Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheSonnenverwöhnt – Breisgau und Elsass
Deutschland/Frankreich Rundreise

Sonnenverwöhnt – Breisgau und Elsass

Tournummer 103682
Kleine Gruppe
Ohne Flug
Aktivreise
Wikinger Reisen
  • 8-tägige Erlebnisreise durch Deutschland & Frankreich
  • Kunst, Käse und Crémant in Colmar
  • Tour entlang der grünen Weinhänge des Kaiserstuhls
ab 1.098 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Zwischen Schwarzwald und Vogesen, verwöhnt von zahlreichen Sonnenstunden, liegen der Breisgau und das benachbarte Elsass. Die Region verzaubert uns mit verträumten Fachwerkdörfern, deutsch-französischer Geschichte, grünen Weinbergen und herrlichen Radwegen. In den gemütlichen Lokalen der Elsässischen Weinstraße serviert man den berühmten Flammkuchen und verwöhnt den Gaumen mit dem guten Elsässer Riesling. Wir freuen uns auf einen Streifzug durch eine vielfältige Region, die die Herzen von Weinliebhabern, Romantikern und Radbegeisterten gleichermaßen höherschlagen lässt.
1. Tag: Willkommen in Freiburg!
Individuelle Anreise nach Freiburg im Breisgau. Bummeln Sie durch die malerische Altstadt rund um das bekannte Münster und den Münsterplatz. (1 Ü)
2. Tag: ca. 62 km, Colmar
Unsere ersten Radkilometer führen uns von Freiburg nach Breisach am Rhein, wo das St.-Stephans-Münster imposant über dem Rheinufer thront. Hier queren wir den Fluss, radeln in die Festungsstadt Neuf-Brisach und erreichen das Elsass. Unser Ziel ist die bedeutende Kunststadt Colmar. (1 Ü)
3. Tag: ca. 42 km, Riquewihr
Heute warten einige der schönsten Perlen der Elsässischen Weinstraße auf uns: Eguisheim, Turckheim und Kaysersberg gehören zu den bekanntesten Dörfern der Weinstraße und locken mit vielen Fotomotiven. Wir übernachten in Riquewihr, einem typischen Weindorf mit unversehrtem Stadtbild aus dem 16. Jahrhundert. Am späten Nachmittag erwartet uns eine Weinprobe bei einem Winzer. (1 Ü)
4. Tag: ca. 50 km, Obernai
Über die Weingüter Riquewihrs radeln wir nach Ribeauville und Andlau. Im hügeligen Gelände erblicken wir immer wieder die bezaubernden Kirchtürme einzelner Fachwerkdörfer. Entlang der besten Weinlagen des Elsass erreichen wir Obernai, dessen Mittelpunkt der Place du Marché mit dem Ste-Odile-Brunnen ist. (1 Ü)
5. Tag: ca. 38 km, Strasbourg
Das charmante Winzerstädtchen Rosheim beeindruckt mit der Kirche St. Pierre et Paul aus dem 12. Jahrhundert. Entlang des Bruch-Kanals rollen wir verkehrsfrei in die Innenstadt von Strasbourg, wo edle Geschäfte zum Shopping verlocken. Auf einer Stadtführung lernen wir die verwinkelten Gassen der Altstadt mit ihrem mittelalterlichen Fachwerk und das berühmte Münster kennen. (1 Ü)
6. Tag: ca. 78 km, Kaiserstuhl
Wir verlassen Strasbourg auf dem Radweg entlang des Rhein-Rhône-Kanals. Durch das elsässische Ried und entlang romantischer Altrheinarme radeln wir in die sonnige Landschaft des Kaiserstuhls, der sich gleich einer Insel aus der Oberrheinebene erhebt. Das beinahe mediterrane Klima lässt hervorragende Weine auf dem Vulkangestein gedeihen. (1 Ü)
7. Tag: ca. 46 km, Freiburg
Auf unserer letzten Radetappe begleiten uns die grünen Weinhänge des Kaiserstuhls hinein in die idyllische Auenlandschaft des Rheins. Auf Uferwegen passieren wir erneut Breisach und erreichen kurz darauf die ausgedehnten Obstplantagen des Markgräfler Lands. Am Freiburger Münster klingt unsere Radreise durch das Elsass und den Breisgau entspannt aus. (1 Ü)
8. Tag: Auf Wiedersehen!
Rückreise ab Freiburg.

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Bilder:
Deutschland
Die Bundesrepublik Deutschland in der Mitte Europas ist ein extrem vielfältiges und ein beliebtes Urlaubsziel. Vor allem wegen den zahlreichen Zeitzeugen einer bewegten Geschichte, kommen unzählige Touristen nach Deutschland.

Das beliebteste Ziel dabei ist die Hauptstadt Berlin, welche viele historische Sehenswürdigkeiten und kulturelle Attraktionen beheimatet. Allen voran das Wahrzeichen der Stadt: das Brandenburger Tor. Doch auch die Siegessäule, der Fernsehturm, das Bode-Museum auf der Museumsinsel, der Potsdamer Platz, der Alexanderplatz, die Gedächtniskirche, das Schloss Charlottenburg als auch die Reste der Berliner Mauer locken jedes Jahr Millionen von Besuchern in die Hauptstadt.

Nicht weit entfernt von Berlin befindet sich mit Postdam eine weitere geschichtsträchtige Stadt. Zu ihren Highlights zählen unter anderem das Schloss Sanssouci, das Neue Palais, das Orangerieschloss, das Marmorpalais,  das Belvedere, das Nauener Tor und das Potsdamer Brandenburger Tor.

Weitere kulturell und historisch wichtige Bauwerke in Deutschland sind der Kölner Dom, das Schloss Neuschwanstein im Allgäu, die Wartburg bei Eisenach, das neue Rathaus in Hannover, die Allianz Arena in München sowie der Zwinger, die Semperoper und die Frauenkirche in Dresden.

Doch auch landschaftliche Vielfalt prägt die Bundesrepublik. So erstrecken sich die unterschiedlichsten Naturräume von den Alpen bis zur Ostsee.

Durch die einstige Teilung des Landes und auch auf Grund der Festhaltung an den verschiedenen Sitten und Gebräuchen sind auch Unterschiede in der Lebensweise, der Sprache und Traditionen in den einzelnen Bundesländern zu machen.

Beste Reisezeit:
In Deutschland finden sich das ganze Jahr Regionen, welche mit ihrer stabilen Wetterlage die unterschiedlichsten Aktivitäten erlauben.

Im frühen Frühjahr bereits kann man sich im äußersten Südwesten von der Apfelblüte verzaubern lassen.
Vor allem im Osten und Südosten präsentiert sich der Sommer mit ausgiebigen Schönwetterperioden. Besonders an der Ostsee kann man dann lange Trockenzeiten erleben.

Die beste Reisezeit für den Süden und Westen ist der Herbst. Dann machen die milden Mittelmeereinflüsse einen Aufenhalt attraktiv.

Wintersportler kommen im Winter in den nördlichen Mittelgebirgen, den Alpen, dem Schwarzwald sowie dem Bayerischen Wald auf ihre Kosten. Die Skisaison dauert in Deutschlands Wintersportgebieten etwa von Dezember bis März.

Währung:
1 Euro = 100 Cent

Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Wenn man mit jemandem eine Verabredung oder einen Termin hat, ist es in Deutschland sehr wichtig pünktlich zu erscheinen. Zu spät kommen wird als ärgerlich und äußerst unhöflich empfunden.

In Deutschland wird erwartet, dass man die Straße erst überquert, wenn die Ampel grün ist.

Egal ob in einem Haus oder öffentlichen Verkehrsmittel, sollte man stets darauf achten, die Nachbarn nicht zu stören. Man legt sehr viel Wert darauf, in Ruhe oder ohne Störung zu arbeiten, sich zu erholen oder zu reisen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Bilder:
Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat verwundert das nicht. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes.

Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten. Somit sind Rundreisen durch Frankreich, besonders solche im Mietwagen, immer gefragter.

Allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights. Allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs. Aber auch andere bemerkenswerte Bauten wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon muss man einfach gesehen haben.

Weitere Touristenattraktionen sind: das Chateau d’If auf der Insel d’If vor der Küste Marseilles, die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg und die Basilika Saint-Sernin in Toulouse. Nicht unerwähnt bleiben darf auch die unglaublich beeindruckende Felseninsel Mont Saint Michel. Ihre Felsen tragen ein imposantes Kloster, dessen Anblick uns in eine Märchenwelt entführt.

Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten. So die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, den Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen.

Ein Badeurlaub lässt sich in Frankreich also perfekt mit Ausflügen in die spektakulären Landschaften, pulsierenden Städte oder zu bedeutenden Sehenswürdigkeiten kombinieren.

Beste Reisezeit:
Für einen Badeurlaub: Sommer (Juni – September), für Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 
Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/frankreichsicherheit/209524

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand. Nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt.
Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen.
Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen