweifel das kulturelle Herz Afrikas, in keinem anderen Staat des Kontinents kann man das schwarze Afrika so in seiner Ursprünglichkeit erleben wie in Kamerun.  Hier leben mehr als 200 Volksstämme, welche mit ihren unterschiedlichen Sprachen, Religionen, Kulturen und Traditionen dem Land ein sehr facettenreiches Gesicht geben und in den unterschiedlichsten Nuancen schimmern lassen.
Und nicht nur die Kulturen und Traditionen des Landes sind vielfältig und divers, sondern auch die Naturräume. Kamerun verfügt nämlich von Regenwald über Savannen und Dornbuschsteppen bis hin zu Halbwüsten über sehr unterschiedliche Landschaften. Daraus ergibt sich auch eine sehr artenreiche Flora und Fauna. Kein Wunder also dass Tierbeobachtungen und Safaris in Kamerun sehr gefragt sind und häufig angeboten werden. Die Hauptstadt dieses facettenreichen Landes ist Yaoundé im Südwesten. Sie verzaubert ihre Besucher mit zahlreichen eindrucksvollen Attraktionen wie dem ehemaligen Präsidentenpalast, der Kathedrale Notre-Dame am Rond Point de la Poste, dem Monument de la Réunification und dem Palais de Congrès.
Mit all diesen wunderbaren Gebäuden, Landschaften und Menschen ist es wohl mehr als gerechtfertigt Kamerun als kulturelles Herz Afrikas zu bezeichnen und wer immer noch nicht ganz überzeugt sein sollte, der reist am besten in das Land um sich selbst ein Bild zu machen und die ganze Faszination und Schönheit dieses westafrikanischen Staates zu erfahren.
beste Reisezeit:
Dezember bis Mai


Klima:
Kamerun befindet sich in der tropischen Klimazone. Zwischen November und Februar ist es im Süden sehr trocken, die Hauptregenzeit in dieser Region ist zwischen Juli und Oktober. Im Norden hingegen regnet es von Mai bis Oktober. Im Landesinneren gibt es regelmäßig Niederschläge.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/kamerunsicherheit/208874

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 CFA (Communauté Financiaire Africaine) Franc = 100 Centimes
 

Flugdauer:
ca. 9 Stunden und 45 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ -1h 


Gut zu wissen:
Es besteht ein Fotografierverbot für offizielle Gebäude, Häfen, militärische Einrichtungen und Flughäfen. In Kamerun gelten homosexuelle Handlungen als illegal, sie werden mit sehr harten Gefängnisstrafen belegt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Beliebte verwandte Reisen