Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheHeidelberg & Speyer: Juwelen der Kurpfalz
Deutschland Rundreise

Heidelberg & Speyer: Juwelen der Kurpfalz

Tournummer 97465
Kleine Gruppe
Ohne Flug
SKR Reisen
  • 6-tägige Studienreise durch Heidelberg
  • Die historische Altstadt von Heidelberg erkunden
  • Entdecken Sie unterschiedlichsten Städte der Kurpfalz
ab 799 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die „kleine Großstadt“ im Süden Deutschlands sprüht vor Vitalität, Romantik und Geschichte. Weltberühmt ist das Heidelberger Schloss mit seinem Schlossgarten, in welchem fünf Jahrhunderte lang Kurfürsten aus der Pfalz residiert haben. Zu Füßen dieses imposanten Monuments liegt die malerische und barocke Altstadt. Flanieren Sie über Kopfsteinpflaster durch die romantischen Straßen und Gassen vorbei an beeindruckenden Bauwerken wie der Alten Brücke, eines der letzten Beispiele für die klassische Brückenbaukunst in Stein, dem verspielt-romantischen Kongresshaus Stadthalle oder der ältesten Universität Deutschlands. Heidelberg ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die ebenfalls sehenswerten Städte Speyer, Schwetzingen, Mannheim oder Weinheim. Freuen Sie sich auf die Kurpfalz!
1.Tag: Herzlich willkommen in Heidelberg!
Nach Ihrer individuellen Anreise lernen Sie Ihre Reiseleitung und Ihre Mitreisenden bei einem gemeinsamen Abendessen kennen. (A)
2.Tag: Von Mönchen und Philosophen
Beginnen Sie den Tag mit einer Busfahrt nach Schwetzingen. Dort haben Sie die Möglichkeit den Schlossgarten des Schwetzinger Schlosses, der nach dem Vorbild Versailles gestaltet wurde, zu besichtigen. In der einstigen Sommerresidenz der Kurfürsten schwärmte schon damals der Philosoph Voltaire über die Zauberhaftigkeit des Gartens. Anschließend fahren Sie zur Abtei Stift Neuburg, welche im Neckartal liegt, umgeben von den Hängen des Odenwaldes. Seit 1927 leben im Kloster wieder Mönche nach der Regel des heiligen Benedikt. Zugehörig zum Kloster ist ein Hofladen samt kleiner Biobrauerei. Zum Abschluss begeben Sie sich auf eine kleine Wanderung zum Heiligenberg und kommen über ein Stück des bekannten Philosophenweges zurück nach Heidelberg. (F)
3.Tag: Erlebnisse entlang der Weinstraße
Erkunden Sie heute Speyer, die Dom- und Kaiserstadt am Rhein, und begeben Sie sich auf eine kunst- und kulturhistorische Zeitreise. Das Wahrzeichen der Stadt, der ca. 1.000 Jahre alte Kaiserdom, gilt als die größte erhaltene romanische Kirche Europas und wurde von den Salierkaisern in Auftrag gegeben. Nach der Besichtigung des Doms erfahren Sie mehr über das ausgeprägte kulturelle Erbe Speyers, indem Sie die berühmte Mikwe, das jüdische Ritualbad, besuchen. Dieses befindet sich unweit der Synagoge und ist die älteste Anlage dieser Art in Mitteleuropa. Das zweite Ausflugsziel dieses Tages ist Neustadt an der Weinstraße. Mit den umliegenden Weindörfern zählt es zu der zweitgrößten Weinbau-Gemeinde Deutschlands. Die historische und romantische Innenstadt beherbergt unter anderem eines der sehr seltenen Steinhäuser der Pfalz aus dem 13. Jh. sowie weitere interessante Sehenswürdigkeiten und Fachwerkhäuser. (F/A)
4.Tag: Heidelbergs Schloss und die historische Altstadt
Schon Goethe sagte über Heidelberg „Die Stadt in ihrer Lage und mit ihrer ganzen Umgebung hat, man darf sagen, etwas Ideales.“ Am Neckar gelegen verzaubert die historische Universitätsstadt mit ihrer idyllischen Altstadt und den verwinkelten Gassen, die Sie auf der heutigen Altstadtführung erkunden. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Heiliggeistkirche, das Jesuitenviertel sowie Deutschlands älteste Universität mit dem Studentenkarzer, der Alten Aula und dem Universitätsmuseum. Anschließend fahren Sie mit der Bergbahn hinauf zum Heidelberger Schloss, welches fast 500 Jahre lang als Residenz für die Kurfürsten der Pfalz diente. Nach der Führung durch Schlosshof und -garten folgt am Nachmittag der Besuch des Kurpfälzischen Museums. Neben originalen Steinskulpturen der Alten Brücke können Sie in der Archäologischen Abteilung die wechselhafte Historie der Kurstadt ergründen. Abschließend besuchen Sie die Friedrich-Ebert-Gedenkstätte. Das Haus ist zum einen der Geburtsort des ersten deutschen Reichspräsidenten und dient zum anderen als Sitz der gleichnamigen Stiftung. (F)
5.Tag: Auf den Spuren der Mannheimer Schule
Mit der Bahn besuchen Sie die in der Region Rhein-Neckar liegenden Städte Mannheim und Weinheim. In der Kulturstadt Mannheim erfahren Sie auf einer Führung interessante Fakten über die Geschichte der Quadratstadt, wie die Einflüsse der Mannheimer Schule, und erkunden das Mannheimer Schloss. Das prächtige und zugleich gewaltige Barockschloss zählt mit seinem Ehrenhof und der Schaufassade von 440 m zu den größten Schlössern Europas. Nachmittags beginnt Ihre Weiterfahrt nach Weinheim, wo Sie seltene Baumarten im Exotenwald entdecken. Zusätzlich können Sie die Atmosphäre der Altstadt erleben. Gehen Sie durch das historische Gerberbachviertel, vorbei an alten Fachwerkhäusern und erblicken Sie alte, noch erhaltene Gerberhäuser. Rund um den alten Marktplatz, einem der eindrucksvollsten entlang der Burgenstraße, reihen sich zahlreiche Bauwerke, z.B. das Schloss, welches der derzeitige Sitz des Rathauses ist, oder die Löwenapotheke. Anschließend folgt die Rückfahrt nach Heidelberg. Die gesammelten Eindrücke der Reise können Sie bei einem gemeinsamen Abendessen auf sich wirken lassen. (F/A)
6.Tag: Auf Wiedersehen!
Individuelle Abreise nach dem Frühstück.

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Heidelberg - Abtei Neuburg
3. Tag Speyer - Kaiserdom zu Speyer
4. Tag Heidelberg - Heiliggeistkirche
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Deutschland (DE)
Bilder:
Deutschland
Die Bundesrepublik Deutschland in der Mitte Europas ist ein extrem vielfältiges und ein beliebtes Urlaubsziel. Vor allem wegen den zahlreichen Zeitzeugen einer bewegten Geschichte, kommen unzählige Touristen nach Deutschland.

Das beliebteste Ziel dabei ist die Hauptstadt Berlin, welche viele historische Sehenswürdigkeiten und kulturelle Attraktionen beheimatet. Allen voran das Wahrzeichen der Stadt: das Brandenburger Tor. Doch auch die Siegessäule, der Fernsehturm, das Bode-Museum auf der Museumsinsel, der Potsdamer Platz, der Alexanderplatz, die Gedächtniskirche, das Schloss Charlottenburg als auch die Reste der Berliner Mauer locken jedes Jahr Millionen von Besuchern in die Hauptstadt.

Nicht weit entfernt von Berlin befindet sich mit Postdam eine weitere geschichtsträchtige Stadt. Zu ihren Highlights zählen unter anderem das Schloss Sanssouci, das Neue Palais, das Orangerieschloss, das Marmorpalais,  das Belvedere, das Nauener Tor und das Potsdamer Brandenburger Tor.

Weitere kulturell und historisch wichtige Bauwerke in Deutschland sind der Kölner Dom, das Schloss Neuschwanstein im Allgäu, die Wartburg bei Eisenach, das neue Rathaus in Hannover, die Allianz Arena in München sowie der Zwinger, die Semperoper und die Frauenkirche in Dresden.

Doch auch landschaftliche Vielfalt prägt die Bundesrepublik. So erstrecken sich die unterschiedlichsten Naturräume von den Alpen bis zur Ostsee.

Durch die einstige Teilung des Landes und auch auf Grund der Festhaltung an den verschiedenen Sitten und Gebräuchen sind auch Unterschiede in der Lebensweise, der Sprache und Traditionen in den einzelnen Bundesländern zu machen.

Beste Reisezeit:
In Deutschland finden sich das ganze Jahr Regionen, welche mit ihrer stabilen Wetterlage die unterschiedlichsten Aktivitäten erlauben.

Im frühen Frühjahr bereits kann man sich im äußersten Südwesten von der Apfelblüte verzaubern lassen.
Vor allem im Osten und Südosten präsentiert sich der Sommer mit ausgiebigen Schönwetterperioden. Besonders an der Ostsee kann man dann lange Trockenzeiten erleben.

Die beste Reisezeit für den Süden und Westen ist der Herbst. Dann machen die milden Mittelmeereinflüsse einen Aufenhalt attraktiv.

Wintersportler kommen im Winter in den nördlichen Mittelgebirgen, den Alpen, dem Schwarzwald sowie dem Bayerischen Wald auf ihre Kosten. Die Skisaison dauert in Deutschlands Wintersportgebieten etwa von Dezember bis März.

Währung:
1 Euro = 100 Cent

Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Wenn man mit jemandem eine Verabredung oder einen Termin hat, ist es in Deutschland sehr wichtig pünktlich zu erscheinen. Zu spät kommen wird als ärgerlich und äußerst unhöflich empfunden.

In Deutschland wird erwartet, dass man die Straße erst überquert, wenn die Ampel grün ist.

Egal ob in einem Haus oder öffentlichen Verkehrsmittel, sollte man stets darauf achten, die Nachbarn nicht zu stören. Man legt sehr viel Wert darauf, in Ruhe oder ohne Störung zu arbeiten, sich zu erholen oder zu reisen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Beliebte verwandte Reisen