Malaysia Rundreise

Bei Affen & Co. auf Borneo

Tournummer 118466
Inklusive Flug
Marco Polo Reisen
  • 16-tägige Erlebnisreise auf Borneo
  • Eine Überdosis Natur - zwischen Vulkanen, Dschungel und Traumstränden
  • Rustikal & traditionell: Übernachtung im Langhaus
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Sattgrüne Regenwälder, plötzlich huscht ein rotbrauner Schatten vorbei, und dann sind sie da, die Orang-Utans - Gänsehautmomente! Und Borneo kann noch viel mehr: Wir übernachten auf dieser Rundreise im traditionellen Langhaus, ernten Chilis und allerlei anderes Tropengemüse fürs Abendessen und pirschen auf der Suche nach Nasenaffen und der seltenen Rafflesia - der größten Blume der Welt - durch den Dschungel. Im Meeresnationalpark vor Kota Kinabalu sausen wir per Zipline rasant übers türkisblaue Meer, bevor wir auf Wunsch die Besteigung des Vulkans Mt. Kinabalu in Angriff nehmen. Zum Abschluss unserer Reise winken freie Relaxtage am Strand - der perfekte Urlaubsmix.
1. Tag: Flug nach Asien
Spätabends Flug mit Singapore Airlines von Frankfurt nach Singapur (nonstop, Flugdauer ca. 12,5 Std.).
2. Tag: Kuching Ankunft in Fernost
Nachmittags landen wir in Singapur und fliegen nach einer kurzen Übergangszeit mit Scoot in gut einer Stunde weiter nach Kuching. Ankunft am Abend. Unser Englisch sprechender Marco Polo Scout Ayu erwartet uns und bringt uns zum Hotel - dank Jetlag noch Lust auf eine erste Entdeckertour?
3. Tag: Kuching Cat City
"Selamat datang", begrüßt uns Scout Ayu heute ganz traditionell. Ausgeschlafen und voller Tatendrang schwingen wir uns aufs Fahrrad und erkunden die Hauptstadt des Bundesstaates Sarawak: Warum sie von den Locals "Cat City" genannt wird, ist uns sofort klar. Abbilder der Samtpfoten begegnen uns an jeder Ecke, und Katzencafés sind hier längst Alltag. Wir radeln entspannt über den Heritage Trail: Sarawak Museum, die Uferpromenade am Sarawak River und der Tua-Pek-Kong-Tempel, Inbegriff eines chinesischen Tempels, liegen auf unserer Route. Wir ziehen mit Ayu über einen Markt und kosten Kuih Lapis, grellbunten Schichtkuchen aus Reismehl. Schmeckt? Definitiv pappsüß, aber herrlich fotogen ... Anschließend entdecken die meisten von uns die Multikulti-Stadt auf eigene Faust: 1001 Düfte in der India Street, historische Ladenhäuser chinesischer Händler und natürlich jede Menge verlockendes Streetfood!
4. Tag: Bako-Nationalpark Auf der Pirsch
Sarawak bedeutet natürlich auch Natur pur! Den Einstieg in die Wildnis gibt's im Bako-Nationalpark. Auf Trails wandern wir durch den Dschungel und schauen immer wieder gespannt nach oben - ein Knacken der Äste, aufgescheuchte Vögel? Sicherlich treffen wir unterwegs auf Langschwanzmakaken und Silberblattaffen, und mit etwas Glück sehen wir oben im Geäst die lustig aussehenden Nasenaffen. Zurück in Kuching versorgt uns Ayu mit dem passenden Tipp für den Abend.
5. Tag: Kuching - Batang Ai Regenwaldkonzert
Die Koffer bleiben im Hotel, wir nehmen nur das Nötigste mit und kurven im Bus durch grüne Reisfelder zum Markt von Serian. Dessen Wahrzeichen ist die Durian - Stinkfrucht! Freiwillige zum Probieren vor! Harmloser erscheinen uns da die Mangos & Co. Bepackt mit Proviant und Gastgeschenken weiter Richtung Batang Ai. Unterwegs Umsteigen in Langschwanzboote, die Zivilisation lassen wir hinter uns: Gut zwei Stunden knattern wir über den Fluss, dann taucht unvermittelt eine Ansammlung von Langhäusern vor uns auf - unsere Bleibe für die Nacht und Heimat der indigenen Volksgruppe der Iban. Nach der rituellen Begrüßung werden wir durchs Dorf geführt, abends sitzen wir am Feuer und lassen uns von traditionellen Tänzen und Liedern der Iban fesseln. Übernachtet wird rustikal: auf simplen Matratzen, unter uns der knarrende Holzboden, über uns Moskitonetze, und unser Schlaflied ist das Gezirpe des Dschungels - angekommen auf Borneo!
6. Tag: Batang Ai - Kuching Den Orang-Utans auf der Spur
Nach dem Frühstück nehmen wir Abschied von unseren Gastgebern und fahren mit Boot und Bus wieder in Richtung Kuching. Zwischenstopp bei einer Pfefferplantage, wo sich die Gewürzpflanzen in die Höhe schrauben. Anschließend zum Highlight des Tages: Im Semenggoh-Naturreservat werden gerettete Orang-Utans wieder ausgewildert und leben frei in den Wäldern. Zur Fütterung kommen sie jedoch zurück, und mit etwas Glück können wir den Menschenaffen ganz nah kommen - ein Erlebnis, das uns begeistert! Abends zurück in Kuching.
7. Tag: Kuching - Kota Kinabalu Von Sarawak nach Sabah
Transfer zum Flughafen und Abschied von Scout Ayu. Mit Malaysia Airlines fliegen wir in gut einer Stunde an der Nordküste Borneos entlang nach Kota Kinabalu, wo uns unser neuer Scout Sulung mit einem herzlichen "Welcome to KK" begrüßt. City Walk: Zu Kota Kinabalus Stadtmoschee, die mit ihrer modernen Architektur über dem Wasser zu schweben scheint, zum kolonialen Atkinson-Uhrturm und der goldglänzenden Sabah-Moschee. Wenn schließlich die Nacht hereinbricht, erwacht der geschäftige Filipino Market am Hafen zum Leben. Uns zieht es zu den Garküchen, durch die wir uns nach Herzenslust probieren: fangfrischer gegrillter Fisch, dazu feurige Chilisoße. Oder Satay-Spieße mit Erdnussmarinade?
8. Tag: Kota Kinabalu An der Zipline von Insel zu Insel
Von diesem Tag werden wir noch lange träumen: Mit dem Speedboot rauschen wir übers Meer zum Tunku-Abdul-Rahman-Meeresnationalpark. Auf Gaya Island landen wir an: Wie wäre es mit einer guten Dosis Adrenalin? Wer möchte, schnallt den Gurt um, hakt sich ein und saust im Handumdrehen von einer Insel zur nächsten. Anschließend erst eine Wanderung durch den Regenwald, dann Beachlife. Weiße Strände, türkisblaues Wasser, sich in der leichten Brise wiegende Palmen - einer tropisch relaxten Auszeit steht nichts im Weg. Am späten Nachmittag zurück nach KK!
9. Tag: Kota Kinabalu - Kiulu-Tal Local Life Kurs Dschungel!
Wir im Dorf Über Bergstraßen kurven wir zum Kiulu-Tal, wo die Dusun-Volksgruppe heimisch ist - und wir übernachten heute hier. Reisen macht hungrig?
Die Damen des Dorfes schnippeln und brutzeln schon unser Mittagessen - natürlich nur aus selbst Geerntetem. Grundzutaten: Reis, Chili und Kokosnuss.
Blick hinter die Kulissen: Am Nachmittag schlendern wir durch das Dorf und werden Teil des Alltags. Wer mag hüpft in die klaren Fluten des Kiulu River - erfrischend!
Nach Einbruch der Dunkelheit wird es ruhiger - wir sitzen im Gemeinschaftshaus des Dorfes und erfahren mehr über Legenden und Kultur der Dorfbewohner.
10. Tag: Kiulu-Tal - Kinabalu-Nationalpark Mt. Kinabalu
Kurs Dschungel! Zum Sonnenaufgang treffen wir uns beim Aussichtspunkt von Kiulu - herrlich! Danach Abschied von unseren Gastgebern und Fahrt ins Besucherzentrum des Kinabalu-Nationalparks: Auf einer Wanderung durch den Bergnebelwald am Mt. Kinabalu entdecken wir Orchideen, Köcherpflanzen und mit viel Glück eine Rafflesia-Blüte. Heute übernachten wir wieder im Hotel.
11. Tag: Kinabalu-Nationalpark Badetag oder Wanderabenteuer
Bikini und Badehose gehören heute unter unsere Trekking-Kleidung, denn nach einer Wanderung über Canopy-Hängebrücken und durch die grünen Baumkronen des Nationalparks kommt ein erfrischendes Bad unter dem Kipungit-Wasserfall gerade recht. Am Nachmittag ist Wellness angesagt: Wir relaxen in den heißen Quellen von Poring, auf Wunsch gibt es - typisch Fernost - im Moroli River die Knabber-Fischmassage dazu. Wer das Trekking auf den Mt. Kinabalu gebucht hat (Aufpreis 490 €, inkl. Nationalparkgebühren und aller Genehmigungen, Vollpension, Bergführer, eine Übernachtung in einer Wandererunterkunft mit Mehrbettbelegung; nur vor Abreise und auf Anfrage buchbar), legt dagegen heute die ersten 1400 Höhenmeter auf dem Weg zum Gipfel zurück (Gehzeit ca. 4 bis 6 Std.) und übernachtet in der Wanderhütte Laban Rata (3260 m).
12. Tag: Kinabalu-Nationalpark - Papar Richtung Meer
Am Vormittag auf Tierbeobachtung im Nationalpark, die geübten Augen unseres Scouts erspähen Schlangen, Schmetterlinge & Co. Mittags nehmen wir Kurs auf unser Strandresort. Die Wandertruppe startet bereits um drei Uhr in der Früh zum Gipfelanstieg. Nach weiteren 800 Höhenmetern winkt zur Belohnung der Sonnenaufgang auf dem höchsten Berg Malaysias (4100 m) - wow, was für ein Panorama! Nach dem Abstieg Fahrt ins Strandresort nach Papar, wo wir uns alle wieder treffen und die Erlebnisse der beiden letzten Tage austauschen.
13. Tag: Papar Strandtage
Relaxte Strand- und Pooltage in unserem Resort am Meer. Einfach im Liegestuhl entspannen, am Strand spazieren gehen und ins Südchinesische Meer springen? Frisches Seafood und exotische Cocktails genießen? Wer noch mal nach KK zum Shopping möchte, nutzt am besten den günstigen Shuttlebus des Hotels.
14. Tag: Rückflug von Kota Kinabalu
Abschied vom Strandparadies! Abends Flug mit SilkAir von KK nach Singapur (nonstop, Flugdauer ca. 2 Std.) und von dort mit Singapore Airlines zurück nach Frankfurt (nonstop, Flugdauer ca. 13 Std.).
15. Tag: Ankunft in Europa
Morgens Landung in Frankfurt.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Kota Kinabalu - Chinesischer Tempel
4. Tag Bako Nationalpark
8. Tag Kinabalu Nationalpark
10. Tag Kinabalu Nationalpark
11. Tag Kinabalu Nationalpark
12. Tag Kinabalu Nationalpark
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Malaysia (MY)
Bilder:
Malaysia
Malaysia befindet sich in Südostasien und erstreckt sich auf Teile der Malaiischen Halbinsel im Westen und im Osten auf die Insel Borneo.

Die Hauptstadt ist Kuala Lumpur. Die pulsierende Metropole ist für viele Touristen das absolute Highlight einer Malaysia-Reise. Kein Wunder, denn hier reihen sich Sakralbauten und Wolkenkratzer fast schon harmonierend aneinander. Bekanntestes Bauwerk Kuala Lumpurs sind die Petronas Towers, die höchste Zwillingstürm der Welt. Zu den ebenfalls wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören der Menara Kuala Lumpur (Fernsehturm), der Merdeka Square ("Platz der Unabhängigkeit"), das Sultan Abdul Samad Building, die Nationalmoschee (Masjid Negara), die Masjid Jamek-Moschee, die St. Mary's Kathedrale und die Batu-Höhlen, welche eine Höhlenanlage mit einem Hindutempel darstellen.

Weitere kulturell bedeutende Attraktionen sind der buddhistische Kek Lok Si Tempel auf Penang, die Ubadiah Moschee in Kuala Kangsar, der chinesische Tempel in Kota Kinabalu und der rote Platz in Pentra Putra.

Noch aufregender als die Städte sind die Landschaften Malaysias. Unbedingt gesehen haben sollte man den Mount Kinabalu auf Borneo, welcher der höchste Berg Malaysias ist. Ebenfalls einen Besuch wert ist der nahezu unberührte Regenwald Borneos. Der malaiische Teil der Insel ist in die Regionen Sabah und Sarawak untergliedert. Lange Wanderungen, Entdeckungstouren und Tierbeobachtungen entführen den Besucher in eine wilde, zivilisationslose und dennoch unglaublich anmutende und wunderschöne Welt.

Bestens geeignet für die Erkundung Malaysias ist eine Rundreise, welche zumeist alle verschiedenen Aspekte dieses traumhaften Landes abdeckt. 

Beste Reisezeit:
Westliche Halbinsel: Dezember bis März
Östliche Halbinsel: März bis September
Borneo (Sarawak): April bis September
Borneo (Sabah): Mai bis September

Klima:
Es herrscht ein tropisches Klima mit zum Teil extrem hohen Temperaturen und auch einen sehr hohen Luftfeuchtigkeit. An der Westküste dauert die Regenzeit von August bis September, in den anderen Regionen regnet es von November bis Februar.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/malaysiasicherheit/223616

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Ringgit = 100 Sen
 
Flugdauer:
ca. 11 Stunden und 40 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +7h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +6h

Gut zu wissen:
Malaysia ist ein Vielvölkerstaat. Allerdings leben die vielen verschiedenen Bevölkerungsgruppen hier ohne größere Probleme zusammen.

Im Allgemeinen sind alle Malaysier sehr gastfreundlich und höflich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.



Beliebte verwandte Reisen