Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheJersey – britische Insel mit französischem Flair
England Rundreise

Jersey – britische Insel mit französischem Flair

Tournummer 116135
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Aktivreise
Wikinger Reisen
  • 8-tägige Aktivreise durch Jersey
  • Vom Golfstrom verwöhnt: Genießen Sie subtropische und exotische Pflanzen
  • Entdecken Sie die vielfältige Natur- und Kulturlandschaft
ab 1.495 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Jersey erfreut sich aufgrund seiner Lage im Golfstrom eines angenehmen, beinahe mediterranen Klimas, sodass sogar subtropische und exotische Pflanzen auf diesem Kleinod gedeihen. Eine Insel der Gegensätze – auf der einen Seite der Norden mit seinen einsamen Buchten und den wilden Steilküsten, auf der anderen Seite der sanft auslaufende Süden mit seinen herrlichen, weißen, feinsandigen Stränden. Liebliche Gartenlandschaften und typisch britische Städtchen begleiten uns über die größte und südlichste der Kanalinseln.
1. Tag: Willkommen auf Jersey!
Flug nach Jersey und Transfer zum Hotel.
2. Tag: ca. 36 km, zur Nordküste
Unsere erste Radtour führt uns zur spektakulären nördlichen Steilküste. Wir genießen herrliche Panoramablicke wie zum Beispiel am Sorel Point, der nördlichsten Spitze Jerseys. Nach einem Abstecher zum Devil’s Hole, dem Teufelsloch, geht es auf kleinen, von Hecken gesäumten Nebenstraßen zurück zum Hotel.
3. Tag: ca. 33 km, der Inselosten
Der zweite Radtag bringt uns in den geschichtsträchtigen Osten der Insel. Neolithische Bauwerke warten auf unsere Entdeckung und der fast 1 km lange Wellenbrecher von St. Catherine aus dem 19. Jahrhundert lädt uns mit seinem Breakwater Café zu einer schönen Pause mit Tee und Scones ein. Von dort geht es auf einsamen Sträßchen zum malerisch gelegenen Küstenort Gorey mit seiner gleichnamigen, auf einem Berg thronenden Burg.
4. Tag: Freizeit
Zeit zum Entspannen. Wie wäre es mit einem Besuch des einzigartigen Wildlife Centers oder der wunderschönen Gartenanlage von Samarès Manor. Auch ein fakultativer "Spaziergang auf dem Meeresgrund" (Wattwanderung) ist empfehlenswert.
5. Tag: Wandertag
Auf dem berühmten Klippenpfad wandern wir in stetem Auf und Ab entlang der traumhaften Nordküste. Üppige Vegetation, das Pfeifen des Windes und Möwengeschrei begleiten uns auf unserem Weg nach Rozel, einem kleinen Ort mit Cafés und Restaurants (GZ: ca. 4 1/2 Std.). Zum Ausgangspunkt der Wanderung und zurück zum Hotel benutzen wir den Linienbus.
6. Tag: Pausentag
Wattwandern nach Seymour Tower, ein Besuch des Jersey Museums oder am Strand den Wellen lauschen? Die Möglichkeiten auf Jersey sind vielseitig.
7. Tag: ca. 43 km, der Westen
Auf ländlich geprägten ruhigen Straßen radeln wir bis zum steilen Nordwesten. Die Küste mit grandiosen Buchten und Sandstränden lädt uns zum Baden ein. Danach geht es die flache Westküste entlang bis zum Corbiére Lighthouse, einem Wahrzeichen Jerseys. Anschließend radeln wir auf einer stillgelegten Bahntrasse nach St. Helier.
8. Tag: Goodbye, Jersey!
Transfer zum Flughafen und Rückflug.

F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

England (EL)
Bilder:
England
Innerhalb des Vereinigten Königreiches ist England sowohl der größte als auch der am dichtesten besiedelte Landesteil, welcher reich an Kultur, Geschichte und landschaftlichen Schönheiten ist.

Die größte Attraktion Englands ist und bleibt die Hauptstadt London, mit ihren knapp 9 Millionen Einwohnern. Die Stadt beheimatet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den weltberühmten Trafalgar Square, das Shakespeare Globe Theatre, den Tower of London, die Tower Bridge, den Palace of Westminster mit dem Big Ben, den Buckingham Palast und das London Eye, das wohl bekannteste Riesenrad der Welt.
Auch sakrale Bauwerke wie die Westminster Abbey, das St. Paul’s Cathedral und das Westminster Cathedral zählen zu den bedeutenden Attraktionen der Stadt.

Weiter südöstlich von London befindet sich eine weitere wichtigste Sehenswürdigkeiten Englands: Stonehenge. Dieses Jahrtausende alte Bauwerk zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in seinen Bann.
Kein anderer Ort in England ist von so vielen Mythen und Legenden geprägt, was die Faszination und Magie dieses Bauwerks ausmacht.

Auch weiter landeinwärts lassen sich viele interessante und beeindruckende Bauwerke finden, da England zahlreiche Schlösser, Herrenhäuser und Kirchen beheimatet.
 
In weiteren englischen Großstädten wie Birmingham, Sheffield und Manchester gibt es ebenfalls einiges Sehenswertes zu entdecken.

Städtereisen bieten sich in England besonders gut an, wobei aber auf keinen Fall die traumhafte Natur vergessen werden sollte.

Beste Reisezeit:
Für England sind das Frühjahr und der Herbst als beste Reisezeiten zu empfehlen. Der Sommer ist bei den Engländern ebenfalls Hochsaison wodurch es am Meer und bei den Sehenswürdigkeiten sehr voll werden kann.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence

Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Vermeiden Sie Kritik am Königshaus. Sollte jemand einen Toast auf die Queen aussprechen, erheben sich alle Anwesenden. Nennen Sie nie Waliser, Nordiren, Schotten oder gar Iren Engländer.

Auch ist es empfehlenswert, sich nicht überheblich zu verhalten. Halten Sie sich besser vornehm zurück. So ist es auch absolut tabu sich in Warteschlangen vorzudrängeln.

Bitte beachten Sie, dass das bei uns bekannte Victory-Zeichen in England eher für den berüchtigten Stinkefinger steht.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen