Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheCôte d'Azur: Glanzlichter der blauen Küste
Frankreich Rundreise

Côte d'Azur: Glanzlichter der blauen Küste

Tournummer 98038
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
SKR Reisen
  • 8-tägige Standortrundreise entlang der Cote d'Azur
  • Besuchen Sie Grasse-die Welthauptstadt des Parfums
  • Besichtigen Sie das Haus, in dem Renoir seinen Lebensabend verbrachte
ab 1.599 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

CÔTE D`AZUR Auf Ihrer 8-tägigen Reise lernen Sie die azurblaue Küste von ihrer schönsten Seite kennen. Von Ihrem Standort in Nizza aus haben Sie die Möglichkeit, den Zauber der Riviera auf sich wirken zu lassen. Erleben Sie das atemberaubende Cannes und lassen Sie sich von den Düften der Provence in der mittelalterlichen Stadt Grasse betören. Folgen Sie den Spuren bekannter Künstler, zum Beispiel im ehemaligen Atelier Picassos, und spüren Sie bei einer Bootsfahrt auf die Lerinischen Inseln die Magie des schimmernden Mittelmeers. Genießen Sie lokale Köstlichkeiten und erfahren Sie das luxuriöse Ambiente des wohl schönsten Küstenabschnitts Südfrankreichs.
IHR „NICE GARDEN HOTEL“
Das mitten in Nizzas Innenstadt gelegene, inhabergeführte Hotel in einem Stadthaus aus dem 19. Jh., in dem schon Thomas Manns Familie lebte, befindet sich in Laufnähe zu den berühmten Stränden des Mittelmeeres. Die hübsche Gartenterrasse mit ihren Orangenbäumen und duftenden Pflanzen lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Die neun renovierten Zimmer mit eigenem Bad/WC verfügen alle über Fön, Klimaanlage, Telefon, WLAN und TV.
Verpflegung: Im Preis enthalten sind Frühstück und fünf Abendessen. Das französische Frühstück nehmen Sie je nach Wetterlage entweder am Gemeinschaftstisch des familiären Hotels oder auf der hübschen Terrasse ein. Bei den Abendessen genießen Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleiterin die regionale Küche in landestypischen Restaurants. An den freien Abenden erreichen Sie zu Fuß kleine Restaurants mit typisch mediterraner Küche.
1. Tag: Deutschland – Nizza
Transfer zum Hotel • Willkommensessen
Heute verlassen Sie Deutschland von München aus und beginnen Ihre Reise nach Nizza. Vor Ort werden Sie am Flughafen abgeholt und zu Ihrem „Nice Garden Hotel“ gebracht. Am ersten Abend lernen Sie bei einem gemeinsamen Abendessen Ihre Gruppe und Ihre Reiseleitung kennen und können sich so in einem typischen Französischen Restaurant perfekt auf die ereignisreichen Tage in Frankreich einstimmen. Je nach Lust und Laune wartet nach dem Essen noch ein gemütlicher Spaziergang entlang der mit Palmen umsäumten Promenade auf Sie. (A)
2. Tag: Königin der Blauen Küste
Nizza • Musée Chagall
Im Laufe des Vormittages lernen Sie verschiedene Seiten der Stadt Nizza kennen. Beginnen Sie Ihr heutiges Programm mit einem Ausflug über die Promenade des Anglais und lassen Sie den Blick weit über das Meer schweifen. Zur anderen Seite kommen Sie dem 5 Sterne Hotel Negresco näher, welches vor allem durch seine auffällige Bauweise im Stil der Belle Époque zum Staunen einlädt. Weiter entlang der Küste führt Sie Ihr Weg zum Markt am Cours Saleya. Die vielen farbenfrohen Stände und südländischen Gerüche laden Sie zum probieren ein. Lassen Sie sich umhüllen von wohlriechenden Blumenständen oder bestaunen Sie die Farbenpracht der Obst- und Gemüsestände. Von der Altstadt aus wenden Sie sich nun dem Burgberg zu, welcher Ihnen einen weiten Ausblick über Nizza ermöglicht. Verschaffen Sie sich einen Überblick der Stadt und erkennen Sie bereits erkundete Attraktionen wieder. Der französische Maler Marc Chagall hatte den Wunsch seine Sammlung an einem einzigartigen Ort auszustellen. Diesen Ort fand er im Musée Chagall in Nizza, welches Ihnen am Nachmittag eine große Sammlung seiner Werke präsentiert. (F/A)
3. Tag: Ein Ausflug für alle Sinne
Grasse • Parfumfabrik • St. Paul de Vence
Der heutige Ausflug regt alle Ihre Sinne an. In der Welthauptstadt des Parfums, Grasse, besuchen Sie eine klassische Parfümfabrik. Bekannt ist die französische Stadt vor allem als Handlungsort des Romans „Das Parfum“. Lernen Sie in der Parfümfabrik alles über den Herstellungsprozess des Parfums und wie aus den Blüten der Region und der französischen Provence spezielle Düfte kreiert werden. Der Duft von bunten, blühenden Wiesen und Feldern liegt in der Luft. Lassen Sie sich Ihr eigenes Parfum kreieren, oder bringen Sie ein ganz persönliches Geschenk mit von Ihrer Reise. Zurück aus der Welt der Düfte fahren Sie in den kleinen Künstlerort St. Paul de Vence, welcher idyllisch im Grünen gelegen ist. Diverse Kunsthandwerker und Künstler hat es in diesen Ort verschlagen und dementsprechend bunt ist die hiesige Künstlerszene. Hier besuchen Sie die letzte Ruhestädte Marc Chagalls, sowie die Rosenkranzkapelle von Vence „Chapelle du Rosaire“. Dieses einzigartige Bauwerk wurde vom französischen Künstler Henri Matisse entworfen und gilt als eines seiner wertvollsten Werke. (F)
4. Tag: Französischer Charme
Antibes • Bootsfahrt • Cannes
Ein weiterer bekannter Künstler der an der Côte d’Azur tätig war ist Pablo Picasso. Heute besichtigen Sie sein einstiges Atelier welches jetzt als Museum dient. Im Schloss Grimaldi, welches mehr einer Festung ähnelt betrachten Sie die Kunstwerke des Künstlers. Von Bildern über Skulpturen bis hin zu Keramiken ist eine Vielzahl von Picasso‘s Werken zu sehen. Hinterher flanieren Sie durch die gemütlichen Straßen der Altstadt und über den Markt. Ein besonderes Erlebnis ist die Bootsfahrt zu den Lerinischen Inseln. Genießen Sie den Meeresduft und lassen Sie den Blick über die Küste und die für Ihre Filmfestspiele bekannte Stadt Cannes schweifen. Nach der Bootsfahrt gehen Sie entlang der Allee „La Croisette“ in Cannes, welche mehr als nur eine einfache Seepromenade darstellt. Ein Luxushotel folgt auf das Nächste und Palmen säumen Ihren Weg. Gegenüber können Sie den Blick auf den Horizont über dem Meer wenden und womöglich einige Yachten im Hafen liegen sehen. „Le Suquet“, wie die Altstadt von Einheimischen genannt wird, ist ein weiteres Highlight in Cannes. In der Rue Saint-Antoine laden Sie viele gemütliche Restaurants zum Essen ein. Bei einem leckeren Essen oder einem Glas Wein lassen Sie den Abend mit Ihrer Reisegruppe ausklingen. (F/A)
5. Tag: Kunstausstellungen
Renoir-Museum • Château Grimaldi
In Cagnes-sur-Mer besuchen Sie heute das Renoir Museum. Das Museum befindet sich in einem wunderschönen Anwesen, umgeben von Oliven- und Zitronenbäumen, von welchem aus sich ein atemberaubender Ausblick auf die Küste von Antibes bietet. Der Künstler Pierre-Auguste Renoir verbrachte seine letzten Lebensjahre an diesem Ort und ließ sich dort von den Farben der südfranzösischen Landschaft inspirieren. Das Museum beinhaltet eine Auswahl an Bildern und Skulpturen sowie alte Möbel und das ehemalige Atelier des Künstlers. Nach Ihrem Rundgang überzeugt die mittelalterliche Stadt Haut-de-Cagnes mit französischem Charme, den kleinen engen Gassen und kleinen lokalen Künstlerateliers. Hier verbringen Sie heute Ihre Mittagspause und können die Eindrücke der Stadt auf sich wirken lassen. Am Nachmittag fahren Sie weiter zum Museum Château Grimaldi. Das Anwesen wurde vom Adligen Rainier Grimaldi errichtet und umfasst heute mehrere Ausstellungen wie zum Beispiel das „Oliven Baum Museum“ oder eine Ausstellung von Portraits der Kabarett Sängerin Suzy Solidor. Besichtigen Sie den Schlossturm mit seiner Ausstellung zur modernen Kunst und erkennen warum viele Künstler diesen Ort als Wahlheimat auserkoren haben. (F/A)
6. Tag: Tag zur freien Verfügung
Freizeit • Optionaler Ausflug
Planen Sie Ihren heutigen Tag ganz nach eigenem Belieben. Erholen Sie sich am Strand und lassen Sie sich von der Sonne wärmen. Steht Ihnen der Sinn nach weiteren Aktivitäten dann begleiten Sie Ihre Reiseleitung bei einem Ausflug nach St. Tropez und Gigaro (vor Ort buchbar, Gebühr ohne Eintritte: 50 € p.P., min. 4 Teilnehmer). In der Hafenstadt St. Tropez, Treffpunkt der „Reichen und Schönen“, spazieren Sie entlang des Hafens und bestaunen die Yachten die sich auf dem Wasser tummeln. Weiter geht es zum Musée de l’Anoncaide wo Sie in der einstigen Hafenkapelle eines der schönsten Kunstmuseen Frankreichs besuchen. Kunstwerke von Paul Signac sowie Arbeiten von Henri Matisse oder Albert Marquet sind dort ausgestellt. Den Nachmittag lassen Sie entweder an einem Strand oder bei einem Spaziergang zur rot schimmernden Felsenküste in Gigaro ausklingen. (F)
7. Tag: Entlang der Küste
Menton • Museum Jean Cocteau • Villefranche-sur-Mer
Am Vormittag besuchen Sie die östlichste französische Stadt der Côte d’Azur, Menton. Im Umland findet man zahlreiche Zitronen und Orangenbäume, welche prachtvoll in gelb und orange leuchten und es erschließt sich, warum Menton so bekannt für sein Zitronenfest ist. Zudem befindet sich die Stadt in direkter Nähe zur italienischen Grenze. Wer die 2km lange Promenade entlang spaziert, läuft auf einmal auf italienischem Boden. Für Kunstfreunde hat auch Menton wieder einiges zu bieten. Begeben Sie sich auf einen Ausflug in das „Musée Jean Cocteau“ und lernen Sie dort mehr über den Künstler und dessen Schaffen. Von außen bietet das Museum eine einzigartige Architektur und innen eine breit gefächerte Ausstellung mit zahlreichen Kunstwerken des Künstlers, wie Zeichnungen oder Skulpturen. Nach diesem Besuch fahren Sie durch das Hinterland der Côte d’Azur über Cap Ferrat bis nach Villefranche-sur-Mer. Auf Ihrer Fahrt entlang der Küstenstraße bietet sich Ihnen ein fantastischer Ausblick über das Panorama Monacos. In Villefranche-sur-Mer besuchen Sie die kleine Hafenkapelle der Stadt, welche von Cocteau mitgestaltet wurde. Den Abend können Sie mit Ihrer Reisegruppe entspannt in einem der kleinen Hafencafés ausklingen lassen und bei einem kühlen Getränk den Sonnenuntergang bestaunen, welcher die Küste in warmen Farben erleuchten lässt. (F/A)
8. Tag: Nizza – Deutschland
Transfer • Heimreise
Am heutigen Tag geht Ihre Reise zu Ende. Nehmen Sie Abschied von der Küste, Ihrer Reisegruppe und der Reiseleitung, bevor diese Sie noch bis zum Flughafen in Nizza bringt und Ihnen eine gute Heimreise nach Deutschland wünscht. (F)

F=Frühstück, A=Abendessen

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Nizza - Promenade des Anglais
3. Tag Vence - Chapelle-du-Rosaire
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Vence
Grasse
Antibes
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Frankreich (FR)
Bilder:
Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat verwundert das nicht. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes.

Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten. Somit sind Rundreisen durch Frankreich, besonders solche im Mietwagen, immer gefragter.

Allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights. Allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs. Aber auch andere bemerkenswerte Bauten wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon muss man einfach gesehen haben.

Weitere Touristenattraktionen sind: das Chateau d’If auf der Insel d’If vor der Küste Marseilles, die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg und die Basilika Saint-Sernin in Toulouse. Nicht unerwähnt bleiben darf auch die unglaublich beeindruckende Felseninsel Mont Saint Michel. Ihre Felsen tragen ein imposantes Kloster, dessen Anblick uns in eine Märchenwelt entführt.

Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten. So die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, den Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen.

Ein Badeurlaub lässt sich in Frankreich also perfekt mit Ausflügen in die spektakulären Landschaften, pulsierenden Städte oder zu bedeutenden Sehenswürdigkeiten kombinieren.

Beste Reisezeit:
Für einen Badeurlaub: Sommer (Juni – September), für Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 
Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/frankreichsicherheit/209524

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand. Nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt.
Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen.
Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen