Italien Rundreise

Winterzauber im Trentino

Tournummer 105259
Kleine Gruppe
Ohne Flug
Aktivreise
Wikinger Reisen
  • 8-tägige Aktivreise durch Italien
  • Gemütliches Familienhotel im Hauptort des Val di Sole
  • Ursprüngliche Dörfer und romantische Täler auf Schneeschuhen erwandern
ab 798 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Inmitten der italienischen Alpen liegt das Trentino. Es ist die geographische und kulturelle Brücke zwischen dem nördlichen und dem mediterranen Europa. Während man in der Haupstadt Trento prachtvolle Renaissance-Bauten bewundern kann, ist das Umland – geprägt von blühenden Weinstöcken und Obstgärten in den Frühjahres- und Sommermonaten, – überragt von der majestätischen Kulisse der Brenta-Dolomiten. In den Wintermonaten hüllt sich das Val di Sole, in sein weißes Schneekleid und wir erkunden das Trentino auf Schneeschuhen. Durch die tiefe Stille der Wälder, über die unberührte Schneedecke stapfen wir, Spuren im Schnee von Tieren auf der Suche nach Futter entdeckend. Das Schneeschuhwandern ermöglicht uns auf mühelose Weise, in die Magie der Winterwälder einzutauchen – kommen Sie mit!
1. Tag, Buongiorno Trentino!
Individuelle Anreise ins Trentino.
2. Tag, Einstiegswanderung
Unsere erste Schneeschuhtour führt uns durch das reizvolle Val Meledrio im Naturpark Adamello-Brenta, größtenteils entlang des Flusses Meledrio vorbei am Wasserfall Pisson bis zum Örtchen Dimaro (GZ: 3-4 Std.,- 600 m).

3. Tag, Ursprüngliche Dörfer
Direkt vom Hotel aus wandern wir hinauf zu den Weilern Bolentina und Montes, einst geschäftige Dörfer, die vieles von ihrer historischen Architektur bewahrt haben. Nachdem uns der erste Teil unserer Wanderung durch dichten Wald führt, öffnen sich im zweiten Teil weite Blicke auf das unter uns liegende Tal (GZ: 3-4 Std; +/- 420 m).

4. Tag, Zur freien Verfügung
Wie wäre es mit einer weiteren, fakultativen Wanderung? Alternativ bietet sich ein Ausflug in die schöne Regionalhauptstadt Trento an.

5. Tag, Lago Ritorto – Im Angesicht der Brenta
Vom bekannten Wintersportort Madonna di Campiglio laufen wir zunächst zur Alm "Ritorto". Unterhalb der Alm eröffnet sich uns ein traumhafter Ausblick auf die Spitzen der Brenta-Dolomiten. Nach kurzer Rast führt unser Wanderweg zum Lago Ritorto (GZ: 4-5 Std.; +/- 600 m).

6. Tag, Zu den Bergseen "Laghetti del Malghetto"
Von der Bergstation Marilleva (1.400 m) geht es hinauf auf ca. 2.000 Höhenmeter durch den Naturpark zu den Bergseen "Laghetti del Malghetto" mit einem herrlichen Panorama (GZ: 4 Std;+/- 600 m).

7. Tag, Das vergessene Tal
Vom Ort Bagni di Rabbi (1.195 m) wandern wir durch das ursprüngliche Rabbi-Tal entlang des Wildbaches, vorbei an typischen Bauernhöfen und Almhütten. Mittags kehren wir in die gemütliche Stablosolo-Alm ein (fakultativ), die uns mit Spezialitäten aus dem Trient verwöhnt (GZ.: 3-4 Std.; +/- 280 m).

8. Tag, Individuelle Abreise
Nach dem Frühstück Rückreise in Eigenregie.

Änderungen der Reiseroute bleibt vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Eine Rundreise durch Norditalien beginnt für viele Reisende im Trentino-Südtirol. An die italienischen Alpen schließt die norditalienische Tiefebene bis nach Veneto, Romagna und Friaul an. Auch der Ligurische Apennin und Teile der Toskana liegen geografisch in Norditalien und begeistern Gäste auf ihrer Rundreise durch die landschaftlich abwechslungsreiche Region.

Trentino-Südtirol ist eine autonome Region in Norditalien, die aus dem Zusammenschluss von Trentino und Südtirol entstanden ist. Hauptstadt der schönen Region ist Trient. Bergrücken bis zu einer Höhe von 3.700 Meter und der berühmte Gardasee gehören zu den Highlights der Region, welche als Verbindung zwischen den Alpen und dem Mittelmeerraum Italiens gilt. Neben den Bergen sind es die weiten Wälder, die das gesamte Gebiet landschaftlich so reizvoll machen. Gäste erleben historische Städte, üppige Flora und eine raffinierte Küche, die selbst anspruchsvolle Gourmets verwöhnt. Auch Weingüter gehören zu den Stationen auf einer Reise durch den Norden Italiens.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Bilder:
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen