Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheEdinburgh – die Hauptstadt Schottlands
Großbritannien Rundreise

Edinburgh – die Hauptstadt Schottlands

Tournummer 150166
Inklusive Flug
Studiosus Reisen
  • 5-tägige Studienreise durch Schottland
  • Entdecken Sie Edinburgh zwischen Burgen, Klosterruinen und Herrenhäusern
  • Genießen Sie einen typisch britischen Cream Tea
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Brexit hin oder her: Entdecken Sie die schottische Hauptstadt Edinburgh zwischen Burg und Princes Street, Grassmarket und Cream Tea. Schauen Sie in der offiziellen Residenz der Queen vorbei und erleben Sie auf den Straßen die großherzige Gastfreundschaft der Schotten: (Klein)kariert sind nur die Schottenröcke!
1. Tag Willkommen in Schottland
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Tages Anreise nach Edinburgh. Transfer zum Hotel. Beim Willkommensdrink lernen wir uns kennen. Vier Übernachtungen.
2. Tag Zwischen Castle und Palace
Unsere erste Station ist Edinburgh Castle, das uns die schottischen Kronjuwelen, den Krönungsstein Stone of Scone und Traumblicke über die Stadt präsentiert. Dann geht's über die Royal Mile vorbei am neuen Parlament zum Holyrood Palace: in ihrer offiziellen Residenz weilt die britischen Königin, wenn sie sich in Schottland aufhält. Verpflegung: F
3. Tag Grassmarket und Cream Tea
Bei einem Besuch der Scottish National Gallery entdecken wir die schottische Malerei des 17. bis 19. Jahrhunderts. Die Sammlung beinhaltet zudem Werke von Tizian, Gauguin und Degas. Nach so viel Malerei tauchen wir in die schottische Gegenwart ein: Wir bummeln über den Grassmarket unterhalb der Burg und machen in den Princes Street Gardens einen Ausflug ins Grüne. Vor dem Scott-Monument erweckt Ihre Studiosus-Reiseleiterin den romantischen Schriftsteller Sir Walter Scott, einen Zeitgenossen Goethes, zum Leben. Mit einem gemeinsamen Cream Tea am Nachmittag schließen wir unsere heutige Runde durch Edinburgh ab. Verpflegung: F
4. Tag Romantische Landpartie
Heute fahren wir aufs Land. Erster Schatz auf unserem Weg ist die geheimnisumwitterte Rosslyn-Kapelle. Melrose Abbey – eine von alten Grabsteinen umgebene Klosterruine – ist der Inbegriff eines romantischen Bildes. Nächster Halt: Abbotsford House, das prachtvolle Herrenhaus von Sir Walter Scott. Eine ganze Stilrichtung ist nach diesem Anwesen benannt: Charakteristisch für den Abbotsford-Stil sind die Erker, Zinnen, Türmchen und Giebel, wie sie hier zu finden sind. Zu unserem Abschiedsessen am Abend lassen wir uns noch einmal die schottische Küche schmecken. Verpflegung: F, A
5. Tag Bye-bye, Edinburgh!
Im Lauf des Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug. Verpflegung: F



Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Schottlands gehört ganz ohne Zweifel das berühmte Edinburgh Castle in der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Sie befindet sich auf dem Castle Rock, dem Basaltkegel eines erloschenen Vulkans, dessen Plateau etwa 120 Meter über dem Meeresspiegel liegt und sich somit rund 80 Meter über das umliegende Gebiet erhebt.

Man geht davon aus, dass der Castle Rock etwa ab dem 7. Jahrhundert mit einer Burg bebaut war, die Geschichte des Edinburgh Castles hingegen geht „nur“ bis ins 14. Jahrhundert zurück. Seit 1996 befindet sich eine ganz besondere Attraktion in den Mauern der Burg, nämlich der sagenumwobene „Stone of Scone“, ein Block aus rotem Sandstein, welcher bei dem britischen Krönungsritual eine Rolle spielt.

Ein ganz besonderes Event findet seit 1950 jedes Jahr im August, direkt vor dem Schloss statt, das Edinburgh Military Tatoo, dies ist das größte Musikfestival Schottlands. Die Burg ist zudem für eine weitere, einst wichtige Tradition bekannt, die sogenannte One O’Clock Gun also die 13-Uhr-Kanone, sie wird, wie der Name es schon sagt jeden Tag um 13 Uhr abgefeuert und diente einst den Seefahrern um ihre Chronometer zu justieren. Heute ist sie aber nur noch eine Touristenattraktion.
Bilder:
Die offizielle Residenz des britischen Königshauses in Schottland ist der Holyrood Palace, auch Palace of Holyrood House genannt. Der Palast liegt am östlichen Ende der berühmten Royal Mile im Herzen der schottischen Hauptstadt Edinburgh. An den Holyrood Palace schließt sich der Holyrood Park an. Häufig nennt man den Palst wegen seines Prunks und seiner beeindruckenden Schönheit auch „schottisches Versailles“.

Seine Ursprünge hat das Schloss im 12. Jahrhundert. 1128 wurde an seiner Stelle die Holyrood Abbey (Heilig-Kreuz-Abtei) errichtet, neben der Abtei gab es ein Gästehaus, welches schrittweise immer weiter ausgebaut wurde und heute den imposanten Palast darstellt. Seine heutige Form erhielt das majestätische Bauwerk schließlich im 17. Jahrhundert.
Bilder:
Neben dem berühmten Edinburgh Castle ist die Royal Mile die zweitbedeutendste Sehenswürdigkeit der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Diese bezaubernde Abfolge von Straße verläuft vom Edinburgh Castle durch die Altstadt bis zu den Ruinen der Holyrood Abbey. Die Straßen, welche zur Royal Mile gehören sind von West nach Ost die Castle Esplanade, Castlehill, Lawnmarket, High Street, Canongate und Abbey Strand.

Heute gibt es in auf der Royal Mile alles was das Touristenherz begehrt, Geschäfte wechseln sich mit Restaurants, Bars, Pubs und historischen Attraktionen ab. Letztere sind besonders interessant und sehenswert, vor allem der Palace of Holyroodhouse, die Ruinen der Holyrood Abbey, das John Knox House und das Museum of Childhood.
Bilder:
Nur wenige Meilen entfernt von der sehenswerten Stadt Perth liegt der Scone Palast. In seiner typisch britischen Bauweise im neogotischen Stil hat das Schloss fast etwas Märchenhaftes. Rings um den zentralen Turm reihen sich kleinere Türmchen, die alle mit einem markanten Zinnenkranz verziert sind. Schon vor Erbauung des heutigen Palastes im Jahre 1808 befand sich hier ein Kloster, in dem die schottische Königsfamilie häufig zu Gast war. Außerdem liegt auf dem Gelände der sagenumwobene Moot Hill, auf dem alle schottischen Könige gekrönt wurden.
Falls Sie also noch mehr über diese turbulente Geschichte erfahren wollen, sollten Sie auf Ihrer Schottland-Rundreise hier auf jeden Fall Halt machen. Heutzutage werden im Scone Palast viele spannende Freizeitaktivitäten angeboten. Neben Führungen durch die einstigen Gemächer locken die weiten Ländereien. Während sich die Kinder auf dem riesigen Abenteuerspielplatz oder im Irrgarten austoben, können die Großen an den Ufern des Tay nach Lachsen und anderen Fischen angeln.
Bilder:
Auf einer Rundreise durch Schottland sollten sie Melrose Abbey in den Lowlands besuchen. Im Jahre 1136 wurde auf Befehl von Königs Lyon mit dem Bau des ersten Zisterzienserklosters Schottlands begonnen. Im nächsten halben Jahrhundert wurde das Kloster im Stil der Gotik in der Form eines Kreuzes erbaut. Mehrfach von englischen Truppen zerstört wurde es im 16. Jahrhundert nicht wieder aufgebaut. Heute zählt Melrose Abbey zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Großbritanniens und zu den wichtigsten Klöstern der Welt. Die beeindruckenden Steinmauern lassen noch heute die einstige Größe des ehemaligen Klosters erahnen. Die Abbey ist Grablege einiger schottischer Könige, Adeliger und anderer bedeutender Persönlichkeiten. Alexander II. von Schottland, das Herz von Robert the Bruce und der Philosoph Michael Scott sind ebenfalls dort bestattet. Aufgrund des florierenden Handels mit Nordeuropa und zahlreicher Stiftungen zählte das Kloster lange zu den reichsten Klöstern überhaupt. Es konnte auch wichtige landwirtschaftliche Erfolge verzeichnen. Unter dem mittlerweile heiliggesprochenen Abt Waltheof wurden durch die Kornkammern des Klosters etwa 4000 Menschen während einer großen Hungersnot versorgt.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Bereits seit 1437 ist Edinburgh die Hauptstadt Schottlands, allerdings nach Glasgow nur die zweitgrößte Stadt des Landes, sie zählt knapp 500.000 Einwohner. Viele Reisende sind sich darüber einig, dass die Hauptstadt die schönste aller schottischen Städte ist. Mit ihrem historischen Flair, den vielen kulturellen Attraktionen und der bezaubernden Landschaft verzaubert sie jeden ihrer Besucher.

Nach einem Zitat von Theodor Fontane wird die Stadt auch oft als „Athen des Nordens“ bezeichnet. Dass sie diese Bezeichnung völlig zu Recht trägt beweisen die vielen eindrucksvollen Bauwerke Edinburghs wie das Edinburgh Castle, der Palace of Holyroodhouse, die St. Mary’s Cathedral oder die St. Giles Cathedral.

Ebenfalls besuchenswert sind die National Gallery of Scotland, das National Museum of Scotland, die Princes Street Gardens und die Royal Botanic Gardens. Auf ganz besondere Weise prägt auch der sogenannte Arthur’s Seat das Bild der Stadt. Arthur’s Seat ist ein 251 Meter hoher Berg vulkanischen Ursprungs, welcher sich malerisch hinter der Stadt erhebt.
Bilder:
In Zentralschottland befindet sich die pittoreske, etwa 44.000 Einwohner zählende Stadt Perth. Die Geschichte der Stadt reicht bis ins frühe Mittelalter zurück. Perth ist besonders auf Grund seiner zahlreichen eindrucksvollen Bauwerke ein beliebtes Touristenziel. Aber auch die herrlichen Landschaften in welche die bezaubernde Stadt eingebettet ist, machen den Ort und die Gegen für Reisende sehr beliebt.

Vor allem die bewaldeten Hügel Kinnoul Hill und Craigie Hill bieten ausgezeichnete Wandermöglichkeiten und bieten zudem spektakuläre Ausblicke auf die Stadt. Das Wahrzeichen der Stadt ist allerdings der imposante Scone Palace. Ein weiteres ebenfalls herausragendes Bauwerk ist die St. Johns Kirche. Ruhe und Entspannung findet man in den beiden Stadtparks North Inch und South Inch.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Schottland (GB)
Schottland
Die wohl bekanntesten Wahrzeichen Schottlands sind der Kilt, der Dudelsack und der Whiskey.

Um aber das Land in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt kennen zu lernen bedarf es einer Reise in das Land der grünen Hügel und der karierten Muster. Auf einer solchen Reise werden sie die Gegensätze zwischen dem stärker von England beeinflusstem Süden und dem Norden erkennen. Die typische schottische Architektur, die Lebensfreude der Menschen und die wildromantischen und einsamen Landschaften werden Sie in ihren Bann ziehen.

Lernen Sie die zwei größten Städte des Landes kennen: Glasgow und Edinburgh.
Letztere ist die Hauptstadt des Landes und beeindruckt ihre Besucher vor allem mit ihren vielen historischen Gebäuden und den schmalen mittelalterlichen Gassen. Neben der malerischen Altstadt sind die zwei hauptsächlichen Sehenswürdigkeiten das Edinburgh Castle und der Palace of Holyroodhouse.

Und auch Glasgow, die größte Stadt Schottlands, kann mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Dazu gehören u. a. der George Square und die City Chambers sowie das Science Center, die Glasgow University und die St-Mungos Kathedrale.

Auch die vielen vorgelagerten schottischen Inseln faszinieren mit einem ganz besonderen Charme, so wie die pittoreske Isle of Skye mit ihren imposanten Cuillin Hills. Ebenfalls sehr bekannt aber auch atemberaubend eindrucksvoll ist Loch Ness.

Beste Reisezeit:
Der Atlantik sorgt in ganz Großbritannien für ein abwechslungsreiches Wetter, bei dem jederzeit mit Niederschlägen zu rechnen ist. Für eine Urlaubsreise bieten sich ganz besonders die langen Tage in Mai und Juni an.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Wichtig für Autofahrer: In ganz Großbritannien gilt Linksverkehr!

Das Trinkgeld ist normalerweise in der Rechnung eingeschlossen, wenn es nicht anders auf der Rechnung aufgeführt ist. Dann sollte man um 10 Prozent aufrunden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen

ab 1.950 € p.P.
Südafrika/Eswatini Rundreise
14-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Mpumalanga - Graskop - Johannesburg - Mbabane - Durban
ab 1.899 € p.P.
Schottland Rundreise
12-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Edinburgh - Glasgow - Inverness - Oban - Aberdeen - Stonehaven - Braemar - Glenfinnan - Isle of Iona - Isle of Mull
ab 3.145 € p.P.
Portugal Rundreise
10-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Angra do Heroismo - Horta - Ponta Delgada - Furnas - Insel Terceira - Insel Faial - Insel Pico - Insel Sao Miguel - Lagoa - Vila Franca do Campo
ab 2.560 € p.P.
Guatemala/Honduras/Nicaragua Rundreise
14-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Guatemala Stadt - Atitlan - Chichiscastenango - Panajachel - El Ceibal - Comayagua - Tegucigalpa - Leon - Granada - Managua - Masaya