Äthiopien/Djibouti Rundreise

Durch die Wüste Danakil

Tournummer 117977
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
Aktivreise
DIAMIR Erlebnisreisen
  • 14-tägige Erlebnisreise durch Äthiopien und Djibouti
  • Abbe-See mit imposanten Kalksteinkaminen
  • Besteigung des Erta-Ale-Vulkans
ab 2.990 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Seien Sie hautnah dabei, wenn Afrika sein Horn verliert. Auf dieser Reise in das Herz der Danakil-Senke erleben Sie die Entstehung eines neuen Kontinents. An der Nahtstelle dreier Kontinentalplatten entdecken Sie glühende Lava, aktive Vulkane, Salzseen und tektonische Verwerfungen im erdgeschichtlichen Zeitraffer – Afrika-Kenner sowie Geologen wird diese Rundreise durch Äthiopien und Djibouti gleichermaßen begeistern. UNESCO-Weltkulturerbe Harar, Afar-Dreieck und Wüste Danakil Zunächst fahren Sie über den Awash-Nationalpark in die „weiße Stadt“ nach Harar, dem Zentrum der Muslime in Äthiopien und UNESCO-Weltkulturerbe. Vom Hochland führt die Reise hinunter nach Djibouti, ins Afar-Dreieck. In der neuen Hauptstadt der Afar – Semera, beginnt die Durchquerung der Danakil-Senke – eine der faszinierendsten und facettenreichsten Wüstenlandschaften der Erde. Vom Erta-Ale zum Assale-See und den Schwefelterrassen von Dallol Die Besteigung des permanent aktiven Vulkans Erta-Ale ist neben dem Besuch der Schwefelquellen von Dallol einer der Höhepunkte der Reise. Nachdem Sie einen Eindruck von der harten Arbeit der Salzstemmer bekommen haben, begegnen Sie auf dem Weg zurück ins Abessinische Hochland zahlreichen Salzkarawanen. Faszinierende Geologie und Kultur in Äthiopien und Djibouti Authentische Erlebnisse sowie ein tiefes Eintauchen in die Kultur ermöglichen die Übernachtungen in traditionellen Afarzelten, Begegnungen mit Völkern wie den Kereyu-Oromo sowie der Besuch der „Hyänenmänner“ mit der eindrucksvollen Mund-zu-Maul-Fütterung. Nicht zuletzt die Entspannung bei schwerelosen Bädern im salzhaltigen Afrera-See und der atemraubende Blick bei Nacht auf den brodelnden Lavasee des Erta Ale werden diese Reise für Sie unvergesslich machen.
1. Tag: Anreise
Flug von Deutschland nach Äthiopien. Ankunft in Addis Abeba und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Nexus Hotel.
2. Tag: Addis Abeba – Awash-Nationalpark
Ihr Reiseauftakt beginnt mit einer landschaftlich abwechslungsreichen Strecke von der Shoa-Region in die nordöstlichen Ausläufer des Oromo-Gebietes. Unterwegs stoppen Sie am Lake Beseka, dem einzigen See des Landes, der seit Jahren an Größe gewinnt. Gegen Nachmittag erreichen Sie den Awash-Nationalpark. Während der Fahrt zu den beeindruckenden Awash-Wasserfällen können Sie mit etwas Glück Oryx-Antilopen, Warzenschweine, Kudus oder Paviane beobachten. Übernachtung in der Awash Falls Lodge. (Fahrstrecke ca. 220 km; ca. 4h). - 1×(F/A)
3. Tag: Awash-Nationalpark – Harar
Nach dem Frühstück fahren Sie durch das beeindruckende Ahmar-Hochland mit seinen terrassierten Hirse-, Khat- und Maisfeldern bis nach Harar. Am Abend erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis: Sie nehmen an der traditionsreichen Hyänenfütterung teil. Die wilden Hyänen werden von Hyänenmännern teilweise von Mund zu Maul gefüttert. Mit etwas Mut können auch Sie diese beeindruckenden Raubtiere füttern. Übernachtung im Wonderland Hotel. (Fahrstrecke ca. 290 km; ca. 6-7h). - 1×(F/A)
4. Tag: Harar – Dire Dawa
Der Tag steht zur Erkundung der Altstadt zur Verfügung. Harar gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und gilt als das Zentrum der Muslime in Äthiopien. Sie besuchen u.a. das Arthur-Rimbaud-Haus, das Stadtmuseum und verschiedene farbenfrohe Märkte. Anschließend fahren Sie nach Dire Dawa. Die Stadt wurde erst 1900 als Station der Eisenbahnlinie von Djibouti nach Addis Abeba gegründet. Heute befindet sich hier der größte Handelsumschlagplatz des Landes mit dem modernen „Taiwan-Markt“ und dem traditionellen Gewürzmarkt. Übernachtung im Hotel Samrat. - 1×(F/A)
5. Tag: Dire Dawa – Tadjoura
Früh morgens verlassen Sie mit Dire Dawa die letzte größere Stadt im Osten Äthiopiens. Sie fahren durch die südlichsten Ausläufer der Danakil zum Grenzübergang Dewele nach Djibouti. Nachdem die Grenzformalitäten erledigt sind, fahren Sie weiter durch die Grand Barra Ebene in das verschlafene Städtchen Tadjoura, welches direkt am Roten Meer gelegen ist. Übernachtung im Hotel du Golf. (Fahrstrecke ca. 400 km; ca. 7-8h). - 1×F
6. Tag: Ausflug in die Godaberge
Von Tadjoura aus geht es heute in die nahen Goda-Berge, die durch ihre Höhenlage wie eine grüne Insel in der von Halbwüsten und Wüsten geprägten Region wirken. Sie wandern zur Quelle von Bankouale und erfahren die Gastfreundschaft der hier lebenden Afar. Am Nachmittag Rückkehr nach Tadjoura, wo das türkisfarbene Wasser des Roten Meeres mit seiner tollen Unterwasserwelt zu einem Bad einlädt. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 60 km; ca. 2h). - 1×F
7. Tag: Ardoukoba Vulkan – Lake Assal – Lake Abbe
Sie verlassen den Golf von Tadjoura und fahren zunächst zu dem noch jungen Vulkan Ardoukoba (Entstehungseruption: 1978). Vom Vulkan aus haben sie eine atemberaubende Aussicht in den „Sandkasten Gottes“. Erdspalten, Vulkankegel und der tiefste Punkt Afrikas liegen Ihnen zu Füßen. Danach Weiterfahrt zum Lake Assal, einem der salzhaltigsten Seen der Erde. Den Sonnenuntergang erleben Sie in der bizarren Landschaft des Abbe-Sees. Durch die Hebung des Gebietes liegen die beeindruckenden Kalksteinkamine „über Land“. Übernachtung in einem traditionellen Afarzelt am Abbe-See. (Fahrstrecke ca. 195 km; ca. 6-7h). - 1×(F/A)
8. Tag: Lake Abbe – Semera
Erleben Sie am frühen Morgen den Sonnenaufgang vor der spektakulären Szenerie der Kalksteinkamine. Während einer Wanderung zum Salzsee können Sie mit etwas Glück große Schwärme von Flamingos beobachten. Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Äthiopien (Grenzübertritt bei Galifi). Endpunkt der heutigen Etappe ist Semera – die neue Hauptstadt der Afar. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 300 km; ca. 6-7h). - 1×(F/A)
9. Tag: Heiße Quellen von Dubti – Lake Afrera
Nachdem die letzten Vorbereitungen für Ihre Expedition in die Danakil getroffen sind, steht ein Ausflug zu den heißen Quellen von Dubti südlich der Stadt auf dem Programm. In Anschluss fahren Sie weiter in eine der faszinierendsten Gegenden der Erde. Die Danakil-Senke, ca. 135 m unter dem Meeresspiegel gelegen, gilt als vulkanisch aktivste Gegend der Welt. Am späten Nachmittag erreichen Sie den salzhaltigen Afrera-See. Über 200 sprudelnde Quellen speisen den See. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein wenig Entspannung in einem dieser „Wüsten-Jacuzzis“ oder genießen Sie ein „schwereloses Bad“ im See. Übernachtung im Zelt. (Fahrstrecke ca. 270 km; ca. 5-6h). - 1×(F/M/A)
10. Tag: Erta-Ale-Vulkan
Nachdem Abbau des Zeltcamps beginnt die Offroad-Fahrt in Richtung Erta-Ale-Vulkan. Gegen Mittag erreichen Sie Dodom. Hier werden die letzten Formalitäten für die Besteigung erledigt. Danach Weiterfahrt zum Erta Ale Basislager. Am späten Nachmittag beginnen Sie mit dem Aufstieg zum Vulkankrater. Oben angekommen bietet sich ihnen ein Naturschauspiel ohnegleichen. Der Nachthimmel wird von der Lava rot gefärbt. Nun dauert es nicht mehr lange. Sie steigen in die Caldera des Erta Ale ab und haben genügend Zeit das urzeitliche Spektakel der Eruptionen auf sich wirken zu lassen. Übernachtung in einfacher Steinhütte. (Gehzeit ca. 3-4h, 500 m?, Fahrzeit ca. 1-2h; 70km). - 1×(F/M/A)
11. Tag: Erta Ale Vulkan – Hamed Ela
Im Morgengrauen haben Sie noch einmal die Möglichkeit das überwältigende Naturschauspiel zu erleben. Anschließend erfolgt der Abstieg ins Basiscamp, wo Ihre Crew bereits mit frischem Kaffee und einem ausgiebigen Frühstück auf Sie wartet. Nachdem das Equipment in den Fahrzeugen verstaut wurde, fahren Sie weiter Richtung Norden querfeldein durch die Danakil nach Hamed Ela. Die kleine Salzstemmer-Siedlung ist der Außenposten der Zivilisation, wohin viele junge Männer dem Ruf des „weißen Goldes“ gefolgt sind. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 2-3h, 500 m?; Fahrzeit ca. 4-5h; 80 km). - 1×(F/M/A)
12. Tag: Assale-See und Dallol Schwefelterrassen – Mekele
Mit Dallol besuchen Sie heute ein weiteres vulkanisch höchst aktives Gebiet der Danakil. Hydrothermische Prozesse bilden hier farbenprächtige Schwefelterrassen, riesige Salzkristalle und bizarre Salztürme. Lassen Sie sich von der Kraft der Natur überwältigen. Nur einen Katzensprung entfernt erleben Sie die Salzstemmer aus nächster Nähe bei ihrer unglaublich anstrengenden Arbeit. Gegen Mittag geht ihre Zeit in der Danakil zu Ende. Auf dem Weg ins Hochland nach Mekele überwinden Sie auf wenigen Kilometern sagenhafte 2500 Höhenmeter. Übernachtung im Axum Hotel. (Fahrstrecke ca.160 km; ca. 3-4h). - 1×(F/M)
13. Tag: Mekele – Addis Abeba – Abreise
Nach einem ausführlichen Frühstück besuchen Sie das quirlige Händlerviertel von Mekele, wo Sie Zeit für letzte Souvenireinkäufe haben. Nachmittags kehren Sie per Inlandsflug nach Addis Abeba zurück. Bevor Sie die Heimreise antreten, steht Ihnen hier ein Tageszimmer zur Verfügung. Am Abend Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Deutschland. Tageszimmer im Nexus Hotel. - 1×F
14. Tag: Ankunft
Ankunft in Frankfurt.

Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Awash - Awash Nationalpark
3. Tag Awash - Awash Nationalpark
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

“Neue Blume” das bedeutet der Name der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba ins Deutsche übersetzt. In der Sprache der einheimischen Oromo wird sie auch Shaggar oder Finfinne genannt. Die über 3 Millionen Einwohner zählende Metropole befindet sich nahezu im Mittelpunkt des ostafrikanischen Staates. Äthiopien gilt mit seinen geschichtlichen Vorgängern als ältester noch bestehender Staat der Erde.

Hinter Addis Abeba erhebt sich majestätisch der Berg Entoto, von dessen Plateau in rund 3.000 Meter Höhe hat man einen atemberaubenden Blick auf die gesamte Stadt. Aber auch in der Stadt gibt es vieles zu entdecken und zu bestaunen. Beispielsweise die Universität, das malerische Hager-Fikir-Theater, die Georgskathedrale, die prächtige Africa Hall, das Menelik Mausoleum und die Dreieinigkeitskathedrale.
Awash
Harar
Dire Dawa
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Äthiopien (ET)
Bilder:
Äthiopien
Äthiopien ist eine der ältesten Zivilisationen unserer Erde, davon zeugen heute noch zahlreiche Bauwerke und andere Sehenswürdigkeiten. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Land im äußersten Osten des schwarzen Kontinents einen florierenden Tourismus erlebt. Zudem hat das Reisen in Äthiopien auch eine sehr lange Tradition, weshalb es in jedem noch so kleinen Ort des Landes Hotels oder Herbergen gibt. Allerdings sind diese in den kleineren Ortschaften oft nicht mit den europäischen Standards zu vergleichen. Größere Städte hingegen bieten Hotel mit westlichen Standards und entsprechendem Komfort.

In Äthiopien sind nicht nur besondere Touristenattraktionen Zeitzeugen vergangener Tage sondern auch die vielen Nationalparks. Diese beschützen eine ausgesprochenen Vielfalt, Artenreichtum und beeindruckende Landschaften. Zu den beliebtesten gehört dabei der Simien-Nationalpark, in welchem sich die imposanten Simien-Berge und seltene Tierarten wie der Äthiopische Wolf befinden. Ebenfalls sehr beliebt ist der Bale-Mountain-Nationalpark. Er beheimatet die größte alpine Landschaft in ganz Afrika und auch die biologische Vielfalt ist hier beachtlich.

Zu den kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem die Kirchen in Lalibela, die Klöster am Tanasee, der Palast in Gonder und vor allem die Stadt Harar. Letztere beheimatet allein 90 Moscheen sowie das Rimbaud-Haus. Ihre malerische Altstadt zählt seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Selbstverständlich sollte man als Besucher Äthiopiens auch die sehr sehenswerte Hauptstadt Addis Abeba kennen lernen. Hier lohnt es sich die Georgs- und die Dreieinigkeitskathedrale sowie die Africa Hall und das Hager-Fikir-Theater zu besuchen.

Urlauber die das Unbekannte suchen und Erlebnisse in Kultur und Natur perfekt verbinden wollen sind in Äthiopien goldrichtig.

Beste Reisezeit:
Als beste Reisezeit empfehlen wir die Zeit von Oktober bis Mai, wobei das Klima von November bis Januar am angenehmsten ist.
 
Klima:
Drei Klimazonen:
in Höhenlagen bis 1000m feucht- oder trockenheiß
Höhenlagen zwischen 1000 – 2500m gemäßigt
Höhenlagen über 2500m kühl

Die Regenzeit im Hochland dauert von Juni–September und von Februar-April.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aethiopiensicherheit/209504

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Äthiopischer Birr = 100 Santim

Flugdauer:
7 Stunden  (nonstop)

Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +1h

Gut zu wissen:
Bevorzugt wird konservative Kleidung.

Das Fotografieren auf Flughäfen, von militärischen Einrichtungen und öffentlichen Gebäuden ist zumeist verboten. Wer Personen fotografieren möchte, sollte diese immer erst um Erlaubnis fragen.

Frauen ist zu vielen religiösen Stätten der Zutritt untersagt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Beliebte verwandte Reisen