Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheGörlitz und Oberlausitz – frühester Sonnenaufgang
Deutschland Rundreise

Görlitz und Oberlausitz – frühester Sonnenaufgang

Tournummer 102902
Ohne Flug
Aktivreise
Wikinger Reisen
  • 8-tägige Standortrundreise durch Deutschland
  • Sorbische Traditionen erleben
  • Besuch des Fürst-Pückler-Parkes
ab 795 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Ganz im Osten Deutschlands liegt eines der schönsten deutschen Kleinode: Görlitz. Mit etwa 4.000 denkmalgeschützten Gebäuden aus verschiedenen Epochen, einem interessanten Hausberg und dem 15. Meridian, an welchem sich die mitteleuropäische Zeit orientiert. Dazu die Naturwunder der Oberlausitz mit ihren skurrilen Steingebilden, erloschenen Vulkankuppen und die kulturelle Vielfalt. Wir erleben mittelalterliche Handelsstädte, die Geschichte der slawischen Sorben und vieles mehr.
1. Tag: Anreise
Individuelle Anreise nach Görlitz.
2. Tag: Königshainer Berge
Mit dem Linienbus geht es nach Königshain, wo unser Aufstieg in das kleine Gebirge beginnt. Vorbei an mit Wasser gefüllten Steinbrüchen und besonderen Bergformationen kommen wir zum Teufelsstein, einer prähistorischen Kultstätte, und dem mit einem Aussichtsturm gekrönten Hochstein (406 m). Von Letzterem genießen wir ein herrliches Panorama, das über die grünen Felder der Oberlausitz bis zum Kegel der Landeskrone (420 m), dem Görlitzer Hausberg, reicht. Nach einer Pause in der Hochsteinbaude wandern wir wieder in den Ort Königshain mit seiner kleinen Barockschlossanlage hinunter (GZ: 3 1/2 Std., + 150 m, - 190 m).
3. Tag: Die Sorben in Bautzen
Auf nach Bautzen, in die Stadt der Türme. Denn eben diese und die roten Satteldächer prägen das mittelalterliche Bild der Altstadt. Sie wurde auf einem Felsen über der Spree gebaut und gilt als eine der schönsten Ortschaften der Oberlausitz. Wir schlendern durch ihre hübschen Gassen und begeben uns auf die Spur der sorbischen Kultur, die besonders hier im Ort noch sehr lebendig ist. Bis heute pflegt die slawische Minderheit ihre alten Sitten und Gebräuche. Wir erleben die Stadt – Heimat des Bautz´ner Senfs und der ältesten Simultankirche Deutschlands – erfahren Wissenwertes über die Sorben und besichtigen einen geschichtsträchtigen Ort: die Gedenkstätte Bautzen. Mittags kehren wir in ein altstädtisches Restaurant ein, wo wir auch eine der lokalen Spezialitäten wie zum Beispiel die sorbische Hochzeitssuppe probieren können.
4. Tag: Im Zittauer Gebirge
„Krumme Tanten" und „Brütende Hennen": Das kleine Zittauer Gebirge ist in erster Linie für seine bizarre Felsenwelt bekannt. Wir machen uns auf den Weg zum Kurort Oybin, dessen Umgebung wir auf einer ausgedehnten Wanderung erkunden. Ob Tanten oder Hennen, die skurrilen Sandstein-Felsformationen machen die Tour zu einem landschaftlichen Erlebnis. Einen weiteren Höhepunkt bildet die Besteigung vom Hochwald (749 m), der wegen seines Fernblickes auch als „Aussichtsturm des Zittauer Gebirges“ bezeichnet wird. Bei schönem Wetter reicht das Panorama vom Erz- bis ins Riesengebirge. Nach dem Abstieg in den Ort wandern wir noch auf den Berg Oybin, wo wir die gotische Klosterruine und die für ihre Malereien über die Landesgrenzen hinaus bekannte Bergkirche besichtigen. (GZ: 4 - 5 Std., + 390 m, - 350 m, mehrere Auf- und Abstiege).
5. Tag: Ein freier Tag
Wie wäre es, einfach noch einen Tag das schöne Görlitz oder seine polnische Schwesterstadt Zgorzelec zu genießen? Oder vielleicht doch noch eine Wanderung entlang der Neiße?
6. Tag: Vulkanhopping
Zwischen der westlichsten und östlichsten Stadt Deutschlands, Aachen und Görlitz, verläuft der Wanderweg der Deutschen Einheit. Seine letzte Teiletappe, die über oder vorbei an mindestens fünf Vulkankuppen führt, lassen wir uns nicht entgehen: Vom Rotstein, dem ältesten Naturschutzgebiet Sachsens, laufen wir an Windmühlen vorbei bis zum malerischen Dorf Jauernick-Buschbach. Hier vom Kreuzberg (347 m) aus haben wir einen schönen Blick auf Görlitz und den Berzdorfer See. Wer mag, kann noch zum Görlitzer Hausberg, der Landeskrone, weiterwandern (GZ: 5 - 6 Std., +/- 215 m, mehrere Anstiege).
7. Tag: Bad Muskau
Mit dem Bus fahren wir heute zum Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau an der deutsch-polnischen Grenze. Der seit 2004 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannte Park bietet neben zwei Schlössern zahlreiche Spazierwege, wobei der größere Teil jenseits der Neiße auf polnischem Gebiet liegt. Nach einer Führung haben wir noch Zeit für eigene Entdeckungen.
8. Tag: Abreise
Individuelle Abreise nach dem Frühstück.

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Görlitz
Bautzen
Bad Muskau
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Deutschland (DE)
Bilder:
Deutschland
Die Bundesrepublik Deutschland in der Mitte Europas ist ein extrem vielfältiges und ein beliebtes Urlaubsziel. Vor allem wegen den zahlreichen Zeitzeugen einer bewegten Geschichte, kommen unzählige Touristen nach Deutschland.

Das beliebteste Ziel dabei ist die Hauptstadt Berlin, welche viele historische Sehenswürdigkeiten und kulturelle Attraktionen beheimatet. Allen voran das Wahrzeichen der Stadt: das Brandenburger Tor. Doch auch die Siegessäule, der Fernsehturm, das Bode-Museum auf der Museumsinsel, der Potsdamer Platz, der Alexanderplatz, die Gedächtniskirche, das Schloss Charlottenburg als auch die Reste der Berliner Mauer locken jedes Jahr Millionen von Besuchern in die Hauptstadt.

Nicht weit entfernt von Berlin befindet sich mit Postdam eine weitere geschichtsträchtige Stadt. Zu ihren Highlights zählen unter anderem das Schloss Sanssouci, das Neue Palais, das Orangerieschloss, das Marmorpalais,  das Belvedere, das Nauener Tor und das Potsdamer Brandenburger Tor.

Weitere kulturell und historisch wichtige Bauwerke in Deutschland sind der Kölner Dom, das Schloss Neuschwanstein im Allgäu, die Wartburg bei Eisenach, das neue Rathaus in Hannover, die Allianz Arena in München sowie der Zwinger, die Semperoper und die Frauenkirche in Dresden.

Doch auch landschaftliche Vielfalt prägt die Bundesrepublik. So erstrecken sich die unterschiedlichsten Naturräume von den Alpen bis zur Ostsee.

Durch die einstige Teilung des Landes und auch auf Grund der Festhaltung an den verschiedenen Sitten und Gebräuchen sind auch Unterschiede in der Lebensweise, der Sprache und Traditionen in den einzelnen Bundesländern zu machen.

Beste Reisezeit:
In Deutschland finden sich das ganze Jahr Regionen, welche mit ihrer stabilen Wetterlage die unterschiedlichsten Aktivitäten erlauben.

Im frühen Frühjahr bereits kann man sich im äußersten Südwesten von der Apfelblüte verzaubern lassen.
Vor allem im Osten und Südosten präsentiert sich der Sommer mit ausgiebigen Schönwetterperioden. Besonders an der Ostsee kann man dann lange Trockenzeiten erleben.

Die beste Reisezeit für den Süden und Westen ist der Herbst. Dann machen die milden Mittelmeereinflüsse einen Aufenhalt attraktiv.

Wintersportler kommen im Winter in den nördlichen Mittelgebirgen, den Alpen, dem Schwarzwald sowie dem Bayerischen Wald auf ihre Kosten. Die Skisaison dauert in Deutschlands Wintersportgebieten etwa von Dezember bis März.

Währung:
1 Euro = 100 Cent

Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Wenn man mit jemandem eine Verabredung oder einen Termin hat, ist es in Deutschland sehr wichtig pünktlich zu erscheinen. Zu spät kommen wird als ärgerlich und äußerst unhöflich empfunden.

In Deutschland wird erwartet, dass man die Straße erst überquert, wenn die Ampel grün ist.

Egal ob in einem Haus oder öffentlichen Verkehrsmittel, sollte man stets darauf achten, die Nachbarn nicht zu stören. Man legt sehr viel Wert darauf, in Ruhe oder ohne Störung zu arbeiten, sich zu erholen oder zu reisen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Beliebte verwandte Reisen