Studienreisen und ErlebnisreisenStudienreise-SucheUnbekannte Vesteralen: Unterwegs im Reich der Wale
Norwegen Rundreise

Unbekannte Vesteralen: Unterwegs im Reich der Wale

Tournummer 102887
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Aktivreise
Wikinger Reisen
  • 11-tägige Erlebnisreise durch Norwegen
  • Faszinierende Tierbeobachtugen stehen auf dem Programm
  • Wanderungen mit erstklassigen Aussichten
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Im Gegensatz zu den viel besuchten Lofoten gelten die Vesterålen nach wie vor als Geheimtipp. Um die landschaftliche Vielfalt dieser von Fjorden zerfurchten Archipels besser kennenzulernen nutzen wir –wie in alten Zeiten- immer wieder den Seeweg. Mit der traditionsreichen Hurtigrute unternehmen wir einen Ausflug auf die Lofoten. Wir erwandern den idyllischen Süden Hadseløyas und besuchen alte Fischerdörfer im wilden Nordwesten Langøyas. Die traditionsreiche Kultur der Samen und hochmoderne Meeresbewirtschaftung bilden ein kontrastreiches Kulturprogramm. Auf der Nordspitze Andøyas steigen wir zwischen schneeweisen Sandstränden und Jahrtausende alten Moränenwällen auf zauberhafte Bergrücken. Höhepunkt unserer Reise durch das Reich der Wale ist die Ausfahrt an den Rand des Kontinents zur Walsafari.
Tag 1: Anreise
Ankunft in Evenes und etwa 2 1/2-stündiger Transfer zu unserem Hotel nach Stokmarknes zum Vesterålen Kysthotell (7 Ü).
Tag 2: Mit der Hurtigrute auf die Lofoten
Wir wandern von unserem Hotel aus auf den Grønåsen (GZ: 2 Std., +/- 150 m) und genießen die Ausblicke auf die große Hadselbrücke über dem Langøysund oberhalb der Hurtigrutenstadt Stokmarknes. Später tauchen wir im Hurtigruten-Museum ein in die über 100 jährige Geschichte der traditionsreichen Postschifflinie. Am Nachmittag gehen wir auf der südgehende Hurtigrute in Richtung Lofoten an Bord und lassen uns zur Hafenstadt Svolvær bringen (FZ: ca. 3 1/2 Std.). Höhepunkt unserer Fahrt durch die schmale Wassserstraße des Raftsund ist sicherlich das spektakuläre Wendemanöver im nur 100 m breiten Trollfjord. Danach haben wir noch etwas Freizeit bevor wir mit Bus und Fähre am späten Abend zurück auf die Versterålen fahren.
Tag 3: Panorama auf die Lofoten
Um unsere nähere Umgebung noch besser kennenzulernen erwandern wir heute den Hausberg oberhalb von Stokmarknes: Storheia. Ein grandioser Rundblick auf die Fjordlandschaft um Hadseløya und auf die Lofoten belohnt unseren Anstieg. Bei guter Sicht ist der mit 1260 Höhenmetern höchste Berg der Lofoten und Vesterålen „Møysalen“ zu sehen, um den sich viele Sagen ranken (GZ: ca. 4 Std., +/- 500 m).
Tag 4: Malerische Fischerdörfer zwischen Moränenlandschaft und Nordmeer
Mit dem Bus erkunden wir den rauen Nordwesten Langøyas (FZ: ca. 2 Std.). Eng an den Fels geschmiegt führt die Straße entlang einer jahrtausendealten Moränenlandschaft zu den Fischerdörfer Hovden und Nykvåg. Seit dem Mittelalter trotzen sie als letzte Bastionen der Weite des offenen Nordmeers. Eine kurze Wanderung auf den Bufjellet (GZ: 1 Std., +/- 180 m), der wie ein Fels am Ende der Welt über den Sandstrand von Sandvika ragt, gewährt traumhafte Ausblicke auf die vorgelagerten, unter Naturschutz stehenden Vogelinseln - eine Brutstätte tausender Seevögel. Über die ältesten Gesteinsschichten Norwegens führt uns eine weitere Wanderung entlang der Küste bis zu einem Leuchtfeuer (GZ: ca. 2 Std., +/- 30 m). Für unseren Rückweg wählen wir eine spektakuläre Seitenstraße entlang des Eidsfjords.
Tag 5: Moderne Meeresbewirtschaftung und historische Kirchenbauten
Heute geht es mit dem Schiff über den Sortlandsund nach Blokken auf die Insel Hinnøya (FZ: ca. 45 min.). Dort besuchen wir die Fischaufzuchtanlage „Aquakultur auf den Vesterålen“, die zu den modernsten ihrer Art zählt. Norwegen ist weltweit der größte Produzent von atlantischen Lachs. Die Ausstellungsführung bietet interessante Einblicke in die hochtechnologisierte Aufzuchtwirtschaft von Lachs und Meerforelle, von deren Nachhaltigkeit wir uns auf einer Ausfahrt zu den küstennahen Zuchtbecken selbst ein Bild machen können. Eine Kostprobe der hauseigenen Produktion rundet den Besuch kulinarisch ab. Am Nachmittag besuchen wir den historischen Kirchhof Hadsel und wandern über den alten Kirchenweg zurück nach Stokmarknes (GZ: 1 1/2 Std., +/- 120 m).
Tag 6: Traumhafte Aussichten
Wir besteigen im hauseigenen Hafen unser Schiff, das über den Vestrålenfjord in den idyllischen Südwesten der Kommune Bø fährt. Direkt vom Anleger Skagakaia wandern wir auf den Vetten (GZ: ca. 4 1/2 Std., +/- 470 m). Dessen Gipfel bietet einen 360 ° Blick auf die vorgelagerten Schärenlandschaft und die Nachbarinsel Hadseløya mit der alpinen Bergkulisse Hinnøyas und der Lofoten im Hintergrund. Bevor wir wieder an Bord unseres Schiffes gehen, besteht die Möglichkeit zu Café und Kuchen im liebevoll eingerichteten Alten Posthaus am Kai einzukehren.
Tag 7: Zur freien Verfügung
Die Topographie Hadseløyas lädt ein zu einer fakultativen Radtour rund um die Insel mit Stopps an einer Glaskunstgalerie und lauschigen Stränden (ca. 42 km). Alternativ können wir eine weitere Wanderung unternehmen, vom hauseigenen Hafen aus zu einer Seeadlersafari vor der Küste Hinnøyas in See stechen oder zum Fischen in den Eidsford aufbrechen.
Tag 8: Samikultur auf den Vesterålen
Auf unserem Weg zum nächsten Standort nach Andøya besuchen wir die Samenfamilie Inga Sami Siida. Bei Begegnungen mit den Rentieren und einem Feuer in der Lávvu werden wir auf die traditionsreiche Kultur der Samen auf den Vesteralen eingestimmt. Über die Westküste Andøyas geht es weiter über eine der landschaftlich schönsten Routen an die Nordspitze der Vesterålen. Noch bevor wir die alte Hafenstadt Andenes erreichen, unternehmen wir eine Wanderung rund um den Røyken (GZ: 1 1/2 - 3 Std., +/-290-440 m), um von oben einen ersten Blick auf die nähere Umgebung unseres neuen Standorts am Meer zu werfen (3 Ü).
Tag 9: Walsafari am Rande des Kontinents
An keiner anderen Stelle Norwegens befinden wir uns so nahe an dem bis zu 3000 m tief abfallenden Kontinentalschelf wie vor der Küste von Andenes. Der schmale Tiefseegraben ist reich gefüllt mit Plankton, eine Art „All you can eat“- Büfett für alle Meeresbewohner und idealer Ausgangspunkt für unsere Walsafari. In den Sommermonaten treffen wir hauptsächlich Pottwale an, aber auch Orcas und Grindwale lassen sich beobachten. Wir entscheiden uns für eine Ausfahrt mit hochseetauglichen Ribschlauchbooten, die uns näher an die bis zu 20 m langen Meeressäuger heranbringen können.
Tag 10: Kilometerlange Sandstrände und einzigartige Vogelwelten
Wir besteigen den Måtind (GZ: ca. 3 Std., +/- 350 m), dessen weitläufige Hochfläche abrupt zum Meer abfällt und herrliche Ausblicke auf schneeweise Sandstrände und den markanten Vogelfelsen Bleiksøya freigibt. Unter anderem finden wir hier abertausende Papageitaucher und eine der größten Populationen von Seeadlern an – nicht nur für Vogelfreunde ein wahres Paradies. Am Nachmittag unternehmen wir eine spannende Vogelsafari per Boot zu einer der legendären Vogelinsel.
Tag 11: Abschied nehmen
Etwa 4-stündiger Flughafentransfer von Andenes nach Evenes und Heimreise.

Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten dieser Studienreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Evenes
Stokmarknes
Die norwegische Stadt Svolvaer ist die größte Stadt der Inselgruppe der Lofoten, welche zur Provinz Nordland gehören. Der malerische Ort beheimatet etwa 4.000 Einwohner, in der gesamten Kommune Vagan leben rund 9.000 Menschen. Die meisten Bewohner leben hauptsächlich vom Fischfang, doch mittlerweile wird auch der Tourismus in dieser Gegend immer bedeutender.

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Berg Svolværgeita, welcher zwei auseinanderstehende Felsspitzen hat und somit unverkennbar ist. Weitere Attraktionen der Stadt sind das Lofoten-Kriegsmuseum mit Dokumenten zum zweiten Weltkrieg, die Kirche von Svolvaer und die Ateliers mehrerer norwegischer Künstler. Zudem befindet sich unweit der Stadt der imposante Trollfjord.
Insel Langøya
Bilder:
Insel Hinnøya
Insel Hadseløya
Andenes
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Norwegen (NO)
Bilder:
Norwegen
Das „Königreich Norwegen“ reicht von der Nordsee bis zum Nordkap und überschreitet dabei den Polarkreis.
Es bietet seinen Besuchern nicht nur urige Dörfer und lebendige Städte, sondern auch eine vielfältige Flora und Fauna sowie kontrastreiche Landschaften. So findet man im „Land der Fjorde“ tiefe Wälder, klare Seen, ferne Fjellgebiete und tosende Wasserfälle.
 
Ein ganz besonderes Highlight kann man in den Sommermonaten erleben. Dann nämlich geht nördlich des Polarkreises die Sonne auch nachts nicht unter.

Die Hauptstadt Oslo, welche gern auch als „Metropole mit Kleinstadtflair“ umschrieben wird, ist sowohl Weltstadt als auch Naherholungsgebiet. Dieser einmalige Mix, der so aufregend wie gegensätzlich ist, macht den ganz besonderen Reiz Oslos aus und unterscheidet die Stadt enorm von anderen europäischen Metropolen.

Zwischen der Stadt Bergen im Süden des Landes und der ganz im äußersten Norden befindlichen Stadt Kirkenes verläuft eine der Hauptattraktionen Norwegens, die traditionelle Postschiffslinie. Diese ist eher bekannt als Hurtigruten, was übersetzt so viel wie schnelle Linie bedeutet. Dabei wird die Westküste Norwegens von Hurtigrutenschiffen innerhalb von ca. 6 Tagen abgefahren. Auf dem Weg sehen die Passagiere neben vielen atemberaubenden Landschaften auch eindrucksvolle Attraktionen wie den Trollfjord und den Geirangerfjord.

Ebenfalls empfehlenswert ist der Besuch des Inselarchipels Svalbard mit der Hauptinsel Spitzbergen. Diese Inselgruppe fasziniert mit einer beeindruckenden und überwältigenden arktischen Landschaft.

Man merkt schon, es gibt viel zu bestaunen in Norwegen. Wer keinen Höhepunkt dieses Nordlandes verpassen will, der sollte via Rundreise zu den spektakulärsten Attraktionen aufbrechen.

Beste Reisezeit:
Die beste Zeit um Norwegen zu bereisen sind die Monate von Mai bis September.
 
Klima:
An den Küsten herrscht ein gemäßigtes Klima. Die Winter sind zumeist sehr schneereich, die Sommer mild. Im Norden herrscht während der Mittsommerzeit ständiges Tageslicht und während der Wintermonate ein anhaltendes Zwielicht.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/norwegensicherheit/205878

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Norwegische Krone = 100 Øre
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Die Hauptmahlzeit des Tages, das eigentliche Mittagessen, wird in Norwegen erst sehr spät eingenommen. In der Regel erst gegen 17 Uhr. Später am Abend wird selten noch etwas gegessen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen