Frankreich Rundreise

Bretagne: Kultur & Genuss

Tournummer 135568
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Aktivreise
SKR Reisen
  • 8-tägige Busrundreise durch die Bretagne
  • Erleben Sie bunte Gärten & geschichtsträchtige Schlösser
  • Die Natur der Bretagne genussvoll erwandern
ab 1.899 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Auf Ihrer 8-tägigen Rundreise erleben Sie zerklüftete Felsklippen, von der Gischt umspülte Leuchttürme und den rauen Atlantik, aber auch ein mildes Klima, viel Sonne, eine frische Meeresbrise und schier endlose Küstenkilometer. Zudem begegnen Ihnen viele von Menschen geschaffene Zeitzeugen: stattliche Herrenhäuser, großzügige Klosteranlagen, hübsche Häfen, kleine Kapellen und massive Befestigungsanlagen. Und nicht zuletzt überzeugen Kultur, Kulinarik und die Herzlichkeit der Bretonen!
1. Tag: Deutschland – Binic
Am Flughafen in Rennes, der Hauptstadt der Bretagne, werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen. Sie fährt Sie zum ersten Hotel der Reise nach Binic. Den ersten Abend verbringen Sie bei einem gemeinsamen Willkommensessen, bei dem Sie sowohl Ihre Reiseleiterin als auch Ihre Mitreisenden kennen lernen. 3 Nächte in Binic. (A)

(Fahrtstrecke: ca. 114 km; Fahrtzeit: ca. 1,5 Std.)
2. Tag: Binic - Dinan - Saint-Malo
Am heutigen Vormittag fahren Sie zur zauberhaften mittelalterlichen Stadt Dinan. Am Fluss Rance gelegen beeindruckt die Oberstadt mit ihren vielen Erkerhäusern, sowie ihrer großartigen Aussicht auf den Fluss und den kleinen Yachthafen. Im Anschluss geht es während einer Panoramafahrt mit fantastischen Ausblicken auf die bretonische Küstenlandschaft, zum Austernhafen von Cancale. Dort angekommen setzen Sie sich auf die „Freilufttribüne“ am Hafen, von wo aus Sie das eifrige Treiben zwischen den Austernbänken wunderbar verfolgen können. Damit Sie das Angebot der Züchter und Händler auch probieren können lädt Sie Ihre Reiseleiterin auf eine kleine Austernprobe mit Weißwein und einer schönen Aussicht ein. Zum Nachmittag begleitet Sie wieder die Rance und Sie besichtigen das hübsche Korsarenstädtchen Saint-Malo. Hier führt uns unser Weg erst durch die einmalige Altstadt, bevor wir uns auf einen Spaziergang auf der weltbekannten Befestigungsmauer begeben und von dort den Blick auf die Rance-Mündung und den Atlantik genießen. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 227 km; Fahrtzeit: ca. 3 Std.)
3. Tag: Binic - Kerdalo
Mit guten Schuhwerk ausgerüstet und von einem leckeren französischen Frühstück gestärkt, wartet der malerische Zöllnerpfad von Ploumanac'h darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Die rosa Granitküste zeigt sich hier von ihrer „kreativsten“ Seite und Ihnen werden während der Wanderung immer wieder erstaunliche und manchmal fast lebendig wirkende Felsformationen begegnen. Auch die Leuchttürme entlang der bretonischen Küste sind hier besonders zahlreich. Den Abschluss des Tages bilden die Gärten von Kerdalo. Die 18 Hektar große Gartenanlage zählt mit ihrer träumerischen Parklandschaft entlang eines Bachlaufs zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Bretagne und wurde von der französischen Regierung nicht umsonst in die Liste der „jardins remarquables“ aufgenommen. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 157 km; Fahrtzeit: ca. 2 Std. 30 Min.)
4. Tag: Binic - Concarneau
Der heutige Weg Ihrer Reise führt Sie in das Départment Finistère. Obwohl der Name der Region auf römisch das „Ende der Welt“ bedeutet, hat sich die Finistère über die Jahrtausende kulturell zu einer höchst interessanten Destination entwickelt. Zu Beginn des Tages fahren Sie in Richtung Morlaix zu dem berühmten Kalvarienberg von Saint-Thégonnec. Dieser gilt als einer der beeindruckensten umfriedeten Pfarrbezirke des Landes und wartet mit zahlreichen verzierten Ornamenten und einem Beinhaus mit zwei Stockwerken auf Sie. Anschließend führt Sie Ihre Fahrt zu einem der Hundert schönsten Dörfer Frankreichs und berühmten Wallfahrtsort – Locronan. Entdecken Sie die Stadt und ihre, noch zu einer Vielzahl erhaltenen, historischen Gebäude. Zur Mittagszeit wird Sie Ihre Reiseleiterin zu einem Platz führen, an dem Sie eine fabelhafte Aussicht und ein leckeres, typisch französisches Picknick genießen können. Frisch gestärkt fahren Sie am Nachmittag zur Hauptstadt des Finistère – Quimper. Die Stadt ist gleichzeitig der Wirkungskreis des Kommissars Dupin, welcher durch die bekannten Bretagne-Krimis berühmt geworden ist. Folgen Sie den Spuren Kommissar Dupins auf einem kleinen Rundgang durch die schöne Altstadt der Bischofsstadt. 3 Nächte in Concarneau. (F/P) (Fahrtstrecke: ca. 214 km; Fahrtzeit: ca. 3 Std.)
5. Tag: Concarneau
Der heutige Tag steht ganz unter dem Thema des Post-Impressionismus! Am Morgen begeben Sie sich zu Fuß zur „Ville Close“ in Concarneau. Die geschlossene Stadt befindet sich mitten im größten Fischereihafen Frankreichs und ist zu Fuß über eine Brücke zu erreichen. Während der Besichtigung findet eine erste Begegnung mit der Schule von Concarneau statt. Bei dem Blick über den Fischereihafen fällt es Ihnen sicher nicht schwer zu verstehen, woher die Anhänger dieser Schule ihre Inspiration bezogen haben. Um sich weiter dem Thema Kunst und Malerei zu widmen, führt Sie Ihr Weg im Anschluss zum Malerort Pont Aven. Dieser sehr beliebte Treffpunkt der Impressionisten im 19. Jhr. faszinierte Maler wie Paul Gauguin nicht umsonst durch sein Spiel aus Licht und Landschaft. Sie bewegen sich beim Rundgang auf deren Spuren und können das ein oder andere bekannte Motiv wiedererkennen. Unterwegs bietet sich sicherlich die eine oder andere Gelegenheit zur Einkehr um die berühmten herzhaften Galettes und süßen Crêpes zu probieren. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 35 km; Fahrtzeit: ca. 1 Std.)
6. Tag: Concarneau - Halbinsel Crozon
Ihr Tag beginnt heute mit einer Wanderung entlang der Halbinsel Crozon. Bewundern Sie die raue Natur des Parc Naturel Régional d’Armorique und genießen Sie die frische Meeresbrise, die Ihnen hier entgegenweht. Nach dem Fußmarsch brechen Sie auf nach Camaret-sur-Mer, welches malerisch auf der Halbinsel Crozon inmitten des Nationalparks liegt. Lassen Sie sich von dem maritimen Charme und mondänen Flair dieses Ortes verzaubern. Einen weiteren Höhepunkt des heutigen Tages stellt der Hafen von Guilvinec dar. Zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr, wenn die Fischer von ihrer harten Arbeit auf Hoher See den heimatlichen Hafen ansteuern, tummeln sich über 100 Fischerboote im Hafen der Stadt und bieten ein atemraubendes Schauspiel. Nach dem der frische Fang der Schiffe entladen ist, erhalten Sie eine Führung durch die Haliotika, den großen Fischmarkt der Stadt. Lauschen Sie der Fischversteigerung und gewinnen Sie einen Einblick in die vielseitige Auswahl an Fischen und Meeresfrüchten der bretonischen Küste. Ein einmaliges Erlebnis! Besonders der kulinarische Abschluss mit der Langustinen-Dégustation, ein Fest für jeden der Meeresfrüchte liebt. Nachdem Sie sich vom Geschmack der heimischen Krustentiere überzeugen konnten, geht die Fahrt weiter zum Dörfchen Sainte-Marine an der Mündung der Odet. Genießen Sie den schönen Blick über den Fluss und auf den geschäftigen Badeort Bénodet. Als besonderen Höhepunkt in Sainte-Marine gilt einer der letzten Abri du marin. Diese Häuser galten als Anlaufpunkte für Seeleute, die sich vor dem schlechten Wetter aufs Land zurückziehen mussten und dort eine vorübergehende Bleibe und Gesellschaft fanden. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 224 km; Fahrtzeit: ca. 3,5 Std.)
7. Tag: Concarneau – Guer
Der heutige Tag führt zunächst zu den beeindruckenden Menhirfeldern von Carnac. Bei einem ca. einstündigen Rundgang vorbei an den eindrucksvollen Felsformationen erfahren Sie mehr über den Hintergrund dieser prähistorischen Zeitzeugen. Danach tauchen Sie ein in die zahlreichen Legenden der Bretagne. Dies geht nirgends besser als im mystischen Wald von Brocéliande mit seinen fabelhaften Baumformationen. Merlin, König Artus und die Tafelritter sind Ihnen hier ganz nah. Geschichten über Zauberer, Riesen und Ritter Lassen Sie sich bei einer Fahrt unter den dichten Baumkronen von den Geschichten über Ritter, Riesen und Zauberer faszinieren. Vielleicht finden Sie ja sogar das Grab des sagenhaften Merlin. Danach besuchen Sie die Stadt Josselin und vor allen Dingen ihr Schloss. Berühmte Persönlichkeiten der Bretagne haben hier über Jahrhunderte gelebt. Tauchen Sie ein in die Geschichte Olivier de Clisson, ein Weggefährte des französischen Nationalhelden Bertrand Duguesclin, und lassen Sie sich in die Zeit des Hundertjährigen Krieges zurückversetzen. Anschließend fahren Sie weiter in Richtung Guer, wo Sie bei einem letzten Abendessen mit der Gruppe die gemeinsamen Erlebnisse noch einmal Revue passieren lassen können. 1 Nacht in Guer. (F/A)

(Fahrtstrecke: ca. 270 km; Fahrtzeit: ca. 3,5 Std.)
8. Tag: Guer – Deutschland
Am heutigen Tag neigt sich Ihre Reise durch die Bretagne dem Ende zu. Vom Flughafen in Rennes aus treten Sie Ihre Heimreise nach Deutschland an. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 42 km; Fahrtzeit: ca. 35 Min.)

F = Frühstück, A = Abendessen
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Rennes
Dinan
Seine ganz besondere Lage und die immense historische Bedeutung machen Saint-Malo zu einem Ort, den es sich im Rahmen einer Frankreich Rundreise unbedingt zu besuchen lohnt. Die kleine Stadt in der Bretagne begeistert mit ihren Festungsanlagen, die weit ins Meer ragen. Der Ausblick vom Wehrgang der Stadtmauer aus auf Stadt und Wasser ist einfach traumhaft. Spazieren Sie gemütlich von Turm zu Turm und setzen Sie Ihren Rundgang hinter den Stadtmauern zwischen den kleinen Steinhäusern und durch die verwinkelten Gassen fort. Die Altstadt aus dem 6. Jahrhundert wurde nach dem Zweiten Weltkrieg nahezu originalgetreu restauriert. Auch dem Fort National auf der der Altstadt vorgelagerten Gezeiteninsel sollten Sie einen Besuch abstatten. Am südlichen Stadtrand findet sich das Aquarium, in dem ein U-Boot-Simulator ganz neue Abenteuer verspricht. Nach einem ereignisreichen Tag ist der Besuch eines guten Fischrestaurants zu empfehlen, daran anschließend vielleicht ein Absacker in einer Bar im trubeligen historischen Viertel der Stadt.
Concarneau
Quimper
Pont Aven
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Frankreich (FR)
Bilder:
Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat verwundert das nicht. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes.

Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten. Somit sind Rundreisen durch Frankreich, besonders solche im Mietwagen, immer gefragter.

Allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights. Allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs. Aber auch andere bemerkenswerte Bauten wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon muss man einfach gesehen haben.

Weitere Touristenattraktionen sind: das Chateau d’If auf der Insel d’If vor der Küste Marseilles, die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg und die Basilika Saint-Sernin in Toulouse. Nicht unerwähnt bleiben darf auch die unglaublich beeindruckende Felseninsel Mont Saint Michel. Ihre Felsen tragen ein imposantes Kloster, dessen Anblick uns in eine Märchenwelt entführt.

Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten. So die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, den Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen.

Ein Badeurlaub lässt sich in Frankreich also perfekt mit Ausflügen in die spektakulären Landschaften, pulsierenden Städte oder zu bedeutenden Sehenswürdigkeiten kombinieren.

Beste Reisezeit:
Für einen Badeurlaub: Sommer (Juni – September), für Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 
Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/frankreichsicherheit/209524

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand. Nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt.
Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen.
Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen