Italien Rundreise

Die Liebe zur Toskana entdecken

Tournummer 111713
Inklusive Flug
Dr. Tigges
  • 8-tägige Standortrundreise durch die Toskana
  • Gemütliches Hotel mitten in Florenz
  • Kunstgenuss gepaart mit Urlaub
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die wahrscheinlich berühmteste Kulturlandschaft Italiens ist ganz zweifellos die Toskana. Sanfte Hügellandschaften, Oliven- und Weinberge sowie zypressengesäumte Wege dominieren das Landschaftsbild. Wie eingestreut wirken die Städte Florenz, Siena und San Gimignano mit all ihren Kulturschätzen. Und wir sind mittendrin. Ich freue mich auf Sie. Ihr Uwe Zenner
1. Tag Anreise nach Florenz
Die sanften Hügel der Toskana grüßen uns schon beim Anflug auf Florenz. Und kaum gelandet, erreichen wir nach kurzer Zeit unser schmuckes Hotel in Florenz, wo wir es uns in der kommenden Woche gut gehen lassen. Mit einem gemeinsamen Abendessen stimmen wir uns schon einmal auf die kommenden Tage ein. (A)
2. Tag Willkommen in Florenz
Montagmorgen - was liegt näher, als den Rundgang mit dem Besuch auf dem Markt zu beginnen? Hier lebt Florenz, hier kaufen die Menschen ein, und zwar alles frisch! Von hier aus geht es weiter zur Kirche Santa Maria Novella und zum fantastischen Dom. Wir sehen das Rathaus und überqueren auf dem Ponte Vecchio genüsslich den Arno. In dieser Kulisse bewegen wir uns von Highlight zu Highlight. Und die Kunst ist allgegenwärtig - ob an Gebäuden oder in Form von Gemälden oder Skulpturen. Kenner kommen auf ihre Kosten. Am Nachmittag haben Sie die Qual der Wahl - ob Sie ins Künstlercafé Le Giubbe Rosse gehen oder die Boboli-Gärten für einen Spaziergang besuchen. Viel Spaß dabei! (F)
3. Tag Ein Tag in Siena
Eine der schönsten Städte der Toskana wartet mit Siena auf uns. Im Zentrum liegt die muschelförmige Piazza del Campo im Schatten des Rathausturmes. Wir schließen die Augen und sind gedanklich mitten im Palio - dem Pferderennen, das die einzelnen Stadtviertel gegeneinander seit dem Mittelalter austragen. Natürlich sehen wir uns anschließend im Rathaus um und besichtigen den markanten Dom von Siena. Unterwegs werden wir es schwer haben, den süßen Versuchungen zu widerstehen, die zahlreiche Cafés wie das der Nanninis bereithalten. Zwischendurch bieten sich reichlich Gelegenheiten sich bei einem kühlen Sprizz oder einem Eis zu erfrischen. Auch das ist la dolce vita! 150 km (F)
4. Tag Die Türme von San Gimignano
Die mittelalterlichen Geschlechtertürme San Gimignanos sind schon aus der Ferne sichtbar, während wir uns durch die Hügel schlängeln. Je näher wir kommen, desto mehr erkennen wir, wie die Stadt scheinbar mit dem Fels verschlungen ist. Oben angekommen, können wir von der Stadtmauer aus weit in die toskanische Landschaft schauen. Nach so viel Panorama zurück zur Kunst: In der Collegiata Santa Maria Assunta sehen wir uns die herrlichen Freskenzyklen des Alten und Neuen Testaments an. Am Nachmittag besuchen wir eine Fattoria ganz in der Nähe und lassen uns bei Antipasti und Wein so richtig verwöhnen. Gegen Abend kommen wir zurück nach Florenz. 120 km (F, M)
5. Tag Florenz
Gespannt sind wir, ob auf der Piazza della Signoria noch immer Michelangelos David die gleiche Faszination ausstrahlt wie vor 500 Jahren. Weiter geht´s, denn die Uffizien warten auf uns! Natürlich vorbestellt besuchen wir eine der wichtigsten Gemäldegallerien der Welt. Giotto, Botticelli oder da Vinci - Auge in Auge stehen wir mit den ganz Großen der Italienischen Kunst und lassen uns in die Welt dieser großartigen Künstler mitnehmen. Ihre Alternative: Sie haben keine Lust auf die Uffizien, sondern bevorzugen frische Luft? Dann schauen Sie sich von der Piazzale Michelangelo doch Florenz von oben an, besuchen dort oben die unter Einheimischen beliebte kleine Kirche San Miniato al Monte und genießen den Spaziergang durch den Park wieder hinunter zum Arno. Am Nachmittag genießen Sie das Flair und das Leben in dieser Stadt in der Fußgängerzone, denn auch für Modefreunde hält Florenz eine Menge bereit. Nicht verpassen sollten Sie einen Tempel der italienischen Küche - das »Eataly« in Florenz. Mitten in der Fußgängerzone liegt dieser Gourmetmarkt, wo Sie bei der Zubereitung der Speisen zusehen und die Spezialitäten ganz nach eigenem Gusto probieren können. (F)
6. Tag Lucca
Mit der Bahn kommen wir schnell nach Lucca und schauen uns in der Heimat Giacomo Puccinis um. Uns erwartet ein freundliches, mittelalterliches Städtchen, umwallt von einer nahezu vollständig erhaltenen Stadtmauer. Schauen wir uns doch einmal in Ruhe um, was wir rundherum entdecken können. Die wunderbare Altstadt besticht mit dem Platz des Amphitheaters, auf dem wir uns entspannt umsehen. Auf dem Weg zum Dom kommen wir am Puccini-Denkmal vorbei. Dabei liegen die Klänge seiner Musik uns förmlich in den Ohren, während wir die idyllischen Gassen und hübschen Geschäfte der Altstadt durchstreifen. Wir sehen uns den Dom und die Kirchen San Frediano und San Michele an. Diese eleganten Bauten des 12. Jahrhunderts, prächtige Säulenportale und prunkvolle Mosaike erwarten uns. Verweilen Sie noch, solange Sie möchten, bevor Sie mit der Bahn nach Florenz zurückkehren. 160 km (F)
7. Tag Der Chianti
Ein Gebiet, das für den Rotwein der Toskana steht. Wir begeben uns ins Herz der Weinregion und beginnen mit einem Spaziergang in Greve in Chianti. Immer wieder bieten sich auf der Fahrt herrliche Fotomotive an. Inmitten dieser traumhaften Landschaft gelangen wir zum Castello di Volpaia, das aus dem frühen Mittelalter stammt. Durch die Weinberge geht es auf der Strada del Chianti bis zur Badia Coltibuono bei Gaiole. Wir besuchen das malerisch gelegene Weingut und kosten bei einer Weinprobe den bekannten Tropfen der Region. Herz, was willst Du mehr? Wunderschöne Natur und ein leckerer Tropfen auf der Zunge: die Toskana ist und bleibt ein ganz besonderes Fleckchen Erde. Zurück in Florenz lassen wir die Reise am Abend bei einem gemütlichen Essen ausklingen. 140 km (F, A)
8. Tag Rückreise
Wir sagen arrivederci zu dieser wunderbaren Region und reisen in die Heimat! Es sei denn, Sie haben ein paar Tage Urlaub nach der Reise gebucht und vertiefen Ihre Eindrücke der Toskana noch weiterhin in Florenz. Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß! (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittagsimbiss, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Florenz - Dom von Florenz
Florenz - Ponte Vecchio
3. Tag Siena - Dom von Siena
Siena - Piazza del Campo
5. Tag Florenz - Uffizien
6. Tag Florenz - Dom von Florenz
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Eine der bekanntesten, beliebtesten und meist besuchten Regionen Italiens ist ganz ohne Zweifel die Toskana, sie ist nicht nur für ein herrliches Klima und traumhafte Strände bekannt sondern auch für ihre kunstgeschichtlich und historisch bedeutenden Städte wie Pisa, Siena, San Gimignano und natürliche allen voran Florenz. Die prächtige Stadt am Arno wird nicht umsonst als „italienisches Athen“ bezeichnet.

Die mittelitalienische Großstadt mit ihren mehr als 371.000 Einwohnern überzeugt vor allem auf Grund ihrer zahlreichen überragenden Sehenswürdigkeiten wie dem Dom, der Ponte Vecchio (älteste Brücke über den Arno), den Uffzien und den Renaissancepalästen. Aber auch die Museen und Gärten der Stadt sind einen Besuch wert.
Zu den schönsten Städten der Toskana und ganz Italiens gehört zweifelsohne das pittoreske Siena. Dieses wär früher ein eigenständiger Stadtstaat und erlangte besondere Berühmtheit wegen des hier stattfindenden Palio di Siena, einem der härtesten Pferderennen der Welt, welches zweimal jährlich in der Piazza del Campo, einem zentralen Platz in Siena, ausgetragen wird.

Aber auch die bezaubernde Altstadt, welche seit 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört lockt jedes Jahr zahllose Besucher nach Siena. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört der Dom von Siena, die Basilica dell’Osservanza, das Santuario di Santa Caterina, das Palazzo Pubblico sowie das Museo dell´Opera del Duomo.
San Gimignano
Bilder:
Bei einer Rundreise durch Zentralitalien sollte man unbedingt einen Halt in Lucca machen. Die Stadt liegt im Tal des Flusses Serchio. Pisa und die Küste sind 20km entfernt. Im 13. und 14. Jahrhundert war Lucca durch ihre Textilindustrie eine der einflussreichsten Städte Europas.

Berühmt der Ort für die wohl schönste Stadtmauer der Toskana. Vor über 500 Jahren wurde sie erbaut . Heute ist sie mit 2000 Ulmen, Pappeln und Platanen eine Promenade mit Gartenbänken und einem Café mit einer Aussicht über die gesamte Stadt bis hin zu den Apenninen.

Das historische Zentrum von Lucca weist mit seinem rechteckigen Netz immer noch den römischen Straßenverlauf auf. Auch die Piazza San Michele hat die Form eines alten Forums.

Die Piazza dell'Anfiteatro ist von Gebäuden mit farbenfrohen Fassaden in unterschiedlichen Höhen umgeben. Der Platz entstand aus den Überresten eines römischen Amphitheaters aus dem 2. Jahrhundert. An der Außenseite sind sogar noch Originalteile zu erkennen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Bilder:
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen

ab 699 € p.P.
Türkei Rundreise
5-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Istanbul
ab 1.299 € p.P.
Rumänien Rundreise
10-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Sibiu - Biertan - Sighisoara - Bistrita - Targu Mures - Campulung Moldovenesc - Brasov - Bran - Bukarest
ab 2.449 € p.P.
Vietnam/Kambodscha/Laos Rundreise
16-tägige Studienreise
Tourverlauf dieser Reise:
Hanoi - Danang - Hoi An - Hue - Ho Chi Minh Stadt - Angkor - Siem Reap - Luang Prabang - Pakse